Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (31) Alliierte Besetzung SBZ Dauerserie Köpfe Druckzufälligkeiten
Das Thema hat 49 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Carsten Burkhardt Am: 21.04.2020 15:23:02 Gelesen: 4116# 25 @  
Hallo,

ich habe an der Stelle oben ein ganzes Sammelsurium an Abweichungen erfasst. Sie haben in der Bogenforschung Bedeutung, weil manche nur bei einer Platte auftreten und bei einer anderen nicht. Wobei ich gestehen muss, dass bei 339 xb/ 340 so viele verschiedene Platten benutzt wurden und viele noch nicht ausreichend belegt sind, dass dort vieles noch sehr vage ist. Vor kurzem kam ein Lot mit 20 DV1 bei arbeiter.ch unter den Hammer. Schade um die 20 Bögen, wo die rausgetrennt worden sind.

Viele Grüße
Carsten
 
Fridolino Am: 16.07.2020 15:49:10 Gelesen: 3636# 26 @  
Ich habe hier ein paar Abweichungen Köpfe mit DDR-WZ:

329 weiße Umrandung links unterbrochen:



329 Außenrand oben rechts unterbrochen:



332 weiße Umrandung oben rechts unterbrochen:



Viele Grüße
Fridolino
 
Carsten Burkhardt Am: 26.07.2020 11:55:08 Gelesen: 3563# 27 @  
Hallo,

ich habe eine seltsame Erscheinung bei der Suche nach Plattenfehlern gefunden. Ein wandernder ringförmiger Fleck





Vielleicht gibt es Kundige, die es herausfinden.

Viel Spaß
Carsten
 
Michael Mallien Am: 26.07.2020 12:02:41 Gelesen: 3545# 28 @  
@ Carsten Burkhardt [#27]

Hallo Carsten,

der Knick in den Marken lässt vermuten, dass sie sich eine zeitlang hinter Klemmstreifen befanden und einem nicht unerheblichen Druck ausgesetzt waren. Der wandernde Fleck könnte von einem Fremdkörper herrühren, der sich hinter dem Klemmstreifen befand und ebenfalls eingedrückt wurde, wodurch der "Fehler" entstand.

Zu einem späteren Zeitpunkt ist der Fremdkörper dann ebenfalls gewandert?!

:)

Viele Grüße
Michael
 
Carsten Burkhardt Am: 26.07.2020 16:41:42 Gelesen: 3483# 29 @  
@ Michael Mallien [#28]

Die Klemmstreifen sind richtig, aber nicht die Erklärung für die Flecken. Die Flecken sind oberhalb des Streifens. Im Album.

Carsten
 
prefico74 Am: 27.07.2020 06:41:20 Gelesen: 3454# 30 @  
@ Carsten Burkhardt [#27]

Hallo Carsten,

ist der "Knick" (also der waagerechte dunkle Strich über der Klemmstreifenkante) auch physisch vorhanden?

Wenn nicht, dann handelt es sich nach meiner Betrachtung der Bilder lediglich um den Schattenwurf der Klemmstreifen- Kante!

Es ist ja an den Scann´s erkennbar, dass die hell leuchtende Kante des Klemmstreifens über den Markenrand hinaus geht.

Wenn es einen geringen Abstand des Klemmstreifens zur eingesteckten Marke gibt, entsteht visuell dieser erkennbare Kantenschatten!

Bei den beiden "Sonnen" Handel es sich nach meiner Auffassung um die allseits bekannten "Putzen".

In diesem Fall kannst Du gleich zwei Marken mit der gleichen Verschmutzung, aber mit unterschiedlicher Stellung im Markenbild, vorlegen.

Hier wird gut belegt, dass nach Druck mehrerer Bögen die gleiche Verschmutzungen immer wieder in Erscheinung treten kann, durch den Druckmechanismus aber seinen Platz im Markenbild verändert. Schick!

mfG

Fred
 
Carsten Burkhardt Am: 28.07.2020 07:39:15 Gelesen: 3344# 31 @  
@ prefico74 [#30]

Hallo Fred,

es geht bei dem Rätsel nicht um die waagerechten Striche durch die Albumfolie, sondern nur um den Kringel. Es tauchten dann regelmäßig immer mehr solcher Erscheinungen auf:





Wird jemand stutzig?

Viele Grüße
Carsten
 
hannibal Am: 31.07.2020 22:35:10 Gelesen: 3233# 32 @  
Hallo,

heute zwei auffällige Druckzufälligkeiten bei der 6 Pfennig Köpfe 1. Bei der Marke auf kleinem Briefausschnitt die linke Rahmenlinie in Höhe des Ohres auffällig gebrochen und mit weißem Strich nach innen.



Bei der zweiten Marke ebenfalls an der linken weißen Bildeinfassung in Höhe des Ohres ein weißer Strich nach innen.



Viele Grüße
Peter
 
Carsten Burkhardt Am: 01.08.2020 12:03:07 Gelesen: 3205# 33 @  
@ Carsten Burkhardt [#31]

Hallo,

da niemand drauf gekommen ist, möchte ich das Rätsel auflösen



Ist jetzt die "Druckzufälligkeit" enträtselt?

Schönes Wochenende
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 01.08.2020 12:11:48 Gelesen: 3202# 34 @  
@ hannibal [#32]

Hallo Peter,

der rechte der beiden ist ein Top-10 Fehler und Deine Marke ist eine weitere Bestätigung auf dem Weg zum 10.

Der linke ist neu, wird aufgenommen.

Viele Güße
Carsten
 
hannibal Am: 03.08.2020 11:49:46 Gelesen: 3063# 35 @  
Hallo,

heute bei dem Anti-Gartenwetter zwei weitere interessante Funde bei SBZ 213.

Bei der ersten gestempelten Marke ist das P von HAUPTMANN oben verstümmelt - es fehlt fast vollständig der Bogen, dafür das T links oben am Querstrich mit Bogen nach unten. Zusätzlich ist der Querstrich des T in GERHART rechts nach oben gebogen.



Bei der zweiten gest. Marke ist der Querstrich des T in GERHART kreisförmig verdickt und darunter mit Farbstrich.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 05.08.2020 14:50:28 Gelesen: 2942# 36 @  
Hallo,

weiter mit der nächstens SBZ 213, die gleich zwei markante Fehler aufweist.



Weißer Fleck an der Rahmenlinie rechts neben T von POST und weißer Fleck unten im rechten Schenkel des M in HAUPTMANN.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 12.08.2020 21:00:51 Gelesen: 2768# 37 @  
Heute weiter mit der nächsten SBZ 213.



Auffällig der rechteckige weiße Fleck oben am 1. E in DEUTSCHE der bis zum U reicht und ein kleiner Akzentstrich über dem 2, N in HAUPTMANN.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 17.08.2020 21:02:38 Gelesen: 2602# 38 @  
Hallo,

heute eine weitere gestempelte SBZ 213.

Gut zu sehen die verkürzten oberen Schenkel im H in GERHART und die teils verdickten Buchstaben, insbesondere das R in GERHART.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 19.08.2020 21:45:17 Gelesen: 2488# 39 @  
Hallo,

heute ein waagerechtes Paar der SBZ 216 vom Unterrand. Interessant nicht nur wegen der Randleiste 1 in Markenfarbe im Unterrand und dem Plattenfehler I auf Feld 96a (abgeschrägte 2 der Wertziffer 12) aber auch durch den dicken Farbfleck auf der Stirn - statt der sonst dort befindlichen Stirnlocke.




Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 20.08.2020 21:38:45 Gelesen: 2411# 40 @  
Hallo,

heute eine gestempelte SBZ 225, die mir ein befreundeter Sammler aus meinen Dublettenalben mit Köpfe-1 Marken - neben anderen Plattenfehlern und Druckzufälligkeiten (Dzf) - heraus gesucht hat. Von dieser Dzf hat er selbst mehrere Exemplare.



Auffällig der lange weisse Riss durch das rechte Auge bis an den Nasenflügel heran.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.08.2020 21:41:53 Gelesen: 2190# 41 @  
Heute eine weitere gestempelt SBZ 213 mit einer Druckzufälligkeit - einem großen diffusem weißen Fleck links oben vor der Locke.



Viele Grüße
Peter
 
philapit Am: 27.08.2020 17:12:27 Gelesen: 2127# 42 @  
Hallo Sammlerfreunde!

Nun auch von mir etwas nettes zu diesem Thema.



Die 6 Pfg der SBZ mit stärkeren Ober und Unterrand Einfassungslinien-Fehlern auf einer Sspl.Karte. Schon sehr auffällig.

Nun noch die DDR Mi.328



2 Farbstiche am U+M.Auch ohne Lupe zu erkennen.Nun noch die DDR Mi 329 auch mit 2 Randlinien
Abarten.-li.oben verdickt und re. unten mehrfach gebrochen.



Alles nicht im Spezialkatalog - aber doch schon auffällig.

Mit freundlichem Gruß Philapit
 
hannibal Am: 21.09.2020 21:45:32 Gelesen: 1790# 43 @  
Hallo,

heute eine SBZ 214 mit Unterrand Randleiste 1u in Markenfarbe f94 mit auffälliger Druckzufälligkeit über DEU von DEUTSCHE. Weiße Bildeinfassung erst stark verdickt und dann verengt.



Sauber gestempelt WEILAR über BAD SALZUNGEN.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.11.2020 23:13:40 Gelesen: 967# 44 @  
Heute ein senkrechter Dreierstreifen aus der linken oberen Bogenecke der SBZ 214 mit einer identischen Druckzufälligkeit auf allen drei Marken - es fehlt jeweils oben links über dem Kopf von Marx ein Teil der weißen Bildeinfassungslinie.

Zusätzlich fehlt bei der unteren Marke auch unten links die Bildeinfassungslinie unter DEU von DEUTSCHE.



Die Einheit gestempelt auf portogerechtem Fernbrief.

Viele Grüße
Peter
 
Gerhard Am: 27.11.2020 09:18:45 Gelesen: 945# 45 @  
@ hannibal [#44]

Hallo Peter und wen es noch interessiert,

könnte es sich um eine Plattenabnutzung handeln? Das Verwendungsdatum 02/1952 läßt ja eine "Spätauflage" vermuten.

MphG
Gerhard Deeters
 
hannibal Am: 27.11.2020 23:05:17 Gelesen: 905# 46 @  
Hallo Gerhard,

der abgebildete Dreierstreifen ist in der a-Farbe. Das Papier deutet eher auf eine frühe Auflage hin.

Ich gehe auch von einer Plattenabnutzung aus. Mal sehen, ob ich in der Bogendatenbank auf der Koepfe1-Seite von Dr. Carsten Burkhardt eine Bestätigung finde.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 30.11.2020 22:26:07 Gelesen: 755# 47 @  
Heute zur Abwechslung mal eine auffällige DDR 339 xbXI (Lackmarke aus Druck der Graphischen Werkstatt) von Feld 99.

Im scan gut zu sehen der weiße Winkel auf der linken Schulter. Die Marke ist in einem Viererblock aus der rechten unteren Bogenecke.



Den gleichen Winkel habe ich auf einem Bogen 339 xbXII aus meiner Bogensammlung ebenfalls auf f99 gefunden.



Der Bogen mit Druckzeichen(DZ) 1/2. Diese Auffälligkeit scheint es nur in einer kleinen Teilauflage der Lackmarke mit diesem DZ zu geben.

Zwei weitere Bestätigungen dazu in der Bogendatenbank auf der Koepfe1 Seite von Dr. Carsten Burkhardt.

Viele Grüße
Peter
 
Carsten Burkhardt Am: 07.12.2020 12:43:17 Gelesen: 637# 48 @  
Danke Peter, wird aufgenommen als f99a.

Viele Grüße
Carsten
 
Fridolino Am: 17.01.2021 18:59:33 Gelesen: 76# 49 @  
Habe hier eine 336 vb XII mit jeweils einem markanten Punkt in der rechten und linken oberen Ecke außerhalb des Markenbildes.



Viele Grüße
Fridolino
 

Das Thema hat 49 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.