Thema: Philaseiten: Wie sicher sind die eigenen Daten ?
Richard Am: 08.01.2009 23:33:34 Gelesen: 3499# 1 @  
Aus dem Beitrag IG Abstimmung Oberschlesien kopiert

Es wäre schön wenn ihr beide und alle anderen Mitglieder unter -> meine Philaseiten einige Angaben zur Person hinterlegen könntet. Dort können die Angaben zeilenweise freigegeben werden.

Einsicht haben nur die knapp 1000 Mitglieder der Philaseiten, während jeder Dritte genauso wie die lästigen Suchmaschinen die persönlichen Daten nicht lesen bzw. auslesen können.

Als Beispiel könnt ihr auf meinen Namen einen anderen wie Concordia CA klicken, um zu sehen, was freigegeben werden kann, aber auch auf jeden anderen Namen.

Schöne Grüsse, Richard
 
Robertomarken Am: 09.01.2009 17:59:30 Gelesen: 3471# 2 @  
@ Richard [#1]

Ich stimme Dir ja voll zu, argwöhne nichts böses! Mir ist immer nur so flau in der Magengrube, uns wurde ja in der letzten Zeit, groß und deutlich vorgeführt, wie unsicher es um unseren Datenschutz bestellt ist. Ich finde es absolut nicht in Ordnung das Suchmaschinen heute fast alles finden.

Anmerken möchte ich doch das ein anderes Forum vor kurzer Zeit gehackt wurde und alle Daten nun in unbekannten Händen sind. Meine Devise lautet, Gib so wenig wie möglich von Dir preis !

Schönen Abend noch
Robert
 
Richard Am: 10.01.2009 23:49:22 Gelesen: 3439# 3 @  
@ Robertomarken [#2]

Liebe Mitglieder,

dass ein anderes Philaforum im vergangenen Jahr gehackt wurden und die Namen und Passworte tagelang im Internet zu lesen waren, liegt vor allem daran, dass die Software nicht sicher war.

Besonders hat mich daran geärgert, dass meine umgehenden Warnhinweise, eigene Passworte SOFORT zu ändern, um eigene Daten zu schützen, sofort wieder von der entsprechenden Seite gelöscht und erst einen Tag später wieder ins Forum gestellt wurden.

Es dreht sich aber um zwei völlig verschiedene Probleme, wenn ich meinen Webmaster richtig verstanden habe:

1) Kann die Webseite gehackt werden um an vertrauliche Informationen zu kommen ?

Meine Firma hat mit Philatelie nichts zu tun, aber durchaus sensible Daten im Internet zu verwalten, auch solche von Welt-Unternehmen. Seit wir vor gut 9 Jahren Ende 1999 mit dem ersten Forum ins Internet gegangen sind, ist es bisher anscheinend niemandem gelungen, bei uns einzudringen. Vor allem auch, weil der Webmaster Heiko Weber, studierter Informatiker, extrem vorsichtig ist mit mehrfachem Schutz in jeder Hinsicht.

Ein 'absolut sicher' gibt es nirgendwo, aber eines 'zu 99,99 %'.

2) Können persönliche Daten durch Suchrobots aus dem Forum ausgelesen werden ?

Diese Frage können Sie selbst prüfen: Gehen Sie auf Google oder eine andere Suchmaschine und suchen Sie nach Ihren eigenen Daten, die Sie mit Klick auf Ihren Namen oberhalb eines Forumnamens sehen. Natürlich dürfen diese Angaben nicht in einem Forumtext zu finden sein, denn dort können sie von jedem gelesen werden, was ja auch der Zweck von Suchmaschinen ist.

Wir haben diese persönlichen Daten, die von Ihnen zeilenweise freigegeben werden müssen, um von den anderen Mitgliedern lesbar zu sein, und nur von diesen, von vornherein als 'vertraulich' programmiert. Suchmaschinen sollten nicht daran kommen und nach meiner Einschätzung wurde dieses Ziel bisher erreicht.

Damit entgehen Sie dem massenhaften Spam - ein Grund, warum wir im Forum immer wieder darauf hinweisen, persönliche Daten wie Rufnummern, e-Mails oder gar Adressen nicht innerhalb eines Forumbeitrags zu veröffentlichen. Nach einigen Stunden werden solche freizügigen Daten weltweit in den Spam-Robotern zu finden sein.

Schöne Grüsse, Richard