Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schweden: Bedarfspost
Manne Am: 23.03.2018 12:40:36 Gelesen: 2218# 1 @  
Hallo zusammen,

eröffne dieses Thema mit einem eingeschrieben Brief aus Malmö vom 19.03.1954, gelaufen an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
LOGO58 Am: 23.03.2018 13:19:23 Gelesen: 2212# 2 @  
Hier ein aktueller Brief vom 20.02.2018 aus Malmö.



Der Brief im DIN A6 Format zeigt eine Tintenstrahlabstempelung, wie sie seit einiger Zeit von der schwedischen Post (POSTNORD) verwendet wird. Neben dem 3-zeiligen Stempelkopf gibt es einen Entwerter mit vier schräg gestellten Reihen verwobener Sechsecke.

Für Großbriefe macht man es sich in Schweden einfacher als bei uns: Man verlängert die Reihen der verwobenen Sechsecke einfach auf sechs. Hier ein Stempelbeispiel vom 13.11.2016 aus Göteborg.



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Altmerker Am: 23.03.2018 19:24:38 Gelesen: 2180# 3 @  
Ein Drei-Kronen-Stempel mit Aufkleber 1. Klasse-Priorität 2010 auf einer Ansichtskarte.

Freundliche Grüße
Uwe


 
Manne Am: 24.03.2018 07:24:26 Gelesen: 2145# 4 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief aus Stockholm vom 17.02.1969, da Fenster-Kuvert kein Adressat.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 06.04.2019 21:49:07 Gelesen: 1453# 5 @  
@ Manne [#4]

Foto-Postkarte aus VISBY (Gotland), entwertet am 19.7.35, freigemacht mit einer Freimarke Michel Nr. 179 III W A (rechtsseitig gezähnt, ob mit oder ohne Wasserzeichen nicht eruiert), König Gustav V..Diese Marke mit Wasserzeichen 2X ist gestempelt 800,-- Euro wert - nur so zur Info. Die Karte ging nach Schirmensee am Zürichsee in der Schweiz.

Liebe Grüße

10Parale


 
Cantus Am: 07.04.2019 03:33:38 Gelesen: 1439# 6 @  
Von mir ein Brief, gelaufen am 2.10.2016 von Köping nach Berlin.



Mi. 1702, 1746, 1747

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 10.04.2019 11:59:30 Gelesen: 1382# 7 @  
Hallo,

heute zwei Briefe aus Stockholm, einer vom 22.09.1934 nach Mannheim und einer vom 01.04.1967 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim. Zwischen Vorkriegs- und Nachkriegsstempelstempel liegen fast 33 Jahre und die Maschinenstempel sind fast identisch.

Gruß
Manne


 
iholymoses Am: 10.04.2019 18:29:56 Gelesen: 1350# 8 @  
Hier ein maschinengestempelter Brief aus Göteborg nach Hamburg, frankiert mit Michel-Nr. 429A + 430A + 479A vom 5.10.62:



Grüße,
Reinhard
 
Manne Am: 11.04.2019 09:56:45 Gelesen: 1316# 9 @  
Hallo zusammen,

aus Malmö eine Karte vom 11.02.1966, gelaufen an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Zeige zuerst die Rückseite.

Werbung und Werbegeschenke waren zu dieser Zeit genau so wichtig wie heute um den Verkauf anzukurbeln.

Gruß
Manne


 
Franz88 Am: 21.04.2019 18:53:20 Gelesen: 1223# 10 @  
Hallo Sammlerfreunde,

eine Postkarte aus Stockholm nach Thun (Schweiz). Stempel Stockholm am 15.1.1953:



Liebe Grüße
Franz
 
becker04 Am: 22.04.2019 10:07:27 Gelesen: 1192# 11 @  
Guten Morgen,

der Brief aus Stockholm nach Stettin ist mir gerade in die Hände geraten.



Viele Grüße
Klaus
 
10Parale Am: 28.04.2019 20:04:51 Gelesen: 1116# 12 @  
@ becker04 [#11]

Sehr schöner Beleg von Stockholm nach Stettin. In einem Monat ist es ja so weit, dann treffen sich einige Philatelisten aus aller Welt in Stockholm und aus diesem Grund lohnt sich immer wieder ein Blick in den Norden Europas.

Ich habe heute gehört, dass die Schweden gerne Wohlfahrtsmarken bzw. Spendenmarken auf ihre Briefe geklebt haben. Ist das womöglich ein schwedischer Brauch?

Hier zeige ich eine Postkarte, freigemacht am 7.7.1884 in FALUN. Die Postkarte hatte einen Weg von ca. 500 Kilometer vor sich und lief nach Grimhult. Bei der Marke handelt es sich eindeutig um die Michel Nr. 20, eine 6 Öre Marke, ich denke die lila Farbe.

Liebe Grüße

10Parale


 
Martin de Matin Am: 23.05.2019 20:37:22 Gelesen: 945# 13 @  
Ein Brief der schwedischen Polizeibehörde an das Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Leider kenne ich nicht das Versandjahr des Briefes. Ich kann nur auf Grund der Postleitzahl den Zeitraum grob einschränken.



Gruss
Martin
 
10Parale Am: 25.07.2019 22:10:10 Gelesen: 736# 14 @  
@ Martin de Matin [#13]

Was hat ein Stempel von Stockholm vom 16.07.1925 auf 3 Bermuda Marken (Michel Nr. 35b Segelschiff) zu suchen?

Das Motiv "Segelschiff" gibt schon ein wenig die Antwort. Es kann sich nur um einen Stempel handeln, der auf einem Schiff abgeschlagen wurde, welches von Bermuda aus unter der Hoheit Schwedens fuhr, oder?

Ich habe noch die spärliche Rückseite fotografiert, ob jemand dazu noch Aussagen machen kann, wäre vielleicht prima.

Liebe Grüße

10Parale


 
Basalt44 Am: 26.07.2019 11:26:46 Gelesen: 708# 15 @  
@ 10Parale [#14]

Hallo 10Parale,

Deine Vermutung bezüglich des "Schiffsstempels" auf dem Fragment der Postkarte aus Bermuda ist wahrscheinlich nicht richtig.

Bei der Klärung sollten wir den Stempel aus Stockholm genauer ansehen. Die Beschriftung lautet: STOCKHOLM / AVG. LBR, / 1. Es handelt sich also um einen Stempel aus Stockholm 1 = Hauptpostamt in Stockholm, AVG. = Avgående post (ausgehende Post), LBR. = Lådbrev (Brief aus dem Briefkasten).

Der Brief hat also niemals ein Schiff gesehen. Was dann?

In der damaligen Postkonvention ist vermerkt, dass vom Ausland kommende, nicht entwertete Briefsendungen im Ankunftsland zu entwerten seien. Dieser Vorgang ähnelt unseren heutigen in Deutschland verwendeten "Nachträglich entwertet"-Stempel.

Viele Grüße aus Berlin
Werner
 
10Parale Am: 26.07.2019 20:44:00 Gelesen: 679# 16 @  
@ Basalt44 [#15]

Super, vielen Dank. Konnte den Stempel nicht deuten.

Liebe Grüße und besten Dank.

10Parale
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

11481 28 12.02.20 21:21Germaniaanhänger
1969 05.01.20 14:54JH
17004 30 26.10.19 22:18Heinrich3
20905 35 15.12.18 15:33LOGO58
1674 13.02.18 14:48hajo22


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.