Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Philatelia (Internationale Briefmarken Börse München) vom 6. bis 8.3.2020
Richard Am: 24.05.2019 09:10:33 Gelesen: 1195# 1 @  
Internationale Briefmarken-Börse München abgesagt

(24.05.2019) - Eine traurige Nachricht für alle Briefmarken-Fans: Die für den 5. bis 7. März 2020 geplante 23. Internationale Briefmarken-Börse München wird leider nicht stattfinden.

Nach über 20 erfolgreichen Jahren in der Bayernmetropole musste die Schwestermesse unserer mittlerweile europaweit führenden Sindelfinger Briefmarken-Börse aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt werden. Auch für die Zukunft ist eine weitere Fortführung der Messe am Standort München nicht vorgesehen.

https://messe-sindelfingen.de/de/aktuelles/meldungen/ibbm_abgesagt.php
 
22028 Am: 24.05.2019 09:30:39 Gelesen: 1160# 2 @  
Eigentlich schade, aber gegen Essen und Sindelfingen kam die Münchner Messe halt nicht an. Man vermutete ja schon eine ganze Zeitlang, dass es die Messe nicht mehr lange gibt.
 
Richard Am: 24.05.2019 14:35:06 Gelesen: 1041# 3 @  
Am gestrigen Donnerstag versandte die Messeagentur Billion im Auftrag der Messe Sindelfingen folgende Meldung:

Internationale Briefmarken-Börse München abgesagt

Eine traurige Nachricht für alle Briefmarken-Fans: Die für den 5. bis 7. März 2020 geplante 23. Internationale Briefmarken-Börse München wird leider nicht stattfinden. Nach über 20 erfolgreichen Jahren in der Bayernmetropole musste die Schwestermesse unserer mittlerweile europaweit führenden Sindelfinger Briefmarken-Börse aus wirtschaftlichen Gründen abgesagt werden. Auch für die Zukunft ist eine weitere Fortführung der Messe am Standort München nicht vorgesehen. Wir bedauern, dass wir zu diesem Schritt gezwungen sind, und laden alle bayerischen Freunde der Philatelie dafür umso herzlicher zu unserer großen Internationalen Briefmarken-Börse nach Sindelfingen vom 24. bis 26. Oktober 2019 ein. Der Eintritt ist frei!


Seit einigen Wochen hatte es Anlass zu entsprechenden Befürchtungen gegeben, welche nun bestätigt wurden. Angesichts dieser für Sammler und Händler unbefriedigenden Situation befindet sich der APHV seit einiger Zeit in Gesprächen mit dem Veranstalter der NUMISMATA. Erst nach der erfolgten Absage können konkrete Verhandlungen geführt werden. Im Sinne einer möglichen Fortführung der Veranstaltung bittet der APHV alle bisherigen Teilnehmer, sich das Wochenende vom 6. bis 8. März 2020 noch für einige Zeit freizuhalten. Über Ergebnisse werden wir Sie informieren.

Wolfgang Lang, Präsident APHV



Zeitweise wenig besuchter Großstand der Deutschen Post auf der Internationalen Briefmarken Börse München 2019
 
Cantus Am: 24.05.2019 18:16:06 Gelesen: 949# 4 @  
Das ist ein höchst bedauerlicher Zustand, aber vermutlich haben die für das Messegelände Verantwortlichen den Mietpreis immer höher geschraubt (Gier frisst Hirn) bei gleichzeitig reduzierter Mitgliederzahl im APHV. Allerdings gibt es auch keinen zwingenden Grund, warum diese philatelistische Veranstaltung unbedingt auf der Messe stattfinden muss. Vielleicht finden sich in anderen süddeutschen Städten wie z.B. Regensburg oder Nürnberg oder Würzburg oder an anderem Orte geeignete Hallen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und von den Veranstaltern auch bezahlt werden können.

Da offensichtlich die Stadtverwaltung von München keinen Wert auf weitere philatelistische Großveranstaltungen legt, denn sonst könnte mit Sicherheit zielgerichteter Einfluss auf die Mietpreisgestaltung genommen werden, steht grundsätzlich einem Umzug an einen anderen Ort nichts im Wege.

Viele Grüße
Ingo
 
Wolfgang Lang Am: 24.05.2019 18:28:31 Gelesen: 935# 5 @  
Hallo Ingo,

die Börse München war keine Veranstaltung des APHV, sondern der Messe Sindelfingen. Es stimmt, daß das MOC kein günstiger Veranstaltungsort ist. Ein Umzug aber würde viele (wohl zu viele) Besucher kosten; ausserdem darf der Doppeleffekt mit der am gleichen Wochenende stattfindenden Numismata nicht übersehen werden. Darüber hinaus hat sich vielleicht in manchen Jahren die Anzahl der Händler reduziert, nicht aber wesentlich die Mitgliederzahl im APHV.

Die Messe Sindelfingen konnte in der Halle 1 kein wirtschaftlich erfolgreiches Vorgehen mehr gewährleistet sehen; deshalb ziehen sie sich zurück und das ist verständlich. Der APHV muß kein Geld verdienen, sondern Leistung für seine Mitglieder erbringen, und da über 30 unserer Mitglieder in München als Aussteller vertreten sind, reden wir mit Verantwortlichen darüber, wie die Börse 2020 aussehen könnte; das war der Inhalt des Posts von Richard.

Schönes Wochenende

Wolfgang
 
Richard Am: 04.07.2019 09:54:15 Gelesen: 640# 6 @  
Auszug aus der philatelie Juli 2018, Seite 13:

Der APHV gab bekannt, dass man seitens des Händlerverbandes "in Gesprächen mit dem Veranstalter der NUMISMATA" stehe und bat die bisherigen Teilnehmer, sich das Wochenende vom 6. bis 8. März "noch für einige Zeit freizuhalten". Über Neuigkeiten werde man rechtzeitig informieren.
 
Richard Am: 20.07.2019 09:14:41 Gelesen: 424# 7 @  
Mitglieder des Händlerverbandes APHV, die gerne weiter an der Briefmarken Messe München teilnehmen möchten, dürfen sich über die soeben vom Verbandspräsidenten Wolfgang Lang erfolgte Information freuen:

Briefmarken Messe München vom 6. bis 8.3.2020

Liebe Kollegen,

wir dürfen Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen, daß die Briefmarken-Messe München im nächsten Jahr fortgeführt werden wird.

Im Rahmen der NUMISMATA hatte deren Veranstalter Herr Modes bereits einen kleinen Teil der benachbarten Halle 2 belegt. Im nächsten Jahr wird er die gesamte Halle 2 anmieten und dem APHV ca. 2/3 deren Fläche exklusiv weitervermieten. Die Projektleitung, jetzt für den APHV, wird weiterhin Herr Billion durchführen; die Standrechnungen werden vom APHV kommen.

Entgegen der bisherigen Praxis wird die Messe von Freitag bis Sonntag abgehalten. Es wird ein Eintrittsgeld von 8 € und ein Preis für die Dauerkarte von 10 € erhoben werden, wobei die Eintrittskarten sowohl für die Briefmarken-Messe wie auch die NUMISMATA gelten werden.

Der Standbau soll vereinfacht werden, um die durch den Messebau entstehenden Kosten für Transport, Personal etc. deutlich zu verringern. Da der APHV an der Veranstaltung im Gegensatz zu einem kommerziellen Anbieter nichts verdienen muß und wir Sparpotentiale auch über die NUMISMATA und den vereinfachten Standbau nutzen können, werden wir die Mietpreise senken können.

Weiterhin wird der Stand des BPP und der Infostand der Münchner Vereine am Eingang untergebracht sein, da hier wichtige Dienstleistungen für Besucher erbracht werden. Die Infostände der Arbeitsgemeinschaften im BDPh, die bisher einen symbolischen Preis bezahlen mussten, bekommen ihre 4 m² künftig unentgeltlich. Verleger und Hersteller von Zubehör werden am Übergang zu Halle 3 untergebracht werden, um sowohl den Briefmarken- wie auch den Münzbereich abdecken zu können.

Herr Billion ist zur Zeit im Urlaub und ich werde im August fahren. Der Vertrag mit Herrn Modes ist noch ganz frisch und ich erbitte Ihr Verständnis, daß wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Aussagen über Standmieten machen können; wir müssen erst einmal ein paar Stunden lang rechnen und planen.

Ich denke, daß Sie Anfang September die Anmeldeunterlagen und die (teilweise veränderten) Bedingungen erhalten können. Bitte halten Sie sich das Wochenende vom 6. bis 8. März 2020 frei.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Lang
 
Richard Am: 13.08.2019 09:05:21 Gelesen: 182# 8 @  
Von Jan Billion erhielten wir eine Meldung, nach welcher die Veranstaltung nicht mehr als Internationale Briefmarken Börse München, sondern unter Philatelia München stattfinden wird:

---

Eine gute Nachricht für alle Briefmarkensammler: Die Internationale Briefmarken-Börse findet auch im nächsten Jahr statt! Darauf haben sich der Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels (APHV) und der Veranstalter der Münzenmesse NUMISMATA verständigt. Es bleibt beim ersten März-Wochenende 2020, allerdings läuft die Briefmarken-Börse unter dem neuen Namen „Philatelia München“ nun von Freitag bis Sonntag (6. bis 8. März 2020).

Die Durchführung übernimmt der APHV, der dafür einen Großteil der Halle 2 angemietet und damit die Voraussetzungen für ein großes Handelsangebot geschaffen hat. Der Eintritt beträgt 8 Euro, die von vielen Besuchern in diesem Jahr gewünschte Dauerkarte kostet 10 Euro. Die Eintrittskarte berechtigt sowohl zum Besuch der Briefmarken-Börse als auch der NUMISMATA, die am Samstag und Sonntag nebenan in der Halle 3 stattfindet.

Neben den kommerziellen Anbietern gibt es Informations-Stände von Vereinen und Verbänden. Für BDPh-Arbeitsgemeinschaften stehen kostenlose Info-Stände zur Verfügung.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.