Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (72) Deutsches Reich Druckzufälligkeiten
Das Thema hat 78 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
evoVI Am: 03.05.2019 16:36:52 Gelesen: 23479# 4 @  
Hallo,

wenn der Beitrag in diesem Thema falsch ist bitte verschieben, könnte ja auch zu Infla Plattenfehler und Druckabweichungen passen.

Auf der Suche nach den bekannten Plattenfehlern der A 113 ist mir beim Blick auf die "Fahnenschnur" dieser Strich in Markenfarbe aufgefallen. Ist sicher kein Plattenfehler aber ein nach meiner Meinung schöner Fehler.

Gruß
Ralf


 
Chris_RE Am: 16.11.2019 16:21:44 Gelesen: 12282# 5 @  
Guten Nachmittag,

mir ist diese Marke ins Auge gestochen.

Handelt es sich hierbei um einen Plattenfehler ?

Was für einen Preis / Wert kann man für die Marke ansetzen ?

Die Gummierung auf der Rückseite verläuft vertikal.

Lg
Chris


 
Razlo Am: 05.12.2019 14:50:34 Gelesen: 12140# 6 @  
@ Chris_RE [#5]

Definitiv kein Plattenfehler, eher ein kriegsbedingter unregelmäßiger Farbauftrag würde ich sagen.

Mir passiert es auch öfters dass postfrische Marken, die längere Zeit (z.B im Umschlag oder Tütchen) auf anderen Marken gelegen haben, die Farbe der darunter liegenden Marken durch die klebrige Gummierung "ablösen".

Der Katalogpreis wäre für (mit WZ Nr.135, ohne WZ Nr.169, senkrechte Gummiriffelung) 80 Cent, allerdings für Marken in einwandfreier Erhaltung.
 
Sachse_70 Am: 08.12.2019 18:23:49 Gelesen: 12133# 7 @  
Hallo Germaniakenner,

kann mir bitte jemand mit dieser Mi 141 weiter helfen?

Leider nur Foto, aber ich denke, daß es sichtbar ist. Fehler oder Druckzufälligkeit?

Danke für die Mühe.


 
ginonadgolm Am: 09.12.2019 10:04:19 Gelesen: 12078# 8 @  
@ Sachse_70 [#7]

Ja, das Foto ist sichtbar!

Du solltest vielleicht angeben oder kennzeichnen, welchen Fehler oder Abweichung du meinst.

Das hilft ungemein

meint
Ingo
aus dm Norden
 
doktorstamp Am: 09.12.2019 10:14:04 Gelesen: 12073# 9 @  
@ Sachse_70 [#7]

Wenn Du die Anhauchung der Verdoppelung der obersten Randlinie meinst, ist es wohl eine Druckzufälligkeit. Keine Aufwertung.

mfG

Nigel
 
Richard Am: 09.12.2019 12:51:47 Gelesen: 12056# 10 @  
@ Sachse_70 [#7]

Hallo Sachse,

wenn Du auf eine Frage eine Antwort erwartest, solltest Du schon konkret beschreiben, welchen Plattenfehler oder welche Druckzufälligkeit Du meinst.

Genaue Beschreibungen erleichtern eine Antwort.

Zudem solltest Du beim Scan oder Foto alles elektronisch herausschneiden, was nicht zur Marke gehört.

Schöne Grüsse, Richard
 
Sachse_70 Am: 09.12.2019 16:47:12 Gelesen: 12034# 11 @  
Sorry für das Bild. Es geht um den Strich über der Marke. Bessere Bewertung wohl eher doch nicht.
 
Wildgans Am: 02.01.2020 09:40:00 Gelesen: 11973# 12 @  
Infla Queroffset Plattenfehler

Hallo Infla Sammler,

frohes neues Jahr 2020 für euch alle. Bei der Durchsicht meiner Infla-Marken sind mir mehrere Mi 253 aufgefallen, die den gleichen Fehler im h von "Deutsches" zeigen. Ich finde leider darüber keine Informationen. Ist dieser Fehler bekannt und gibt es nachschlagbare Unterlagen über diesen? Würde mich über eine Aufklärung freuen.

Herzlichen Dank voraus.
Wildgans


 
erron Am: 02.01.2020 13:17:06 Gelesen: 11934# 13 @  
@ Wildgans [#19]

Diese beiden Abweichungen vom Normalbild sind in der einschlägigen Infla-Berlin Literatur, weder im Band 23 noch im Band 75, nicht aufgeführt. Tippe mal auf eine Druckzufälligkeit.

mfg

erron
 
Wildgans Am: 02.01.2020 16:05:31 Gelesen: 11895# 14 @  
Danke erron für den Hinweis.

Ich habe gerade im Infla-Buch 23, Seite 21 einen Hinweis gefunden, dass es nach E. Nußbächler einen Plattenfehler im Feld 27 gibt: "Abstrich des h" von Deutsches abgetrennt."

Hat jemand über diesen Fehler nähere Informationen und könnte dieser auf meine Marken zutreffen?

MfG

Wildgans
 
H.G.W. Am: 12.01.2020 15:38:42 Gelesen: 11741# 15 @  
Hallo,

bei der Posthornmarke 8 Mark ohne Unterdruck Nr. 228 Deutsches Reich habe ich eine Unregelmäßigkeit gefunden:

Strich durch Leerfeld unten rechts

Gruß Horst


 
H.G.W. Am: 27.01.2020 21:38:31 Gelesen: 11613# 16 @  
Hallo,

dank des schlechten Wetters habe ich in den Alben geschmökert und bin auf diverse Fehler im Markenbild der Urmarke bei der Inflationsmarke Mi.Nr. 335B gestoßen. Hier gleich 3 Stück:

Marke links, Kerbe in der Kopfschleife der 2
Marke mitte, Bruch im Korbdeckel
Marke rechts, Kerbe im Fuß der 2

Gruß Horst


 
opti53 Am: 28.01.2020 10:41:18 Gelesen: 11567# 17 @  
Hallo Horst,

die mittlere Marke zeigt keine Druckzufälligkeit, sondern den Sprung im Korbdeckel, der auf allen Marken dieses Motivs 4 mal auf den Bogen im Plattendruck vorkommt. Er ist ausführlich im Michel-Spezial beschrieben und wird dort als HT (= Haupttype) bezeichnet, weil es korrespondierend noch eine andere Abweichung gibt, die als PE (= Parallelerscheinung) bezeichnet wird.

Viele Grüße,

Thomas
 
Henry Am: 21.02.2020 19:38:06 Gelesen: 11383# 18 @  
Ich habe bei einer Marke Deutsches Reich MiNr. 245 diese Druckabweichung gefunden:



Die rechte untere Bildecke ist eingedellt und auch leicht nach unten verlängert.

Ist diese Druckabweichung bei Insidern bereits bekannt oder sogar schon als Plattenfehler identifiziert, obwohl mein Spezial von 2019 keine Plattenfehler bei der MiNr. 245 kennt.

Ich danke für die Ermittlungshilfe schon mal im Voraus.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Zeitlos Am: 02.04.2020 16:35:54 Gelesen: 11108# 19 @  
Hallo an alle, Thema Luftfeldpostmarken,

ich habe eine Frage zu Abart / Plattenfehler o.ä. und Luftfeldpostmarken. Gibt es eine Plattenfehlerlistung ?

Diese Marke hat einen Strich durch LUFT - vom Markenrand bis T und am linken Rand am Flügel ist eine Aussparung.





Vielen Dank für eure Anregungen

Schöne Grüße

Helmut
 
Lars Boettger Am: 02.04.2020 17:19:57 Gelesen: 11100# 20 @  
@ Zeitlos [#19]

Diese Marke hat einen Strich durch LUFT - vom Markenrand bis T

Hallo Helmut,

wenn Du Dir den Stempelverlauf ansiehst, dann fällt Dir folgendes auf: Der Stempel hat sich weit in das Papier der Luftfeldpostmarke "eingefressen". Da war kein Feinmotoriker am stempeln. Das hatte zur Folge, dass ein Teil der Markenfarbe am Stempel hängen blieb und so die farbfreie Fläche entstand (hatte ich vor kurzem selbst erlebt, dass man selbst bei größter Vorsicht so etwas hinbekommt). Zumindest wäre das meine Erklärung. Die anderen farbfreien Flächen könnten dadurch entstanden sein, dass der Druck bzw. die Druckfarbe etwas zu trocken war und die Farbe teilweise von der Marke abgeplatzt bzw. beim Abbaden abhanden gekommen ist.

Ich bin jetzt kein Druckexperte, aber die Erklärungen wären zumindest plausibel.

Beste Grüße!

Lars
 
Zeitlos Am: 02.04.2020 17:37:28 Gelesen: 11094# 21 @  
Hallo Lars,

das mit dem Verlauf des Stempels klingt einleuchtend - und rechts außen und am S sind wohl nur unbedruckt.

Danke

Helmut
 
zonen-andy Am: 07.04.2020 13:19:47 Gelesen: 11013# 22 @  
Hallo,

was halten die Experten von dem "weißen Fleck" in der rechten Schnecke unter zweitem "E" von Deutsches der Mi.Nr.94I. Für eine Antwort wäre ich dankbar.



Grüße Andreas
 
Zeitlos Am: 26.04.2020 18:17:49 Gelesen: 10866# 23 @  
Hallo zusammen,

ich habe eine Michel 123, stark dezentriert mit Druckabweichungen. Im Michel sind unter Plattenfehler, Mi 119 - 138 einige Aufzählungen von weißen Flecken und Punkten, auf fast allen Markenwerten. Ich habe weiße Flecken, die nicht gelistet sind. Besonders der große Bereich zwischen dem Aufdruck Deutsches und Reich ist unübersehbar. Die Bayern Freimarken 1920 haben auch keine Erwähnung.



Zudem hat das Aufdruck R eine Einkerbung Mitte und einen großen Punkt unten.



Eventuell hat jemand von euch weiterführende Spezial-Kataloge mit Hinweisen?

Vielen Dank.

Beste Grüße
Helmut
 
erron Am: 26.04.2020 19:43:59 Gelesen: 10858# 24 @  
@ Zeitlos [#23]

Schöne Druckzufälligkeit. Solche weiße Stellen sind bei fast allen Marken der Abschiedsausgabe von Bayern zu finden.

Eventuell hat jemand von euch weiterführende Spezial-Kataloge mit Hinweisen?

Es gibt weiterführende Literatur über diese Abschiedsausgabe Nr 119 bis 138 bzw. den Dienstmarken Nr D 34 bis D 51.
INFLA Bücherei: Nr 51-2, 51-3 und 51-4. Zu beziehen bei:

https://www.infla-berlin.de/11_Buecher/Buecher.php

https://www.infla-berlin.de/17_Daten/Verlag/band-51-2.pdf?m=1450279467&
https://www.infla-berlin.de/17_Daten/Verlag/band-51-3.pdf?m=1450279442&
https://www.infla-berlin.de/17_Daten/Verlag/band-51-4.pdf?m=1450279414&

mfg

erron
 
spain01 Am: 29.11.2020 21:50:31 Gelesen: 9998# 25 @  
DR MiNr. 867

Hallo Allerseits,

bei der abgebildeten Marke fällt ein harkenförmiger Strich am linken unteren Bildrand auf:





Da er gerastert erscheint, gehe ich davon aus, dass keine Verunreinigung oder ein Fussel diese Abart verursacht hat.

Gruß
Michael
 
spain01 Am: 29.11.2020 22:03:57 Gelesen: 9994# 26 @  
DR MiNr. 867 die zweite

Hallo Allerseits nochmal,

bei dieser Marke fällt ein heller Fleck/fehlende Rasterpunkte im hinteren Teil des Schwimmflügels auf.





Gruß
Michael
 
Ameise Am: 30.11.2020 21:57:54 Gelesen: 9938# 27 @  
Hallo,

bei der Michel -Nr. 41I:



rechts unter "T" von "Post" weiße Linie beschädigt und unter "S" von "POST" weißer Punkt fast rot.

Wird sicher nichts besonderes sein, ist mir nur so beim Stempel bearbeiten aufgefallen.

Viele Grüße
Enrico
 
H.G.W. Am: 17.12.2020 19:42:46 Gelesen: 9853# 28 @  
Deutsches Reich "Nord und Süd" Fehler?

Hallo,

auf diese Marke habe ich schon öfters geschaut und mir ist erst jetzt ein Fleck am Bein und am Schwertende aufgefallen.

Es handelt sich um die Marke oben rechts. Michel Nr. 115 Farbe kann ich nicht genau bestimmen, bin etwas Farbenblind.

Vielleicht ein Plattenfehler, oder was meint Ihr?

Gruß Horst


 

Das Thema hat 78 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.