Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DHL Rollenservicemarken
epem7081 Am: 08.12.2019 18:13:52 Gelesen: 1174# 1 @  
Rollenmarke - für den Versand einer Rolle

Hallo Experten,

eine Marke - nicht von der Rolle, sondern für die Rolle.

Seit meiner nun einjährigen Begeisterung für philaseiten.de und neu entdeckter Stempelleidenschaft durchstöbere ich Ecken und Winkel. Dabei taucht dann ab und an ein Objekt auf, das bei mir Fragen auslöst, die ich gerne hier einbringen möchte.



Auf einer Versandrolle aus dem Jahre 2015 findet sich diese Rollenmarke. Zur Freimachung der Sendung sind offensichtlich 4 EURO fällig geworden. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die „Rollenmarke“ nur informativen Charakter hatte oder ob damit eine Gebühr für die besondere Versandform Rolle entrichtet wurde?

Die aktuelle Recherche im Internet hat lediglich ergeben, dass für den Versand einer Rolle 1,79 EUR gesondert zu entrichten sind (1). Eine spezielle „Rollenmarke“ habe ich hier aber nicht mehr entdecken können.

In der Vergangenheit habe ich wiederholt Rollen bekommen, die mit einer eckigen Manschette versehen waren. Dazu finde ich jetzt im Internet die Information: Eine Manschette die das Herumrollen verhindert, macht den Versand einer Rolle nicht mehr günstiger und scheint daher nicht mehr erforderlich[2].

Ich bin schon auf die Antworten gespannt.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://www.dhl.de/de/privatkunden/information/service-rolle.html
[2] http://www.postsitter.de/pakete/rollenversand.htm
 
Fridolino Am: 09.12.2019 16:20:31 Gelesen: 1108# 2 @  
Es handelt sich um die Rollenservicemarke Mi-Nr 5, zu finden im Deutschland-Spezial-Katalog 2018 auf Seite 1385.

Mit der Marke wurde das Zusatzporto für die Rollenform bezahlt. Es handelt sich also um ein Postwertzeichen, wird aber, genaus so wie die Einschreibmarken, nach meiner Erfahrung von den meisten Sammlern ignoriert. Aus mir unbekannten Gründen gibt Michel auch nur Preise für ** und für (*) an.

Viele Grüße
Fridolino

[Redaktioneller Hinweis: Rollenservicemarke im Titel eingefügt, danke]
 
ginonadgolm Am: 09.12.2019 16:27:53 Gelesen: 1104# 3 @  
@ Fridolino [#2]

Aus mir unbekannten Gründen gibt Michel auch nur Preise für ** und für (*) an.

Hast du schon mal versucht, eine komplette Rolle ins Album oder einen Ausstellungsrahmen zu packen? (**grins**)

Das Label wurde (normalerweise) nicht gestempelt, deshalb (*) für gebraucht.

Beste Grüße von

Ingo aus dem Norden
 
hesselbach Am: 09.12.2019 16:34:28 Gelesen: 1103# 4 @  
Diese Rollenmarken sind wie die Paketmarken eigentlich nicht abzustempeln. Lediglich der Strichcode soll mit Kugelschreiber "entwertet" werden.

Dies habe ich hier [1] entnommen.

Die Sammler der "Versuchs-ATM" hatten "Glück" von dieser Anweisung nicht betroffen zu sein.

[1] http://www.jolschimke.de/paketpost/paketmarken-neue-entwicklungen-und-neue-trends.html
 
Fridolino Am: 09.12.2019 18:04:50 Gelesen: 1087# 5 @  
@ ginonadgolm [#3]

Nun (*) bedeutet bei Michel "ungebraucht ohne Gummi", d.h. Michel gibt bei diesen Marken keinen Preis für Gebrauchte an.

Ein Sammler kann eine Rolle auch mit Packpapier umwickeln, wenn er ein Exemplar für eine Ausstellung braucht, und dann den "Brief"ausschnitt präsentieren.
 
epem7081 Am: 10.12.2019 21:52:42 Gelesen: 1039# 6 @  
Hallo zusammen,

vielen Dank für die aufschlußreiche Information und die intensive Begleitdiskussion.

Inzwischen habe ich auch im Internet noch eine Übersicht der seitherigen Varianten von Rollenservicemarken aus einem Angebot entdeckt [1], die ich hier gerne zum Thema einbringen möchte.



Wenn jetzt bei mir etwas aus der Rolle fällt, dann hoffentlich nur mit der postalischen Rollenservicemarke versehen.

Eine gute Nacht wünscht
Edwin

(1) http://www.briefmarken-haller.de/sites/default/files/preislisten/Bund_inkl_Spezialgebiete/Paket_Servicemarken/Rollenservicemarken.pdf
 
Richard Am: 16.12.2019 09:21:30 Gelesen: 978# 7 @  
@ Fridolino [#2]

Hallo Fridolino,

danke für Deinen Hinweis, vielleicht werden die Rollenservicemarken künftig von Sammlern aufgehoben.

Die Marke aus Beitrag [#1] hat die Michel Nummer 5 und steht für beide Erhaltungen mit 4 Euro im Katalog.

Schöne Grüsse, Ricdhard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.