Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eiskunstlauf
10Parale Am: 17.01.2020 21:57:31 Gelesen: 3875# 1 @  
Liebes Forum,

meiner Frau zu Liebe eröffne ich dieses Thema.

Als wir beide 5 Jahre alt waren, fanden in Davos vom 22. - 27. Februar 1966 die 56. Eiskunstlaufweltmeisterschaften statt.

Ludmilla Beloussowa / Oleg Protopopow (Sowjetunion) wurden Weltmeister bei den Paaren. Diane Towler / Bernard Ford (Großbritannien) gewannen im Eistanz.

Monique Matthys / Yves Aellig waren das beste Schweizer Paar bei den Paaren auf Platz 8. Die west- und ostdeutschen Paare belegten Platz 4 - 7 in Folge.

Ich zeige einen abgestempelten Kleinbogen zu 5 waagrechten Reihen von 5 Briefmarken zu 5 Rappen.

Nun sollte dieser Bogen einen offiziellen Fehler aufweisen, leider kann ich nicht erkennen welchen. Die Auflagenzahl betrug 16.330.000.

Bin gespannt, was ich meiner Frau hier so alles zeigen kann.

Liebe Grüße

10Parale


 
DERMZ Am: 17.01.2020 22:41:40 Gelesen: 3865# 2 @  
@ 10Parale [#1]

Lieber 10Parale

laut meinem alten Spezialkatalog von 2013/14 gibt es im Feld 2 (in einer Teilauflage) den folgenden Plattenfehler: Oberer Bogen des ersten "S" von "WELTMEISTERSCHAFT" verkürzt.

Wenn ich mir Deinen Bogen ansehe, so meine ich diesen Fehler zu erkennen.

Beste Grüße Olaf
 
wajdz Am: 18.01.2020 02:48:05 Gelesen: 3854# 3 @  
@ 10Parale [#1]

Ein schönes Thema, zu dem sich manches beitragen läßt.

Österreich MiNr 1499, 14.11.1975



Bei den XII. Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck fanden vier Wettbewerbe im Eiskunstlauf statt. Austragungsort war das Olympia-Eisstadion. Erstmals auf dem Programm stand das Eistanzen, das sich erst ab den 1930er Jahren zu einer etablierten Wettkampfsportart entwickelte. Vor allem von Großbritannien ausgehend, wo die meisten Pflichttänze entstanden sind. Die International Skating Union veranstaltete1952 die erste Weltmeisterschaft im Eistanzen in Paris. Olympische Disziplin wurde Eistanzen erstmals 1976 in Innsbruck.
Ljudmilla Pachomowa und Alexander Gorschkow gewannen unangefochten.

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 18.01.2020 17:16:15 Gelesen: 3821# 4 @  
@ wajdz [#3]
@ DERMZ [#2]

vielen Dank für den Hinweis auf einen Plattenfehler in Feld 2. Gibt es dazu noch einen Katalogpreis? Die Einzelmarke wertet mit 40 Cent im MOK, also könnte man einen Bogen mit 10 Euro ansetzen.

@ wajdz

Da freue ich mich auf weitere Beiträge. Habe heute morgen beim Frühstück meiner Frau berichtet, seit wann Eistanzen olympisch ist. Nie vergessen werden wir den Tag, an dem meine Frau in Basel Jewgeni Pljuschtschenko (*1982 in Dschamku) persönlich traf und dem mehrfachen Weltmeister, Olympiasieger und Europameister ein Autogramm und eine Umarmung abgewinnen konnte. "Art on Ice" ist eine Veranstaltung die auch dieses Jahr wieder in der Schweiz stattfindet und hervorragende Eiskunstläufer präsentiert.

Was passt symbolhaft besser zum Eiskunstlaufen als der Eisvogel (Alcedo atthis). Sein eisig schillerndes blaue Gefieder wird ihm wohl den Namen verliehen haben. Hier zu sehen auf einem am 19.09.1966 in Herisau abgeschlagenen Stempel im innerschweizerischen Postverkehr.

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 19.01.2020 13:29:48 Gelesen: 3789# 5 @  
Die X. Olympischen Winterspiele fanden vom 6. bis 18. Februar 1968 in Grenoble statt. Drei Eiskunstlaufwettbewerbe wurden im Stade de glace in Grenoble ausgetragen. Den Einzelwettbewerb der Frauen gewann die damals 20 jährige US-Amerikanerin Peggy Fleming, die einzige Goldmedaille für die USA bei diesen Spielen.

Haiti MiNr 988, Nov.1968



Wie schon vier Jahre zuvor in Innsbruck, gewannen auch in Grenoble Ljudmila Beloussowa und Oleg Protopopow das Paarlaufen. Sie verteidigten damit auch ihren Olympiatitel und verwiesen ihre Landsleute Tatjana Schuk und Alexander Gorelik auf den Silberrang.

Jugoslawien MiNr 1263, 05.02.1968



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 26.01.2020 19:03:23 Gelesen: 3740# 6 @  
Die XIII. Olympischen Winterspiele wurden 1980 in Lake Placid, USA, ausgetragen. Es waren bereits die dritten Winterspiele in den USA und die zweiten in Lake Placid nach 1932. Das Eiskunstlaufen fand im Olympic Field House statt. Im Paarlauf errangen Irina Rodnina / Alexander Saizew die Goldmedaille.

Die sowjetische Eiskunstläuferin Irina Konstantinowna Rodnina (* 12. September 1949) ist mit drei Olympiasiegen, zehn Weltmeisterschaftstiteln und elf Europameisterschaftstiteln, die sie an der Seite von Alexei Ulanow und Alexander Saizew errang, die erfolgreichste Paarläuferin in der Eiskunstlaufgeschichte.

Nordkorea MiNr 1944- 1946 Klbg, 09.12.1979



Der sowjetischer Eiskunstläufer Alexander Gennadijewitsch Saizew (* 16. Juni 1952) ist mit zwei Olympiasiegen, sechs Weltmeisterschaftstiteln und sieben Europameisterschaftstiteln, die er gemeinsam mit Irina Rodnina errang, der erfolgreichste Paarläufer der Eiskunstlaufgeschichte.

Nordkorea MiNr 2038-2039 Klbg., 10.08.1980



MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 31.01.2020 10:30:46 Gelesen: 3691# 7 @  
@ wajdz [#6]

Das sind ja wunderbare Marken und Sportgeschichte pur.

Vom 13. bis 18. März 1979 fanden die 69. Eiskunstlaufweltmeisterschaften in Wien statt.

Die Michel Nr. 1600 zu 4 S mehrfarbig würdigte dieses Ereignis. Das österreichische Eistanz-Paar Susi und Peter Handschmann kamen bei den Tänzern auf Platz 7 und sorgten für Herzklopfen beim Publikum in Wien.

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 01.02.2020 13:41:37 Gelesen: 3670# 8 @  
Für bevorstehende sportliche Großereignisse wird oft durch entsprechende Briefmarkenausgaben geworben, wie hier

Bulgarien MiNr 3619, 27.10.1987



und Kambodscha MiNr 831, 14.01.1987



Bei den XV. Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary (Kanada) gewann Katarina Witt mit ihrer ausdrucksstarke Kür zur Musik von Georges Bizets „Carmen“ die Goldmedaille vor der Kanadierin Elizabeth Manley (Silber) und der US-Amerikanerin Debi Thomas (Bronze).

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 03.02.2020 12:08:11 Gelesen: 3633# 9 @  
Ausgegeben im Olympiajahr 1988 zu den Spielen

Nicaragua MiNr 2846 • 30.01.1988



zur Disziplin Eiskunstlauf Frauen einzeln

und in einer Ausgabe für den Sport die Disziplin Paarlauf

Berlin MiNr 802 • 18.02.1988



mit einem Sonderstempel, der ebenfalls den Paarlauf zeigt

MfG Jürgen -wajdz-
 
Angelika2603 Am: 09.02.2020 09:58:27 Gelesen: 3591# 10 @  
Guten Morgen,

der Teddy schwebt vielleicht nicht ganz so elegant übers Eis, aber Holiday on Ice gehört zum Thema.



LG
Angelika
 
10Parale Am: 15.02.2020 21:19:55 Gelesen: 3525# 11 @  
@ Angelika2603 [#10]

Solche Stempelchen sind das Salz in der Suppe bei einer Motivsammlung.

Mir fällt auf, dass ich bislang noch keine einzige Marke gesehen habe, bei der ein männlicher Solokünstler abgebildet ist. Bin mal gespannt.

Ich habe einen kleinen Fetisch für die Schweizer DAVOS Marke entwickelt und zeige ein weiteres Exemplar mit einem Sonderstempel von Montreux zum Erstausgabetag der Briefmarke am 14.09.1965.

"Conférence de plénipotentiaires" - zu deutsch "Konferenz der Bevollmächtigten. So was fand wohl 1965 in Montreux statt.

Doch was ist U.I.T. ? Kennt jemand die Abkürzung. Die internationale Eislaufunion (ISU) mit heutigem Sitz in Lausanne ? Wer weiß mehr?

Liebe Grüße

10Parale


 
wajdz Am: 16.02.2020 12:24:25 Gelesen: 3510# 12 @  
@ 10Parale [#11]

Dem Manne kann geholfen werden. Zu den betreffenden Briefmarken gibt es sogar noch ein Video, allerdings ohne Ton [1].

Ungarn MiNr 1902 und MiNr 1899



Die 55. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden vom 5. bis 10. Februar 1963 in Budapest statt.

Im Eiskunstlauf • Herren
auf Platz 1 Alain Calmat • Frankreich, danach Manfred Schnelldorfer • BR Deutschland und an 3. Stelle Emmerich Danzer • Österreich

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://www.youtube.com/watch?v=gTMKWkb_XR0
 
wajdz Am: 02.03.2020 02:46:44 Gelesen: 3416# 13 @  
@ 10Parale [#11]

Die bevollmächtigte Konferenz in Montreux im Jahr 1965 feierte das 100-jährige Bestehen der International Telecommunication Union (ITU), die Zuständig ist für die Behandlung von Telekommunikationsfragen von weltweitem Charakter in Bezug auf alle Arten von Telekommunikationsdiensten (Telegraphie, Telefonie, Funk, Rundfunk, Weltraumkommunikation, See- und Luftfahrtdienste usw. Der Stempel hat also nichts mit dem Eiskunstlauf zu tun.

9. Olympische Winterspiele 1964 Innsbruck - Österreich MiNr 1139



Eiskunstläuferin R.Toth

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 02.03.2020 13:13:40 Gelesen: 3405# 14 @  
Anlässlich der Olympischen Winterspiele in Nagano verausgabte die Post Russlands am 27. Januar 1998 3 Sonderpostwertzeichen.

Eins davon ist dem Eistanz gewidmet.



Mi.-Nr.: 644

Die Beschreibung im russischen Katalog, übersetzt von Google, lautet wie folgt:

Eiskunstlauf ist eine Art Eisschnelllauf, dessen Grundlage die Bewegung von Athleten auf Eis zur Musik ist, mit Änderungen der Gleitrichtung, Rotation, Springen, Kombination von Schritten, Figurenmustern und Stützen. Es gibt Eiskunstlauf für Single, für Doppel und im Sporttanzen.

Eiskunstlauf ist seit 1924 Bestandteil des Programms der Olympischen Winterspiele.

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 14.03.2020 01:09:45 Gelesen: 3361# 15 @  
Die DDR-Ausgabe (4 Werte) zu den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid stellte in unterschiedlichen künstlerischen Techniken vier verschiedene Wintersport-Disziplinen dar.

Der Eiskunstlauf inspirierte die Künstlerin Johanna Starke zu Ihrem Ölgemälde mit dem Titel „Balance auf dem Eis“.

DDR MiNr 2479 · 15.01.1980



Im Damen-Einzel errang Anett Pötzsch (DDR) die Goldmedaille

MfG Jürgen -wajdz-
 
hannibal Am: 02.04.2020 17:21:22 Gelesen: 3279# 16 @  
Nachfolgend von der Mongolischen Post Block 133 - der die Olympiasiegerin im Eiskunstlauf der Winterspiele 1988 in Calgary Katarina Witt würdigt.



Die Blockmarke nochmals extra im scan



Den Block hatte mir 1989 ein mongolischer Kollege mit der Bemerkung "gut aufheben" gegeben. Er meinte, da wäre dem Entwerfer wohl ein Fehler passiert?

Stilisiert unten links im Block noch abgebildet die Olympiasieger im Paarlauf Gordeyeva/Grinkow.

Viele Grüße
Peter
 
10Parale Am: 05.07.2020 09:09:45 Gelesen: 2946# 17 @  
@ hannibal [#16]

Vom 09. bis 14. März 1993 fand in Prag die 83. Eiskunstlaufweltmeisterschaft statt.

Die junge tschechische Republik verausgabte zu diesem Anlass ihre 2. Marke mit einer Auflage von 5.900.000 Stück.

Wem gehörten die hübschen Beine und die Schlittschuhe? Weltmeisterin wurde Oksana Bajul aus der Ukraine. Beste Deutsche Tanja Sweczenko auf Platz 7.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 11.08.2020 19:57:16 Gelesen: 2696# 18 @  
@ 10Parale [#17]

Vom 24. - 31. Januar 1999 fanden in Prag die 91. Eiskunstlauf Europameisterschaften statt.

Sieger bei der Herren Kür wurde Alexei Jagudin (Russland), bei den Frauen Marija Butyrskaya (Russland), bei den Paaren Marija Petrowa/Alexei Tichonow (Russland) und beim Eistanz Anschelika Krylowa / Oleg Owsjannikow (Russland).

Die russische Dominanz in dieser Sportart zeigte hier wirkungsvolle Treffer. Von 12 Medaillen gingen 9 Stück an die Russen. Frankreich erhielt 2 Medaillen und Polen 1 Medaille.

Hier ein Sonderstempel in russischem Rot (Spass) auf zwei Umschlägen, einmal mit, einmal ohne Briefmarke. Porto 4,60 Kcs.

Liebe Grüße

10Parale


 
westbote Am: 23.09.2020 21:58:10 Gelesen: 2429# 19 @  
Eiskunstlauf Frauen



Anlässlich der 8. Olympischen Winterspiele 1960 in Squaw Valley hat die sowjetische Post im Rahmen einer Serie auch eine Sonderbriefmarke mit dem Thema Eiskunstlaufen herausgegeben (Michel-Nummer 2320).

Gruß aus Essen
Jo

https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_1960
 
wajdz Am: 02.10.2020 21:49:40 Gelesen: 2381# 20 @  
University Winter Games · Eiskunstlauf - Italien MiNr 1199, 05.02.1966



Die Universiade – auch Weltsportspiele der Studenten – ist eine internationale Multisportveranstaltung, die seit 1959 in zweijährlichem Rhythmus stattfindet
1966 fand die Winter-Universiade in Sestriere, einer Gemeinde mit 922 Einwohnern in der italienischen Region Piemont/Turin nahe der Grenze zu Frankreich statt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 13.10.2020 09:06:04 Gelesen: 2283# 21 @  
Japan



Ausgabe 01.03.1991 - Winter-Universiade - MiNr. 2023

Heutzutage sind große Winter-Multisport-Events in Asien fast alltäglich geworden. Doch 1991 war Japan immer noch bestrebt, als Weltklasse-Wintersportdestination anerkannt zu werden - selbst nachdem Sapporo 1972 die Olympischen Winterspiele ausgerichtet hatte.

Glückauf!
Claus
 
wajdz Am: 04.11.2020 19:33:45 Gelesen: 2102# 22 @  
Olympische Winterspiele Lillehammer 1994

USA MiNr 2427



Die Sportart Eistanz ist eine der vier Disziplinen des Eiskunstlaufs. Ein Paartanz, der wie auf dem Parkett exakt, temporeich und in Anpassung an die Musik tänzerisch wie akrobatisch dargeboten wird. Eistanz wird häufig als die technisch schwierigste und detailreichste Art des Eiskunstlaufs betrachtet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
fogerty Am: 03.04.2021 20:29:03 Gelesen: 1225# 23 @  
Eine Ansichtskarte aus Cortina mit vielen kaum leserlichen Unterschriften. Aber manchmal findet sich dann doch Interessantes. Die Karte ist vom März 1963,in Cortina fanden in jener Zeit die 53. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften statt. So findet sich auf der Karte an den Direktor der Kurverwaltung Meran u.a. die Unterschrift von Nicole Hassler aus Frankreich, die bei dieser Weltmeisterschaft die Bronzemedaille holte. Dann findet sich noch Karl Schäfer aus Österreich, der in jener Zeit als Trainer tätig war. Als Eiskunstläufer war er in der Jahren zwischen 1929 und 1936 vielfacher Welt- und Europameister sowie zweimal Olympiasieger im Eiskunstlauf.




Grüße
Ivo
 
10Parale Am: 14.09.2021 21:17:00 Gelesen: 67# 24 @  
@ forum,

bislang haben wir mehrheitlich Schlittschuhläufer gesehen, die als Profis dem Sport nachgehen und um Medaillen wetteifern.

Heute zeige ich ein Gemälde des englischen Malers Henry Raeburn (1756-1823). Es zeigt den Reverend R. Walker beim Schlittschuhlaufen.

Stanley Gibbons 417, Michel Nr. 627.

Schlittschuhlaufen ist also eine uralter Sport und an manch kalten Wintertagen kehrt die Idylle auch in unsere Welt zurück.

Liebe Grüße

10Parale


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

30333 55 22.08.21 10:25formel1
39092 73 07.10.20 23:02wajdz
9703 19 25.01.20 08:31mausbach1


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.