Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Rinder
Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 01.11.2018 20:54:28 Gelesen: 1721# 12 @  
Schon sehr früh lernten die Viehzüchter, durch Kastration aus einem Stier einen Ochsen zu machen und dessen größere Kraft im Verhältnis zum weiblichen Rind für ihre Zwecke zu nutzen.

Bulgarien MrNr 113 und 120, 1917



Ochsen vor dem Pflug unter Verwendung eines Jochs sind ab der Mitte des 4. Jahrtausend vor Christus in Mitteleuropa nachweisbar und mit der Erfindung des Rades und dem Einsatz von Ochsen als Zugtiere wurden Transporte großer Lasten lösbar. Ochsenkarren haben in der dritten Welt noch heute große Bedeutung.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 10.11.2018 10:25:02 Gelesen: 1636# 13 @  
Ausgabeanlaß für die Belgien MiNr 2152 • 10.9.1983



war Tinekes Fest, das 1963 zum 850-jährigen Jubiläum des flämischen Dorf Heule gefeiert wurde und seitdem jedes 2. Wochenende im September stattfindet. Der Name bezieht sich auf ein Gedicht des Dichters René De Clercq (1877-1932), von Emiel Hullebroeck (1878-1965) vertont. Highlight ist die jährliche Wahl einer Tineke van Heule.

Für unser Thema ist das Motiv wichtig, das eine Bäuerin zeigt, die mit Melkschemel und Eimer eine Kuh gemolken hat oder melken will.

Die DDR MiNr 896 • 26.6.1962



herausgegeben zur Nationalen Landwirtschaftsausstellung, illustriert mit einem Weidemelkstand die Technisierung im Zeitalter der Massentierhaltung und der Maximierung der Milchleistung pro Kuh.

MfG Jürgen -wajdz-
 
axelotto Am: 10.11.2018 13:02:11 Gelesen: 1630# 14 @  
Alfa-Laval-Separator

Ein Separator (auch Purifikator und Klarifikator genannt, von lat.: separare = trennen, absondern) trennt Stoffe voneinander [1]

Gustaf de Laval und Oscar Lamm gründen die Firma AB Separator, die Separatoren fertigt.

1890 AB Separator stellt den weltweit ersten Separator vor, der die Alfa-Disc-Stack-Technologie nutzt. Der erste Milchpasteurisierapparat wird eingeführt.
1910 Gustaf de Laval beginnt mit der Konstruktion einer Melkmaschine [2].



[1] http://www.chemie.de/lexikon/Separator.html
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Alfa_Lava
 
Michael Mallien Am: 11.11.2018 11:57:10 Gelesen: 1613# 15 @  
In Kamerun erschien 1962 die Freimarkenausgabe Einheimische Tiere (MiNrn. 355 bis 369). Der Wert zu 10 Franc zeigt ein Watussirind.



Ich zitiere aus WIkipedia [1]:

Das Watussirind oder Ankolerind ist eine Hausrindrasse in Ostafrika. Sie entstand durch Kreuzung von altägyptischen Langhornrindern mit Buckelrindern, auch Zebus genannt.

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Watussirind
 
Michael Mallien Am: 20.11.2018 21:02:32 Gelesen: 1551# 16 @  
Am 1.10.1987 erschien in Sambia die 4-wertige Serie zur Weltlandwirtschafts- und Ernährungsorganisation (FAO). Alle Werte zeigen Rinder als Motiv.

MiNr. 429 Kuh
MiNr. 430 Simmental-Bulle
MiNr. 431 Sussex-Bulle
MiNr. 432 Brahman-Bulle

Den Simmental-Bullen kann ich zeigen:



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 21.11.2018 18:12:15 Gelesen: 1530# 17 @  
Ausgabeanlaß: 20. Kongress der Europäischen Zootechnischen Föderation

Die Berufsbezeichnung Zootechniker war ein landwirtschaftlicher Ausbildungsberuf zum Facharbeiter in den Ostblockstaaten, die heute im Berufsbild Tierwirt aufgegangen ist. Unter der Bezeichnung Tierwirt/in sammeln sich die Ausbildungen für die Rinderhaltung, Schweinehaltung, Geflügelhaltung, Schäferei und Imkerei.

Polen MiNr 2380, 1975-06-23



Das Hausrind oder schlicht Rind (Bos primigenius taurus).

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 21.11.2018 20:31:27 Gelesen: 1518# 18 @  
Kaffernbüffel sind das Motiv der MiNr. 348 aus Belgisch-Kongo. Hier auf der Überdruckmarke aus Kongo (Kinshasa) (MiNr. 34).



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 22.11.2018 18:08:14 Gelesen: 1498# 19 @  
Die Landwirtschaft, dominierend dabei die Viehzucht, bestimmte traditionell die Wirtschaft Argentiniens und trägt noch immer einen großen Teil der argentinischen Exporte.

Argentinien MiNr 493, 1949-04



„Fernab von jeglichen Umwelteinflüssen wachsen die Rinder auf den endlosen Weiden der argentinischen Pampa auf“, mit diesem Argument wird seit jeher für köstliches und zartes Rindfleisch aus Argentinien geworben. Von der heute vorherrschenden Massentierhaltung und Aufzucht mit genmanipuliertem Futter sowie künstlichen Wachstumshormonen ist dabei natürlich keine Rede.

Ebenso wenig wie vom dabei entstehenden Treibhausgas Methan, das entsteht, wenn organisches Material unter Luftausschluss abgebaut wird - wie zum Beispiel Gras im Verdauungssystem einer Kuh. Ein Hausrind stößt täglich etwa 150 bis 250 Liter Methan aus.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 03.12.2018 22:42:55 Gelesen: 1465# 20 @  
Aus Simbabwe stammt diese Marke mit einem Ochsengespann. Die Marke erschien am 13.5.1983 (MiNr. 276).



Viele Grüße
Michael
 
Manne Am: 04.12.2018 10:45:19 Gelesen: 1450# 21 @  
@ wajdz [#19]

Hallo Jürgen,

einen Luftpost-Brief von 1951 mit selbiger Marke an die Fa. Schmid-Schlenker in Schwenningen kann ich zeigen.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 05.12.2018 18:31:50 Gelesen: 1426# 22 @  
Das Zebu oder Buckelrind (Bos primigenius indicus) ist ein im Bereich des indischen Subkontinents domestiziertes Hausrind, das vor allem in tropischen und subtropischen Klimaten gehalten wird.

Kamerun MiNr 270, 1946



Für die afrikanischen Volksstämme der Fulbe und Massai ist das Zebu ein Zeichen des Prestiges. Die Grösse der Viehherde weist auf die Anzahl der Familienmitglieder hin. Es wird für seine Milch, sein Fleisch, seine Haut und seine Hörner gezüchtet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 11.12.2018 21:03:42 Gelesen: 1395# 23 @  
In Beitrag [#16] wurde ein Simmental-Bulle auf einer Marke Sambias gezeigt. In Namibia gab es 1993 einen Satz zu 4 Werten 100 Jahre SImmentaler Rinder in Namibia (MiNrn. 739-742). Die Werte zu 25 und 45 Cent kann ich zeigen:



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 14.12.2018 20:05:25 Gelesen: 1370# 24 @  
Wie in Beitrag [#18] kann ich noch einen Kaffernbüffel zeigen. Dieses mal auf einer Marke aus Tansania (MiNr. 170):



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 29.12.2018 08:18:29 Gelesen: 1326# 25 @  
@ Michael Mallien [#20]

Die gezeigte Marke ist der linke Teil eines Zusammendrucks. Hier ist die rechte Marke (MiNr. 277).



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 03.01.2019 11:23:10 Gelesen: 1295# 26 @  
Landwirtschaftsmesse in Ried im Innkreis 1967 • Österreich - MiNr 1244, 1967-08-29



Österreichs Rindviehzucht hat auf Grund der natürlichen Produktionsbedingungen eine lange Geschichte und Tradition. Fortschrittliche Zuchtprogramme haben robuste, gesunde und leistungsfähige Rinderrassen hervorgebracht. Sie stellt auch heute noch den bedeutendsten Produktionszweig innerhalb der landwirtschaftlichen Wertschöpfung dar.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 11.01.2019 17:37:53 Gelesen: 1218# 27 @  
Eine Bison-Herde zum 100. Todestag von Jules Verne - Reise um die Erde in 80 Tagen



Frankreich 2005 Mi.-Nr. 3946
 
wajdz Am: 11.01.2019 20:42:12 Gelesen: 1205# 28 @  
Ausgabeanlaß: Vor 100 Jahre Nebraska in der Union

Ursprünglich Teil der „Great American Desert“, wurde Nebraska, ursprünglich von verschiedenen Indianerstämmen bewohnt, am 1. März 1867, kurz nach dem Sezessionskrieg, als 37. Bundesstaat in die Union aufgenommen.

USA MiNr 928



Er entwickelte sich zu einem der größten Produzenten landwirtschaftlicher Erzeugnisse, insbesondere Mais, Weizen, Hirse, Sojabohnen und Zuckerrüben. Hiervon zeugt auch der Beiname Nebraskas: Cornhusker State („Maisschäler-Staat“). Von Bedeutung ist die Schweine- und Rinderzucht. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an die Cornedbeef-Büchsen, die neben Trockenkartoffeln und Milchpulver in so manchem Carepaket in der unmittelbaren Nachkriegszeit den Speisezettel bereicherten.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 12.01.2019 11:11:01 Gelesen: 1151# 29 @  
Ein Gespann bei der Arbeit auf einer Marke aus Bangladesh.



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 21.01.2019 21:36:36 Gelesen: 1006# 30 @  
In Nigeria mit etwa 190 Millionen Menschen ist der Kampf um Nutzfläche groß.

Nigeria MiNr 276, 1973-04-02



Sesshafte Bauern, die überwiegend Christen sind, klagen über von Rindern zerstörte Felder; Viehhirten – zumeist muslimische Fu­la­ni – über von Bauern zugebaute Weide­routen.

Seit November 2017 ist im Bundesstaat Benue das Umherziehen mit Vieh verboten. Rinderfarmen sind jetzt Pflicht.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.02.2019 17:21:57 Gelesen: 726# 31 @  
Merkwürdig, dass es bisher aus den Niederlanden kein Rind gab.



2014 Mi.-Nr. 3206
 
wajdz Am: 17.02.2019 18:31:08 Gelesen: 719# 32 @  
@ Seku [#31]

Niederlande MiNr 1642, 1998-01-02



In den Niederlanden gibt es Rinder sogar auf Delfter Kacheln.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 17.03.2019 21:30:46 Gelesen: 508# 33 @  
Auch aus Togo ist ein Ochsengespann zu vermelden, nämlich auf der MiNr. 743.



Derartige Motive wurden hier schon mehrfach gezeigt (vgl. Beiträge [#6], [#20], [#25], [#29])

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 09.05.2019 18:41:20 Gelesen: 273# 34 @  
In der Elfenbeinküste erschien im Mai 2001 eine Ausgabe zum Tierpark in Abokouamékro. Der Wert zu 50 Franc zeigt Rotbüffel.



Die Marke gibt es in zwei Zähnungsvarianten (A: K 13 1/2 und C: K 13). Ich habe jetzt nicht geprüft, welche Variante hier vorliegt.

Viele Grüße
Michael
 
nor 42 Am: 10.05.2019 19:33:35 Gelesen: 222# 35 @  
Hier noch zwei Ganzsachenumschläge zum Thema.

nor 42


 
wajdz Am: 13.05.2019 19:34:32 Gelesen: 116# 36 @  
Zur Rinderzucht in Kolumbien, vorwiegend als Weide/Waldhaltung, gehören natürlich auch Pferde für die Viehtreiber, die Vaqueros, die im Hintergrund zu sehen sind.

Kolumbien MiNr 805, 1956



Die Rinderproduktion liegt bei weit über 20 Millionen Tieren und ist neben Kaffee- und Schnittblumenerzeugung die wichtigste landwirtschaftliche Produktionsrichtung. Die Rinderhaltung ist auf eine dem Klima angepasste hohe Produktivität und vor allem Wirtschaftlichkeit ausgerichtet. Allerdings auch mit gravierenden Folgen für die Umwelt, die sich in der Zerstörung des Waldes widerspiegelt. Verursacht in erster Linie durch die Ausdehnung der landwirtschaftlichen Nutzflächen.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 36 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2348 30 21.05.19 08:03StefanM
17024 37 08.03.19 22:15wajdz
13729 66 15.02.19 19:24wajdz
748 11 09.01.19 12:17wajdz
432 23.11.18 21:25wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.