Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schiffspostmarken
Christian Am: 28.01.2009 00:30:33 Gelesen: 16367# 1 @  
Hallo zusammen,

es gibt zwar einen Beitrag zu Schiffspostbelegen und und Schiffspoststempeln. Allerdings bin ich der Meinung, dass Marken, die ausschließlich zur Beförderung von Schiffspost verwendet werden, nicht in diesem Beitrag passen. Aus diesem Grund habe einen neuen Beitrag eröffnet.

Vorstellen möchte ich an erster Stelle eine meiner Lieblingsmarken



Es handelt sich um eine Ägyptische Marke der Suez-Kanal-Gesellschaft. Leider besitze ich von den 4 verausgabten Wertstufen nur die Nr. 3, 20C, blau.

Die Marken hatten lediglich im Juli und August 1868 Frankaturkraft. Im August 1868 wurden die Marken aufgrund eines Einspruchs der ägyptischen Regierung wieder zurückgezogen.

Da ich außer dem Postwertzeichen deutscher Seeposten, keine Marken dieser Art kenne, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn Sammler im Forum weitere Beispiele zeigen könnten.

Mit besten Sammlergrüßen

Christian
 
Lars Boettger Am: 28.01.2009 10:41:33 Gelesen: 16345# 2 @  
Hallo Christian,

sehr interessantes Thema, die Williams-Brüder zeigen einige Exemplare in ihrem Buch über seltene Briefmarken (antiquarisch erhältlich). Problematisch sind die vielen Fälschungen, u.a. der Suez-Kanal-Marke: http://www.rjbw.net/SuezCanal.html - wenn ich die auf der Webseite gezeigte Marke mit Deiner Vergleiche, fallen mir sehr viele Unterschiede auf.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Christian Am: 28.01.2009 22:45:42 Gelesen: 16316# 3 @  
@ Lars Boettger [#2]

Hallo Lars,

danke für den Link. Bisher fehlte mir jegliche Vergleichsmöglichkeit. Wenn mein Exemplar eine Fälschung ist, dann ist diese allerdings mehr als 76 Jahre. Die Marke stammt noch aus dem Bestand meines Großvaters und war in einem Tütchen mit einem Vermerk, dass er sie im März 1932 eingetauscht hat.

Grüße Christian
 
Lars Boettger Am: 28.01.2009 23:00:24 Gelesen: 16310# 4 @  
Hallo Christian,

erste Fälschungen zum Schaden der Sammler gibt es seit 1860. Um 1870 gab es schon einen "blühenden Markt" dafür. Darum überrascht mich das nicht. Ich muss mal meine "Canal Maritime"-Fälschung rauskramen. Gerade private Schiffspostmarken gehören z.T. zu den ganz grossen Raritäten und wurden deshalb gerne gefälscht.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
AfriKiwi Am: 29.01.2009 00:14:33 Gelesen: 16304# 5 @  
@ Christian [#3]

Genau wie Lars schrieb mit Link, mir fehlte auch schon jahrelang jegliche Vergleichsmöglichkeit.

Dank des Internets habe ich noch keine Echte gefunden und die ist gar recht selten.

Behalten muß man sie sowieso, der nächste Sammler wird auch staunen daß Du weißt dass es eine schöne Fälschung ist, er kann seine Echte auch mal vorzeigen. :))

Erich
 
Christian Am: 29.01.2009 00:17:49 Gelesen: 16303# 6 @  
@ Lars Boettger [#4]
@ AfriKiwi [#5]

Hallo Lars und Erich,

ob Fälschung oder nicht, es ist eine sehr schöne Marke. Mich würde interessieren, ob es noch weitere reine Schiffspostmarken gibt und wenn ja von welchen Ländern und/oder Schifffahrtslinien.

Christian
 
AfriKiwi Am: 29.01.2009 01:00:59 Gelesen: 16301# 7 @  
@ Christian [#6]

Hallo Christian,

Buenos Aires 1858, hatten auch solche Marken die 'Massen'weise als Nach- oder Neudrucke auf dem Markt kamen.

Es sind aber keine Schiffsmarken sondern nur für Frankaturzwecke.

Chile hatte Dienstmarken des Marineministeriums 1906, Venezuela Schiffspost. Den Preisen nach echt gelaufen - schon ein Schatz.

Erich
 
Lars Boettger Am: 29.01.2009 08:44:11 Gelesen: 16295# 8 @  
Hallo Christian,

hier findest Du ein Bild der bekanntesten Schiffspostmarke: http://www.junior-philatelists.com/Stamp_Nick_Names.shtml - bis zu "Lady McLeod" runterscrollen. Ich wiederhole mich, aber zu dem Thema kann ich Dir folgendes Buch ans Herz legen: L + N Williams "Rare Stamps". Mein Exemplar hab ich für ein paar Euro bei eBay gekauft. In dem Buch werden seltene Briefmarken vorgestellt und abgebildet.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Lacplesis Am: 29.01.2009 11:41:54 Gelesen: 16283# 9 @  
Ich habe hier in meiner Bibliothek einen sehr schönen Katalog mit dem Titel:

"The Private Ship Letter Stamps of the World - Part 4 - The Letter- and Parcel-Stamps of the Finnish Shipping-Companies"

In Finnland gab es jede Menge private Schiffspostmarken, die heute durch die Bank weg recht teuere Raritäten sind.
 
Jürgen Witkowski Am: 25.05.2009 21:59:31 Gelesen: 16154# 10 @  
@ Christian [#1]

Heute habe ich in einer Sammlung, die seit 1964 nicht mehr angerührt wurde doch tatsächlich auch eine Marke aus diesem Satz gefunden. Da ich sie keiner der 4 Platten zuordnen konnte, die auf der von Lars verlinkten Seite vorgestellt werden, denke ich, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine der vielen Fälschungen handelt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
eisenhuf Am: 15.04.2010 02:29:21 Gelesen: 15895# 11 @  
Weiss nicht, ob nach so langem Schweigen, das Thema noch interessiert. Da ich neu in Philaseiten bin, will ich hier eine praktische Hilfe zur Erkennung von Fälschungen zeigen.

Demnach sind beide, hier gescannte Marken, GEFÄLSCHT.

Mit nassem Gruss
Hans-Dieter


 
Jürgen Witkowski Am: 15.04.2010 09:49:52 Gelesen: 15883# 12 @  
@ eisenhuf [#11]

Vielen Dank, dass Du das anschauliche Blatt mit den Echtheitsmerkmalen zeigst. Daran kann man recht schnell eine ganze Anzahl markanter Unterschiede erkennen. Am auffälligsten ist wohl der unter Ziffer 5 dargestellte Deckaufbau, der auf den Fälschungen nur als Fragment zu erkennen ist.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
petzlaff Am: 15.04.2010 11:04:58 Gelesen: 15878# 13 @  
@ Concordia CA [#12]

Noch viel deutlicher finde ich die Unterschiede in den Blattornamenten nach Ziffer 3.

LG, Stefan
 
eisenhuf Am: 15.04.2010 15:20:17 Gelesen: 15863# 14 @  
Hallo Matrosen,

ein recht markantes Merkmal, dass fast bei allen Fälschungen vorkommt, ist ein "Männchen" auf dem Deck, rechts, vor dem hinteren Masten.

Seemannsgruss
Hans-Dieter
 
eisenhuf Am: 20.04.2010 03:35:53 Gelesen: 15817# 15 @  
@ Christian [#1]

Hallo Christian,

auf http://www.philatino.com/cgi-bin/lisdin.pl?6005, Los #103 u. 104, findest Du die kompletten Sätze der Ausgabe. Natürlich alles gefälscht !

Nasse Grüsse
Hans-Dieter

Los 103:


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

636132 777 23.09.21 18:02Fips002
338404 405 30.08.21 19:09Fips002
77475 93 30.08.21 19:00Briefuhu
47803 33 12.02.11 20:42Carolina Pegleg


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.