Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ruhrvia 2019 - die virtuelle Ausstellung in Rang 3
Richard Am: 10.10.2018 09:44:43 Gelesen: 93# 1 @  
Ruhrvia 2019 - Virtuelle Ausstellung in Rang 3

(WM) Das Ausstellen von Briefmarkensammlungen in konventioneller Form bringt für Sammler und Veranstalter hohe Aufwände für Rahmen, Hallen und Reisekosten mit sich. Fördermittel für Ausstellungen sind deutlich zurückgegangen, daher sind die vom Aussteller zu zahlenden Rahmengebühren in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Auf der anderen Seite sind die technischen Möglichkeiten immer besser und preiswerter geworden. Bilder in hoher Auflösung lassen sich schnell im Internet übermitteln und am Computer zu Hause ansehen.

Nach „Schwarzenberg 2014“ und der „Ruhrvia 2017“ wird daher im Jahr 2019 eine weitere virtuelle Ausstellung im Rang 3 veranstaltet. Der Name „RUHRVIA 2019“ leitet sich aus dem Veranstalter, der ArGe Ruhr Essen, und den Anfangsbuchstaben der Worte „virtuelle Ausstellung” ab.

Mit nur 20 Euro Ausstellergebühren für ein komplettes Exponat wird der finanzielle Auf-wand sehr gering gehalten. Für viele Aussteller ist es sicher kein Problem, die Exponatsseiten zu Hause zu scannen. Sollte ein Aussteller diese Technik nicht haben, ist es in vielen Copyshops möglich.

Natürlich dürfen die Aussteller nur Marken und Belege zeigen, die auch wirklich ihr Eigentum sind. Dabei vertrauen die Organisatoren auf die Ehrlichkeit der Sammler und verlangen nur eine Bestätigung des Vereinsvorsitzenden.

Alle Exponate werden auf den Internetseite bdph.de gezeigt. Anmeldeschluss ist der 30. November 2018. Alle Einzelheiten und das Anmeldeformular sind zu finden unter http://www.ruhrvia.de .
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.