Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (15) Atteste und Befunde: Teilung des Prüfgegenstandes
TheJack1968 Am: 17.03.2018 19:02:22 Gelesen: 5788# 1 @  
Rechtliche Frage bzgl. Prüfattesten

Guten Abend,

ich habe eine Frage bzgl. Kurzbefunden etc.

Hat man z.B. einen Kurzbefund über 4 Marken, möchte davon jedoch nur eine behalten. Darf man nun den Befund kopieren und dem jeweiligen neuen Besitzer mitgeben?

Oder verstößt dies gegen Kopierrechte?

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße
TheJack
 
bovi11 Am: 18.03.2018 07:59:54 Gelesen: 5695# 2 @  
Ja.
 
Wolffi Am: 18.03.2018 09:04:19 Gelesen: 5673# 3 @  
:-)

Welche Frage hast Du beantwortet?
 
Frankenjogger Am: 18.03.2018 09:05:48 Gelesen: 5672# 4 @  
@ bovi11 [#2]

"Ja" für die erste oder die zweite Frage?

Viele Grüße,
Klemens
 
bayern klassisch Am: 18.03.2018 09:10:21 Gelesen: 5668# 5 @  
@ TheJack1968 [#1]

Befunde kannst du kopieren, bis deinem Drucker die Tinte ausgeht.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
bovi11 Am: 18.03.2018 09:14:14 Gelesen: 5666# 6 @  
Berechtigte Nachfrage!

"Darf man nun den Befund kopieren und dem jeweiligen neuen Besitzer mitgeben?"

Ja.
 
TheJack1968 Am: 18.03.2018 11:05:43 Gelesen: 5619# 7 @  
Hallo,

vielen Dank an alle!

Wünsche einen schönen Sonntag!

TheJack
 
Postgeschichte Am: 18.03.2018 11:10:00 Gelesen: 5612# 8 @  
@ TheJack1968 [#1]

Da der Kurzbefund für einen Viererblock ausgestellt wurde, gilt dieser auch nur hierfür. Wird er getrennt, kann eine Kopie dieses Befundes oder Attestes niemals als Nachweis für eine Einzelmarke dienen. Wer will denn den Nachweis führen, daß diese Marke aus dem attestierten Viererblock stammt?

Für die Einzelmarken sind jeweils separate Kurzbefunde erforderlich. Also keine Ersparnis an Befundkosten, aber Ersparnis an Druckertinte.

Liebe Grüsse von Postgeschichte
 
Thilo Nagler Am: 18.03.2018 13:40:54 Gelesen: 5570# 9 @  
@ TheJack1968 [#1]

Hallo TheJack1968,

ich möchte dazu etwas aus meiner Praxiserfahrung ergänzen. Einige Briefmarken bekomme ich in einer Einheit zur Prüfung vorgelegt. Viele Sammler wollen gern für ihre Sammlung ein besonderes Stück in einer Einheit haben oder auf Ausstellungen präsentieren.

Nun kann es sein, dass der Prüfeinsender von seinem "Glück" einer besseren Briefmarke in Form einer Einheit nichts weiß und mir zur Prüfung vorlegt. Attest, Befund, Kurzbefund oder seit Januar 2018 im VP die Expertise wird dann für diese Einheit in der Regel ausgestellt. Meist kontaktiere ich den Prüfeinsender, ob ich für die Einheit ein Testat ausstellen soll oder ich die Einheit auftrennen soll und für jede Briefmarke einzeln ein Testat erstellen soll.

Es gibt Sammler, die sich - wie oben beschreiben - eine Einheit mit Testat prüfen lassen und einige Zeit später die Einheit auftrennen und als Einzelmarke anbieten. Persönlich habe ich nichts dagegen, wenn man mein Testat kopiert und der entsprechenden Einzelmarke beilegt. Der Käufer sollte sich dann aber nicht nur auf die Beschreibung im Testat verlassen, sondern sich das zu erwerbende Einzelstück genau ansehen. Gerade beim Auftrennen können Beschädigungen an einer Briefmarke wie Zahnverkürzungen, Fingerabdrücke, Büge, Papierausrisse etc. entstehen. Da es sich gezeigt hat, dass Briefmarken aus Einheiten mit eigenem originalem Testat als einer Kopie bessere Preise erzielen, sollte sich der Verkäufer überlegen, ob er die aufgeteilte Einheit zur "Nachprüfung" einsendet. Aber immer unter Berücksichtigung des Wertes der Einzelmarke in der Einheit. Immer lohnt es sich nicht und man lässt besser die Einheit zusammen. Jeder Prüfer hält es mit den Prüfgebühren für das Nachprüfen etwas anderes. Am besten beim betreffenden Prüfer nachfragen. Ich berechne bei erneuter und aufgeteilter Vorlage nur die Kosten für das Testat, sofern die Prüfung nicht Jahre zurückliegt oder in das Testat neue Textbausteine bzw. Beschreibungen einfließen müssen.

Beste Grüße

Thilo
 
alemannia Am: 18.03.2018 14:40:27 Gelesen: 5522# 10 @  
@ TheJack1968 [#1]

Hallo zusammen,

Hat man z.B. einen Kurzbefund über 4 Marken, möchte davon jedoch nur eine behalten.

Vier Marken muss ja nicht unbedingt ein Viererblock sein, es könnte ja auch z.B. ein Satz gemeint sein.

Wobei ich in beiden Fällen "philatelistische Magenschmerzen" bekomme.

Zu berücksichtigen ist natürlich immer, dass Atteste und Befunde den Zustand zum Zeitpunkt der Prüfung wiedergeben.

Gruß

Guntram
 
marc123 Am: 18.03.2018 14:48:48 Gelesen: 5514# 11 @  
Hallo,

auch wenn ich vielleicht etwas vom Thema abweiche.

Ein Beispiel von einer getrennten Marke, die im Attest noch zu einem Paar gehörte.



Gärtner 30, Los 7802A

Beste Grüße
Marc
 
marc123 Am: 18.03.2018 15:20:26 Gelesen: 5479# 12 @  
@ marc123 [#11]

Ein weiteres Beispiel, sogar mit bedeutender Provenienz aus der Sammlung Jean Dupont, die 1985 bei Corinphila (73) unter Los 5364 verkauft wurde:



Gärtner 15, Los 6146 und 16, Los 5995.

@ alemannia [#10]

Ich kann Deine philatelistischen Magenschmerzen sehr gut nachvollziehen, ich habe sie auch. Einheiten dieser Marke sind äußerst selten. Einzelmarken von diesem Wert sind fast Massenware.

Beste Grüße
Marc
 
marc123 Am: 22.03.2018 19:50:29 Gelesen: 5295# 13 @  
@ TheJack1968 [#1]

Bei eBay wird gerade ein Kleinbogen mit kopiertem Attest angeboten.

eBay 162958984076

Ich weiß nicht, ob das rechtlich korrekt ist? Ich frage mich, ob das Attest für genau diesen Kleinbogen ausgestellt wurde? Gibt es genau diese Abart mehrfach, mit gleichen Ziffern? Ich kenne mich bei diesem Kleinbogen nicht aus. Man kann ja nicht eine Marke prüfen lassen und dann weitere, gleiche mit Kopien vom Attest verkaufen?



Beste Grüße
Marc
 
Richard Am: 28.03.2018 09:05:15 Gelesen: 5141# 14 @  
@ marc123 [#13]

Hallo Marc,

solche verschnittenen Kleinbögen habe ich vielfach in Auktionen gesehen, ebenso Atteste nicht identischer Prüfstücke.

Wenn der Käufer eine Kopie eines ähnlichen Attestes akzeptiert, ist das nach meiner Meinung durchaus in Ordnung. Es sagt in diesem Fall nur aus, dass ein ähnlicher verschnittener Kleinbogen von einem Prüfer attestiert wurde.

Der Anbieter, wie alle anderen Anbieter, sollte allerdings nicht verschweigen, dass solche Marken aus Gründen, die nicht im Katalog stehen, nicht mehr geprüft werden.

In der PPA Auktion wäre das Los mit dieser Beschreibung frühzeitig entfernt worden.

Mit Geboten von 7 Käufern ist der Kleinbogen gestern bei Ebay zu 60 Euro verkauft worden.

Bei Ebay schon mehrfach erfolglos im Angebot ist der Kleinbogen von "zackenprofi" mit der identischen Attestkopie zu Euro 199 und von Nordphila ohne Attest oder Attestkopie zu 170 Euro.

Wichtig ist noch zu wissen ist noch, dass der Kleinbogen 1962 L, im Michel mit --.-- bewertet (bekannt, keine Wertfeststellung) derzeit nicht von BPP Prüfern geprüft wird.

Schöne Grüsse, Richard
 
wessi1111 Am: 28.10.2019 03:33:51 Gelesen: 3132# 15 @  
Hallo zusammen,

in der aktuellen Auktion von "Auction Galleries Hamburg vormals Schwanke GmbH" wird eine SBZ Berlin-Brandenburg Michel-Nr 7 A a wax angeboten.



https://www.auction-galleries.de/de/auctions/15/catalogue/lots/5032

Im Attest wird der Stempel korrekt beschrieben und auch das Stempeldatum angegeben.

Da auf der Marke der Teil mit dem Stempeldatum nicht abgeschlagen ist, frage ich mich, ob der Prüfer hellseherische Fähigkeiten besitzt oder ob es eine andere Erklärung dafür gibt.

Normalerweise wird ja im Attest beschrieben, wenn eine Marke aus einer zertrennten Einheit stammt, das ist hier aber nicht der Fall.

Gruß
Wessi


Redaktionell ergänzt:

Los Nr. 5032
Sowjetische Zone - Berlin und Brandenburg
Michel Nr. 7 A a wa x
Ausruf 400 Euro

1945, ”30 Pfg. bräunlicholiv auf graurosa getöntem Papier mit glatter Gummierung”, sauber SPREMBERG a 17.6.46 gestempelter Wert dieser äußerst seltenen Variante in tadelloser Erhaltung, unsigniert, FA Ströh BPP ”echt und einwandfrei”, Mi. 2400,--.
 
drmoeller_neuss Am: 28.10.2019 09:39:44 Gelesen: 3074# 16 @  
Die Seite 2 des Attestes mit dem Foto wird nicht gezeigt.

Ich würde beim Auktionshaus einmal nachfragen. Vielleicht gehört das Attest gar nicht zur Marke und wurde beim Erstellen des Kataloges versehentlich vertauscht.
 
alemannia Am: 28.10.2019 09:51:41 Gelesen: 3063# 17 @  
Hallo,

ist zwar nicht mein Gebiet, aber ist die Marke nicht Markenbild g statt a?

Gruß

Guntram
 
wessi1111 Am: 28.10.2019 15:06:43 Gelesen: 2971# 18 @  
@ alemannia [#17]

Hallo Guntram,

was meinst du mit Markenbild g statt a?

Gruß
Wessi
 
alemannia Am: 28.10.2019 15:48:11 Gelesen: 2947# 19 @  
@ wessi1111 [#18]

Hallo,

vergesse es, habe da etwas verwechselt, geht natürlich um die Farbe a.

Gruß

Guntram
 
wessi1111 Am: 28.10.2019 23:32:41 Gelesen: 2883# 20 @  
@ drmoeller_neuss [#16]

Hallo,

das werde ich machen, bin auf die Antwort gespannt.

Gruß
Wessi
 
wessi1111 Am: 29.10.2019 16:32:47 Gelesen: 2782# 21 @  
@ drmoeller_neuss [#16]

Hallo,

ich habe vom Auktionshaus eine E-Mail erhalten, in der bestätigt wird, dass sich das Attest auf die angebotene Marke bezieht.

Zitat: "Der Chefphilatelist in unserem Haus ist absolut sicher das dieses Attest zur Marke gehört."

Auf der mitgesendeten Abbildung der zweiten Seite ist nur die Marke ohne weiteren Text zu sehen.

Somit gibt es mehrere mögliche Erklärungen:

1. Der Prüfer hat das Attest aus einer ähnlichen Prüfung kopiert und vergessen, das Datum zu löschen.
2. Die Marke stammt aus einer zertrennten Einheit und der Prüfer hat es nicht im Attest vermerkt.
3. ??? - habe keine andere Erklärung mehr

Gruß
Wessi
 
ligneN Am: 31.10.2019 19:06:03 Gelesen: 2665# 22 @  
@ wessi1111 [#21]

Tippe mal auf 1., copy + paste.

Herr Ströh hat zwar 2012 die Prüferei eingestellt, ist aber noch unter uns. Einfach mal anfragen, kostet nichts:

https://www.bpp.de/de/94-Seniormitglied-BPP-Bodo-Stroeh.html
 
wessi1111 Am: 02.12.2019 03:18:14 Gelesen: 2332# 23 @  
@ wessi1111 [#15]

Hallo zusammen,

die Auktion ist gelaufen und das Los blieb unverkauft. Ich hatte bei Herrn Ströh nachgefragt wegen des Problems mit dem Stempeldatum, habe aber bis heute keine Antwort erhalten.

Gruß
Wessi
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.