Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schweiz Privatganzsachen
Baber Am: 12.08.2019 17:04:46 Gelesen: 2896# 1 @  
Ist das eine Schweizer Privatganzsache ?

Im Michel Ganzsachen-Katalog finde ich dieses Aerogramm nicht. So nehme ich an, dass eine Privatganzsache zum FISA-Kongress 1985 in Luzern ist. Weiß jemand etwas darüber?



Gruß
Bernd
 
Cantus Am: 12.08.2019 18:38:44 Gelesen: 2870# 2 @  
@ Baber [#1]

Hallo Bernd,

bei Zumstein wird diese Art der Freimachung dem Wertstempel auf einer Ganzsache gleichgesetzt. Die von dir gezeigte Stempeltype wird als C-10 bezeichnet. Es gibt - neben den verschiedenen Wertstufen - drei Typen dieses Stempelaufdruckes, die sich in der Länge der Buchstaben PTT unterscheiden: 7,2 mm oder 6,5 mm oder 6,8 mm.

Der von dir vorgestellte Beleg ist also eine Privatganzsache.

Viele Grüße
Ingo
 
SH-Sammler Am: 13.08.2019 04:51:16 Gelesen: 2838# 3 @  
@ Baber [#1]

Hallo Bernd,

im Zumstein Spezial Katalog vom Jahr 2000 habe ich etwas gefunden, das Deine Frage wohl beantworten kann.

Dort ist ein Aerogramm der Luftpostausstellung LUPO 75 beschrieben. Dein Aerogramm ist zwar nicht mehr aufgeführt, es gehört aber in die gleiche Kategorie wie das Aerogramm von 1975.



Ich hoffe, dass Du mit dieser Information etwas anfangen kannst.

Übrigens: Dein Aerogramm würde ganz gut auch in das Thema "Hans Erni" passen, zeigt es doch eine Zeichnung auf dem Umschlag sowie im Sonderstempel zum FISA Kongress.

Viele Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Baber Am: 13.08.2019 08:15:05 Gelesen: 2822# 4 @  
@ SH-Sammler [#3]
@ Cantus [#2]

Danke euch beiden für die Klärung, dass es eine Privatganzsache ist.

Frage an Hanspeter: Die Zeichnung auf dem Aerogramm zeigt keinen Entwerfer-Namen. Du vermutest also von der Art der Zeichnung, dass sie von Hans Erni stammmt?

Gruß
Bernd
 
SH-Sammler Am: 13.08.2019 10:45:49 Gelesen: 2807# 5 @  
@ Baber [#4]

Hallo Bernd,

hier die Antwort auf Deine Frage, kurz und bündig:

Ja, Hans Erni. Ganz klar, keine Frage.

Gruss
Hanspeter
 
Cantus Am: 13.08.2019 16:56:57 Gelesen: 2776# 6 @  
@ Baber [#4]

Hallo Bernd,

ich habe noch im aktuellen "Handbuch der Schweizer Privatganzsachen" nachgeschaut, erschienen Februar 2018, aber da sind nur die Privatganzsachen bis zum Jahr 1930 aufgeführt, da danach keine Wertstempel mehr aufgedruckt wurden.

Vielleicht aber wirst du in einem Handbuch zur Schweizer Luftpost fündig.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 05.09.2020 01:35:08 Gelesen: 2134# 7 @  
Heute ein privater Ganzsachenumschlag der Buchhandlung A.Francke aus Bern, der rückseitig einen Übersichtsplan zeigt, damit man die Buchhandlung auch garantiert findet. Der Umschlag trägt den Wertstempel Tellknabe in Type III, also mit Sehne hinter dem Schaft und verschieden hohen Treppenstufen. Der Umschlag wurde am 4.12.1911 innerhalb von Bern befördert.





PU 18

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 07.09.2022 22:05:43 Gelesen: 554# 8 @  
Eigentlich mag ich dieses bunte Durcheinander nicht, aber ich bin gerade durch eine Verwechslung zu dem nachstehenden Umschlag gekommen und denke, es schadet nicht, ihn hier zu zeigen. In der Schweiz gibt es einen Sammler, der aktuell wohl Überbestände von Schweizer privaten Ganzsachenumschlägen über Ebay anbietet, pro Beleg verlangt er 1 Euro. oder Dollar, so genau habe ich mir das nicht gemerkt. Ich habe ein paar Umschläge bei ihm gekauft, aber mit der letzten Sendung kam auch der Nachstehende, den ich gar nicht beboten hatte. Dafür fehlte der, den ich gekauft hatte. Da ich der Meinung war, dass sich ein Hin- und Herschicken beim Wert von 1 Euro nicht lohnt, haben wir uns im gegenseitigen Einverständnis geeinigt, dass ich den falschen Beleg behalte und auf den anderen verzichte.

Beim Vergleich mit meinen Beständen habe ich dann festgestellt, dass es wohl mindestens zwei Auflagen dieses Umschlages gibt, die sich durch die Stellung des kleinen Druckvermerkes unter dem Fenster unterscheiden, ein Mal unter dem Fenster und ein Mal nach links verschoben. Solche Feinheiten merkt man aber nur, wenn man - so wie ich - sehr genau hinschaut und auch ein wenig Vergleichsmaterial in der Sammlung hat.

Der Wertstempel dieses Umschlages wird Helvetia-Brustbild genannt und der Umschlag ganz allgemein bei Zumstein als Massenumschlag (PrU 23) mit nur 2 Franken bewertet, ob das aber auch auf so kleine Unterscheidungsmerkmale anwendbar ist, mag jeder für sich beurteilen. Mich jedenfalls freut es, dass ich nun zwei Varianten dieses Umschlages besitze.





Viele Grüße
Ingo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

19012 52 21.01.23 10:52Briefuhu
4955 24 03.11.22 20:38DL8AAM
5649 16 07.05.22 11:21Briefuhu
40670 79 20.09.21 10:00Ichschonwieder
30627 29 25.08.19 02:11Cantus


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.