Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Kriegsgeräte und militärische Ausrüstungsgegenstände (ohne Waffen)
merkuria Am: 20.02.2020 09:17:46 Gelesen: 1465# 1 @  
Diesen Thread habe ich eröffnet, um dem militärischen Kriegsgerät einen Platz einzuräumen. Dabei geht es nicht um Waffen, Kriegsschiffe oder Militärflugzeuge, sondern vielmehr um Ausrüstungsgegenstände die der Soldat oder eine Armee für ihren Einsatz benötigt.

Die Pontonbrücke [1] auch Schwimm- oder Schiffsbrücke genannt, ist ein Hilfsmittel zur Überquerung von Gewässern ohne vorhandene Brücken. Für den Einsatz beim Militär, gibt es standardisierte transportable Schwimmkörper, auf die eine Fahrbahn aus Metallplanken oder Holzbohlen aufgelegt wird. Die Truppenteile, die solche Brücken bauen, sind die Pontoniere die in Pioniereinheiten erfasst sind.



Am 26. April 1988 verausgabte Norwegen eine Sonderausgabe zum 100 jährigen Bestehen seiner Pioniere (Mi Nr. 994). Gezeigt wird eine Pioniereinheit beim Bau einer Brücke.



Nicaragua zeigt uns auf einer Sonderausgabe vom 24. Januar 1996 zum 50. Jahrestag des Kriegsendes von 1945 eine Pontonbrücke im Einsatz bei der Überquerung von Truppen über den Rhein bei Köln (Mi Nr. 3702).

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Pontonbr%C3%BCcke
 
merkuria Am: 13.03.2020 08:45:27 Gelesen: 1396# 2 @  
Der Schild [1] ist ein von einem Kämpfer getragener Schutzgegenstand und gehört zu den ältesten Ausrüstungsgegenständen der Kriegsgeschichte. Mit der Einführung der Feuerwaffen verloren Schilde weitgehend ihre Bedeutung für das Kriegshandwerk. Bei verschiedenen Polizeitruppen werden Schilde noch heute als zumeist durchsichtiger Schutzschild gegen Wurfgeschosse im Einsatz bei Demonstrationen verwendet.



Eine Sonderausgabe vom 17. Januar 2017 aus Grossbritannien zeigt uns den bekannten Schild von Battersea [2] aus der Zeit der Kelten (Mi Nr. 3987).



Die britische Insel Alderney verausgabte am 14. September 2016 eine Sonderausgabe anlässlich des 950. Jahrestag der Schlacht von Hastings (Mi Nr. 559-564). Auf den 58 und 64 Pence Wertstufen (Mi Nr. 561, 562) ist der Einsatz des Schilds durch die angelsächsischen und normannischen Truppen ersichtlich.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schild_(Schutzwaffe)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Battersea-Schild
 
Seku Am: 14.03.2020 21:23:55 Gelesen: 1339# 3 @  
Marshall-Inseln 1989 - Versorgungsbahn auf Djarrej. Ab 1940, vor dem Überfall auf Pearl Harbour, errichtete die japanische Kriegsmarine in der Südsee mehrere Stützpunkte für ihre Kriegs- und Versorgungsschiffe und baute natürliche kleine Häfen für ihre Zwecke aus. So auch auf dem Djarrej Islet im Majuro Atoll. Dieses kleine Eiland sollte eine Basis für Wasserflugzeuge werden. Die Bauten mussten sehr umfangreich und weiträumig angelegt worden sein, sonst wäre der Bau einer Feldbahn vom Schiffsanleger bis ins Hinterland zu den Nachschublagern und Werkstätten nicht notwendig gewesen. Der Hafenausbau und die kriegswichtigen Einrichtungen, darunter auch die Versorgungsbahn, wurden nicht mehr fertig gestellt, denn 1944 wurde durch die amerikanische Marine alles dem Erdboden gleichgemacht. Die Anlagen und Bauten um den Hafen herum sollen von großen Bulldozern einfach ins Meer geschoben worden sein. [1]



Mi.-Nr. 205

[1] http://www.manfred-kopka.de/ozean/marshall/djarrej.htm
 
merkuria Am: 22.03.2020 09:45:07 Gelesen: 1298# 4 @  
Mit der Entwicklung und dem Einsatz von chemischen Kampfstoffen zur Bekämpfung von Bodentruppen wurden 1915 bei praktisch allen am 1. Weltkrieg beteiligten Ländern die ersten Gasmasken [1] eingeführt. Als Entwickler dieses überlebenswichtigen Ausrüstungsgegenstandes zählen der US-amerikanische Erfinder Garrett Morgan und der kanadische Arzt Cluny Mac Pherson.



Die Malediven gedachten am 1. Juli 2015 mit einer Sonderausgabe des 100. Jahrestag der Erfindung der Gasmaske (Mi Nr. 5880-5883). Gezeigt werden Gasmaskenausrüstung der amerikanischen, australischen und britischen Truppen während des 1. Weltkriegs.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Atemschutzmaske
 
merkuria Am: 15.04.2020 08:38:34 Gelesen: 1228# 5 @  
Als Rüstung [1] bezeichnet man eine historische Schutzbekleidung, die ihren Träger vor Waffeneinwirkung sowie Verwundungen schützen sollte. Rüstungen finden bereits seit Jahrtausenden Verwendung und wurden aus den verschiedensten Materialien und nach unterschiedlichsten Bauarten hergestellt. Auch für die im Kampf eingesetzten Tiere wie z.B. Pferde, wurden eigens Rüstungen gebaut.



Am 8. Mai 1974 verausgabte Österreich eine Europa-Sondermarke (Mi Nr. 1450). Gezeigt wird eine Bronzefigur von Albrecht Dürer und Peter Vischer aus der Innsbrucker Hofkirche, die den englischen König Arthur von England in seinem Prunkharnisch zeigt.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCstung
 
Cantus Am: 15.04.2020 13:54:42 Gelesen: 1213# 6 @  
Zur Moral im Felde war es von großer Bedeutung, dass die Soldaten per Post einen Kontakt zu ihren Angehörigen in der Heimat herstellen konnten. Zu diesem Zweck stellte das Deutsche Reich im 1.Weltkrieg Feldpost-Kartenbriefe in der Form von oben zusammenhängenden Abreißkalendern zur Verfügung, die dann bei Bedarf einzeln entnommen werden konnten.



Viele Grüße
Ingo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.