Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ganzsachenumschläge mit Hologrammen
epem7081 Am: 01.06.2020 22:45:30 Gelesen: 682# 1 @  
Hallo zusammen,

in einem Packen internationaler Belege, überwiegend USA, fand ich diesen Brief vom 13.8.1994 aus SOUTH SUBURBAN IL mit einem Hologramm.



Absender ist eine Adventures Unlimited. Absender Angabe und Werteindruck "USA / 29" sind wohl in einem Druckgang aufgebracht. Für mich stellt sich nun die Frage: Handelt es sich hier um eine offizielle Postsache oder eine Privat-(Ganz-)sache? Stellt dieses Hologramm ein Postwertzeichen dar oder ist es eine nette private Bereicherung des Briefes.



Das Motiv entstammt der Weltraumfahrt und wirkt bei entsprechendem Lichteinfall beeindruckend dreidimensional. Leider nur schwierig fotografisch im Bild festzuhalten.

Hier bin ich gespannt, ob Experten mit Informationen weiter helfen können.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Christoph 1 Am: 01.06.2020 22:56:20 Gelesen: 677# 2 @  
@ epem7081 [#1]

Hallo Edwin,

das ist ein amtlicher Ganzsachenumschlag (U 625), der von der US-Post 1989 verausgabt wurde.

Der aufgedruckte Absender links ist nicht original - aber auch in Deutschland gibt es ja amtliche Ganzsachen mit Privatem Zudruck. So etwas ähnliches vermute ich auch hier.

Viele Grüße
Christoph
 
epem7081 Am: 02.06.2020 08:40:00 Gelesen: 630# 3 @  
Hallo Christoph,

vielen Dank für Deinen Hinweis auf den amtlichen Ganzsachenumschlag (U 625) der US-Post. Bringen die Katalogmacher einigermaßen gute Abbildungen vom Inhalt des Hologramms hin oder bleibt es mehr oder weniger bei einer technischen Beschreibung des Inhalts. Kannst Du mir - wenn möglich - mal eine entsprechende Katalogseite als Scan zugehen lassen? Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichem Sammlergruß
Edwin
 
Christoph 1 Am: 02.06.2020 22:36:21 Gelesen: 551# 4 @  
@ epem7081 [#3]

Lieber Edwin,

ich schreibe Dir in den nächsten Tagen eine e-mail dazu.

Viele Grüße
Christoph
 
lueckel2010 Am: 03.06.2020 15:36:59 Gelesen: 495# 5 @  
@ epem7081 [#3]

Guten Tag, Edwin,

in Ganzsachen-Katalogen werden grundsätzlich nur Wertstempelausschnitte gezeigt, so auch bei Scott. Vereinzelte Ausnahmen aus "besonderen Gründen" (z. B. nach Vordruckänderungen) bestätigen diese Regel.

Bei der Scott-Nr. U 625 ist kein Wertstempel abgebildet, weil ein identischer bereits 1989 auf einem Umschlag eingedruckt worden war (Scott-Nr. U 617), allerdings mit der damaligen aktuellen Gebühr "25 (cents)" in blau.

Da bei dem von Dir gezeigten Beleg die Farben der Absenderangabe und der Gebührenvermerk offensichtlich identisch sind, ist davon auszugehen, dass die (private) Druckerei alles zusammen "in einem Rutsch" produziert hat, nach Genehmigung durch den USPS. Diese Vorgehensweise war durchaus üblich, solange die Menge "stimmte" und der Auftraggeber bereit war, die Zusatzkosten bezahlen.

Ich habe "irgendwo" noch einige x Scott-Nr. 615 rumliegen. Bei Interesse bin ich gerne bereit, einen Scan dieses Umschlages hier im Forum zu zeigen.

Moin aus Ostfriesalnd, Gerd Lückert
 
epem7081 Am: 05.06.2020 09:09:59 Gelesen: 460# 6 @  
@ lueckel2010 [#8]
@ Christoph 1 [#4]

Hallo Gerd und Christoph,

vielen Dank für Eure aufschlußreichen Rückmeldungen zu diesem aus dem üblichen Rahmen fallenden Beleg. Einfach hilfreich, wenn im Kreis der Forumsmitglieder aus einem umfangreichen Katalogmaterial und bemerkenswerten Wissenspool zugegriffen werden kann. So lernt man nahezu mit jedem Kontakt dazu. Prima!

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Parachana Am: 06.06.2020 20:32:02 Gelesen: 439# 7 @  
Hallo und schönen Abend,

habe einmal eine Ganzsache U 617 eingescannt. Leider nicht gelaufen. Passt nicht zu meinen Sammelgebieten, doch war sie in einem Konvolut.



Schönen Sonntag
Uwe
 
BeNeLuxFux Am: 07.06.2020 13:15:15 Gelesen: 441# 8 @  
Hier drei Hologramm-Ganzsachen (die erste fehlt leider) von 1993 zur 'NORDIA 1993' in Helsinki. Das Hologramm zeigt die Weltkugel, sowie das Emblem der finnischen Post. Ich denke, man erkennt das im Scan ganz gut.

Ist das Hologramm hier nur als Effekthascherei, zum Fälschungsschutz, zur Automatisierung oder das zu entwertende Wertzeichen?

Grüße, Stefan



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Finnland: Ganzsachen"]
 
BeNeLuxFux Am: 07.06.2020 13:15:15 Gelesen: 440# 9 @  
Hier drei Hologramm-Ganzsachen (die erste fehlt leider) von 1993 zur 'NORDIA 1993' in Helsinki. Das Hologramm zeigt die Weltkugel, sowie das Emblem der finnischen Post. Ich denke, man erkennt das im Scan ganz gut.

Ist das Hologramm hier nur als Effekthascherei, zum Fälschungsschutz, zur Automatisierung oder das zu entwertende Wertzeichen?

Grüße, Stefan


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

7418 21 09.12.18 21:34gabriele


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.