Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kleine Briefe: Wer kann den kleinsten Brief zeigen ?
Das Thema hat 123 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
ostsee63 Am: 26.08.2020 18:44:39 Gelesen: 27266# 99 @  
4,2 cm x 9,6 cm misst der dänische Inlandsbrief vom 16-4-1904 aus KJØBENHAVN nach HELLERUP - Ankunft am 17-4 und Zustellung mit der 1. Post



Die kleine Eule auf der Rückseite ist per Hand gezeichnet.

Grüße aus dem Norden
 
Martin de Matin Am: 04.09.2020 23:02:12 Gelesen: 26996# 100 @  
Es ist zwar nur ein Postkarte, dafür aber nur 10 mal 5,6 cm klein.

Die Karte ging mit Neujahrwünschen am 31.12.1947 von Ebstorf nach Repelen. Sie ist mit zwei mal 6 Pf (unterschiedliche Farbnuancen) MiNr. 944 der alliierten Gemeinschaftsausgaben frankiert worden. Wenn man die überstehenden Teile der Marken dazuzählt, dann muss man noch ein paar quadratmillimeter an Fläche dazuzählen.



Gruss
Martin
 
karrottil Am: 06.09.2020 11:04:53 Gelesen: 26954# 101 @  
Hallo,

auch von mir ein kleiner Brief aus der Zeit der Alliierten Besetzung. Der Brief wurde am 31.08.46 von Ochtrup nach Bentheim verschickt und mit einer schönen Mischfrankatur versehen. Zum einen mit der Mi-Nr. 919 aus der 1. Kontrollratsausgabe und zum anderen mit der Mi-Nr. 15b Ay aus der Freimarkenserie "M" im Oval, englischer Druck. Das Briefformat ist 116 x 73 mm.



Beste Grüße
Karsten
 
Manne Am: 03.11.2020 18:18:01 Gelesen: 25952# 102 @  
Hallo,

ein Gebühr bezahlt Briefchen, 11,2 x 5,2 cm, aus dem Schwarzwald vom 31.12.1946 nach Jestetten. Leider kann ich den Ort nicht entziffern, habe mal den Stempel bearbeitet.

Mit dem Kärtchen sendet man die besten Wünsche zum neuen Jahre.

Gruß
Manne




 
Winnir Am: 03.11.2020 18:26:50 Gelesen: 25945# 103 @  
Hallo,

ein Brief von Peine nach Passau 25.12.55. 7 x 11,5 cm.

Lg winnir


 
DERMZ Am: 03.11.2020 18:42:41 Gelesen: 25941# 104 @  
@ Manne [#102]

Hallo Manne,

ich lese ÜHLINGEN (SCHWARZWALD), das würde eventuell Sinn machen, beides heute Orte im Landkreis Waldshut-Tiengen.

Beste Grüße
Olaf
 
Manne Am: 04.11.2020 09:35:33 Gelesen: 25893# 105 @  
@ DERMZ [#104]

Hallo Olaf,

vielen Dank für die Auflösung. Habe den Stempel in Datenbank eingestellt.

Gruß
Manne
 
Christoph 1 Am: 26.02.2023 23:44:26 Gelesen: 10592# 106 @  
Hallo zusammen,

irgendwo im Hinterkopf wusste ich noch, dass es dieses Thema gibt. Und nun habe ich etwas gefunden, was hier hinein passt. Ein echter Winzling mit 8,7 x 6,7 cm ist dieser Brief von Paris nach Winterthur von 1935.



Gruß
Christoph
 
volkimal Am: 30.10.2023 15:02:47 Gelesen: 5093# 107 @  
Hallo zusammen,

im Beitrag [#85] habe ich meinen kleinsten Brief gezeigt. Er hatte das Maß 8,7 cm x 6,1 cm = 53,07 cm². In Ulm fand ich diesen Brief, der noch kleiner ist:





Brief aus Montoy vom 26.04.1821 mit den Maßen 9,5 cm x 5,2 cm = 49,4 cm². Montoy (seit 1812 eigentlich Montoy-Flanville) liegt 6 km östlich von Metz.

Der Brief trägt den französischen Département-Stempel 55 aus Metz. Zu dem roten Taxvermerk kann ich leider nichts sagen. Auf der Rückseite ist ein Siegel, dass sehr an das Wappen des Ortes Maurupt-le-Montois (Maurupt-le-Montoy) erinnert. Dieser Ort ist allerdings ca. 150 km von Metz entfernt. Zu welcher Familie das Wappen genau gehört konnte ich bisher nicht herausbekommen.

Viele Grüße
Volkmar
 
bayern klassisch Am: 30.10.2023 15:07:51 Gelesen: 5085# 108 @  
@ volkimal [#107]

Hallo Volkmar,

die Taxe sind 12 Decimes Porto für den Empfänger. Warum sie gestrichen wurde, weiß ich nicht.

Ist auf der Siegelseite nichts von einer anderen Taxe zu sehen?

Wenn nicht, dann muss der Absender aktiv, oder der Empfänger passiv portofrei gewesen sein. Die neunzackige Grafenkrone sollte über den Absenderort zuordenbar sein.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Saxendreier Am: 30.10.2023 16:08:48 Gelesen: 5053# 109 @  
@ bayern klassisch [#108]

Hallo Ralph,

eine „Drucksache?“ - schöner Stempel von 1921 befördert von Hamburg nach Parchim. Der Kleinste ist es nicht - aber echt gelaufen - ohne philatelistischen Hintergrund. (120 mm x 58 mm)

Ist das eine portogerechte Drucksache?

Grüße
Dietmar


 
iholymoses Am: 30.10.2023 17:54:18 Gelesen: 5024# 110 @  
Hallo an alle,

habe gerade mal geschaut: wenn ich mich nicht verrechnet habe, ist der aktuelle Rekord Beitrag [#91] mit 9,4 x 3,3 cm = 31,02 cm².

Das wäre also zu unterbieten.

Schöne Grüße,
Reinhard
 
bayern klassisch Am: 30.10.2023 18:51:49 Gelesen: 4990# 111 @  
@ Saxendreier [#109]

Keine Ahnung, nicht mein Metier.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
iholymoses Am: 30.10.2023 21:13:56 Gelesen: 4953# 112 @  
@ Saxendreier [#109]

Hallo,

ja gerade noch portogerecht - ab 1.1.1922 galten dann schon 50 Pf.

Gruß,
Reinhard
 
Saxendreier Am: 31.10.2023 09:41:21 Gelesen: 4888# 113 @  
@ iholymoses [#112]

Vielen Dank für die Info! Ich finde der Brief ist ein schönes Stück - hab noch einen etwas kleineren Brief - muss ihn nur finden.

Einen schönen Feiertag

Dietmar
 
merkuria Am: 31.10.2023 10:47:15 Gelesen: 4861# 114 @  
Im Mai 2020 habe ich eine erste Rangliste zu diesem Thema erstellt [#82]. Seither ist viel Neues dazugekommen, was mich ermuntert hat, diese Aufstellung wieder einmal zu aktualisieren.

Die fairste Methode für eine solche Rangierung ist das Zuziehen der Belegfläche aus Höhe x Breite. Einige wenige gezeigte Belege konnten nicht in die Rangberechnung aufgenommen werden, da die Masse nur teilweise oder gar nicht angegeben wurden.



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Lars Boettger Am: 31.10.2023 15:46:18 Gelesen: 4809# 115 @  
@ bayern klassisch [#108]

Wenn nicht, dann muss der Absender aktiv, oder der Empfänger passiv portofrei gewesen sein.

Hallo Ralph,

der Empfänger war "procurer général" -> übersetzt "Generalstaatsanwalt". Ich denke, dass hier eine passive Portobefreiung zum Zuge kam.

Beste Grüsse!

Lars
 
bayern klassisch Am: 31.10.2023 16:05:56 Gelesen: 4805# 116 @  
@ Lars Boettger [#115]

Hallo Lars,

danke - das macht Sinn.

Sorry fürs "Nicht-Hallo-Sagen" in Ulm, aber du warst so sehr anderweitig beschäftigt, dass ich gar nicht dazu kam.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Lars Boettger Am: 31.10.2023 17:20:38 Gelesen: 4776# 117 @  
@ bayern klassisch [#116]

Sorry fürs "Nicht-Hallo-Sagen" in Ulm, aber du warst so sehr anderweitig beschäftigt, dass ich gar nicht dazu kam.

Hallo Ralph,

es gibt keinen Grund, sich zu entschuldigen! Wir haben uns beide gesehen und kurz gegrüsst, das reicht doch. Ich habe viele Freunde gesehen, hatte aber (wahrscheinlich wie Du auch) zu wenig Zeit für sie.

Beste Grüsse!

Lars
 
dithmarsia43 Am: 02.11.2023 16:56:09 Gelesen: 4581# 118 @  
@ Saxendreier [#109]

Hallo,

ein kleiner Hamburger Ortsbrief (5,5 x 9,5) vom 31.12.1881 zum Jahreswechsel.

Beste Grüße,

Uwe


 
bignell Am: 12.11.2023 17:10:05 Gelesen: 3997# 119 @  
Liebe Freunde,

mit diesem Neuzugang kann ich meinen Beleg aus [#91] noch unterbieten:



1842 Geldbrief im "Strumpfband-Format" gefaltet in der Größe von 9,2 x 3,0 cm mit leidlich leserlichem Stempel "WAIBLINGEN" an das "Comptoir des schwabischen Merkurs Stuttgardh" mit Vermerken "5 x" (Franco), "2 lth" (2 Loth Gewicht), "1.f.12.x" (der enthaltene Betrag ein Gulden zwölf Kreuzer), "Stiftungs Sache".

Ursprünglich als Rechnung von Stuttgart nach Waiblingen geschickt:



Liebe Grüße,
harald
 
HWS-NRW Am: 12.01.2024 09:26:04 Gelesen: 3053# 120 @  
Hallo an diesem kühlen Morgen,

habe hier einen netten kleinen Brief, sicherlich nicht unbedingt der "Kleinste":



Aber es ist schon erstaunlich, wie man seinerzeit in der Städtischen Sparkasse Wuppertal gespart hat, zumindest an den Kontoauszügen, die der Kunde dann gelocht und abgeheftet hat.

Hier ein Exemplar vom 10.8.1948 mit einem alten Absenderfreistempel, in dem man noch den Werbeeinsatz weggelassen hat.

Rutsch heute nicht aus und bleibt gesund!
mit Sammlergruß
Werner
 
bignell Am: 29.01.2024 21:26:03 Gelesen: 2848# 121 @  
Liebe Freunde,

nicht mein kleinster Brief, aber auch nicht viel drüber:



1657 aus Rom, zusammengefaltet 8.3 x 4.5 cm. Warum er jedoch so klein gefaltet wurde, erschließt sich mir nicht.

Liebe Grüße,
harald
 
bayern klassisch Am: 29.01.2024 21:39:30 Gelesen: 2842# 122 @  
@ bignell [#121]

Lieber Harald,

dein feines Stück lief sicher nicht mit der Post - aber vlt. im Ärmelbund eines Boten? Da war es nur praktisch, einen Brief so klein zu falten, um ihn zu schmuggeln, oder regulär zu befördern.

Außerdem war Papier teuer - und da er selbst heute noch gut leserlich verfasst wurde, war er das sicher im 17. Jahrhundert auch schon.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Seku Am: 22.03.2024 21:19:02 Gelesen: 2284# 123 @  
Nicht der kleinste, aber ein ganz aktueller Umschlag. Größe C 7 (81 x 114 mm).



Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 

Das Thema hat 123 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.