Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Eingriffe des Administrators
- Am: 12.08.2007 18:28:18 Gelesen: 6514# 1 @  
In den letzten Tagen greift der Administrator verstärkt in die Beiträge im Forum ein.
- er glättet manchen Fehler;
- er verändert jedoch auch teilweise die Beiträge und verändert damit die Intensionen des Schreibers;
- er verschiebt Beiträge von einem Thema in ein anderes oder eröffnet mit verschobenen Beiträgen ein neues Thema.

Die letzten beiden Strichaufzählungen betrachte ich als sehr problematisch.
Warum kann ein Beitrag nicht so bleiben, wie der Schreiber dies niedergeschrieben hat? Selbst wenn man glaubt, daß man dies stilistisch besser ausdrücken kann, ist doch die Originalität der Beiträge ein wesentliches Merkmal einer lebendigen Diskussion!
Noch problematischer sehe ich das Verschieben von Beiträgen in andere Themen. Dies mag für gelegentliche Leser eine Vereinfachung bieten, aber für die "Stammleser" erschwert es die Verfolgung der Diskussion. Selbst wenn in einigen Beiträgen am Thema vorbeigeschrieben wird, macht dies doch nichts. Auch gelegentliche Frozzeleien stören ja nicht dem Ablauf der Diskussion!

Wenn mit einem Themenbeitrag ein neues Thema eröffnet wird, sollte der ursprüngliche Beitrag im "alten" Thema unbedingt stehen bleiben. Das neue Thema kann ja auch mit einer Kopie eröffnet werden. Ein Hinweis auf das neueröffnete Thema kann ja eingefügt werden.

Es ist klar, das der Admin eingreift, wenn Beleidigungen ausgesprochen werden oder wenn Themenbeiträge befürchten lassen, daß Rechtsanwälte sich darauf stürzen könnten!
Also, lieber Administrator, mach Dir das Leben doch etwas leichtet!
 
Richard Am: 12.08.2007 19:05:57 Gelesen: 6512# 2 @  
@ italiker [#1]

Ich will gerne auf Deine Kritik eingehen.

Zunächst vorweg: Ich habe viele Jahre als Chefredakteur und verantwortlicher Herausgeber einer Zeitschrift gearbeitet. Dabei wurden alle Beiträge, die im Haus geschrieben oder von aussen zugeliefert wurden, redaktionell überarbeitet, ohne jedoch den Inhalt zu ändern.

Vor sieben Jahren habe ich dann mit Internetforen begonnen, in denen jetzt etwa 142.000 Beiträge stehen. Dort habe ich die Handhabung aus der Redaktion der Zeitschrift übernommen. Dazu gibt es auch Gründe:

- Fehlerkorrektur: Manchem ist es peinlich, wenn er sich verschrieben hat oder die angebotene Rechtschreibhilfe versehentlich nicht genutzt hat. Dann korrigiere ich. Dafür hat sich einer unserer Mitglieder ausdrücklich per Mail bedankt.

- Beiträge verändert habe ich nur insofern, als dass die optische Attraktivität verbessert wurde, besondern die einfügen einer Leerzeile zwischen zwei Absätzen oder in seltenen Ausnahmen in einem Absatz. Jeder, der hier mitliest, sieht eine andere Breite im Forum, ich selbst eine von 30 cm, andere noch viel breiter. Ein Lesen ohne sinnvolle Absätze wird dadurch viel schwerer.

- Geringfügige Änderungen, sowohl in der Überschrift als auch im Text sind manchmal für die Forumssuche notwenig. So kenne ich zur Genüge Überschriften wie 'Brauche dringend Hilfe !!!!' oder 'Ich habe eine wichtige Frage'. Die Forumsuche funktioniert und ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn das eigentliche Thema im Text der Überschrift enthalten ist.

- Gleiches gilt im Text. Wer Beiträge zu 'postfrisch' sucht, die über die Volltextsuche zu finden sind, wird nicht fündig, wenn im Text postfr. steht.

- Das mit den Beleidigungen und Entgleisungen ist keine Frage, hier greife ich selbstverständlich ein.

- Zum letzten Punkt: Ich habe bei den beiden letzten 'ausgelagerten' Themen bereits die Texte an der Originalstelle stehen gelassen und werde das auch künftig tun, d.h. der Text wird gelegentlich zweimal erscheinen. Die Kritik war berechtigt, hatte sich aber bereits erledigt.

Ich bitte alle, die im Forum schreiben, mitzuhelfen, zum Beispiel indem sie die Rechtschreibhilfe nutzen ('Vorschau' = rot unterstrichene Worte prüfen, sind aber nicht alle falsch) oder sinnvolle Absätze mit Leerzeilen einfügen.

Der Kritik stelle ich mich gerne, auch hier im Forum, bitte aber auch um Verständnis, wenn ich es nicht allen recht machen kann.
 
AfriKiwi Am: 13.08.2007 02:03:47 Gelesen: 6502# 3 @  
@ italiker [#1]
@ Richard Ebert [#2]

"In den letzten Tagen greift der Administrator verstärkt in die Beiträge im Forum ein.
- er glättet manchen Fehler;"

Wenn er mein Deutsch verbessert, finde ich es gut so, wenn ich es aber selbst korrigieren kann, lerne ich was.
Die Rechtschreibung Prüfung ist nicht so gut geeignet mit anzeige roten Wörter. Ich persönlich muß es nochmal Nachprüfen und Schreibfehler kann ich entdecken. Das ist alles leichter Deutschen, mit guter Grammatik.
Mit einem anderen Programm klappt es sicher besser.

"- er verändert jedoch auch teilweise die Beiträge und verändert damit die Intensionen des Schreibers;"

Das mag sein, kann es nicht leicht mit mein 'schönes' Deutsch beurteilen.
Im Prinzip ist es gefährlich auch im leichten Sinne veränderungen anzubringen.
Wir Allen verstehn nicht genau gleich dasselbe was andere an uns Kommunkieren wollen und folgt zu Mißverständlichkeiten und ein Palaver wie auf ein anderes Forum.

"- er verschiebt Beiträge von einem Thema in ein anderes oder eröffnet mit verschobenen Beiträgen ein neues Thema."

Das kann er machen mit seine eigne Beiträge aber ist verwirrend für die Beitragschreiber die auch Ihre Antworten dann suchen müßen.

"...Ich habe viele Jahre als Chefredakteur und verantwortlicher Herausgeber einer Zeitschrift gearbeitet.
...Vor sieben Jahren habe ich dann mit Internetforen begonnen, in denen jetzt etwa 142.000 Beiträge stehen."

Das ist alles gut und Prima und das sollte gerade Dir helfen in der Gestaltung dieses Forum.
Was man vor Jahren gut fand passt einfach nicht mehr genau hin heute. Der Aufwand von gestern muß heute erneuert werden, für besseren Resultaten Morgen.

Gute Ideen bleiben wie passendes Besteck
bis ein Kritiker etwas endeckt,
Und wird es nicht gleich rechtgestellt
geht alles verkehrt auf dieser Welt.
Immer verschönt der Mensch - auch verdreckt.

Was gut ist an dieser Sache ist daß Befindungen erläutert werden. Viele tun nichts und dulden den Verlauf. Kritik soll nicht gesehn werden als ein persönlichen Anfall, sondern es liegt an der Interesse des Gebrauchers.

Erich

Unten - Besteck der Swazilandkultur
 


- Am: 13.08.2007 12:58:39 Gelesen: 6491# 4 @  
@ AfriKiwi [#3]

Es war mein Anliegen, darauf hinzuweisen, daß Eingriffe in eine Dikussion in Foren sehr zurückhaltend durchgeführt werden sollten.
Die Beiträge sind als persönliche Beiträge der jeweiligen Schreiber ausgewiesen. Dies verbietet eigentlich schon eine Veränderung! Und sei sie noch so gut gemeint!

Anders sieht es aus, wenn Beiträge in andere Themen - unverändert - kopiert werden.
Hier kann der Administrator aktiv werden.

Aber die nachträgliche Veränderung von Beiträen sollte tabu sein, unabhängig davon was der Administratoor früher beruflich gemacht hat!
 
- Am: 13.08.2007 13:05:27 Gelesen: 6490# 5 @  
Auch die Redaktion der MICHEL-Rundschau verändert gerne Beiträge.

Folgende ist mir passiert: ich habe einen Beitrag geschrieben, der auch mit meinem Namen in der Rundschau veröffentlicht worden ist. Aber, oh Schreck, einige Passagen waren eingefügt worden, im gleichen Schrifttyp wie mein Beitrag. Der Leser mußte denken, daß diese stumpfsinnigen Abschnitte von mir gewesen sind!

Ich habe mich schriftlich bei der Redaktion beschwert. Ergebnis: keine Reaktion!

Wenn die Redaktion schon meint, daß eine Ergänzung notwendig ist, kann sie dies ja tun - muß dies aber auch als redaktionelle Ergänzung deutlich machen!

Hier gab die Redaktion der MICHEL-Rundschau ein besonders schlechtes Beispiel!
 
AfriKiwi Am: 14.08.2007 01:11:51 Gelesen: 6483# 6 @  
@ italiker [#5]

Ein gutes Rechtschreibprüfungsprogramm würde viele Flüchtigkeits fehler eliminieren.

Ich finde es eigentlich respektlos Beiträge Anderen zu verändern. Ich lasse bei mir dafür auch eine größere Toleranz als diejenige die bessere deutsche Schulung hatten.

Wie aber schon richtig oben erwähnt wurde, kann es anders verstanden werden als gemeint wurde und gerade so können schlechte Mißverstände vorkommen.

Erich
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.