Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Stempel bestimmen
Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Pete Am: 20.06.2021 10:58:06 Gelesen: 2563# 141 @  
@ volkimal [#139]

ein nachverwendeter altdeutscher Stempel auf einer Germania-Marke.

Die Kreissegmentstempel in der Datenbank stammen in der Regel (oder alle) aus Bayern. Es könnte also ein bayerischer Stempel sein.

Das erkennbare Fragment des Ortsnamens könnte "???NGEN i.A." sein - also ein Ort aus dem Allgäu?


Ich gehe von dem Ort "Wangen im Allgäu" aus. Wangen gehörte zuvor zum württembergischen Postregal.

Gruß
Pete
 
volkimal Am: 20.06.2021 11:45:54 Gelesen: 2552# 142 @  
@ LK [#140]
@ Pete [#141]

Hallo zusammen,

herzlichen Dank! Jetzt kann ich den Stempel zuordnen und habe bei Philasearch gleich eine Postkarte mit solch einem Stempel gefunden [1].



Dort steht oben im Stempel ein "N", bei mir ein "V". Ich vermute, dass es Nachmittag bzw. Vormittag bedeutet.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.philasearch.com/de/i_9089_106880/100_Altdeutschland_Wuerttemberg/9089-0000408862.html?set_sprache=de&set_gesetz_bestaetigt_jn=J&gesetz_bestaetigt_neu=J&suchtext=wangen&locale=de&row_nr=10&breadcrumbId=1624181778.0391
 
Klausde Am: 23.08.2021 13:24:12 Gelesen: 1189# 143 @  
Unbekannter Stempel

Guten Tag,

vielleicht kann mir jemand bei der Identifizierung weiterhelfen!

Danke im voraus Klausde
 


Richard Am: 23.08.2021 19:09:01 Gelesen: 1137# 144 @  
@ Klausde [#143]

Hallo Klaus,

liegt Dir ein Beleg (Brief oder Urkunde) vor, auf dem mehr zu erkennen ist - dann zeige ihn bitte mit Vor- und Rückseite.

Das "h" links unten sollte vermutlich "geschäftlich" bedeuten.

Schöne Grüsse, Richard
 
Pete Am: 23.08.2021 21:10:01 Gelesen: 1112# 145 @  
@ Klausde [#143]

vielleicht kann mir jemand bei der Identifizierung weiterhelfen!

Es handelt sich hier um einen "Gebühr bezahlt"-Stempel aus Stuttgart (Postamt Nr. 8) von ca. 1922 (oder 1923), also Deutsche Inflation.

Gruß
Pete
 
22028 Am: 31.08.2021 13:26:12 Gelesen: 958# 146 @  
Poststempel Ulm (Donau), Datum 1941. Details erbeten

Hier ein Briefausschnitt sowie die Vorder- und Rückseite von einem Brief von Ulm nach Teheran.

Kann jemand das Stempeldatum sowie den gesamten Text im Stempel erkennen?

Der AK Stempel von Teheran scheint vom November (XI) 1941 zu sein, das kommt mir trotz Zensur lang vor da ich beim Ulm Stempel was von J(uli) 1941.




 
drmoeller_neuss Am: 31.08.2021 15:43:23 Gelesen: 940# 147 @  
Da wurde wohl in den Kriegstagen ein altes Stempelgerät aus der württemberger Zeit reaktiviert.

Der Aufgabeort ist "Ulm (Donau) Bahnhof" (der übrigens im Rahmen der Stadtumgestaltung und "Stuttgart 21" seit einigen Jahren eine permanente Großbaustelle ist).

Die Ulmer Hauptpost ist heute noch direkt am Bahnhof.
 
22028 Am: 31.08.2021 17:34:57 Gelesen: 909# 148 @  
@ drmoeller_neuss [#147]

Vielen Dank.

Kann man aus dem Ulmer Stempel was zu, Datum herauslesen oder war das nur Juli 1941?
 
wheilmann Am: 31.08.2021 18:42:35 Gelesen: 901# 149 @  
@ drmoeller_neuss [#147]

Hallo Rainer,

ich denke, wir haben hier den Stempel vor uns liegen:



stampsx.com/ratgeber/stempel90338.htm

Das Zierstück rechts wurde entfernt, die Tagesangabe u. die Uhrzeit unten sind schlecht abgedruckt. Es ist ein alter Stempel von 19__, der wieder am _.Jul 41 (Juli 1941) zum Einsatz - warum auch immer - gekommen ist.

Gruß Wolfgang
 
volkimal Am: 31.08.2021 21:38:05 Gelesen: 877# 150 @  
Hallo zusammen,

der Stempel [1] aus der Datenbank passt etwas besser. Beim Stempel, den Wolfgang im Beitrag [#149] zeigt, hat der Ortsname ULM deutliche Serifen. Die sind aber beim Stempel im Beitrag [#146] nicht vorhanden.
Die Abschläge dieses Stempels stammen bei Philastempel und bei StampsX aus der Zeit ab 1917.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/72800
 
JohannesM Am: 01.09.2021 19:41:59 Gelesen: 819# 151 @  
@ 22028 [#148]

Den Tag kann man bei besten Willen nicht erkennen, denn der stand ja über "Jul". Hatte der Iran da einen anderen Kalender?

Beste Grüße
Eckhard
 
22028 Am: 01.09.2021 19:46:38 Gelesen: 818# 152 @  
@ JohannesM [#151]

Ich werde mal einen "Iraner" fragen.
 
10Parale Am: 01.09.2021 21:20:19 Gelesen: 800# 153 @  
Auf dieser 2 Mark Marke fand ich diese beiden kastenförmigen Stempel STUTTGART TELEGRAPH P oder d ?

Gibt es dazu eine Erklärung?

Liebe Grüße und besten Dank im Voraus.

10Parale


 
Marcello Am: 01.09.2021 21:30:17 Gelesen: 793# 154 @  
@ 10Parale [#153]

Hallo,

ist ein Württembergischer Telegraphenstempel.

Stuttgart
d
Telegraph

Wenn du bis morgen warten kannst, kann ich dir die Verwendungszeit nachschlagen.

Grüße
Marcel
 
filunski Am: 02.09.2021 01:03:19 Gelesen: 765# 155 @  
@ 10Parale [#153]

"... fand ich diese beiden kastenförmigen Stempel ..."


Lieber 10Parale und all die anderen "Kastenstempler",

ich weiß, es ist wie bei Don Quijote und den Windmühlen, aber ich versuche es zumindest mal wieder mit einem Appell. ;-) Ob es jemals gelingen wird den unsäglichen Begriff des "Kastenstempels" (meine Finger schmerzen richtig beim Eintippen dieses Begriffs ;-) auszumerzen?

Ich bin kein besonders talentierter Mathematiker und Geometrie beherrsche ich sicher auch nicht zur Perfektion, aber ein Stempelabdruck kann nie ein Kasten sein! Ein Kasten ist ein dreidimensionales Gebilde, ein Stempelabdruck immer nur zweidimensional. Man kann zwar auch dreidimensionale Gegenstände dreidimensional zeichnen/darstellen, dies ist aber bei Stempeln (normalerweise, es gibt ganz, ganz wenige Ausnahmen) nicht der Fall.



Nehmen wir mal diesen Stempel, ich glaube wir sind uns hier alle einig, dies ist ein Kreisstempel. Niemand würde wohl auf die Idee kommen diesen Stempel als "Kugelstempel" zu bezeichnen, oder? ;-)

Jetzt dieser Stempel:



Wenn der vorher gezeigte Stempel ein Kreisstempel ist (ich setze dazu die allgemeine Zustimmung voraus), dann ist das hier?

Ja, richtig! Ein Rechteckstempel.

Wieso kommt man jetzt darauf dieses unzweifelhaft zweidimensionale und in keiner, aber schon gar keiner Weise dreidimensional dargestellte Gebilde als "Kastenstempel" zu bezeichnen?

Nun der hier:



Hier haben wir, auch wieder keinen und nie, niemals "Kasten"! Bevor jetzt das Gemurre angeht, auch kein Rechteck, aber die Formenvielfalt der Geometrie (auch der zweidimensionalen) ist so groß, dass wir auch hierfür einen passenden Begriff haben. Nämlich ein Achteck. Und jetzt die 1000 Euro Frage, was könnte das jetzt für ein Stempel sein?

Bingo, ja ein Achteckstempel!

Also, bitte, bitte liebe "möbel-affine Philatelisten", lasst die Kästen im Wohnzimmer oder im Keller und sagt auf Nimmerwiedersehen zum Kastenstempel! :-)

Viele Grüße,
Peter
 
guy69 Am: 02.09.2021 05:51:30 Gelesen: 747# 156 @  
Er hat Recht. Bingo.
 
10Parale Am: 02.09.2021 09:35:36 Gelesen: 723# 157 @  
@ filunski [#155]

...werde mich wohl an die Anweisungen von filunski halten müssen. Eine ähnliche Reaktion musste ich einmal erleben, als ich eine Ganzsache als einen Brief bezeichnete.

Philatelie ist eine strenge Zunft. Natürlich ist der Stempel achteckig.

Dennoch krieche ich jetzt nicht zu Kreuze, sondern bei meiner Recherche im Internet "Wörterbuch, Begriffserklärungen etc." zum Begriff Kasten kam stets das Wort rechteckig vor und ich habe schlicht und einfach das Wort "kastenförmig" benutzt und nicht behauptet, dass der Stempel ein Kasten wäre.

Will mich auch hier und in Zukunft nicht rechtfertigen müssen für Begriffe, die nicht eindeutig den Nagel auf den Kopf treffen. Ein schlichter Hinweis von filunski hätte es auch getan. Mein Deutschlehrer hätte im übrigen zu Beitrag #156 geschrieben "Inhalt korrekt, Thema verfehlt".

Ich werde nun die Fragestellung um den Stempel STUTTGART d TELEGRAPH im
Thema: Württemberg: Briefmarken zur Zahlung von Telegramm Gebühren neu aufnehmen und danke Marcel im Voraus für seine Erörterungen.

Mit möbel-affinen Grüßen

10Parale
 
Marcello Am: 02.09.2021 20:56:13 Gelesen: 683# 158 @  
@ filunski [#155]

Hallo,

um nochmals auf diese Diskussion zurück zukommen.

Es stimmt, das es ein Achteckstempel ist, aber nur wenn man es ganz genau nimmt.

Denn auch die Literatur sieht es als Rahmenstempel.[1]

Aber genug jetzt.

Gruß
Marcel

[1] Postalische Stempel Württembergs 1875-1925 Band II Buchstabe L-Z


 
dietbeck Am: 05.09.2021 06:30:16 Gelesen: 558# 159 @  
Kann mir jemand sagen aus welchem Ort dieser Tagesstempel ist ? Ich lese "Collno? Land" ? Danke


 
PeKaR Am: 05.09.2021 08:27:50 Gelesen: 535# 160 @  
@ dietbeck [#159]

GOLLNOW LAND
 
10Parale Am: 08.09.2021 22:10:00 Gelesen: 394# 161 @  
Auf einer Steckkarte eines Einkaufs bei einem englischen Händler fand ich 2 Marken aus der Serie "Adler mit Brustschild", die, fügt man sie zusammen, einen aussagekräftigen Stempel von ALTONA STADTPOST-EXPEDITION Nr. 1 ergeben. Tatsächlich wird dann auch der Stempel ersichtlich, 18.5.72, 6 -7

Der 2. Scan ist nicht so punktgenau, wie ich es wünschte, das T von POST wird aber bei genauer Prüfung plausibel.

Meine Frage wäre nun, ob die Erkenntnis dessen, dass die Marken einmal auf einem Beleg zusammen waren, deren Bedeutung im Allgemeinen erhöht?

Ist der Stempel nachweisbar?

Liebe Grüße

10Parale



 
Lars Boettger Am: 08.09.2021 23:03:14 Gelesen: 375# 162 @  
@ 10Parale [#161]

Meine Frage wäre nun, ob die Erkenntnis dessen, dass die Marken einmal auf einem Beleg zusammen waren, deren Bedeutung im Allgemeinen erhöht?

Bedeutung: Nein - die Marken sind nichts besonders wertvolles. Ein 2 1/2 Groschen-Porto galt 1872 für ein paar Länder bzw. Leitwege (Grossbritannien, USA über Bremen, Hamburg, Stettin). Es ist ein attraktives Paar und der Stempel ist fast ganz abgeschlagen.

Ist der Stempel nachweisbar?

Was meinst Du genau damit? Nachweisbar - ja, er ist schliesslich auf den beiden abgebildeten Marken. =D

Beste Grüße!

Lars
 
10Parale Am: 09.09.2021 09:55:01 Gelesen: 333# 163 @  
@ Lars Boettger [#162]

Ist der Stempel nachweisbar?

Was meinst Du genau damit?

Bestimmt hat jemand einen Vergleichsstempel in seiner Sammlung.

Aber zunächst mal vielen herzlichen Dank für die Antwort.

10Parale
 
wheilmann Am: 09.09.2021 18:26:10 Gelesen: 305# 164 @  
@ 10Parale [#163]

Hallo 10Parale,

den Stempelabdruck kannst du dir unter [1] anschauen:

Gruß Wolfgang

[1] https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel91256.htm
 
dr31157 Am: 14.09.2021 18:13:03 Gelesen: 224# 165 @  
Hallo,

ich zeige hier ein Einschreiben aus Berlin nach Paris.



Vorderseitig: Kennt jemand den blauen Kreisstempel "Ae". Ich nehme an es ist ein Postüberwachungsstempel. Was ist das für ein Stempel und von wem?

Rückseitig: Was für ein Stempel ist der schwarze Einzeiler "247." und der blaue Einzeiler "8549". Für was und von wen? Ist das ein Briefträgerstempel und ein Prüferstempel der Briefüberwachungsstelle?

Sind die erwähnten vorderseitigen und rückseitigen Stempel deutsche Stempel?

Kann mir bitte jemand bei der Beschreibung der Stempel des Briefes weiterhelfen?

Gruß Detlef
 

Das Thema hat 165 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.