Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Fünfstellige Postleitzahlen
Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Holger Am: 26.03.2009 09:59:36 Gelesen: 24766# 2 @  
Hallo Nigel,

leider kann ich nur einen Teil deiner Frage beantworten: die Umstellung erfolgte zum 1. Juli 1993.

Gruß
Holger
 
Briefmarken-Museum Am: 26.03.2009 10:26:08 Gelesen: 24760# 3 @  
Hallo Nigel,

ich habe hier noch das erste PLZ 5 Buch im Regal.

Im Januar 1993 wurde es in alle Haushalte verteilt, und im Vorwort siehst du den Text, der die Aussage von Holger bestätigend stützt. Die internen Vorarbeiten der Postlogistiker waren garantiert 1992.


 
Bahnpoststempel Am: 26.03.2009 11:51:52 Gelesen: 24750# 4 @  
Hallo Nigel

Die neuen 5stelligen Postleitzahlen wurden zum 1. 7. 1993 eingeführt. Selbstverständlich wurde dies in den "Verordnungen" bekanntgegeben.

Wir mussten als Bahnpostfahrer (Postdienst in den Postzügen) diese neuen Zahlen auch ungefähr lernen, damit die Verteilung in den Postzügen richtig erfolgt.

In den ersten Wochen und Monaten waren ca. 50 bis 70% der Briefe mit der neuen Postleitzahlen richtig beschriftet. Die Firmen, welche die neue Postleitzahlen noch nicht nach dem 1. Juli benutzten wurden angeschrieben oder von den Werbebeamten der Post aufgesucht und gebeten, die neue Zahl zu benutzen.

Die alten Ortsverzeichnisse aus dieser Zeit mit den vierstelligen Postleitzahlen aus Westdeutschland und den vierstelligen Postleitzahlen aus der DDR mit dem Zusatz o- vor der Postleitzahl wurden ungültig.

Im Hinblick auf die geplante bzw. gewünschte Wiedervereinigung wurden bei der Einführung der 4stelligen Postleitzahl bestimmte Zahlengruppen für die zum Westen kommende DDR freigelassen. Z. B. wurden die Zahlen 2000 bis 2499 in Holstein für Westdeutschland verwendet und die 25 bis 2699 sollte für die DDR vorbehalten bleiben. Bei allen 4stelligen Zahlen im östlichen Bereich der "BRD" an dem "Eisenen Vorhang" entlang wurde ein Teil für die Zeit nach der Wiedervereinigung freigelassen.

Wenn Dich die Sache mit Belegen und Kartenmaterial mehr interessiert gebe mir bitte Bescheid.

Ich habe noch uralte Karten mit allen Strecken von ganz Deutschland Ost und West mit den ersten Postleitzahlen 22a 22b 22c, 13 a b und c. aus der Zeit um den 2. Weltkrieg.

Neuere Karten mit den 4stelligen Postleitzahlen und auch die neuesten Karten mit den aktuellen Postleitzahlen.

Sollte Dich auch die Zeit der Bahnpost in Deutschland von 1848 bis 1997 interessieren, dann kann ich Dir noch jede Menge an Auskunft über diese Sparte bei der Post liefern.

Ich habe einen Bildband 140 Jahre Bahnpost in Deutschland und ein Erlebnisbuch über die Bahnpost in D geschrieben und im Eigenverlag herausgebracht.

Ebenfalls eine 13teilige Bahnpostmotivkartenserie aus der Zeit der Bahnpost von 1960 bis 1997. Ebenfalls wurden diese Bahnpostmotivkarten mit den letzten 50 noch echt laufenden Bahnpoststreckenstempel bedruckt.
 
LOGO58 Am: 16.02.2011 16:36:42 Gelesen: 23730# 5 @  
Hallo,

recht spät hole ich dieses Thema noch einmal aus der Versenkung, aber mir ist erst jetzt ein ganz interessanter Beleg in die Hände gefallen, der m.E. sehr schön die Umstellung von 4- auf 5-stellige PLZ am 1.7.1993 dokumentiert. Und man nahm es auch sehr genau: Der Freistempel vom 31.6.93 ist am 1.7.93 überdruckt worden mit dem Zusatz "Seit 1.7.gelten neue Postleitzahlen".

Für absolute Spezialisten: Warum ein Brief aus Norderstedt (Schleswig-Holstein) im Postamt 50 in Hamburg-Altona (keine räumliche Nähe) bearbeitet wurde, ist mir dabei nicht erklärlich.

Viele Grüße
Lothar


 
Hausfreund Am: 16.02.2011 17:13:26 Gelesen: 23718# 6 @  
Vermutlich weil Norderstedt mit der alten PLZ 2000 zu Hamburg gehörte und das nächste größere Postamt HH-Altona war.
 
Postgeschichte Am: 16.02.2011 17:50:51 Gelesen: 23710# 7 @  
@ LOGO58 [#5]

Es gibt eventuell zwei Erklärungen:

1. Freigestempelte Postsendungen waren in einem roten Umschlag einzuliefern. Wurde die Sendung ohne diesen Umschlag eingeliefert, durchlief die Sendung den gleichen Weg wie mit Marken freigemachte und wurde folglich gestempelt.

2. Möglich wäre auch eine Anweisung der Post, noch nicht auf die neue Postleitzahl umgestellten Freistempelgeräte mit der neuen Postleitzahl zu versehen, um die Briefe bei Rücksendung gemäß der neuen Postleitzahl zuordnen zu können.

Gruß
Manfred
 
Stefan Am: 16.02.2011 18:43:31 Gelesen: 23695# 8 @  
@ Postgeschichte [#7]

Variante 3:

Die Sendung wurde zusammen mit der weiteren Tagespost des Absenders am 31.06.1993 in den dafür zugewiesenen Briefkasten der Deutschen Bundespost eingeworfen. Allerdings war zu dem Zeitpunkt des Einwurfs bereits die letzte Briefkastenleerung erfolgt. Damit die Post nachweisen konnte, dass sie für eine Laufzeit von 2 Werktagen nicht verantwortlich ist, wurde und werden auch heute weiterhin die betreffenden Briefe mittels Maschinenstempel gestempelt.

Ob für den Einwurf in den Briefkasten heute noch ein roter Umschlag notwendig ist, in dem sich die gesamte Tagespost des Absenders befindet, entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß
Pete
 
JAI Am: 16.02.2011 21:28:40 Gelesen: 23676# 9 @  
Datum 31.6. ?

Mein Kalender geht nur bis zum 30.6. ;-) Da muss sich aber jemand völlig mit der Einstellung verballert haben.
 
Tuffi Am: 21.04.2014 11:37:29 Gelesen: 18682# 10 @  
@ Briefmarken-Museum [#3]

Ich habe gegoogelt, daß es neben dem Postleitzahlenbuch für den Postkunden auch ein analoges Druckwerk mit dem Titel "Postleitzahlenbuch - Großkunden, Postfächer und Postlagerausgaben" gibt.

Ist bekannt, wo man diese Schrift einsehen kann?

Frohe Ostern Tuffi
 
mausbach1 (RIP) Am: 22.04.2014 08:49:54 Gelesen: 18615# 11 @  
Im Briefzentrum

Beste Grüße
Claus
 
10Parale Am: 17.12.2016 22:40:14 Gelesen: 15962# 12 @  
@ LOGO58 [#5]

Ein starker Beleg, wie ich finde. Er dokumentiert die Frühphase der Postleitzahlenumstellung.

Wo es Frühphasen gibt, muss es auch Spätphasen geben. Ich habe hier einen interessanten Beleg ausgegraben, der dafür stehen könnte.

Am 12. Juni 1998 wurde dieser Geschäftsbrief von KATERINI nach Schopfheim sehr dünn abgestempelt. Der Empfänger wurde mittels eines Labels darauf hingewiesen, den Absender künftig die richtige PLZ mitzuteilen.

Das war 5 Jahre nach der PLZ-Umstellung, vielleicht kann es jemand noch toppen?

Mensch, wie gut hat EUROPA zu DM-Zeiten noch funktioniert !

Liebe Grüße

10Parale


 
mumpipuck Am: 04.01.2018 00:20:06 Gelesen: 13771# 13 @  
@ Tuffi [#10]

Ich habe kürzlich ein Exemplar aus dem Altpapiercontainer eines Großunternehmens gefischt. Die scheinen also welche erhalten zu haben.

Möglicherweise Unternehmen, die selbst Großkunden waren/sind.

Herzliche Grüße
Burkhard
 
mumpipuck Am: 04.01.2018 00:26:07 Gelesen: 13768# 14 @  
Ich habe hier noch einen kleinen Beitrag zum Thema: In der Poststelle II in 38321 Denkte 2 (Neindorf) wurden am 11.07.1994, also über ein Jahr nach der Umstellung, noch (oder wieder ?) alte R-Zettel mit Postleitzahl 3841 verwendet. Eventuell wurden auch keine neuen mehr bestellt, nachdem die erste Rolle verbraucht war. Die Poststellen II wurden ja schwerpunktmäßig in den Jahren 1994-1996 geschlossen.



Herzliche Grüße
Burkhard

Falls jemand Interesse an dem Beleg hat, gebe ich ihn gerne ab.
 
iholymoses Am: 02.03.2018 16:02:28 Gelesen: 12942# 15 @  
Hallo,

hier ein anderer Beleg aus der Übergangszeit zu den 5stelligen PLZ.



Einschreibe-Marke mit NEUER fünfstelliger PLZ: 50672 Köln 19
Freistempel mit ALTER vierstelliger PLZ: 5000 Köln 1
Stempeldatum: 25.8.93

Sammelt jemand so etwas?
 
Baber Am: 02.03.2018 17:35:58 Gelesen: 12917# 16 @  
Die Post gab damals ein Buch zum Abschied von der 4-stelligen Postleitzahl heraus. Die Hauptstädte der Bundesländer sind darin mit dem Stempel 3.10.1992 vertreten. Im Vorwort wird auf die Einführung der 5-stelligen im Jahre 1993 Bezug genommen. Scheinbar wußte man bei der Drucklegung des Buches den Termin noch nicht. So hat man den Tag der Deutschen Einheit als "Letzttagsstempel" der 4-stelligen genommen.



Gruß
Baber
 
epem7081 Am: 20.10.2019 20:30:00 Gelesen: 9487# 17 @  
Hallo zusammen,

die Fünfstelligen Postleitzahlen sind ja eigentlich inzwischen ein alter Hut. Jetzt sind mir aber mehrere Briefumschläge in meine Sammlung geraten, die nahe am Wechseltermin 1.7.1993 meines Erachtens einen interessanten Aspekt beleuchten.



Bei oberflächlichem Hinsehen, was es natürlich bei eingefleischten Philaseitennutzern kaum geben dürfte, fällt einem vielleicht gar nicht auf, dass auch der Klischeeeinsatz einen Wechsel vollzogen hat. Nur ein kleiner tagesaktueller Tausch des "Ab" zum "Seit".

Viel gravierender natürlich der Wandel im Stempelkopf. Hier beispielhaft: Am 25.6.1993 noch LEIPZIG BPA / 7005 / nt. Für uns im Westen Deutschlands würde man bei der PLZ 7005 eine Poststelle im Bereich Stuttgart vermuten. Aber die Ortsbezeichnung ist natürlich eindeutig. Außerdem galt im innerdeutschen Postverkehr bis zu diesem Zeitpunkt noch das vorgeschobene O und W!

Wenige Tage später am 2.7.1993 dann LEIPZIG 1 / mb / 04103. Bei all diesem Wechsel bleibet allein Therese Giehse unverändert.

Mit abendlichem Gruß
Edwin
 
epem7081 Am: 06.12.2021 09:35:15 Gelesen: 6068# 18 @  
Hallo zusammen,

als kleines Zeitdokument zur Umstellung der Postleitzahlen am 1.7.1993 aus Bad Wildungen zwei Belege aus meinem Fundus.




Mit dem Tagesstempel BAD WILDUNGEN 1 / a / 34537 bzw. BAD WILDUNGEN 1 / c / 34537 gewissermassen jeweils ein Ersttagsbrief, bei dem der R-Zettel handschriftlich auf den neuesten Stand gebracht werden musste. Man wollte ja sicher den Altbestand nicht einfach entsorgen. So wurde hier die PLZ für Bad Wildungen von 3590 auf 34537 umgeschrieben.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Baber Am: 06.12.2021 10:14:46 Gelesen: 6058# 19 @  
Die alte O-Postleitzahl von Jena wurde am 1.7.92 auf die neuen 5-stellige 07747 umgestellt.



Gruß
Bernd
 
wheilmann Am: 06.12.2021 10:50:51 Gelesen: 6044# 20 @  
@ Baber [#19]

Hallo Bernd,

kleiner Tippfehler in deinem Satz oben, das war natürlich "1993".

Gruß Wolfgang
 
Baber Am: 07.12.2021 09:38:00 Gelesen: 5993# 21 @  
Ein Brief vom 12.7 93 aus 65510 Idstein, Einschreibezettel mit neuer Postleitzahl, Poststempel sieht so aus als wenn er keine Postleitzahl aufweist.



Gruß
Bernd
 
Araneus Am: 05.04.2022 21:14:57 Gelesen: 5159# 22 @  
Eine rätselhafte Ortsangabe trägt dieser Katalog der Firma Sieh an! aus dem Jahr 2001. Als Aufgabepostamt steht hier hier 68168 Stockstadt. Es gibt zwar in Deutschland zwei Orte namens Stockstadt, aber beide haben eine andere Postleitzahl. Die Postleitzahl 68168 müsste eigentlich zu Mannheim gehören. Diese PLZ ist aber – zumindest zurzeit – nicht vergeben, auch nicht als Großkunden- oder Postfach-PLZ [1].



Nach mehr als 20 Jahren lässt sich das Rätsel wahrscheinlich nicht mehr lösen.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.postdirekt.de/plzserver/
 
Seku Am: 27.06.2023 21:06:46 Gelesen: 2488# 23 @  
Bund 2003 - Zehn Jahre ....



Mi.-Nr. 2344

Habt alle einen schönen Abend

Günther

https://de.wikipedia.org/wiki/Postleitzahl_(Deutschland)#Das_f%C3%BCnfstellige_System
 
epem7081 Am: 25.12.2023 14:09:34 Gelesen: 1122# 24 @  
@ Araneus [#22]

Hallo Franz-Josef,

im Internet habe ich dazu folgende Firmenanschrift aktuell aufgespürt [1]:
Adresse : Ferdinand Schindler Trading GmbH
Rudolf-Diesel-Strasse 25
68168 Wiesloch
Telefon: +49 (06222) 6838563
Fax : +49 (06222) 7739721

Frohe Weihnachten und ein entdeckungsreiches 2024 wünscht
mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] http://www.firmendb.de/firmen/7554225.php
 
epem7081 Am: 25.12.2023 14:20:03 Gelesen: 1120# 25 @  
Hallo zusammen,

als kleines Zeitdokument zur Umstellung der Postleitzahlen am 1.7.1993 aus Dortmund ein Beleg vom 9.8.1993 aus meinem Fundus. Immerhin hat der Absender Westfalenhallen Dortmund seine PLZ handschriftlich in die neue 44044 verändert. Sein AFS wie auch der R-Zettel des PA Dortmund 111 weisen noch die seitherige 4600 aus.



Mit freundlichen Grüßen
zum 1. Weihnachtstag
Edwin
 
wheilmann Am: 25.12.2023 15:14:32 Gelesen: 1112# 26 @  
@ epem7081 [#24]

Hallo Edwin,

die 68168 Wiesloch sind dann wohl ein Tippfehler, denn Wiesloch 1 hat die PLZ 69168.

Nachtrag:

Die Firma mit der PLZ 68168 ist gelöscht, im "Das Örtliche"- Telefonbuch steht die richtige Firmenanschrift:

Ferdinand Schindler Trading GmbH, Rudolf-Diesel-Str. 25, 69168 Wiesloch - Baiertal

Frohe Weihnachten
Wolfgang
 

Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

263679 242 15.07.24 10:36Nordluchs
1340962 1669 08.07.24 13:43Altmerker
227887 174 18.02.24 21:03Stefan
124839 140 01.03.23 17:53wheilmann
196760 205 29.07.21 20:29Seku


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.