Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Sukkulenten
Das Thema hat 47 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
kakteen Am: 22.11.2018 17:25:40 Gelesen: 1678# 23 @  
Schlumbergera ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt den französischen Kakteensammler und -züchter Frédéric Schlumberger (1823–1893). Der deutsche Trivialname Weihnachtskakteen einiger Arten verweist auf die übliche Blütezeit der Pflanzen in Mitteleuropa.


 
wajdz Am: 24.11.2018 11:22:55 Gelesen: 1650# 24 @  
@ kakteen [#23]

Der Weihnachtskaktus macht hier seinem Namen alle Ehre:



Eine ungarische Serie aus dem Jahr 1965, in der er auch vertreten ist:



MiNr 2164 Blattkaktus (Phyllocactus hybr).
" 2166 Kranzkaktus (Rebutia wessneriana var. calliantha)
" 2168 Plains Pricklypear -Kaktusfeige- (Opuntia rhodantha)
" 2170 Weihnachtskaktus(Zygocactus truncatus)
" 2172 Lebende Steine (Lithops weberi)
 

MfG Jürgen -wajdz-
 

kakteen Am: 24.11.2018 16:30:26 Gelesen: 1632# 25 @  
Die Erstbeschreibung wurde 1858 von Charles Lemaire veröffentlicht. Die Gattung schließt die ehemals eigenständigen Gattungen Zygocactus und Epiphyllanthus ein.



Zigocactus



Epiphyllum



Schulumbergera

Der Weihnachtskaktus




 
filunski Am: 24.11.2018 17:47:29 Gelesen: 1620# 26 @  
Verehrte "stachlige" Philatelisten, :-)

früher habe ich mal neben, oft sogar vor der Beschäftigung mit der Philatelie, auch selbst Kakteen nicht nur gesammelt und gepflegt, sondern auch selbst gezüchtet und lese deshalb hier im Thema immer ganz gerne mit. ;-)

Von meiner damaligen Züchterei sind immer noch ca. 200 "Kaktusse und Kaktussis (um hier gendergerecht zu schreiben)" über, die erst in den vergangenen Tagen wieder in ihr Winterquartier kamen.

Philatelistisch habe ich mich mit dem Thema nie auseinandergesetzt, habe jetzt aber ein paar ganz schöne Postkarten dazu gefunden. Und woher werden die wohl sein? Ja, natürlich vom Heimat- und Ursprungskontinent aller Kakteen, aus Amerika.

Hier mal gleich eine solche Karte aus Texas (aber erst in LA aufgegeben):



Darauf zu sehen die üblichen dort anzutreffenden "Verdächtigen", Opuntien und, ihren gleichnamigen hier im Thema auch vertretenen Namensvetter wird's wohl freuen, ein paar Saguaros.

Viele Grüße,
Peter
 
kakteen Am: 26.11.2018 19:21:19 Gelesen: 1585# 27 @  
Der Weihnachtskaktus






 
skribent Am: 27.11.2018 14:36:04 Gelesen: 1557# 28 @  
Guten Tag Zusammen,

1853 wurde Lt. James Gadsden in ein politisches Amt berufen und beauftragt, mit Mexiko in Verhandlungen zu treten, damit die Regierung Mexikos Amerika ein Stück Land verkauft, das ganz dringend zum Bau der Transkontinental-Eisenbahn benötigt wurde.



MiNr: 648 vom 30.12.1953 zum Anlass: "100 Jahre Gadsden-Vertrag"

Man wurde handelseinig und das Sonderwertzeichen zeigt u.a. das Stück Land, das Gadsden den Mexikanern abgekauft hat.

30 Jahre später, als die "Sunny Route" der Eisenbahnstrecke gebaut wurde, stellte man fest, dass man auch mit viel weniger Land ausgekommen wäre.

MfG >Franz<
 
kakteen Am: 27.11.2018 21:13:57 Gelesen: 1533# 29 @  
Melocactus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).



Interessant über Kakteen

Yuri


Redaktion an Yuri: Bitte keine Bilder mit Texten zeigen. Die Texte werden über die Forumsuche und über Google und weitere Suchmaschinen nicht gefunden.
 
kakteen Am: 03.12.2018 18:35:14 Gelesen: 1491# 30 @  
KAKTUS, TX (WEBB COUNTY)

Kaktus ist zwei Meilen östlich des Interstate Highway 35 und dreißig Meilen nördlich von Laredo im nördlichen Webb County.

Die Besiedlung begann um 1881 als Schifffahrtspunkt der internationalen und der nördlichen Eisenbahnstrecke.



http://www.texasescapes.com/SouthTexasTowns/Cactus-Texas.htm

Gruß Yuri
 
umdhlebe Am: 04.12.2018 11:25:31 Gelesen: 1463# 31 @  
@ Michael Mallien [#1]

Hallo,

in der Auflistung der südafrikanischen Marken fehlt noch Mi-Nr. 864, eine Stapelia grandiflora.



Als Wertbezeichnung gibt es nur noch "Gestandaardiseerde pos", das waren seinerzeit 45c - Zeichen einer rasanten Inflation, die durch das kollabierende Apartheids-Regime verursacht war. Seit 1984 lag die jährliche Inflation stets bei über 12 Prozent. 100 Rand des Jahres 1990 entsprachen 1992 bereits über 133 und 1993 über 145 Rand - eine Entwicklung, die sich erst mit dem Übergang zur Demokratie 1993/94 abschwächte. Da war es ratsam, bei einer Dauerserienmarke auf den Eindruck eines schnell überholten Wertes zu verzichten.

Philatelistisch kurios ist ein anderes Detail, vermutlich ebenfalls den Wirren der zusammenbrechenden Apartheid geschuldet: Die Marke hat das Ausgabejahr 1992 eingedruckt, wurde aber erst am 1. April 1993 ausgegeben. Kein Scherz.

umdhlebe
 
filunski Am: 17.12.2018 12:42:27 Gelesen: 1404# 32 @  
Verehrte Freunde der "stachligen Gesellen",

in "grauer Vorzeit" habe ich mal vor ganz vielen Jahren aus den USA eine ganzes Kistchen mit alten Ansichtskarten mitgebracht, die mich damals auch wegen meines Kakteenhobbys sehr fasziniert haben. Nach zig Umzügen seit dieser Zeit habe ich dieses Kästchen nun doch wieder entdeckt und zum Leben erweckt.

Ein erstes Fundstück daraus diese Karte aus einer Serie (wie der Text verrät wurde so etwas auch früher schon gesammelt), die Nr. 87 "Sunset on the desert" (Sonnenuntergang in der Wüste):



Darauf zu sehen eine ganze Reihe sukkulenter Pflanzen. Was für welche verrät uns auch die Beschreibung auf der Karte:



Die hier verwendeten amerikanischen Namen und Begriffe sind sicher nicht jedem geläufig und z.T. heute wohl (auch und gerade in den USA) nicht mehr gebräuchlich oder zeitgemäß. Deshalb hier die zumindest für Kakteenliebhaber und -kenner geläufigen Namen (von links nach rechts auf der Karte):

Cholla - Cylindropuntia
Bisnaga or nigger-head (mit dieser Bezeichnung kann man heute sicher gewaltige "shitstorms" auslösen ;-))- Ferocactus
Ocatillo (amerikanisierter Name des spanischen Ocotillo) or devil’s coach whip - Fouquieria splendens
Palmas or prickly-pear - Opuntia ficus-indica
Giant sahuaro (hier die spanische Schreibweise des Saguaro) - Carnegiea gigantea
Barrell cactus – Echinocactus oder Ferocactus (hier abgebildet)

Viele Grüße,
Peter
 
skribent Am: 20.12.2018 18:24:09 Gelesen: 1375# 33 @  
Guten Abend Zusammen,

bei den vielen Möglichkeiten, die sich hier bieten, weiß ich als Laie nicht, wo ich meine Kakteen-Postwertzeichen unterbringen soll.

Hoffentlich ist das hier nicht falsch!



MiNr: 363/67

Die Ausgabe ist vom 25. Februar 1994, erschienen unter dem Oberbegriff "Kakteen".

Dem russischen Katalog konnte ich leider nicht entnehmen, ob diese schönen Pflanzen in Russland nur in Botanischen Gärten oder sonstigen Gewächshäusern wachsen, oder auch in "freier Natur". Denn davon Russland ja genug!

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 31.12.2018 00:38:33 Gelesen: 1278# 34 @  
@ Michael Mallien [#1]

Kakteen RSA / aus der Freimarken-Serie „Sukkulenten“



Huernia Zebrina RSA MiNr 743, 1988-09-01 (1c)
Lithops dorotheae RSA MiNr 745, 1988-09-01 (5c)
Gibbaeum nebrownii RSA MiNr 746, 1988-09-01 (7c)
Didymaotus lapidiformis RSA MiNr 747, 1988-09-01 (10c)

Briefstück Tagesstempel CAPE TOWN • 1993-11-50

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.01.2019 00:31:27 Gelesen: 1173# 35 @  
Ein USA-Zusammendruck (4 Werte a 20c)

MiNr 1517-1520, 1981-12-11



zeigt unter dem Begriff „Wüstenpflanzen“ neben der Agave, einer Pflanzengattung innerhalb der Familie der Spargelgewächse drei in Nordamerika vorkommende Kakteenarten.

Ferocactus wislizeni • Fasskaktus
Agave deserti • Agave
Opuntia basilaris • Biberschwanzkaktus
Cedreus giganteus • Saguaro

MfG Jürgen -wajdz-
 
kakteen Am: 07.01.2019 16:33:14 Gelesen: 1143# 36 @  
Kaktus Blumen für immer Broschüre 2019



Gruß Yuri
 
wajdz Am: 09.01.2019 22:26:27 Gelesen: 1094# 37 @  
@ kakteen [#23]
@ wajdz [#24]

Der Weihnachtskaktus auf einer USA-Marke

MiNr 5055BD



MfG Jürgen -wajdz-
 
kakteen Am: 30.01.2019 09:49:06 Gelesen: 909# 38 @  
Tajikistan.2018 Kakteen



Gruß Yuri
 
kakteen Am: 05.03.2019 19:09:43 Gelesen: 648# 39 @  
ÖSTERREICH 2018

Hylocereus undatus



Die wohlschmeckenden, rosa-magentafarbenen Früchte, in Deutschland unter dem Sammelnamen „Drachenfrucht“ oder „Pitahaya“ gehandelt, sind kugelförmig bis länglich, 5 bis 12 Zentimeter lang und haben einen Durchmesser von 4 bis 9 Zentimetern.

Gruß Yuri
 
wajdz Am: 06.03.2019 10:04:24 Gelesen: 621# 40 @  
Die Nopalea cochenillifera,

Polen MiNr 2789, 1981-12-22



aus der Gattung der Opuntien, ursprünglich wohl aus Mexiko stammend, ist heute in den wärmeren Gebieten der ganzen Welt verbreitet. Der Zusatz cochenillifera bedeutet Scharlach- oder Nopal-Schildlaus (Cochenillelaus) tragend, aus denen der Farbstoff Karmin hergestellt wird. Um 1 Kilogramm Karminpulver zu erzeugen sind 140.000 Insekten notwendig.

MfG Jürgen -wajdz-
 
kakteen Am: 19.03.2019 17:13:43 Gelesen: 543# 41 @  
Belgien 2019



Kleiner Langschläger (Leptonycteris Yerbabuenae) auf Saguaro-Kaktus

Gruß Yuri
 
kakteen Am: 27.03.2019 10:23:58 Gelesen: 472# 42 @  
Grenadines Grenada 2019



Grenadines Grenada 2019
 
antwortscheinsammler Am: 28.03.2019 14:32:53 Gelesen: 449# 43 @  
Ein Sonderstempel der UNO WIEN auf Internationalem Antwortschein zeigt einen AZTEKI RITTERI wenn meine nicht vorhandenen Kenntnisse mich nicht täuschen. :-)

Den SST gibt es wohl mit (mindestens) 2 Unternummern.

LG antwortscheinsammler


 
Seku Am: 19.04.2019 10:53:14 Gelesen: 332# 44 @  
Aus der Tagespost

USA 2019 Notocactus - aus einer Broschüre mit 20 Motiven



https://de.wikipedia.org/wiki/Parodia
 
Saguarojo Am: 19.04.2019 18:00:18 Gelesen: 313# 45 @  
@ Seku [#44]

Hallo,

der Kakteenname ist Parodia scopa. Aus dem US-Folien-Markenheftchen vom 15.2.d.J. mit 10 verschiedenen Motiven auf 20 Marken.

Viele Grüße

Joachim
 
Seku Am: 19.04.2019 22:30:06 Gelesen: 294# 46 @  
@ Saguarojo [#45]

Hallo Joachim,

das mit dem Notocactus erfuhr ich vom Macher der Seite http://www.cactus-mall.com/ und auf Parodia machte ich über Wikipedia aufmerksam - dort findet man ja auch einiges zum genannten.

Gruß

Günther
 
wajdz Am: 19.04.2019 23:51:55 Gelesen: 285# 47 @  
Melocactus actinacanthus Areces, vorkommend in Mexiko bis nördliches Südamerika sowie der Karibik in Savannen und lichten Wäldern. Synonym für den Melocactus matanzanus León, der im im Norden Kubas verbreitet ist.

Kuba MiNr 2788, 1983-12-20



Der Melocactus, der Name wird aus dem griechischen melon = Melone, Apfel; griech. kaktos = Kaktus abgeleitet, ist eine beliebte und begehrte Zierpflanze weltweit.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 47 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

5490 38 23.04.19 19:22Seku
4894 29 08.03.19 21:04Pepe
753 11 09.01.19 12:17wajdz
32001 55 26.12.18 11:11wajdz
440 23.11.18 21:25wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.