Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1) Bund Bildpostkarten mit Österreichischer Fremdenverkehrswerbung
Baber Am: 11.03.2018 15:24:09 Gelesen: 2307# 1 @  
Österreichische Fremdenverkehrswerbung auf Bildpostkarten der Deutschen Bundespost

In den Jahren 1970/80 machten österreichische Fremdenverkehrsorte Werbung auf Bildpostkarten der Deutschen Bundespost.

Bekannt sind mir solche Karten von Kufstein-Festung, Kufstein-Hechtsee, Kufstein-Antoniuskapelle, Zell am Ziller und Zillertal, Bregenz, Leogang und Bad Hall. sowie von Brixen in Südtirol und Wilderswil in der Schweiz.

Beispiel Bregenz:



Für unseren Briefmarkenverein möchte ich die österreichischen Karten für eine Ausstellung zusammenstellen und es wäre schön, wenn ich für das Titelblatt einige Hintergrundinformationen hätte, wie z.B. warum wollten gerade diese Orte auf deutschen Bildpostkarten werben, hatten diese Orte Einfluss auf Auflage und Verteilungsgebiete in Deutschland usw. Eventuell auch, was kostete diese Werbung für die Auftraggeber?

Auf der Suche nach dieser Information geht es mir nun wie dem Buchbinder Wanninger im Scetch von Karl Valentin. Die österreichische Fremdenverkehrswerbung verweist auf die Fremdenverkehrsverbände der Bundesländer, da es keine zentral gesteuerte Aktion gewesen sein kann. Die Landesfremdenverkehrsverbände verweisen an die örtlichen Fremdenverkehrsvereine und diese an die Deutsche Post, da sie keine Unterlagen darüber mehr hätten. Die DeTeMedien als Nachfolgegesellschaft der damals zuständigen „Deutschen Postreklame" verweist auf das Museum für Kommunikation in Frankfurt und das hüllt sich in Schweigen.

Hat jemand noch eine Idee, wie und wo man an die von mir gesuchten Informationen kommen könnte?

Danke
Baber
 
Uwe Seif Am: 11.03.2018 15:41:58 Gelesen: 2302# 2 @  
@ Baber [#1]

Hallo,

viel kann ich nicht beitragen, aber die Mindestauflage betrug damals 20.000 Stück und wurde vom Auftraggeber festgelegt; ebenso das Verteilgebiet. Wie viel die Postreklame kassierte, ist mir nicht bekannt.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Baber Am: 11.03.2018 16:38:40 Gelesen: 2289# 3 @  
@ Uwe Seif [#2]

Hallo Uwe,

danke für den Hinweis. Inzwischen habe ich gesehen, dass die Auflagenzahl auf den Karten vermerkt ist. Es waren jeweils 40.000. Die letzte Karte von Kufstein ist sogar von 1993 mit einer 80 Pfg SWK Eindruck.

Gruß
Bernd
 
Uwe Seif Am: 12.03.2018 06:15:04 Gelesen: 2256# 4 @  
@ Baber [#3]

Hallo Bernd,

zusätzlich zur aufgedruckten/bestellten Auflage gab es noch eine Zusatzauflage (die nicht bezahlt werden musste) für die Abonnenten der Versandstellen.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Cantus Am: 16.03.2018 22:07:51 Gelesen: 2200# 5 @  
@ Baber [#3]

Hallo Bernd,

wirklich fundierte Aussagen zu deinen Fragen kann vermutlich nur Michael Bockisch machen, da er die besten Handbücher zu dem Thema geschrieben hat. Über die folgende Internetadresse kannst du Kontakt zu ihm aufnehmen. Wenn es nicht klappen sollte, dann melde dich bitte nochmals bei mir, ich kann dann sicher auf anderem Wege einen Kontakt herstellen.

http://www.bpk-kataloge.de/html/impressum.html

Viele Grüße
Ingo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.