Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR: 1990 Sondermarken in DM-Währung
Michael Mallien Am: 26.08.2019 21:10:29 Gelesen: 1165# 1 @  
Am 1.7.1990 wurde in der DDR die DM eingeführt und bis zur Wiedervereinigung am 3.10.1990 wurden 22 Briefmarken in der neuen Währung ausgegeben (MiNrn. 3344 bis 3365). Als erstes erschien am 2.7.1990 die Freimarkenserie Bauwerke und Denkmäler den bereits mehrere Themen gewidmet sind. Dabei [1], in dem auch viele Belege mit Marken dieser Serie gezeigt wurden.

Ab dem 24.7.1990 bis zum 2.10.1990 erschienen 13 Sondermarken, denen ich dieses Thema widmen möchte. Belege sind dabei von besonderem Interesse, denn die (DDR-)Marken waren auch in der Bundesrepublik Deutschland und in West-Berlin gültig bis zum 31.12.1991.

Ich eröffne mit einem Eilbrief vom 19.10.1990 aus Wurzen (Sachsen) nach Fulda. Die Frankatur zu 2,60 DM erfolgte mit 5 verschiedenen DM-Sondermarken der DDR.



Das Porto für einen Standardbrief betrug 60 Pfennig. Im Verkehrsgebiet Ost kamen 200 Pfennig für die Zusatzleistung "Eilzustellung" hinzu. Zur gleichen Zeit kostete diese Zusatzleistung im Verkerhsgebiet West 500 Pfennig.

Die neuen Marken und die unterschiedlichen Tarife in Ost und West wurden seinerzeit von den Sammlern sehr beachtet. Ich freue mich daher auf viel spannende Philatelie zu den Marken.

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=5196&CP=0&F=1
 
Seku Am: 26.08.2019 21:33:13 Gelesen: 1150# 2 @  
Am 28. August erschienen vier Marken 500 Jahre Internationale Postverbindungen in Europa (II)



Hier das Ersttagsblatt mit dem gesamten Satz Mi.-Nr. 3354 - 3357 - Briefbote / Postreiter / Kutsche und Bahnpostwagen
 
Josch Am: 13.10.2019 17:55:20 Gelesen: 982# 3 @  
@ Michael Mallien [#1]

Hallo Michael Mallien,

nach meinen Unterlagen lag das Briefporto (Standartbrief bis 20 g ) vom 01.07.90 - 31.03.91 bei 50 Pf.
Ab 01.04.91 dann Gebührenangleichung an VGW 1,00 DM.
Also dürfte Dein Beleg mit 10 Pf Überfrankiert sein.

Anbei zwei Belege der Michel Nr: 3365 mit gleicher Verwendung aber unterschiedlichen Portos aus dieser Zeit.



23.11.90 ( Privater Eingangsstempel) Einschreibe Brief innerhalb Berlin Ost (VGO) gelaufen. Porto: Standartbrief bis 20 g: 0,50 DM
plus Einschreibegebühr: 1,50 DM = Gesamtgebühr: 2,00 DM.



Würzburg, 2.10.90. Einschreibe Brief innerhalb VGW gelaufen. Porto: Standartbrief bis 20 g: 1,00 DM plus Einschreibegebühr: 2,50 DM
Gesamtgebühr: 3,50 DM.

Grüße Josch
 
achim11-76 Am: 14.10.2019 20:29:02 Gelesen: 865# 4 @  
Weiss jemand, wie lange die DDR Marken in DM Währung an den Schaltern verkauft wurden? Die letzten Marken kamen ja am 02.10.1990 raus.
 
Seku Am: 14.10.2019 21:13:05 Gelesen: 845# 5 @  
@ achim11-76 [#4]

Guten Abend Achim,

die nach dem 1. Juli 1990 ausgegebenen Marken waren bis zum 31. Dezember 1991 gültig

mfG

Günther
 
achim11-76 Am: 14.10.2019 22:47:48 Gelesen: 827# 6 @  
Die Frage war nicht, wie lange sie gültig waren, sondern wie lange sie am Schalter verfügbar waren.
 
rumburak Am: 15.10.2019 14:12:57 Gelesen: 772# 7 @  
@ achim11-76 [#4]

Hallo,

die Marken wurden zusammen mit den Berliner Marken Ende März 1991 von den Schaltern (und Versandstellen) zurückgezogen, siehe Verfügung P 499/1990 (Amtsblatt Nr.96 vom 20.12.1990):

Der Postverkauf aller Postwertzeichen (Dauerserien und Sonderpostwertzeichen) der Ausgaben
- „Deutsche Bundespost Berlin“ und
- „Deutsche Post“
endet mit Ablauf des 28.3.1991


Viele Grüße
 
Michael Mallien Am: 08.11.2019 10:19:59 Gelesen: 540# 8 @  
@ Josch [#3]

Hallo Josch,

Du zeigst ein schönes Einschreiben aus dem VGO zu 2,00 DM Porto. Ergänzend dazu hier eine Postkarte, die per Einschreiben versendet wurde. Frankiert ist sie mit den beiden Marken der letzten DDR-Ausgabe 100. Todestag von Heinrich Schliemann. Die erfoderliche Frankatur zu 1,80 DM wurde vervollständigt mit der Berlin MiNr. 857.



Viele Grüße
Michael
 
Josch Am: 08.11.2019 17:58:39 Gelesen: 479# 9 @  
Hallo Michael Mallien,

es ist schwierig an Belege mit reinen Sondermarken zu kommen. Anbei ein Schmuckblatt-Telegramm mit den Sondermarken der Michel Nr: 3356.

Aufgabe: Plessa, 14.Sept. 1990 nach Rheine als gewöhnliches Telegramm mit 30 Wörtern a 0,40 DM (5 in Überlänge) = 12,00 DM + Zusatzgebühr für Schmuckblatt: 2,00 DM = 14,00 DM.



Grüße Josch
 
Michael Mallien Am: 12.11.2019 22:10:11 Gelesen: 380# 10 @  
@ Josch [#9]

Hallo Josch,

das ist ein wirklich außergewöhnlicher Beleg, danke fürs Zeigen!

Die MiNr. 3556 gehört zu der Ausgabe 500 Jahre Internationale Postverbindungen. Die gesamte Ausgabe besteht aus 4 Werten mit zusammen genommen 2,50 DM Nominale, was genau der eines Standardbriefs mit der Zusatzleistung Eilsendung entspricht.

Hier ist ein solcher Eilbrief vom 7.9.1990 mit Stempel aus Wurzen.



Viele Grüße
Michael
 
Josch Am: 13.11.2019 14:40:41 Gelesen: 295# 11 @  
Und noch ein etwas außergewönhlicher Beleg.



Grüße Josch
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.