Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Spektakuläre Verzähnungen
Heinz 7 Am: 26.03.2018 09:05:24 Gelesen: 1949# 1 @  
Liebe Leser,

Briefmarken-Abarten sind ein attraktives, hochinteressantes Sammel-Gebiet. Es gibt davon vielerlei, zum Beispiel kopfstehende Teile der Marken (Mittelstück oder Rahmen), Doppeldrucke, Aufdruck-Abarten, Papier-Abarten, Farb-Fehldrucke, und so weiter. Viele Abarten haben wir in den letzten Monaten auf den Philaseiten vorgestellt.

Eine besondere Kategorie sind aber auch die Verzähnungen! Wenn der gedruckte Bogen gezähnt wurde, gab es in der langen Geschichte der Philatelie immer wieder Fehlleistungen der Druckereien. Die Zähnung erfolgte aus verschiedenen Gründen nicht an der vorgesehen Stelle. So entstanden zum Teil kuriose neue Bilder!

Ein von mir erstmals gesehenes Exemplar einer spektakulären Verzähnung möchte ich heute vorstellen. In Grossbritannien war vorgesehen, die nachfolgend gezeigte Marke herzustellen:



Ein Teddy-Bär rückt einen Blumentopf in die richtige Position. Rechts das Zeichen der Britischen Post und die Wertangabe; die Marke gilt für einen normalen Brief (preis-unabhängig).

Durch eine Fehlleistung bei der Zähnung entstand nun aber eine kuriose Abart:



Unser lieber Bär scheint von einer magischen Kraft nach rechts gezogen worden zu sein (er zieht ja nach links!) und das Zeichen der Britischen Post ist nun am linken Rand, statt am rechten!

Das sieht wirklich sehr lustig aus, besonders, wenn man die zwei Marken nebeneinander sieht. Oder ein Blick auf eine Marke mit Bogenrand ist auch aufschlussreich: wir erkennen genau, was passiert ist, warum das Zeichen der Britischen Post nun plötzlich links erscheint (die ganze Zähnung ist nach links verschoben)!



Ich weiss nicht, wie viele solcher Abarten es von dieser Marke gibt. Würde ich auf der Insel wohnen, würde ich versuchen, solche Briefmarken zu kaufen!

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche!

Heinz
 
merkuria Am: 26.03.2018 18:18:33 Gelesen: 1895# 2 @  
Die Briten scheinen Weltmeister solcher Verzähnungen zu sein! Oder sie haben ihre Endkontrollen nicht im Griff!

Gleich zwei solche Verzähnungen aus Grossbritannien kann ich hier zeigen:



1990 Ausgabe anlässlich 150 Jahre Kew Gardens, 37 Pence Mi Nr. 1273



1999 Ausgabe zur Jahrtausendwende, 26 Pence, Mi Nr. 1820

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
filunski Am: 26.03.2018 19:15:37 Gelesen: 1868# 3 @  
@ Heinz 7 [#1]

Hallo Heinz,

Interessantes Thema! :-)

@ merkuria [#2]

Die Briten scheinen Weltmeister solcher Verzähnungen zu sein!

Gut bemerkt! Nicht nur die Briten, auch die von der Insel Ausgewanderten. ;-)

Letztes Jahr gab es von der Neuseeland Post eine Blockausgabe aus Anlass des Siegs beim America's Cup (Blockgröße fast DIN A4). Die sah so aus:



Mein dortiger Bekannter fand dann aber in einer Postagentur im Verkaufsregal eine etwas andere Variante davon und schickte sie mir zu, diese hier:



Eine Nachfrage dazu bei dem führenden Philatelie- und Auktionshaus in Auckland ergab, dass sie von dieser Verzähnung gehört haben, aber sie noch nicht zu Sehen bekamen!

Viele Grüße,
Peter
 
Detlev0405 Am: 27.03.2018 14:10:14 Gelesen: 1800# 4 @  
@ Heinz 7 [#1]

Hallo Heinz,

vielleicht kannst Du einem Unbedarften auf diesem Gebiet erklären, wie solche Verzahnungen zustande kommen ? Sind die Druckbögen falsch eingelegt worden, gibt es heutzutage keine Anlagemarken bei den Druckbögen ?

Das Beispiel mit dem Bär gefällt mir besonders.

Viele Grüße
Detlev
 
bovi11 Am: 01.04.2018 20:57:15 Gelesen: 1701# 5 @  


Noch eine Variante.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

113460 180 30.05.20 23:05Christoph 1
1760 14.07.19 15:09HPK-Shop
2918 09.03.13 10:45Lars Boettger
8342 24.04.08 11:27Richard


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.