Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schiffspost aus philatelistischen Anlässen
Fips002 Am: 10.09.2019 10:59:33 Gelesen: 47# 1 @  
Schiffspost-Sonderabfertigungen aus philatelistischen Anlässen finden im allgemeinen wenig Beachtung. Derartige Belege wurden in größerer Anzahl aufgeliefert und sind heute teilweise schwer zu finden. Diese Sonderabfertigungen haben auch eine postalische Bedeutung. Bevor es auf den Urlauberschiffen der DDR Schiffsüpoststempel und für die Ostseefähren in den Hafenstädten Landungsstempel gab, fand im Mai 1957 anlässlich der Bezirks-Briefmarken-Ausstellung "ELBE-Havel-Schau" eine einmalige Postbeförderung mit dem MS "Sonnenschein" der Weißen Flotte statt.

Am 5.Mai 1957 legte die "Sonnenschein" mit Brandenburger Philatelisten in Brandenburg/Havel mit Kurs nach Potsdam ab. Die beim Postamt in Brandenburg aufgelieferte Zuleitungspost wurde mit dem Tagesstempel entwertet und dem Bordpostamt zur Beförderung übergeben. Auf die Post wurde der amtliche Schiffspoststempel, sowie ein Cachet in roter Farbe abgeschlagen.

Es wurde nur Post mit einer Vignette befördert.

Von dieser Fahrt sind auch Einschreiben bekannt.



Zuleitungspost aus Brandenburg mit Vignette, Cachet und Schiffspoststempel.

Dieter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

472968 624 20.09.19 17:39epem7081
150599 165 03.09.19 23:54wajdz
4699 19 14.05.19 18:04Fips002
12603 15 08.09.16 21:42Michael Mallien
13747 15 25.05.13 18:56eisenhuf


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.