Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR Dauerserie Aufbau: Wie eine Dauerserie entsteht
Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Regis Am: 15.03.2020 11:11:01 Gelesen: 1469# 14 @  
50 Pfennig Berlin - Neue Wache



1. Endgültige Markenausführung 50 Pf. Neue Wache, Werkzeichnung liegt in [#11] vor.
2. Motiv Rauschenbach-Talsperre - Entwürfe, die nicht realisiert wurden.
 
Regis Am: 16.03.2020 11:51:06 Gelesen: 1448# 15 @  
60 Pfennig Motiv Dresden



1. nicht angenommene Entwürfe für die Motive von Eisenhüttenstadt, Dresden und Hoyerswerda.
2. Endgültige Markenausführung der 60 Pf. Dresden



3. Die konkurrierenden Entwürfe zum Motiv Dresden.
4. Entwürfe zum nicht realisierten Motiv Hoyerswerda
 
Regis Am: 17.03.2020 11:30:00 Gelesen: 1415# 16 @  
70 Pfennig - Motiv Leipzig



1. nicht ausgewählter Entwurf und Farbvorschlag des Graphikers
2. Werkzeichnung für den Stecher
3. Endgültige Markenausführung der 70 Pf. Leipzig



4. Entwürfe für das nicht ausgewählte Motiv Schiffshebewerk Niederfinow
 
Regis Am: 18.03.2020 12:39:01 Gelesen: 1386# 17 @  
80 Pfenig - Motiv Rostock-Warnemünde



1. Entwurf mit typischen Bauten von Rostock
2. Werkzeichnung für den Stecher
3. Endgültige Markenausführung der 80 Pf. Rostock-Wa<rnemü+nde



4. Entwürfe zu Ansichten von Rostock
5. Entwürfe zum Motiv Hafen von Rostock

Alle diese Motive blieben unberücksichtigt.
 
Regis Am: 19.03.2020 13:42:35 Gelesen: 1364# 18 @  
1 M - sowjetisches Ehrenmal in Berlin-Treptow



1. Nicht ausgewählter Entwurf
2. Werkzeichnung als Vorlage für den Stecher und Farbvorschlag
3. Endgültige Markenausführung der 1 M
 
Regis Am: 20.03.2020 11:09:34 Gelesen: 1341# 19 @  
2 M und 3 M - Motiv Staatswappen



1. Entwurf Motv Staatswappen
2. Werkzeichnung 2 M als Vorlage für den Stecher



3. Endgültige Markenausführung für die Marken zu 2 M und 3 M
 
Regis Am: 21.03.2020 11:44:40 Gelesen: 1310# 20 @  
Nach der Standardserie im Großformat erschienen Rollenmarken im Rastertiefdruck.

5 Pfennig - Motiv Tierpark Berlin; 10 Pfennig Berlin Rathausstraße



Die Marken wurden in waagerechter Endlosrolle zu 2 x 10 Stück untereinander gedruckt.

1. Reinzeichnung für den Bogendruck der 5 Pf.-Rollenmarke
2. Rollenbahnbogenteil der 10 Pfennig



3. Endgültige Ausführung der Rollenmarken zu 5 Pf. und 10 Pf.
 
Regis Am: 22.03.2020 10:58:38 Gelesen: 1284# 21 @  
Rollenmarken 20 Pfennig - Berlin - Leninplatz und 25 Pfennig - Berlin - Alexanderplatz



1. Endgültige Ausführung der Rollenmarken zu 20 Pf. und 25 Pf.
2. Rollenbahnteil 5 x 10 Stück der 20 Pfennig
 
DERMZ Am: 22.03.2020 11:31:38 Gelesen: 1279# 22 @  
@ Regis [#21]

Hallo Regis,

danke für das ausführliche Zeigen und die Erklärungen. Auch wenn ich mich nie großartig mit dieser Serie beschäftigt habe und wohl auch nie werde, das Material, welches du zeigst ist aber sehr sehr interessant.

Alles Gute und bleib Gesund

Olaf
 
achim11-76 Am: 22.03.2020 13:21:49 Gelesen: 1267# 23 @  
Ich finde es auch total toll, mal die Hintergründe gezeigt zu bekommen. Das sieht man nicht alle Tage. Und das Material erst recht - wo bekommt man schon Bogenteile aus Rollenmarken her ? Sowas ist bestimmt richtig selten.
 
Regis Am: 23.03.2020 11:28:21 Gelesen: 1227# 24 @  
@ DERMZ [#22]
@ achim11-76 [#23]

Es freut mich, dass es Interesse findet. Bezüglich der Rollenbahnbogenstücke habe ich den Sammler, der sie mir vor 25 Jahren gab, befragt. Er weiß nicht mehr, wo er sie bekam und ich weiss nicht mehr was sie kosteten. Die 5 Pf. 25 Pf. und 50 Pf. habe ich nie gesehen.

Nun weiter mit der Serie



1. Endgültige Ausführung der Rollenmarken zu 50 Pf und 1 Mark
2. Rollenbahnbogenteil 5 x 10 Stück der 1 Mark
 
wulbri99 Am: 23.03.2020 17:58:02 Gelesen: 1196# 25 @  
@ Regis [#24]

Ich könnte 100er Bogen der 5er, 25er und 50er Rollenmarken Klischee gestempelt hier zeigen. Leider weiß ich nicht wie ich die auf meinen Scanner bekommen kann und mit welcher Auflösung ich dann scannen soll.

Beste Grüße
Wulbri 99


 
wulbri99 Am: 23.03.2020 18:30:48 Gelesen: 1185# 26 @  
@ Regis [#24]

Ich habe es einmal versucht.




beste Grüße
Wulbri 99
 
Alfred Peter Am: 23.03.2020 21:23:43 Gelesen: 1158# 27 @  
@ Regis [#6]

Nach den Akten des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen der DDR hat die neue Dauerserie keineswegs der Staatsrat abgesegnet. Ich kenne auch keine Emission, bei der derart verfahren worden wäre. Vielmehr hat sich am 23. Februar 1972 eine Sitzung des Sekretariats des Zentralkomitees der SED, geleitet von Erich Honecker, mit der geplanten neuen Dauerserie beschäftigt. Sie war dort in der Tagesordnung unter Punkt 12 geplant. Dem Protokoll dieser Sitzung, unterzeichnet von Erich Honecker, ist zu entnehmen, dass der Herausgabe einer neuen Postwertzeichen-Dauerserie zugestimmt wurde. Der Minister für Post- und Fernmeldewesen wurde verpflichtet, die Herausgabe beginnend ab Januar 1973 sicherzustellen.

Alfred Peter


 
Regis Am: 24.03.2020 10:56:37 Gelesen: 1121# 28 @  
@ wulbri99 [#26]

Danke für die Abbildungen der Rollenmarkenbogenteile. Die Plattenfehlerfrage ist besser an anderer Stelle unterzubringen. [1]

@ Alfred Peter [#27]

Das Protokoll ist natürlich eine großartige Information. anfred Gottschall sagte damals Staatsrat und die Zusammensetzung der Entscheider ist dem zumindest nahe. Vielen Dank dafür.

1980 erschien die Serie weiterhin im Stahlstich-Tiefdruck, aber im Kleinformat



1. Endgültige Ausführung der 5 Pf. und 10 Pf. im neuen Motiv Palast der Republik
2. Endgültige Audführung der 15 Pf. und der 20 Pf.

[1] [Plattenfehlerfrage redaktionell verschoben]
 
drmoeller_neuss Am: 24.03.2020 20:42:07 Gelesen: 1079# 29 @  
@ Regis [#6]

4. Nach dem Druck mussten die Druckwalzen abgewischt werden, damit das Papier nicht vollflächig eingefärbt wird. Dieser Aufwand störte so, dass ab 1980 ein kleineres Format gewählt wurde.

Das kleinere Format wurde in erster Linie zur Papiereinsparung gewählt. In den 80er Jahren gab es in der DDR immer wieder Probleme bei der Rohstoffversorgung. Daher erschienen die meisten Sondermarken und Blocks im kleineren Format. Lediglich der SED und der Raumfahrt hat man das Großformat noch zugestanden.

Es gab nicht nur Lieferengpässe, sondern auch Qualitätsprobleme, vor allem beim Druck der Marken im Rastertiefdruck. Daher musste die DDR für den Druck ihrer Sondermarken in der Wertpapierdruckerei Leipzig (Heute Giesecke & Devrient) Papier aus der Schweiz importieren. Für den Stichtiefdruck war das glänzende, dünne Papier weniger geeignet. Trotzdem wurden die kleinen Bauwerke auch auf Importpapier gedruckt.
 
Regis Am: 25.03.2020 13:45:03 Gelesen: 1038# 30 @  


1. Endgültige Ausführung der Werte zu 25 Pf. Berlin Alexanderplatz und 30 Pf. Halle / Saale
2. Endgültige Ausführung der Werte zu 35 Pf. Karl-Marx-Stadt und 40 Pf. Berlin Brandenburger Tor
 
Gerhard Am: 25.03.2020 13:57:35 Gelesen: 1033# 31 @  
@ Regis [#30]

DANKE für diesen Thread, erstmal !

Ein solch solides Beispiel zur Vorstellung einer Dauerserie finde ich wirklich klasse. Abgesehen davon, dass im Grunde alle Dauerserien interessante Feinheiten aufweisen, wenn auch nur der Theorie nach (bedeutende Frauen zunächst im 50ger-, dann im Kleinbogen; kann man diese etwa durch Druck oder Papier unterscheiden).

Wie auch immer gerade die jüngste Info über Druck- und Papierauswahl unter Anführung der Gründe bietet weltweit Gelegenheit sich auszutoben.

MphG

Gerhard
 
Regis Am: 26.03.2020 13:31:44 Gelesen: 1000# 32 @  
Weiter mit Werkzeichnungen und Marken



1. Werkzeichnungen für den Stahlstich der Werte zu 20 Pf.; 30 Pf.; 35 Pf. und 1 M
2. Endgültige Ausführung der Werte zu 35 Pf. Karl-Marx-Stadt und 40 Pf. Berlin Brandenburger Tor
 
Regis Am: 27.03.2020 10:51:48 Gelesen: 963# 33 @  


1. Werkzeichnungen für die Werte zu 50 Pf.; 60 Pf.;M 70 Pf. und 80 Pf.
2. Endgültige Ausführung der Werte zu 70 Pf. Leipzig und 80 Pf. Rostock Warnemünde
 
Regis Am: 28.03.2020 11:30:31 Gelesen: 934# 34 @  
Mit diesem Beitrag stelle ich die letzten Blätter, über die ich verfüge. ein



1. Endgültige Ausführung der Werte zu 1 M Sowjetisches Ehrenmal Berlin Treptow und 2 M Staatswappen
2. Reinzeichnung für den Postkartendruck Motiv Palast der Republik - unter Korrektur gelesen das Signum von 2 Mitarbeitern des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen.
 
achim11-76 Am: 28.03.2020 18:35:12 Gelesen: 909# 35 @  
Mich würde interessieren, ob diese Vorlageblätter für Sammler ausgegeben wurden oder ob das wirklich so Einzelstücke für das Ministerium waren - und wenn letzteres der Fall ist: Wie kommt man an so etwas ran ?
 
Regis Am: 28.03.2020 19:05:05 Gelesen: 904# 36 @  
@ achim11-76 [#35]

Ich kannte Manfred Gottschall persönlich. Er hat von Sonderausgaben Entwürfe in Mengen von ca. 5 Stück angefertigt und verkauft. Mich interessierte nur diese Dauerserie und ich bat ihn. mir alles zu geben worüber er verfügte und auch Informationen dazu. Daraufhin machte er mehrere Serien. Manches aber nur auf meinen Wunsch hin auch 2-3 mal für mich. In Massen gibt es das also nicht.

MfG Regis
 
achim11-76 Am: 29.03.2020 11:33:44 Gelesen: 882# 37 @  
Danke für die offene und ehrliche Antwort. :)

So etwas ist etwas, das man normalerweise nur im Museum angucken kann, wenn überhaupt. Ich freue mich, dass es hier einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.
 
Alfred Peter Am: 21.05.2020 11:28:45 Gelesen: 472# 38 @  
Vielleicht darf ich ergänzend zu diesen Veröffentlichungen darauf hinweisen, dass ich mich in der Serie "Was nicht im Katalog steht" der Zeitschrift "DBZ / sammler express" ausführlich mit dieser Thematik beschäftigt habe. Erschienen sind dazu Ende 2011 drei Beiträge (im Anhang zur Information Teil I), basierend auf den Akten des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen der DDR. Mit Genehmigung des Museums für Kommunikation Berlin konnten sie mit allen dort lagernden Entwürfen aller beteiligten Grafiker, also auch den nicht zum Zuge gekommenen, illustriert werden. Interessenten stelle ich die erwähnten Beiträge gern als PDF-Dateien zur Verfügung.

Alfred Peter


 

Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.