Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Prüfgebiete von Hanns Zierer BPP
floh1963 Am: 25.08.2019 19:25:17 Gelesen: 2918# 1 @  
Hallo,

wollte mal wissen ob Herr Zierer auch mal DDR geprüft hat, es geht speziell um die Karl-Marx-Blocks mit Ersttagssonderstempel.

Vielen Dank im voraus. Frank
 
bovi11 Am: 25.08.2019 20:11:49 Gelesen: 2885# 2 @  
Richard Am: 25.08.2019 21:42:47 Gelesen: 2840# 3 @  
@ floh1963 [#1]

Hans Zierer hat zu seiner Zeit als als BPP Prüfer keine DDR geprüft.

Nach seinem Ausscheiden aus dem BPP hat er DDR geprüft, wie Du aus der Atteste-Datenbank entnehmen kannst [1]. Du solltest jedoch beim Erwerb von DDR Marken oder Blocks sehr vorsichtig sein, wenn sie Zierer-geprüft sind. Unten findest Du noch 5 Themen, die Du dazu lesen kannst.

Kannst Du das Prüfstück hier im Forum zeigen ?

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.briefmarken-atteste.de/atteste/suchen/ablage/170
 
Algebra Am: 27.08.2019 13:48:30 Gelesen: 2706# 4 @  
Hanns Zierer ist ein sehr trauriges Beispiel aus der Gilde der Bund-Prüfer. Er produzierte ständig Fehlprüfungen, bekam dann Ärger mit dem BBP. Er schied bereits Anfang 1991 aus. Siehe: Der Berufsphilatelist 2/91 und 5/91. Auch an Walter Ulbricht Markenheftchen hat er Fehlprüfungen produziert. Diese Sache landete vor dem Amtsgericht. Siehe Michel-Rundschau 5/1991 S.360. Ausführliches findet man in der Broschüre: Prüfzeichen auf den Marken der Dauerserie Walter Ulbricht, Autoren Dieter Otte und Wolfgang Lemcke.

Algebra
 
floh1963 Am: 17.09.2019 16:34:53 Gelesen: 2318# 5 @  
Hier das Prüfstück, habe Kauf abgebrochen, Foto hat leider nicht die beste Auflösung:


 
Reinhard Fischer Am: 20.09.2019 11:13:07 Gelesen: 2028# 6 @  
Soweit ich das auf dem schlechten Bild erkennen kann, ist das ein BPP-Prüfzeichen. Wenn Richard recht hat und Zierer nie als BPP geprüft hat (ich meine das auch, würde es aber nicht beschwören), dann ist das Prüfzeichen falsch.

Zierer "musste" 1991 auch nicht aus dem BPP ausscheiden, sondern ist wegen Erreichen der Altersgrenze (70) ausgeschieden. Man hat sich seinerzeit mit ihm so geeinigt, dass er keinen Verlängerungsantrag stellte. Ich kann mich daran noch gut erinnern, ich hatte seinerzeit auch Ärger mit ihm wegen einer Fehlprüfung, die fast 2 Jahre bei der Oberprüfstelle lag.

Der BPP hat sich damals sicher nicht mit Ruhm bekleckert, u.a. die Schriften der ARGE Loknot waren damals voll mit Fehlprüfungen von Zierer. Zierer ist wohl uralt geworden, von ihm tauchten noch vor einigen Jahren Atteste für u.a. Deutsches Reich auf (als freier Prüfer). Ob er die selbst erstellt hat, wäre ich mir nicht so sicher, jedenfalls nehme ich mal an, dass die Wahrscheinlichkeit, dass so geprüfte Sachen (also Prüfungen für Gebiete, die er früher gar nicht geprüft hat) mit großer Wahrscheinlichkeit "faul" sind.

Es gibt auch noch das Prüfzeichen "Zierer HB". Eigentlich ein Händlerzeichen, Zierer war auch ein großer Händler, nicht nur SBZ und Lokalausgaben, sondern auch z.B. Deutsche Besetzung im II. Weltkrieg. Da er aber (eher nebenher) noch Beamter war (ich meine Finanzbeamter), musste das Geschäft auf seine Frau laufen (die "Nebentätigigkeit" wäre nicht genehmigt worden). Diese Prüfzeichen sind eigentlich recht zuverlässig, soweit es nicht um sehr fälschungsgefährdete oder gestempelte Stücke geht. Gerade auf Ausgaben des II.Weltkriegs gibt es das häufig und es ist erstaunlich zuverlässig, die Prüfungen stammen wohl aus den 60er und 70er-Jahren.

Obwohl Zierer auch eine schwierige Persönlichkeit war, ist er differenziert zu sehen. Soweit ich das in Erinnerung habe, prüfte er die ganze SBZ und alle oder fast alle Lokalausgaben, also ein riesiges Gebiet, was heute kein Prüfer alleine mehr beackern kann. Dazu hatte er wie z.B. auch Dr. Dub keine vernünftige Stempelkartei, was eigentlich erst Ende der siebziger, Anfang der achtziger Jahre so üblich wurde. Die Zahl der Fehlprüfungen ist bei der Menge an Prüfungen eigentlich relativ niedrig.

Gruß

Reinhard
 
Richard Am: 02.10.2019 09:42:13 Gelesen: 1658# 7 @  
@ floh1963 [#5]

Du hattest doch eine Frage zur Echtheit des Sonderstempels. Warum zeigst Du nicht die Blockseiten mit dem Sonderstempel, sondern die Rückseiten ?

Wichtiger als das Prüfzeichen, das falsch sein kann oder eine falsche Prüfung bedeuten kann, sollte doch die Echtheit des Stempels sein.

Schöne Grüsse, Richard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.