Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Wert einer Vatikan Sammlung: Katalogwert
petzdiekleine Am: 13.01.2019 09:51:31 Gelesen: 1714# 1 @  
Hallo zusammen,

ich würde den aktuellen Michel Preis für eine Vatikan Sammlung von 1929 (Nr. 1) bis 2010 (Nr. ?) in postfrisch benötigen.

Danke
petzdiekleine
 
bovi11 Am: 13.01.2019 19:49:22 Gelesen: 1644# 2 @  
@ petzdiekleine [#1]

Katalogwert dürfte nach meiner Kenntnis so um die 7.000,00 Euro sein.

Handelswert gut 1.000,00 Euro.

Bei eBay wird derzeit eine solche Sammlung angeboten [1]:

sehr schöne gepflegte Sammlung in drei Alben dabei 1-38 ** , 39-50 * und ab nr 51 dann wieder ** POSTFRISCH, bis 2005 auf Vordruck , danach noch in Abotüten und da nicht einzeln jede Marke auf komplettheit geprüft(was aber doch sehr wahrscheinlich ist), sauber und gute Erhaltung

https://www.ebay.de/itm/352547051785

Wesentliche Werte (Nrn. 39-50 sind allerdings nur ungebraucht)

Der Händler ist mir als seriös bekannt.



[ebay]352547051785[ebay]

[Bild redaktionell ergänzt]
 
petzdiekleine Am: 15.01.2019 16:44:57 Gelesen: 1532# 3 @  
@ bovi11 [#2]

Danke für die Info.

Katalogwert dürfte nach meiner Kenntnis so um die 7.000,00 Euro sein.

Ist das der aktuelle Katalogwert 2018 oder hast Du diesen nur geschätzt?

Handelswert gut 1.000,00 Euro
.

Ein Verkauf steht nicht an - habe diese Sammlung geschenkt bekommen. Den Handelswert halte ich für viel zu niedrig.

https://www.ebay.de/itm/352547051785

Bei dieser Sammlung sind die Spitzenwerte nur * und es gibt da ja nur 1 Attest. Alle anderen Spitzenwerte sind nicht geprüft? Bei meiner Sammlung sind es ca. 20 Atteste!

Beste Grüße
petzdiekleine



[Bild redaktionell ergänzt]
 
Koban Am: 15.01.2019 18:35:27 Gelesen: 1483# 4 @  
@ petzdiekleine [#3]

Auch wenn keine Verkaufsabsicht vorliegt. Dein Vergleich hinkt. Er besagt lediglich, dass dieser Händler Deine Sammlung wohl teurer anbieten würde.

Gruß,
Koban
 
bovi11 Am: 15.01.2019 19:56:00 Gelesen: 1426# 5 @  
@ petzdiekleine [#3]
@ Koban [#4]

Weil die ganz wesentlichen wertbestimmenden Marken 39-50 in dem beispielhaft gezeigten Angebot mit Falz sind, dürfte der Wert wirklich einwandfrei postfrischer Marken schon deutlich höher liegen.

Den Katalogwert in Höhe von von 7.000,00 Euro habe ich vom Händler Jörg Kayer übernommen. Hierbei gehe ich davon aus, daß bei der Angabe für die Nummern 39-50 auch der Katalogwert für "*" angesetzt worden ist. Den Katalogwert für komplett postfrisch schätze ich demnach auf rund 10.000 bis 11.000 Euro.

Ein einwandfreier postfrischer Satz "Provisorien" (Nrn. 39-44) wird mit gut 1.000,00 Euro gehandelt.

Somit kann die Sammlung, wirklich einwandfreie Qualität unterstellt, schon zwischen 2.000,00 und 3.000,00 Euro liegen. Um eine belastbare Schätzung abgeben zu können, müßte man die Sammlung selbst sehen.

Grundsätzlich läßt sich sagen: Bei Vatikan-Marken (und leider nicht nur hier) gab es seit den 1970er-Jahren einen gigantischen Preisverfall. Ende der 1960er Jahre war der Markt total überhitzt. Jahrgänge der 1960er und 1970er Jahre wurden zu Preisen jenseits der 100,00 DM gehandelt. Heute kriegt man sie für Preise im niedrigen einstellingen Eurobereich nicht einmal mehr absetzen. Beim Provisorien-Satz habe ich noch Preise von 12.000 DM im Kopf.

Wertbestimmend sind nur ganz wenige Ausgaben der ersten Jahre.
 
JohannesM Am: 15.01.2019 21:24:08 Gelesen: 1385# 6 @  
@ petzdiekleine [#3]

Es bringt nichts auf Ebay-Artikel zu verweisen, die gar nicht verkauft wurden. Du kannst in der erweiterten Suche auf "verkaufte Artikel" klicken, dann siehst du welche Ergebnisse tatsächlich erzielt werden.

Beste Grüße
Eckhard
 
bovi11 Am: 15.01.2019 21:39:04 Gelesen: 1374# 7 @  
@ JohannesM [#6]

Die Preise dieses Händlers sind regelmäßig nicht weit von der Realität entfernt.

Wenn man dann noch meine weiteren Hinweise in [#5] berücksichtigt, kommt man einer realen Beurteilung recht nahe, soweit das mit den einleitenden Angaben von petzdiekleine möglich ist.
 
petzdiekleine Am: 16.01.2019 10:33:44 Gelesen: 1283# 8 @  
Danke für die Antworten. Mir ging es nur um den "Katalogpreis" aktuell. Die Marken, welche mit Attest sind, sind alle SIGNIERT.

Also wird sich erst bei einem Verkauf der Marken die Frage stellen: Sind signierte Marken nun "postfrisch" oder eben nur "ungebraucht" mit Originalgummi.

Bei einem Verkauf in Zukunft wird sich zeigen, ob dadurch dann sich auch die Preise nach unten bewegen, also als Bewertung dieser signierte Marken nur mehr als "*".

Beste Grüße
petzdiekleine
 
Wim Ehlers Am: 17.01.2019 08:12:30 Gelesen: 1150# 9 @  
Liebe Philafreunde,

da das Thema Religionen zu meinen Haupt-Sammelgebieten zählt, hat sich bei mir in den letzten 10 Jahren natürlich auch einen sehr umfangreiche Sammlung Vatikan-Marken angehäuft - postfrisch und gestempelt. Wenn ich mir die Diskussion zu diesem Thema hier anschaue glaube ich, dass sich hier einmal mehr jemand reich rechnen will.

Es ist ganz einfach unrealistisch, für eine hier vorgestellte Vatikan-Sammlung eine vierstelligen Wert zu erzielen. Zunächst ist die Zahl der Sammler von Vatikan-Marken sehr begrenzt. Dann dürften die wirklichen Sammler bereits über nennenswerte Bestände verfügen, denn selbst die ersten Ausgaben sind relativ preiswert zu erwerben. Auch signierte Atteste fallen da kaum ins Gewicht.

Wenn "petzdiekleine" so überzeugt von einem hohen Wert der Sammlung ist, sollte ein Kauf eines aktuellen Michel-Kataloges beinahe obligatorisch sein. Und dann treten die üblichen Mechanismen ein: Katalogwert - Händlerankaufswert -Händlerverkaufswert - realistischer Wert nach Verkauf.

Beste Grüße
Wim
 
petzdiekleine Am: 17.01.2019 09:47:58 Gelesen: 1107# 10 @  
@ Wim Ehlers [#9]

Auch signierte Atteste fallen da kaum ins Gewicht .

Was sind "signierte" Atteste ?

@ petzdiekleine [#8]

Sind signierte Marken nun "postfrisch" oder eben nur "ungebraucht" mit Originalgummi

Diese Frage wäre noch offen und gerne kannst Du dazu Stellung nehmen.

@ Wim Ehlers [#9]

sollte ein Kauf eines aktuellen Michel-Kataloges beinahe obligatorisch sein

Leider habe ich keinen und deshalb habe ich hier nach dem Katalogwert aktuell gefragt. Ein Kauf ist auch nicht beabsichtigt - warum auch?

MfG
petzdiekleine
 
KH Am: 17.01.2019 10:10:02 Gelesen: 1098# 11 @  
Leider habe ich keinen und deshalb habe ich hier nach dem Katalogwert aktuell gefragt. Ein Kauf ist auch nicht beabsichtigt - warum auch?

Weil Du den aktuellen Katalogwert wissen möchtest. Leider steht der nicht aufsummiert im Katalog, den müsste man für die Jahrgänge aufaddieren.
 
bovi11 Am: 17.01.2019 11:12:30 Gelesen: 1040# 12 @  
@ petzdiekleine [#10]

Die meisten Sammler akzeptieren signierte Marken als postfrisch. Für nicht signierte werden gegenüber Marken ohne Signatur etwas höhere Preise gezahlt.

Im Übigen bestätige ich nochmal die Darlegungen von Wim Ehlers, wonach gerade Vatikanmarken postfrisch kaum an den Mann zu bringen sind. Der Preisverfall in den letzten 20-30 Jahren ist eklatant.

Enthielte die Sammlung z.B. echt gelaufene Bedarfsbelege aus den frühen Jahren, würden diese u.U. auch ein Mehrfaches des Katalogpreises erzielen. Solche Belege sind nämlich kaum zu finden.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.