Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ohne Gummi ? - Tesa Klebestift hilft sammlerfreundlich
Hermes65 Am: 08.08.2007 08:29:20 Gelesen: 9343# 1 @  
Ihr habt gültige Briefmarken ohne Gummi und meint, dies sei nur etwas um es für Nicht-Sammler zu verwenden ?

Irrtum!

Mit dem Tesa Klebestift aufgeklebte Marken lassen sich mit Wasser wieder einwandfrei ablösen!

Ich hatte dies zufällig probiert, als ich eine Sendung an einen Nicht-Sammler schickte, diese kam zurück, weil das Porto nicht stimmte. Ich musste völlig neu frankieren, jetzt waren die Marken ja mit dem Stift aufgeklebt worden. Trotzdem versuchte ich es mit Wasser und tatsächlich lösten sich die Marken ohne Originalgummi.
 
AfriKiwi Am: 08.08.2007 11:25:34 Gelesen: 9338# 2 @  
@ Hermes65 [#1]

Hallo Manfred,

Nicht jeder Sammler will ja die Marken ablösen und da liegt das Problem.

Wie bei Selbstklebendemarken schmiert das Klebstoff mit Zeit bei den Zähnungen raus.
Dieser Auslauf klebt dann an alles womit es in Kontakt kommt. Es ist ein langsamer Prozeß aber immer Katastrophal wenn es zu spät entdeckt wird.

Mit dem Klebstof (Tesa Klebstift) bleibt unwissend öfters zuviel hängen in der Zähnung und gerade das klebt an alles fest.

Deswegen gebrauche die (*) für Nicht-Sammler.

Unten kannst Du den Dreck an der oberen Zähnung bei alle drei Marken erkennen als braune Zähne. Wenn Du wiedermal durch ein €1 Kasten stöberst und siehst solche Schmutzflecken an den Briefmarken, halte es so gegen das Licht und Du wirst bestimmt sehen wie verschmiert das angebrachte Klebstoff sichtbar ist.
auch rechts von der Brückemarke kannst Du die verschmierung sehen.

Erich


 
- Am: 08.08.2007 11:36:11 Gelesen: 9337# 3 @  
@ AfriKiwi [#2]

@ Hermes65 [#1]

Beide haben Recht.
Man kann die Marken ablösen, muß aber die Rückseite kontrollieren, denn es haftet häufig noch etwas Klebstoff daran.

Wenn man die Umschläge komplett aufheben möchte, kann es zu den von AfriKiwi beschriebenen Verfärbungen und Verunreinigungen kommen.
Aber man kann die Marken ohne Originalgummi ja auf Briefe an Behörden verkleben1

Übrigens: ungestempelt gebliebenen Marken der Deutschen Post dürfen nicht von den Briefen abgelöst und erneut verwendet werden. Denn die Post hat ja für diese Marken bereit die Dienstleistung (=Beförderung) erbracht. Daran halten wir Sammler uns doch sicherlich alle, oder??
 
Hermes65 Am: 08.08.2007 12:02:49 Gelesen: 9334# 4 @  
Hihi, natürlich halten wir uns an die Vorschriften!

Ich weiß nicht was man mit Briefen anfangen soll, wenn die Marken frankaturgültig sind? Damit hätte sich auch das Klebstoffproblem gelöst! Rest habe ich an den Marken übrigens keine mehr gefunden, mann muss sie halt gut wässern.
 
AfriKiwi Am: 08.08.2007 12:51:58 Gelesen: 9334# 5 @  
@ italiker [#3]

Hallo Klaus,

"Aber man kann die Marken ohne Originalgummi ja auf Briefe an Behörden verkleben"

Und dann gleich -

"Übrigens: ungestempelt gebliebenen Marken der Deutschen Post dürfen nicht von den Briefen abgelöst und erneut verwendet werden. Denn die Post hat ja für diese Marken bereit die Dienstleistung (=Beförderung) erbracht."

Stimmt nicht - Dienstleistung ist nicht NUR Beförderung. Alle angebrachte Etiketten/Kleber sowie auch das Abstempeln ist der notwendigste Teil zur Beförderung seit 1840 und schon zuvor.

Also wenn eine mangelhafter Dienstleistung entsteht, so wurde es erlaubt.
Noch ein Grund daß die Briefmarke bald ersetzt wird mit Kleber wie schon gezeigt.

Jedes Land hat sicher solche Postregeln daß man nicht wieder ungebrauchte Marken benutzen darf. Ich würde sogar sagen das damit 'Sammler' garnicht gemeint wird aber wohl en Masse Fälscher dessen miljonen die, die Ekonomie eines Land schädigt.
Wieviele Sammler könnten und würden 2x 55c Marken per Woche wieder gebrauchen ? (€1.10 x 52 =57.2 x 10%-80mil. Einwohner/Sammler = €457.60milj. pro Jahr.
Ein schöner Haufen, nicht genau kontrolierbar und auch Theorieziffern.

Also nach dem biblischen - der unschuldig ist kann die erste Briefmarke wegwerfen !

Erich

Unten eine schöne ungestempelte Selbstklebende ! Wie oft kommt das vor ?


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.