Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Federzugentwertungen: Orte oder Namen bestimmen
Wildgans Am: 30.04.2020 07:45:46 Gelesen: 460# 1 @  
Stempel

Liebe Stempel-Freunde,

ich habe eine handschriftliche Entwertung auf einer Deutsches Reich Nr. 12. Leider kann ich den Namen des Ortes nicht entziffern.

Kann mir bitte hier jemand helfen? Danke im voraus.


 
bovi11 Am: 30.04.2020 08:06:01 Gelesen: 450# 2 @  
@ Wildgans [#1]

Das muß auch gar kein Ortsname sein.

Bei der Federzugentwertung wurde die Entwertung durch handschriftliches Datum und z.B. dem Namen des Postbeamten oder dessen Initialen vorgenommen. Die Entwertung erfolgte mit oder ohne Ortsangabe.
 
jmh67 Am: 30.04.2020 08:09:38 Gelesen: 448# 3 @  
Ich vermute Woldenberg, heute Dobiegniew im Norden der Wojewodschaft Lebus.

AFAIK war bei diesen hohen Wertstufen handschriftliche Entwertung mit Ortsnamen und Datum vorgeschrieben.

[Die Redaktion ergänzt: AFAIK: "Soweit ich es weiss". Steht auch für viele andere Abkürzungen.]
 
bovi11 Am: 30.04.2020 08:27:06 Gelesen: 439# 4 @  
@ Wildgans [#1]

Wie jmh67 schreibt, war bei diesen Marken (Deutsches Reich Nrn 12 und 13) die Entwertung mit Ortsname und Datum vorgeschrieben.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

1532 28.04.18 19:52H.G.W.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.