Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: IBRA 2023 - Briefmarken Weltausstellung in Essen am 25.-28.5.2023
Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
Setubal Am: 28.06.2019 15:39:03 Gelesen: 17266# 58 @  
Ich begrüße es, dass unsere (!) Bundeskanzlerin die Schirmherrschaft für die IBRA 2021 in Essen übernommen hat.

Es ist für ihr Ausdruck ihrer Wertschätzung nicht nur für unser gemeinsames Hobby, sondern auch ihre Wertschätzung eines Hobbys, das mehr ist, als es heute vielfach in der Öffentlichkeit dargestellt wird. Es ist auch die Anerkennung der Verantwortlichen für die Ausrichtung einer Veranstaltung, welche über unsere Grenzen hinaus von verbindender Bedeutung ist.

Rolf-Dieter Wruck
 
22028 Am: 28.06.2019 16:22:15 Gelesen: 17248# 59 @  
Genau, und ich kann mir gut vorstellen, dass es auch noch einen kleinen Obolus für die Ausstellung geben wird.
 
saeckingen Am: 28.06.2019 16:55:34 Gelesen: 17234# 60 @  
@ 22028 [#59]

Das glaube ich jetzt nicht unbedingt. Auch eine persönliche Anwesenheit zur Eröffungsfeier wird es wohl kaum geben, auch wenn das für die Ausstellung natürlich fantastisch wäre. Mehr Aufmerksamkeit durch die Presse als dann, kann man kaum erreichen.
 
Connaisseur Am: 28.06.2019 23:24:55 Gelesen: 17174# 61 @  
In Schweden war der König da!

Warum dann nicht bei uns im Mai 2021 die Frau Alt-Bundeskanzlerin?
 
Schwämmchen² Am: 29.06.2019 00:21:44 Gelesen: 17160# 62 @  
Ob die bis dahin noch Bundeskanzlerin ist, ist doch schon etwas unwahrscheinlich.
 
22028 Am: 29.06.2019 08:51:54 Gelesen: 17121# 63 @  
@ Schwämmchen² [#62]

Ja und? Dann kommt halt der/die Nachfolger/in, selbst in China, das ja für Dich der Vorzeigeverband ist, wird sowas ja längerfristig geplant und Schirmherrschaften übernommen, und wer weiss, wann dort der nächste im Umerziehungslager ist. Mein Gott, denk doch mal etwas positiver.
 
Connaisseur Am: 29.06.2019 10:34:42 Gelesen: 17102# 64 @  
Und wenn Frau Dr. Merkel als Alt-Bundeskanzlerin kommen würde, dann wäre das auch eine öffentlichkeitswirksame Sache für die Philatelie.
 
Richard Am: 15.08.2019 18:52:42 Gelesen: 16563# 65 @  
BDPh legt Zuständigkeiten im IBRA-Team fest

Bei einer Sitzung des IBRA-Teams ging es schwerpunktmäßig um die Festlegung von Zuständigkeiten. Dem Team gehören an:

Alfred Schmidt – Vorsitz
Walter Bernatek – Generalkommissar und Finanzen
Jan Billion – Messe-Veranstaltungsleiter und PR
Thomas Höpfner – IBRA-Koordinator
Wolfgang Leupold – Juryangelegenheiten
Reinhard Küchler – Publikationen und BDPh-Stand
Wolfgang Maassen – Literaturbereich, Publikationen und Eventplanung
Günther Korn – Sonderschauen Seminare und Eventplanung
Jürgen Witkowski – Hallenplanung
Konrad Krämer – Auf- und Abbau der Exponate
Heinz Wenz – Jugend
Frank Blechschmidt – nationaler Kommissar.
 
Richard Am: 24.08.2019 09:17:46 Gelesen: 16309# 66 @  
IBRA 2021 in Essen: Koordinator Thomas Höpfner eingestellt

(BDPh-AS/pcp) Philatelie Promotion UG hat für den Zeitraum von zwei Jahren einen hauptamtlichen Koordinator für die Internationale Weltausstellung IBRA vom 6. bis 9. Mai 2021 eingestellt. Mit Thomas Höpfner wurde eine im Ausstellungswesen und in der internationalen Philatelie kenntnisreiche Person gefunden, die das Anforderungsprofil voll erfüllt.



Grundgedanke dieser Verpflichtung ist der mit der IBRA verbundene hohe Arbeitsaufwand, welcher von ehrenamtlich Tätigen kaum zu bewältigen ist und sicher stark ansteigen wird, je näher die IBRA zeitlich heranrückt.

Philatelie Promotion UG ist eine 100-prozentige Tochter des BDPh. Das Unternehmen fungiert unter anderem als Verlag für die Mitgliederzeitschrift "philatelie".
 
Richard Am: 17.11.2019 09:54:17 Gelesen: 15318# 67 @  
IBRA-Homepage online!

(bdph-jb/pcp) - In gut 18 Monaten öffnet die IBRA 2021 vom 6. bis 9. Mai in der Messe Essen ihre Tore. Einen Vorgeschmack auf die erste Briefmarkenweltausstellung in Deutschland nach 1999 vermittelt die IBRA-Homepage, die während des Bundes- und Philatelistentages in Bensheim online gegangen ist. Die neugestaltete und moderne Website gibt einen Überblick über die Großveranstaltung, wird ständig aktualisiert und informiert regelmäßig über Neuigkeiten. Info 1 steht im PDF-Format als Download bereit. Schauen Sie einfach mal rein [1].

[1] http://www.IBRA2021.de
 
Richard Am: 01.01.2020 09:48:56 Gelesen: 14545# 68 @  
AIJP-Vorstand befürwortet die IBRA 2021 in Essen als Kongress-Ort

(pcp-wm) - Ende November 2019 beschloss der AIJP-Vorstand einstimmig, dem kommenden Kongress im Mai 2020 in London die IBRA 2021 als Austragungsort ihres Kongresses für das Jahr 2021 vorzuschlagen. Zur Wahl standen Essen oder die NOTOS 2021 in Athen, beides Veranstaltungen und Orte, die zur Durchführung eines Kongresses sehr geeignet wären. Die Entscheidung, Essen und die IBRA 2021 zu bevorzugen, erfolgte mit Blick auf die große Zahl deutscher Mitglieder. Bereits 2009 wurde in Essen zur IBRA 2009 ein Kongress ausgerichtet, an dem damals mehr als 80 Mitglieder aus zahlreichen Ländern teilnahmen. Der Vorstandsbeschluss bedarf noch der Zustimmung des kommenden Kongresses in London.



2009 fand der AIJP-Kongress im Blumenhof der Essener Messe statt. Foto: Wilhelm van Loo
 
22028 Am: 24.02.2020 13:32:20 Gelesen: 13579# 69 @  
In der aktuellen Philatlelie Nr. 513 (März 2020) wird berichtet:

IBRA: BDPh sponsert Vereinsfahrten

Damit möglichst viele BDPh-Mitglieder die IBRA 2021 besuchen können, wird aus Mitteln der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte ein Budget in Höhe von 10 000 Euro für Vereinsfahrten zur Verfügung gestellt. Gesponsert werden daraus Busreisen sowie Gruppenfahrten mit der Bahn von mindestens sieben Vereinsmitgliedern mit maximal 100 Euro (Umkreis bis 250 km), 200 Euro (Umkreis über 250 km) oder 300 Euro (Umkreis über 500 km).

Die Förderung gilt nur für BDPh-Ortsvereine, aber nicht für PKW-Privatfahrten. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Ende der IBRA 2021 gegen Vorlage der Originalrechnungen und einer Teilnehmerliste mit Unterschrift sowie Angabe der BDPh-Mitgliedsnummer der Reiseteilnehmer.

Da das Budget begrenzt ist und die Zusagen in der Reihenfolge des Einganges erfolgen, sollten interessierte Vereine nicht zu lange zögern und sich so bald wie möglich beim BDPh-Schatzmeister Walter Bernatek (Postfach 11 11, 65831 Liederbach) melden.

Eine Haftung seitens des BDPh wird nicht übernommen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einzel-Besucher, die Mitglied im BDPh sind, erhalten übrigens am BDPh-Stand in Halle 2 ein philatelistisches Geschenk!
 
Richard Am: 28.07.2020 09:22:17 Gelesen: 11973# 70 @  
Weltausstellung IBRA 2021 wird verschoben – Planungsunsicherheit durch Corona-Pandemie

(BDPh) - Die für Mai 2021 in Essen geplante Briefmarken-Weltausstellung IBRA wird wegen der Corona-Pandemie verschoben. Dies hat der Vorstand des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) in einer außerordentlichen Sitzung gemeinsam mit Mitgliedern des IBRA-Kernteams beschlossen. „Wir bedauern das sehr, aber die derzeitige Planungsunsicherheit ist zu groß“, sagte BDPh-Präsident Alfred Schmidt nach der Telefonkonferenz. Geplant wird die IBRA jetzt für das Jahr 2023, die Gespräche mit der Messe in Essen sind dazu bereits angelaufen. Dabei bevorzugt der BDPh einen neuen Termin im Mai 2023.

Alfred Schmidt und BDPh-Generalkommissar Walter Bernatek betonten, dass sich der Verband die Entscheidung nicht leicht gemacht habe: „Leider lässt uns die aktuelle Lage bei Betrachtung aller vorliegenden Fakten und Einschätzungen aber keine andere Wahl.“ Dabei wurden unter anderem die allgemeine Situation der Pandemie, gültige Hygienekonzepte, allgemeine Vorschriften für Veranstaltungen sowie Entwicklungen im weltweiten Flugverkehr bzw. Reisewarnungen und Quarantänevorschriften analysiert und gewichtet.

Der Verband bedankt sich bei den Sponsoren sowie den zahlreichen Förderern, die sich in den vergangenen Monaten mit erheblichen Summen für die IBRA eingebracht haben. Auch hier finden jetzt Gespräche statt, um die weitere Zusammenarbeit abzustimmen und gegebenenfalls in veränderte Verträge münden zu lassen.

Gleichzeitig verwiesen Alfred Schmidt und Walter Bernatek auf die gute Zusammenarbeit mit der FIP, dem Weltverband der Philatelie. Die Gespräche mit FIP-Präsident Bernard Beston (Australien) und dem zuständigen FIP-Consultant Reinaldo Macedo (Brasilien) seien stets konstruktiv gewesen. „Wir werden jetzt gemeinsam mit unseren Partnern über den weiteren Weg zur IBRA in Deutschland sprechen“, kündigte die BDPh-Spitze an.

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche philatelistische Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie abgesagt oder verschoben worden. Auch für das Jahr 2021 wurden bereits einige Ausstellungen neu terminiert, andere werden inzwischen für das Jahr 2022 geplant. Um Überschneidungen oder eine zu dichte Abfolge mit Ausstellungen im Jahr 2022 zu vermeiden, wurde bei der Entscheidungsfindung auf das Jahr 2023 verwiesen.
 
Silesia-Archiv Am: 28.07.2020 10:31:29 Gelesen: 11931# 71 @  
Danke für die Info, ich habe es auch heute früh mitbekommen, sicher eine leider notwendige Maßnahme, was mir als Sammler sehr leid tut, aber Gesundheit geht vor.

Was sich mir leider nicht erschließt ist die Frage, ob es nur die "IBRA-Ausstellung" betrifft oder auch die Briefmarkenmesse Essen ?

Beste Sammlergrüße

Michael
 
Konrad Krämer Am: 28.07.2020 11:58:38 Gelesen: 11881# 72 @  
Die Frage nach der Messe in Essen 2021 kann von Seiten des BDPh nicht beantwortet werden.
 
Richard Am: 07.09.2020 10:52:57 Gelesen: 11307# 73 @  
IBRA-Termin 2023 fix!

Die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Briefmarken-Weltausstellung IBRA in Essen hat einen neuen Termin: 25. bis 28. Mai 2023!

Die Groß-Veranstaltung wird wie geplant in den Hallen 1 und 2 der Messen Essen stattfinden, die über das Foyer des Messeeingangs Süd zu erreichen sind.

Zeitgleich wird die Internationale Briefmarken-Messe Essen durchgeführt. Auf insgesamt über 10.000 qm erwarten die Besucher nicht nur zahlreiche Stände von Handel, Auktionatoren und Postverwaltungen, sondern auch eine hochkarätige Wettbewerbsausstellung unter dem Patronat der FIP sowie Sonderschauen und viele Informationsangebote.

Aktuelle Informationen über die IBRA finden Sie auf der Homepage http://www.ibra2023.de.
 
Richard Am: 22.02.2022 09:32:18 Gelesen: 3636# 74 @  
INFO 2 zur IBRA 2023 ist erschienen!

(wm-pcp/AIJP) - Allen Unbilden der Zeit zum Trotz: Das Organisationsteam der IBRA 2023 ist seit drei Monaten wieder am Start und trifft sich alle paar Wochen per Zoom zu einer Planungssitzung. Unter der redaktionellen Betreuung der Bundesgeschäftsstelle des BDPh (Katharina Erb / Reinhard Küchler) wurden die Texte aus der INFO 1, die ursprünglich für die nunmehr verlegte IBRA 2021 gedacht waren, überarbeitet und den veränderten Bedingungen angepasst. Dies wird besonders bei der IREX sichtbar, die nun auch in einem Appendix das Reglement für die Bewertung digitaler Literatur enthält. Denn die Klasse 15 F lässt auch die Anmeldung von Webseiten und anderen digitalen Produkten als Experimental-Klasse zu. Aber auch so manches andere Detail ist neu, zum Beispiel bei den aufgeführten Hotels.

Interessierte Aussteller haben nun also bis September 2022 Zeit, gewünschte Exponate beim jeweiligen Landeskommissar anzumelden, der diese dann bis spätestens am 1. Oktober 2022 dem IBRA-Generalkommissar Walter Bernatek vorliegen muss. Die Liste der Landeskommissare wurde bereits auf der Webseite der IBRA 2023 [1] veröffentlicht. Die nationalen Mitgliedsverbände der FIP sind unterdessen informiert und mehr als 50 Länder haben bisher schon ihre Kommissare nominiert, an die sich gewillte Aussteller mit ihren Anmeldungen wenden können. Für Deutschland wird Frank Blechschmidt [2] Ansprechpartner sein.

In den kommenden Wochen und Monaten wird in der „philatelie“, der Verbands- und Fachzeitschrift des Bundes Deutscher Philatelisten e.V., aber auch in anderen Fachblättern des Auslandes, regelmäßig über Fortschritte bei der Vorbereitung der IBRA 2023 informiert. Denn Planungs- und Programmänderungen sind bei einem so langen Vorlauf nie ausgeschlossen.

Die IBRA 2023 ist eine Weltausstellung mit allen FIP-Klassen, patronisiert vom Weltverband der Philatelie FIP sowie von der AIJP, dem Weltverband der Philatelie-Autoren und -Journalisten. Die neue INFO 2 kann von der Webseite [3] als pdf-Datei heruntergeladen werden (siehe unter „INFO“) oder als gedrucktes Exemplar bei der Geschäftsstelle des BDPh, Mildred-Scheel-Str. 2, 51375 Bonn, E-Mail [4] angefordert werden. 1,60 Euro Rückporto für einen Großbrief erbeten.

[1] http://www.ibra2023.de
[2] E-Mail: frankblechschmidt@yahoo.de
[3] https://ibra2023.de/info/info-2/
[4] info@bdph.de
 
Richard Am: 29.03.2022 09:04:09 Gelesen: 2877# 75 @  
Neue Hallenplanung für die IBRA 2023

(AIJP/wm-pcp) - Abweichend vom Text der gedruckten Fassung der INFO 2 zur IBRA wurde die Hallenplanung in den letzten Wochen überdacht und geändert. Veranlassung dazu gab einerseits der Wunsch nach mehr Flexibilität, andererseits das Bestreben der Messe Essen, für eine weitere zeitlich parallel stattfindende Fachmesse in Halle 3 weitere anliegende Räumlichkeiten zu gewinnen. Davon profitiert nun die IBRA im besonderen Maße, denn sie wird nunmehr in Halle 7 statt Halle 2 (IBRA-Halle) und 8 statt Halle 1 (Messehalle des Handels) durchgeführt. Das „Sahnehäubchen“ obendrauf sind nicht nur ein neu gebauter eindrucksvoller und großer Zugangsbereich, der allein für mehr als 500 Personen Platz bietet, sondern auch eine Zahl sog. „Nebenräume“, in denen nicht nur Jury, Kommissare und Organisationsleitung ihren Platz finden, sondern auch das sog. FORUM PHILATELIE des Consilium Philatelicum, in dem namhafte Referenten verschiedener Länder zu Präsentationen und Vorträgen einladen. Weiterhin wird geprüft, ob – im Gegensatz zu den Hallen 1 + 2 – auch Räume für Treffen von ArGe etc. möglich sind.



Weitere Pluspunkte: Die U-Bahn fährt direkt bis zur Halle 8 (Station: Essen Ost), der Eingang zur Messehalle wie auch zum Gruga-Park sind also nach wenigen Metern sofort erreichbar. Die IBRA-Halle wird neben dem Zentrum Philatelie die Schatzkammer, einen attraktiven Literatur-Lesebereich, Stände der Bibliotheken und Arbeitsgemeinschaften, Sonderschauen und natürlich die zahlreichen Briefmarkenexponate aus aller Welt enthalten. Abweichend von der Planung für 2021 sind nunmehr Sonderschauen zum Thema „100 Jahre Hochinflation in Deutschland“ sowie der Deutsch-Amerikanische Salon des BDPh und der Germany Philatelic Society (GPS) bereits festgelegt.
 
Richard Am: 01.04.2022 09:07:00 Gelesen: 2738# 76 @  
Anmeldungen zur IBRA 2023 frühzeitig erwünscht

(AIJP/wm-pcp) - Exponatanmeldungen zur IBRA 2023 sind bis zum September 2022 bei dem jeweiligen Landeskommissar einzureichen. Gute Standflächen in Spitzenlagen sind auch nur bei frühzeitiger Anmeldung des Handels zu realisieren. Gleiches gilt für Stände der Arbeitsgemeinschaften. Noch ist so manches möglich und machbar.

Zuständigkeiten:

Für Anmeldungen deutscher Briefmarkenexponat-Aussteller: frankblechschmidt@yahoo.de
Für Standanmeldungen des Handels: info@briefmarkenmesse-essen.de
Für Standanmeldungen der Arbeitsgemeinschaften: info@briefmarkenmesse-essen.de
 
Richard Am: 25.04.2022 09:43:41 Gelesen: 2185# 77 @  
Frank Blechschmidt im Präsidium des Organisationskomitees der IBRA 2023

(Kül-BDPh/pcp) - BDPh-Vizepräsident Frank Blechschmidt ist in das Präsidium des Organisationskomitees der Internationalen Briefmarken-Weltausstellung IBRA 2023 in Essen berufen worden. Dies teilten BDPh-Präsident Alfred Schmidt und Generalkommissar Walter Bernatek bei einer Sitzung des IBRA-Kernteams mit.

Als für Deutschland zuständiger Kommissar wird sich Blechschmidt verstärkt um die deutschen Sammler kümmern und dabei eng mit Generalkommissar Bernatek zusammenarbeiten. Blechschmidt hat in der Vergangenheit zahlreiche Ausstellungen organisiert und durchgeführt. Zudem ist er Aussteller und Juror.
 
Deutsche Philatelisten-Jugend e. V. Am: 22.05.2022 18:50:00 Gelesen: 1277# 78 @  
Die Jugend trifft sich auf der IBRA 2023

Im Rahmen der IBRA 2023 in Essen veranstaltet die Deutsche Philatelisten-Jugend vom 26. bis 29. Mai 2023 (Pfingstmontag) ein Jugendtreffen. Hierzu sind alle Jungen Briefmarkenfreunde aus Deutschland und der ganzen Welt herzlich eingeladen.



(Bildnachweis: © Jochen Tack / Stiftung Zollverein)

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein bei der "Zechenschicht" in der "Mitmachzeche" in die Rolle des Bergmanns zu schlüpfen. Im denkmalgerecht sanierten Wagenumlauf der Schachtanlage 1/2/8 erleben die Jungen Briefmarkenfreunde am Originalschauplatz, wie die Bergleute früher auf der Zeche gearbeitet haben. 13 Stationen laden zum Teamwork ein, dabei packen alle mit an. Mit allen Sinnen erleben Kinder wie Erwachsene, wie hart die Arbeit früher war, und lernen: Wenn das Team gut zusammenarbeitet, dann ist keine Aufgabe zu schwer.



Als weiteres Highlight ist ein Ausflug nach Dortmund geplant. Und woran denkt man bei Dortmund und Ruhrgebiet? Logisch: Fußball! In einer Führung durch das Deutsche Fußballmuseum sind rund 1.600 Exponate und insgesamt 25 Stunden Filmmaterial auf dem interaktiven und multimedialen Rundgang zu entdecken. Das 3D-Kino, die Schatzkammer mit den bedeutendsten Trophäen, eine Reporterkabine und vieles mehr lassen Fanherzen höherschlagen. Das Ausstellungserlebnis endet mit aktiver Erholung an den Spielmodulen der Arena im Museumsuntergeschoss.

Bei der IBRA-Fete am Samstagabend wird dann gemeinsam Party gemacht. Zusätzlich bleibt genügend Zeit, um die Ausstellung und den Jugendbereich der IBRA zu besuchen. Wer wohl bei der IBRA-Auktion die meisten Lose ersteigert?

Die Übernachtung erfolgt in der Jugendherberge Essen-Werden in Mehrbettzimmern. Die Kosten für die Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Frühstück und Abendessen betragen 185 € für Kinder und 195 € für Erwachsene (inkl. 35 € für das Rahmenprogramm und Transfer). Doppel- und Einzelbettzimmer sind gegen Aufpreis auf Anfrage buchbar.

Anmeldungen – auch nur für das Rahmenprogramm - sind ab sofort bis zum 31. Januar 2023 möglich. Hierfür kann auf der DPhJ-Homepage unter [1] ein Anmeldeformular heruntergeladen werden.

[1] https://www.dphj.de/ibra
 
Richard Am: 04.06.2022 09:49:22 Gelesen: 835# 79 @  
Besondere Teilnahmebedingungen für die 33. Internationale Briefmarken-Messe Essen (IBRA)

https://www.briefmarkenmesse-essen.de/_messe/wp-content/uploads/2022/03/33-ibm-besbedingungen-de.pdf
 
Eric Scherer Am: 12.06.2022 11:06:16 Gelesen: 620# 80 @  
Mittlerweile arbeitet das IBRA-Organisationskomitte auf Hochtouren und das Programm nimmt immer mehr an Gestalt an. Am besten einfach mal auf der IBRA-Homepage [1] vorbeischauen. Hier gibt es nun fast im Wochentakt Veränderungen.

Hier einmal die wichtigsten Themen:

Wettbewerbsausstellung:

Der Anmeldeschluss ist zwar erst Ende September 2022, aber nach dem Motto "Je früher desto besser" freut sich das OK schon jetzt auf Anmeldungen. Für alle Aussteller, die sich noch nicht qualifiziert haben, bietet die Naposta Online hier noch eine einmalige Chance [2].

Beteiligung von ArGen:

Wie schon immer von der Briefmarkenmesse in Essen und der Börse in Sindelfingen bzw. neu Ulm gewohnt, gibt es bei der IBRA die Möglichkeit für ArGen sich an Tischen zu präsentieren [3]. Die Tische werden für eine Bearbeitungsgebühr von EUR 150 bereitgestellt und werden stark subventioniert. Noch gibt es genügend Platz, sich als ArGe anzumelden.

Sonderschauen:

Sonderschauen geben jeder Wettbewerbsausstellung nochmals einen besonderen Glanz.

An der IBRA sind mehrere Sonderschauen geplant. U.a. gibt es eine "Schatzkammer der Philatelie", bei der weltweit einmalige Stücke gezeigt werden. In der Sonderschau "100 Jahre Hochinflation" wird ein Thema vorgestellt, dass die Philatelie in Deutschland bis heute einmalig macht. Ausserdem gibt es noch einen "Deutsch-Amerikanischen Salon".

Jugendprogramm:

In Zusammenarbeit mit der DPhJ gibt es zahlreiche Jugendaktivitäten. Diese wurden in diesem Thread schon einmal gesondert vorgestellt.

Förderprogramm:

So eine Ausstellung ist leider ein Defizitprogramm. Deshalb braucht die IBRA Förderer. Das Förderprogramm fängt mit kleinen Beträgen an, so dass jeder mitmachen kann [4].

[1] http://www.ibra2023.de
[2] https://www.bdph.de/index.php?id=96
[3] https://ibra2023.de/ueberblick/arbeitsgemeinschaften/
[4] https://ibra2023.de/ueberblick/unterstuetzer-foerderer/
 
Richard Am: 23.06.2022 09:01:53 Gelesen: 319# 81 @  
Neues von der IBRA 2023: Anlaufpunkt für alle – das „ZENTRUM PHILATELIE“

(wm-pcp) Der Name ist Programm! Das von allen früheren Großmessen und vielen Ausstellungen her bestens bekannte „Zentrum Philatelie“ war stets die Präsenz des BDPh und der mit ihm kooperierenden Verbände. Ein solches ist natürlich auch für die nächstjährige IBRA 2023 eingeplant. Dank einer Konzeption und ersten Entwurfszeichnung sind jetzt schon geplante Details absehbar.

Das „Zentrum Philatelie“ liegt direkt neben dem großzügigen Lese- und Literaturbereich der IBRA 2023 hinter dem Durchgang von Halle 8 (Halle des Handels) zur Halle 7. Und zwar genau zwischen zwei kürzeren Aufgangstreppen, die zum Messe-Restaurant führen. Jeder kann also, bevor er sich dort labt und erfrischt, einen kurzen Zwischenstopp einlegen und sich anschauen, was die Verbände zu bieten haben. Und das ist nicht wenig! So sind am IBRA-Teilstand sowohl der Ausstellungskatalog wie auch die Erinnerungs-Drucksachen (Postkarten, Umschläge, Marken individuell etc.) zu haben. Am vorderen BDPh-Stand kann man mit der Geschäftsleitung des Verbandes sprechen, natürlich auch die „philatelie“ sowie das BDPh-Buch „75 Jahre BDPh“ (2021) erwerben oder andere Publikationen, die derzeit vorbereitet werden. Die DPhJ präsentiert den „Jungen Sammler“ und ihre Webseite, der Bundesverband Deutscher Briefmarken-Versteigerer seine kostenlos umfangreiche Broschüre (BDB-Journal) zum Thema „Auktionen“ mit wertvollen Tipps für Einlieferer und Käufer und der rechte Stand ist ein Beratungsstand des BDPh, in dem Vertreter des „Mobilen Beratungsdienst“ des Landesverbandes Südwestdeutscher Briefmarkensammler-Vereine mit Rat und Tat in Sachen Fälschungserkennung und mehr bereitstehen.



Abbildung: Planzeichnung von Claudia Maassen

Da war doch noch etwas, oder? Ja, eine in der Geschichte der Philatelie wohl erst- und einmalige Raritätenschau in 15 Vitrinen rund um das Thema „Von ersten Sammlern, Händlern, Vereinen, Verbänden, Ausstellungen bis heute“, in denen viel zu sehen sein wird (z.B. ein Brief des nachweisbar ersten deutschen Sammlers). Auf 90 Ausstellungsblättern kann man Raritäten und Seltenheiten, aber auch Höhepunkte der deutschen (Verbands- und Vereins-)Philatelie der letzten 150 und mehr Jahre an sich vorbeiziehen lassen. Anschauen und genießen – es lohnt!
 
Richard Am: 26.06.2022 09:32:32 Gelesen: 158# 82 @  
IBRA 2023 in Essen: Der APHV macht mit !

(wm-pcp) - Bei der Mitgliederversammlung des APHV am 18. Juni 2022 in Köln stellte Präsident Wolfgang Lang die IBRA vor und skizzierte bereits die Unterstützung, die der Händlerverband der Weltausstellung in Essen zukommen lassen will. Zum einen mit Werbung und Berichterstattung im APHV-Magazin und in seinen Newslettern, mit Einladungen seiner Mitglieder zur Teilnahme, aber auch mit einer direkten Förderung eben des Bereiches, der für den Handel wie für die gesamte Philatelie in Deutschland von besonderer Bedeutung ist: der Jugendbereich. Er rief auch zu einer Kooperation der Zubehörverlage mit der IBRA 2023 auf, denn nur gemeinsam könne man in nicht einfachen Zeiten Größeres bewirken.

Einen eigenen Stand in der Ausstellung resp. der Messe wird der APHV dieses Mal nicht belegen, wohl aber einen Gemeinschaftsstand mit dem Bundesverband Deutscher Briefmarken-Versteigerer (BDB) im „Zentrum Philatelie“. Dies folgt der klugen Einsicht, dass einerseits nahezu alle Vorstandsmitglieder des APHV mit eigenen Ständen im Bereich der Messe vertreten sind, ein singulärer „Verteilstand“ dem Anliegen des APHV aber auch nicht gerecht würde. Die häufig übliche Einschätzung („Bewertung“) der von Besuchern mitgebrachten Sammlungen kann sowohl am BPP-Stand (in der Messehalle) sowie vom Beratungsteam im „Zentrum Philatelie“ vorgenommen werden; von zahlreichen Fachhändlern in der Messe erst gar nicht zu reden. Vorteil für den APHV: Er kann seine Ressourcen zweckbestimmt zugunsten der Zukunft der Philatelie einsetzen.

Man sieht: Die Verbände, zumal der BDB und der APHV, arbeiten gut zusammen und die kommenden Monate werden zeigen, wie fruchtbar sich dies für eine Weltausstellung einbringen und umsetzen lässt.
 

Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.