Thema: Die Automatenmarken des Deutsche Post Pilotversuchs 2018/2019
Stefan Am: 11.01.2019 20:05:56 Gelesen: 3557# 1 @  
Einleitung:

Gemäß dem Wunsch in [1] wird die Veröffentlichung der bisher belegten Mengen der neuen « Automatenpostwertzeichen » (Begrifflichkeit aus der Pressemitteilung der Deutschen Post AG vom 21.12.2018) für jeden der fünf Automatenstandorte in diesem separaten, moderierten Thema behandelt und der jeweils aktuelle Stand der Recherchen in einem neuen Beitrag veröffentlicht. Dies erfolgt explizit im Hinblick auf die anhand der abgedruckten fortlaufenden Nummerierung der Automatenpostwertzeichen pro Automat (Standort) und Monat unter der Berücksichtigung der ebenfalls fortlaufenden Nummerierung der jeder Anforderung am Automaten ausgedruckten Quittung. Als Grundlage werden die bisherigen Rechercheergebnisse aus [1] sowie zwischenzeitlich per Email eingegangene Nachträge verwendet. Der Punkt „Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:“ soll nach und nach aktualisiert und als separater Beitrag in diesem Thema erscheinen, so dass die aktuellsten vorliegenden Informationen im jeweils jüngsten Beitrag dieses Themas aufgeführt werden.

Grundsätzlich ist seitens der Deutschen Post angedacht, dass ein Kunde, welcher über einen Bestellvorgang am Automaten Marken in einer (fast) beliebigen Stückzahl anfordert, nach der Bezahlung per EC- oder Kreditkarte die Automatenpostwertzeichen in der gewünschten Stückzahl erhält. Vor der Produktion der gewünschten Marken erfolgt der Druck der jeweiligen Quittung.

In der Praxis hat sich allerdings in diesem auf fünf Automaten begrenzten Feldversuch der Deutschen Post herausgestellt, dass teils keine Quittungen gedruckt werden bzw. der Automat nach dem Zahlvorgang die Bedruckung der Marken im laufenden Prozess abbricht. Es ist daher nicht auszuschließen bzw. realistisch vorstellbar, dass die für den Druckvorgang der Quittungen und Marken innerhalb der Software vergebenen fortlaufenden Nummern trotz eines ungeplanten Abbruchs des Bestellvorgangs weiterhin aufrecht erhalten und nach einem Neustart des Automaten nicht mehr ausgedruckt werden. Die genannten Stückzahlen für die Quittungen und Marken beziehen sich daher auf die theoretisch maximal verfügbare Menge. Das Mitglied Journalist schreibt in [1] dazu folgendes Beispiel:

„Ein Sammler kauft 10 Sätze, also 50 Marken, zuerst wird das Geld abgebucht, die 50 Nummern werden vergeben, nun fängt der Automat an zu drucken. Herausgegeben werden beispielsweise nur die ersten 10 Marken, die restlichen 40 Marken kommen nicht mehr heraus - beim nächsten funktionierenden Kauf an diesem Automaten würde dann mit der Nummer 51 fort nummeriert, in der Praxis wären aber bisher nur 10 Marken tatsächlich gedruckt worden.“

Die Deutsche Post AG teilte in der nachträglich herausgegebenen Pressemitteilung vom 21.12.2018 mit, dass an fünf Standorten im Rheinland jeweils ein Automat aufgestellt wurde. Jeder Automat befindet sich innerhalb einer Postbankfiliale mit angeschlossener Post und ist (war) während der Filialöffnungszeiten für die Öffentlichkeit zugänglich und von Jedermann (theoretisch) bedienbar.

- 53177 Bonn – Bad Godesberg, Koblenzer Straße 67
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 55-58 -> korrekt wäre die Hausnummer 56-58
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351

Die Filiale in Köln-Nippes führt Tagesstempel mit der Stempelinschrift „Köln 60“, die Filiale in Köln-Bayenthal Tagesstempel mit der Stempelinschrift „Köln 51“.

Begrifflichkeit „Automatenpostwertzeichen“ und „Marke“:

Die Deutsche Post AG definiert das eigene Produkt als „Automatenpostwertzeichen“. Es wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wie der in Deutschland führende Briefmarkenkataloghersteller – der Schwaneberger Verlag – die neue Ausgabe in der Neuheitenkatalogisierung der Michel-Rundschau bzw. in den im Verlauf des Jahres 2019 herauszugebenden Michel-Katalogen aufnehmen wird. Es wären verschiedene Szenarien denkbar, beispielsweise als normale Hauptnummer innerhalb der Katalogisierung der Automatenmarken als Mi-Nr. 10 oder als erste Ausgabe für eine noch zu schaffende neue Kategorie im Katalog oder aufgrund interner Richtlinien des Verlages als nicht katalogisierungsfähige Ausgabe, welche dann zumindest mit einer Notiz (Randbemerkung) in den gängigen Deutschland-Katalogen (Michel Junior, Michel Deutschland, Michel Deutschland-Spezial Band 2) erwähnt werden sollte.

Diese „Automatenpostwertzeichen“ werden daher vorläufig der Einfachheit halber in den nachfolgenden Ausführungen dieses Themas als „Marken“ tituliert.

Pilotphase:

Dem bisherigen Stand der Forschung nach ließ sich feststellen, dass an allen fünf Automaten ein Markenverkauf im Dezember 2018, teils auch im Januar 2019 erfolgte. Jeder Automat druckt(e) auf jeder Marke neben einer fortlaufenden Nummerierung auch den Druckmonat und -jahr sowie die Nummer des Wertzeichenbedruckers (Automaten) an. Dank des aufgedruckten Matrixcodes wäre es technisch machbar, diesen auszulesen und das darin befindliche Tagesdatum (Kaufdatum) zu ermitteln. Aufgrund dieser vorliegenden Angaben lässt sich für jeden Automaten belegen, wann welche Marke am jeweiligen Automaten erworben wurde. Der Matrixcode selbst lässt allerdings ausdrücklich keine Rückschlüsse auf den Käufer zu, d.h. es ist keine EC-Kartennummer oder ähnliches darin verschlüsselt. Es ist ebenfalls vorab auch keine Kundenregistrierung notwendig, um anschließend derartige Marken am Automaten anzufordern.

Die Pilotphase dieses neuen Produkts der Deutschen Post AG wird auf den Zeitraum Dezember 2018 bis März 2019 zeitlich begrenzt. Nach derzeitigem Stand der Dinge werden zwischenzeitlich alle fünf Automaten kurzfristig abgebaut und demnächst technisch gewartet um die in der Vergangenheit zahlreich aufgetretenen technischen Störungen im Ablauf zu beseitigen. Die fünf Automaten sollen später erneut aufgestellt werden. Dies wurde in einer Pressemitteilung der Deutschen Post am Montag, den 07.01.2019 mitgeteilt. Aufgrund dessen lassen sich derzeit, abhängig vom Automatenstandort, die Druckmonate Dezember 2018 und Januar 2019 auf den Marken nachweisen.

Die Deutsche Post AG schrieb in der Pressemitteilung vom 21.12.2018, dass alle fünf Automaten am Dienstag, den 18.12.2018 aufgestellt wurden und in Betrieb gingen. Soweit feststellbar, trifft dies auch für die genannten Automaten mit Ausnahme des Standortes in Bonn zu. Der Bonner Automat wurde bereits am Donnerstag, den 13.12.2018 aufgestellt. Die betroffenen fünf Postbankfilialen weisen generell Öffnungszeiten von Montag bis Samstag auf.

Für den Druckmonat Dezember 2018 lässt sich damit ein Produktionszeitraum vom 13.12. bzw. 18.12. bis maximal 31.12.2018 festhalten. Zu Silvester, Montag, den 31.12.2018 hatten alle fünf Postbankfilialen (wie am 24.12.2018) halbtags geöffnet.

Im neuen Jahr öffneten diese fünf Filialen am Mittwoch, den 02.01.2019. Der letzte, noch funktionsfähige Automat war spätestens am Dienstag, den 08.01.2019 vormittags (kurz nach Filialöffnung) nicht mehr betriebsfähig.

Damit ergäbe sich eine maximale (theoretische) Verfügbarkeit von 13 Werktagen (Bonn) bzw. 10 Werktagen (alle anderen Standorte) im Dezember 2018 sowie (theoretisch) fünf Werktage im Januar 2019 (ohne Berücksichtigung des 08.01.2019).

Gerätenummern:

Soweit feststellbar, ließen sich die nachfolgenden Kennungen der Drucker im Automaten, welche nach dem Bezahlvorgang die Marken mit den individuellen Angaben versehen, den jeweiligen Standorten zuordnen:

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67 -> Gerätenummer A0 021D 6FD1
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2 -> Gerätenummer A0 021D 7B0F
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58 -> Gerätenummer A0 021E F2FA
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31 -> Gerätenummer A0 021D 7960*
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351 -> Gerätenummer A0 021D 752C

...*: Nähere Angaben finden sich in der Verbandszeitschrift des BDPh, „philatelie“, die kommende Ausgabe 02/2019 (Autor Jürgen Olschimke)

Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:

Soweit bisher feststellbar, ist die Nummerierung der Marken und Quittungen auch über einen Monats- bzw. Jahreswechsel hinaus fortlaufend. Grundsätzlich besteht bei allen fünf Automaten die Annahme, dass in der Produktionsstätte der Automaten (nach dem Zusammenbau des Automaten) bzw. direkt nach der Automatenaufstellung in der jeweiligen Filiale seitens der Mechaniker „Testmarken“ gezogen wurden, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen und diese bereits den Beginn der für Sammler ersichtlichen fortlaufenden Nummerierung aufweisen. Die erwähnte Nummerierung der Marken erfolgt in Hexadezimalschreibweise, die der Quittungen in Dezimalschreibweise. In der nachfolgenden Auflistung wird jeweils die niedrigste bzw. höchste vorliegende bzw. aus glaubwürdiger Quelle gemeldete Nummer veröffentlicht, bei den Marken zuerst die Hexadezimal- und in Klammern die umgerechnete Dezimalschreibweise. Bei der Angabe der Kaufdaten (soweit feststellbar) ist generell die allgemeine Störanfälligkeit der Automaten (oft über mehrere Tage hinweg) zu berücksichtigen. Oftmals war – wenn überhaupt – lediglich einer von fünf Automaten in Betrieb. Anhand der bisherigen Veröffentlichungen in [1] lässt sich festhalten:

1.1 Marken - Druckmonat Dezember 2018 (Angabe „12.18“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: bis 148 (328) vom 27.12.2018
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 4A7 (1191) vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 41D (1053) vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: Einzelstücke vom 20.12.2018 ohne Nummernangabe oder Belegnachweis gemeldet
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: DC (220) vom 19.12.2018 bis A15 (2581) vom 28.12.2018

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Dezember 2018 bisher denkbar: gesamt 5.153 Stück (ohne Köln-Lindenthal)

1.2 Quittungen - Druckmonat Dezember 2018

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: soweit bekannt, lief der Quittungsdruck nie
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 0155 vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 0127 vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: 0030 vom 19.12.2018 bis 0171 vom 28.12.2018

2.1 Marken - Druckmonat Januar 2019 (Angabe „1.19“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 scheinbar an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 63D (1597) vom 02.01. oder 03.01.2019
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 scheinbar an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: AAB (2731) vom 03.01.2019 bis C47 (3143) vom 04.01.2019

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Januar 2019 bisher denkbar: gesamt 412 Stück (lediglich Köln-Bayenthal)

2.2 Quittungen - Druckmonat Januar 2019

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 scheinbar an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: unbekannt
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 scheinbar an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: von 0183 (03.01.2019) bis 0221 (04.01.2019)

Betriebstätigkeit der Automaten:

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: seit dem 27.12.2018 ca. 10 Uhr vormittags vermutlich generell außer Betrieb, Automat vom Autor am 27.12.2018 ca. 17 Uhr abgeschaltet vorgefunden ( „Stecker gezogen“).

- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: für 2019 zeitweiliger Betrieb am 02.01. und 03.01.2019, seither vermutlich generell außer Betrieb

- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: seit dem 31.12.2018 ca. 10:05 oder 10:10 Uhr defekt und seither vermutlich generell außer Betrieb

- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: seit dem 20.12.2018 mit Schild „defekt“ versehen, allerdings noch über den Jahreswechsel 2018/19 hinaus angeschaltet und online

- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: zwischenzeitlich defekt gewesen, dank dem Engagement der Filialmitarbeiter vor Ort (!) im bisherigen Betriebsversuch etliche Male zwischendurch neu gestartet bzw. (soweit möglich) kleinere Fehlerbehebungen vorgenommen. Zwischen dem 29.12.2018 vormittags (laut mündlicher Info eines Filialmitarbeiters) und vermutlich dem 03.01.2019 ca. 13 Uhr außer Betrieb; bis zum 31.12.2018 zum Filialschluss (13 Uhr) definitiv außer Betrieb gewesen (ersichtlicher Grund auf dem Display: Papierstau am Quittungsdrucker). Am 08.01.2019 gegen 9:15 Uhr erneut außer Betrieb vorgefunden (und bereit zum Abbau des Automaten).

Nachmeldungen für den Punkt „Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:“ zwecks Aktualisierung der Recherchen und Veröffentlichung in diesem Thema sind ausdrücklich erwünscht und erbeten. Die dafür notwendigen Meldungen können per Email eingereicht werden; die Emailadresse ist ersichtlich, wenn man als angemeldetes Mitglied auf meinen Forumsnamen klickt. Es wird generell um den Nachweis der gemeldeten Nummern (Automatenmarken und Quittungen) gebeten. Sollte dies (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich sein, dies dann bitte konkret in der betreffenden Meldung angeben. Bei Meldungen von Daten anhand vorliegender Angebote von Händlern (Bsp. digital per Email oder gedruckt in der Fachpresse/Katalog/Werbesendung) bzw. Angeboten im Internet (ebay, delcampe usw.), diese bitte als Scan belegen bzw. den dazugehörenden Link schicken.

Weitere Beiträge zu diesen Marken und Diskussionen zu dieser Ausgabe bitte im Thema [1] veröffentlichen, zur Diskussion über die potentielle (Art der) Katalogisierungsfähigkeit in den Michel-Katalogen siehe [2].

Gruß
Pete

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?CP=0&F=1&ST=12326&page=0
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=12415&CP=0&F=1
 
Stefan Am: 13.01.2019 17:22:45 Gelesen: 3406# 2 @  
@ Pete [#1]

Heute ging eine weitere Meldung ein. Dadurch kann die Stückzahl für den Monat Januar 2019 für den Standort Köln-Bayenthal (Bonner Str.) aktualisiert werden (fett markiert).

Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:

Soweit bisher feststellbar, ist die Nummerierung der Marken und Quittungen auch über einen Monats- bzw. Jahreswechsel hinaus fortlaufend. Grundsätzlich besteht bei allen fünf Automaten die Annahme, dass in der Produktionsstätte der Automaten (nach dem Zusammenbau des Automaten) bzw. direkt nach der Automatenaufstellung in der jeweiligen Filiale seitens der Mechaniker „Testmarken“ gezogen wurden, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen und diese bereits den Beginn der für Sammler ersichtlichen fortlaufenden Nummerierung aufweisen. Die erwähnte Nummerierung der Marken erfolgt in Hexadezimalschreibweise, die der Quittungen in Dezimalschreibweise. In der nachfolgenden Auflistung wird jeweils die niedrigste bzw. höchste vorliegende bzw. aus glaubwürdiger Quelle gemeldete Nummer veröffentlicht, bei den Marken zuerst die Hexadezimal- und in Klammern die umgerechnete Dezimalschreibweise. Bei der Angabe der Kaufdaten (soweit feststellbar) ist generell die allgemeine Störanfälligkeit der Automaten (oft über mehrere Tage hinweg) zu berücksichtigen. Oftmals war – wenn überhaupt – lediglich einer von fünf Automaten in Betrieb. Anhand der bisherigen Veröffentlichungen in [1] und Nachmeldungen lässt sich festhalten:

1.1 Marken - Druckmonat Dezember 2018 (Angabe „12.18“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: bis 148 (328) vom 27.12.2018
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 4A7 (1191) vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 41D (1053) vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: Einzelstücke vom 20.12.2018 ohne Nummernangabe oder Belegnachweis gemeldet
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: DC (220) vom 19.12.2018 bis A15 (2581) vom 28.12.2018

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Dezember 2018 bisher denkbar: gesamt 5.153 Stück (ohne Köln-Lindenthal)

1.2 Quittungen - Druckmonat Dezember 2018

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: soweit bekannt, lief der Quittungsdruck nie
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 0155 vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 0127 vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: 0030 vom 19.12.2018 bis 0171 vom 28.12.2018

2.1 Marken - Druckmonat Januar 2019 (Angabe „1.19“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 63D (1597) vom 02.01. oder 03.01.2019
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: AAB (2731) vom 03.01.2019 bis CD9 (3289) vom 04.01.2019

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Januar 2019 bisher denkbar: gesamt 559 Stück (lediglich Köln-Bayenthal)


2.2 Quittungen - Druckmonat Januar 2019

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: unbekannt
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: von 0183 (03.01.2019) bis 0241 (04.01.2019)



Nach Mitteilung des Kunden wurde nach seinem Kauf vom 04.01.2019 um 17:12 Uhr der Stromstecker an dem Automaten in der Bonner Str. in Köln-Bayenthal gezogen.

Gruß
Pete
 
Stefan Am: 22.01.2019 18:58:31 Gelesen: 3167# 3 @  
@ Pete [#1]

In der vergangenen Woche gingen weitere Meldungen bzw. eine Veröffentlichung im Internet [1] ein. Dadurch kann die Stückzahl für die Standorte Bonn, Brühl, Köln-Lindenthal (Geibelstr., siehe [1]) und Köln-Bayenthal (Bonner Str.) aktualisiert werden (fett markiert).

Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:

Soweit bisher feststellbar, ist die Nummerierung der Marken und Quittungen auch über einen Monats- bzw. Jahreswechsel hinaus fortlaufend. Grundsätzlich besteht bei allen fünf Automaten die Annahme, dass in der Produktionsstätte der Automaten (nach dem Zusammenbau des Automaten) bzw. direkt nach der Automatenaufstellung in der jeweiligen Filiale seitens der Mechaniker „Testmarken“ gezogen wurden, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen und diese bereits den Beginn der für Sammler ersichtlichen fortlaufenden Nummerierung aufweisen. Die erwähnte Nummerierung der Marken erfolgt in Hexadezimalschreibweise, die der Quittungen in Dezimalschreibweise. In der nachfolgenden Auflistung wird jeweils die niedrigste bzw. höchste vorliegende bzw. aus glaubwürdiger Quelle gemeldete Nummer veröffentlicht, bei den Marken zuerst die Hexadezimal- und in Klammern die umgerechnete Dezimalschreibweise. Bei der Angabe der Kaufdaten (soweit feststellbar) ist generell die allgemeine Störanfälligkeit der Automaten (oft über mehrere Tage hinweg) zu berücksichtigen. Oftmals war – wenn überhaupt – lediglich einer von fünf Automaten in Betrieb. Anhand der bisherigen Veröffentlichungen und Nachmeldungen lässt sich festhalten:

1.1 Marken - Druckmonat Dezember 2018 (Angabe „12.18“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: 8C (140) vom 19.12.2018 bis 165 (357) vom 28.12.2018
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 4A7 (1191) vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 41D (1053) vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: Einzelstücke vom 20.12.2018 ohne Nummernangabe oder Belegnachweis gemeldet
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: D7 (215) vom 19.12.2018 bis A15 (2581) vom 28.12.2018

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Dezember 2018 bisher denkbar: gesamt 5.182 Stück (ohne Köln-Lindenthal)

1.2 Quittungen - Druckmonat Dezember 2018

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: soweit bekannt, lief der Quittungsdruck nie
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: bis 0155 vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: bis 0127 vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: 0030 vom 19.12.2018 bis 0171 vom 28.12.2018

2.1 Marken - Druckmonat Januar 2019 (Angabe „1.19“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 542 (1346) bis 63D (1597) vom 02.01. oder 03.01.2019
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: Automat zeitweilig betriebsbereit gewesen, Stückzahl bisher unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: A40 (2624) vom 03.01.2019 bis CD9 (3289) vom 04.01.2019


-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Januar 2019 bisher denkbar: gesamt 918 Stück (lediglich Brühl und Köln-Bayenthal)

2.2 Quittungen - Druckmonat Januar 2019

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: unbekannt
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: von 0183 (03.01.2019) bis 0241 (04.01.2019)

Standort Bonn:



Standort Brühl [2]:



Standort Köln-Bayenthal (Bonner Str.):



Gruß
Pete

[1] Vorabveröffentlichung des Artikels aus der kommenden BDPh-Verbandszeitschrift "philatelie" (Nr. 500) des Monats Februar 2019: http://jolschimke.de/automatenmarken-atm/die-weihnachtsueberraschung-nicht-angekuendigte-neue-automatenmarke.html
[2] https://www.ebay.de/itm/113582933325
 
Stefan Am: 29.01.2019 19:37:20 Gelesen: 2838# 4 @  
@ Pete [#1]

Im Verlauf der vergangenen Tage ging eine weitere Meldung im Forum [1] bzw. per Email ein, zeitgleich wurden (soweit auffíndbar) ebay-Angebote durchgesehen. Dadurch kann die Stückzahl für die Standorte Brühl, Köln-Lindenthal (Geibelstr., siehe [1]) und Köln-Nippes (Wilhelmstr.) aktualisiert werden (fett markiert).

Verkauf und Produktion pro Standort und Monat:

Soweit bisher feststellbar, ist die Nummerierung der Marken und Quittungen auch über einen Monats- bzw. Jahreswechsel hinaus fortlaufend. Grundsätzlich besteht bei allen fünf Automaten die Annahme, dass in der Produktionsstätte der Automaten (nach dem Zusammenbau des Automaten) bzw. direkt nach der Automatenaufstellung in der jeweiligen Filiale seitens der Mechaniker „Testmarken“ gezogen wurden, um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen und diese bereits den Beginn der für Sammler ersichtlichen fortlaufenden Nummerierung aufweisen. Die erwähnte Nummerierung der Marken erfolgt in Hexadezimalschreibweise, die der Quittungen in Dezimalschreibweise.

In der nachfolgenden Auflistung wird jeweils die niedrigste bzw. höchste vorliegende bzw. aus glaubwürdiger Quelle gemeldete Nummer veröffentlicht, bei den Marken zuerst die Hexadezimal- und in Klammern die umgerechnete Dezimalschreibweise. Bei der Angabe der Kaufdaten (soweit feststellbar) ist generell die allgemeine Störanfälligkeit der Automaten (oft über mehrere Tage hinweg) zu berücksichtigen. Oftmals war – wenn überhaupt – lediglich einer von fünf Automaten in Betrieb. Anhand der bisherigen Veröffentlichungen und Nachmeldungen lässt sich festhalten:

1.1 Marken - Druckmonat Dezember 2018 (Angabe „12.18“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: 8C (140) vom 19.12.2018 bis 165 (357) vom 28.12.2018
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 26D (621) vom 24.12.2018 bis 4A7 (1191) vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: 1FA (506) vom 29.12.2018 bis 41D (1053) vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: 93 (147) vom 20.12.2018 bis 9F (159) vom 20.12.2018
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: D7 (215) vom 19.12.2018 bis A15 (2581) vom 28.12.2018

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Dezember 2018 bisher denkbar: gesamt 5.402 Stück

1.2 Quittungen - Druckmonat Dezember 2018

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: soweit bekannt, lief der Quittungsdruck nie
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 0106 vom 24.12.2018 bis bis 0155 vom 27.12.2018
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: 0112 vom 29.12.2018 bis 0132 vom 31.12.2018
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: bis 0043 vom 20.12.2018
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: 0030 vom 19.12.2018 bis 0171 vom 28.12.2018

2.1 Marken - Druckmonat Januar 2019 (Angabe „1.19“)

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 bis zum Zeitpunkt der Demontage (ca. 2. KW 2019) anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: 542 (1346) bis 63D (1597) vom 02.01. oder 03.01.2019
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 bis zum Zeitpunkt der Demontage (ca. 2. KW 2019) anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: BB (187) vom 04.01.2019 bis C9 (201) vom 04.01.2019
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: A40 (2624) vom 03.01.2019 bis CD9 (3289) vom 04.01.2019

-> aufgrund vorliegender Nummern für den Monat Januar 2019 bisher an drei Werktagen (02.01.-04.01.2018) denkbar: gesamt 933 Stück (lediglich Brühl, Köln-Bayenthal und Köln-Lindenthal)

2.2 Quittungen - Druckmonat Januar 2019

- 53177 Bonn, Koblenzer Straße 67: im Januar 2019 bis zum Zeitpunkt der Demontage (ca. 2. KW 2019) anscheinend an allen Tagen defekt
- 50321 Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 2: unbekannt
- 50733 Köln-Nippes, Wilhelmstraße 56-58: im Januar 2019 bis zum Zeitpunkt der Demontage (ca. 2. KW 2019) anscheinend an allen Tagen defekt
- 50931 Köln-Lindenthal, Geibelstraße 29-31: unbekannt
- 50968 Köln-Bayenthal, Bonner Straße 351: von 0183 (03.01.2019) bis 0241 (04.01.2019)

Die Deutsche Post AG informierte in einer Pressemitteilung von Montag, den 07.01.2019 um 07:21 Uhr morgens, dass alle fünf Automaten abgebaut werden sollen [2].

Die für Köln-Lindenthal an dieser Stelle gemeldeten Nummern basieren auf den Angaben in [1]. Abweichend zu den in [1] gemachten Angaben ist zwischenzeitlich eine niedrigere Nummer für Köln-Nippes sowie in Brühl (jeweils Dezember 2018) nachgewiesen [4].

Aufgrund der fortlaufenden Nummerierung über den Monatswechsel (Jahreswechsel) hinweg ergäb sich derzeit eine theoretisch denkbare Gesamtmenge von 6.557 Stück bis einschließlich Anfang Januar 2019. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Gesamtmenge bedingt durch weitere, bisher nicht bekannte Käufe am Standort Brühl Anfang Januar 2019 etwas erhöhen könnte. Die vorliegenden Angaben für den Standort Brühl basieren auf sehr wenigen, bisher als Abbildung bekannt gewordenen Stücken des laufenden Monats.

Standort Brühl:

[3]

Standort Köln-Nippes:

[4]

[5]

Gruß
Pete

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=195971#M96 (Beiträge 95 und 96)
[2] http://jolschimke.de/automatenmarken-atm/die-weihnachtsueberraschung-nicht-angekuendigte-neue-automatenmarke.html
[3] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=195643#M91
[4] https://www.ebay.de/itm/332983539184
[5] https://www.ebay.de/itm/283324896759