Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (5) Ägypten Ganzsachen Umschläge
Michael Mallien Am: 20.08.2018 18:50:52 Gelesen: 703# 1 @  
Ganzsachenumschlag zu einem Piaster, verwendet am 25.4.1908 von Kairo nach Dresden.

Rückseitig ein Ankunftsstempel aus Dresden vom 30.4.1908.



Viele Grüße
Michael
 
Cantus Am: 21.08.2018 10:49:59 Gelesen: 681# 2 @  
Hallo Michael,

es ist ja nett, wenn du Ganzsachen von Ägypten zeigst, aber warum so eine allgemeine Überschrift? Das ist schließlich ein Staat, wo man ganz, ganz viele Ganzsachen zeigen kann. Ich alleine habe mehrere hundert. Vielleicht kann ich Richard dazu bewegen, die Überschrift zu ändern, so dass wir wenigstens die Aufteilungen in Briefumschläge und sonstige Ganzsachen haben.

Viele Grüße
Ingo
 
Michael Mallien Am: 21.08.2018 21:24:07 Gelesen: 647# 3 @  
Na dann zeige ich gleich noch einen Umschlag, damit der erste nicht so allein bleibt ;)

Ganzsachenumschlag zu 5 Millièmes mit Zusatzfrankatur zu 5 Millièmes (MiNr. 38) vom 26.6.1899 von Kairo nach Bukowitz in Westpreußen.

Stempel CAIRE / 26 VI 99 X / ... (CAIRE ist die französische Bezeichnung für Kairo).
Ankunftsstempel auf der Rückseite BUKOWITZ WESTPR / 4 7 / 99



Hier noch einmal der schöne Stempel aus Bukowitz vergrößert:



Vorderseitig befindet sich außerdem ein Blaustiftvermerk 6 sowie Bleistiftvermerke. Weiß jemand vielleicht mehr dazu?

Viele Grüße
Michael
 
volkimal Am: 24.01.2019 15:38:16 Gelesen: 508# 4 @  
Hallo zusammen,

ein kleiner Briefumschlag aus Ägypten mit dem Maß 10,8 cm x 7,2 cm:





Der Brief wurde vermutlich am 05.01.1907 in Alexandria aufgegeben. Er ging über Triest nach Zagreb in Kroatien, wo er am 11.01.1907 ankam. Triest und Zagreb gehörten damals zu Doppemmonarchie Österreich-Ungarn. Triest war österreichisch, Zagreb gehörte zu Ungarn. Daher auch der ungarische Ankunftsstempel. Leider ist von den beiden Sprachen (Ungarisch und Kroatisch) nur das Kroatische erkennbar.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 04.02.2019 15:53:47 Gelesen: 455# 5 @  
Hallo zusammen,

ich muss feststellen, dass ich sogar zwei dieser sehr kleinen Ganzsachenumschläge aus Ägypten habe. Diesen habe ich zunächst übersehen, da er sich hinter einer anderen Karte versteckt hatte.



Ganzsachenumschlag zu 1 Millièmes. Entweder ist es das Porto für einen Ortsbrief oder einen Inlandsbrief, denn dieser Umschlag wurde vermutlich 1903 innerhalb von Port Said verschickt. Der Umschlag zu 2 Millièmes vom letzten Beitrag ging dagegen ins Ausland.

Kann einer von Euch die Anschrift richtig lesen?

Viele Grüße
Volkmar
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.