Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung: Notstempel aus der Zeit nach 1945
Richard Am: 05.05.2009 00:00:54 Gelesen: 12797# 1 @  
Hier ein Notstempel meiner Heimatgemeinde Burghaun, auf einer rückseitig nicht beschriebenen Karteikarte, vermutlich aus dem Jahre 1946, am 07.05.09 für Euro 11,54 bei Ebay versteigert:


 
Richard Am: 26.02.2011 14:40:57 Gelesen: 12184# 2 @  
In der Saalauktion von Thomas Fischer für 50 Euro + Kosten (Ausruf 40 Euro) erworben:

"BURGHAUS KREIS HÜNFELD", schwarzer L2 Notstempel klar auf Prachtbrief mit Bogenecke 12 Pf. AM-Post.

Der Ort ist jedoch Burghaun und vielleicht deshalb über die Suchmaschinen nicht gefunden worden.

Schöne Grüsse, Richard


 
philapit Am: 17.02.2013 19:04:09 Gelesen: 10171# 3 @  
Notstempel-SBZ/All.Besetzung-Augustfehn

Hallo Sammlerfreunde!

Hat jemand schon mal diesen Notstempel gesehen? Habe allerdings noch einen Brief mit Rundstempel, was mich etwas stutzig macht. Ohne Datum - auch ein Notstempel ? Für die Aufklärung dankt schon mal.

philapit




 
lueckel2010 Am: 17.02.2013 19:55:50 Gelesen: 10145# 4 @  
Moin!

Wieso Notstempel SBZ ?

Die Ortschaft Augustfehn gehört zur Gemeinde Apen. Apen gehört heute zum Landkreis Ammerland, Niedersachsen/Ostfriesland; somit in der ehemaligen Britischen Zone gelegen. Beachte auch die Absenderangaben der beiden Belege: Augustfehn i. Old(enburg).

Schönen Abend, "lueckel2010"
 
BD Am: 17.02.2013 21:06:45 Gelesen: 10129# 5 @  
@ philapit [#3]

Hallo,

es gab mehrere Notstempel von Augustfehn.

Auszug aus Katalog der Versteigerung der Sammlung van Halteren 2009 (5712 Belege).

Beste grüße Bernd


 
philapit Am: 18.02.2013 07:48:57 Gelesen: 10094# 6 @  
@ BD [#5]

Vielen Dank! Hat mir sehr geholfen. Scheinen wohl echt zu sein, obwohl sie sehr gemacht aussehen. Natürlich keine SBZ, aber Alliierte Besetzung doch wohl. Hatte nur das Thema unter SBZ Alliierte Besetzung angelegt.

Mit freundl.Gruß
Philapit
 
volkimal Am: 17.03.2013 11:08:26 Gelesen: 9961# 7 @  
Leider abgelöst - Notstempel Lunow



Viele Grüße
Volkmar
 
Richard Am: 15.07.2013 08:31:00 Gelesen: 9676# 8 @  
Mehrfachfrankatur Bauten 4 Pf. (Mi. 74), waagrechter 5-er Streifen, Brief von Burghaun nach Hannover, Notstempel Burghaun Kreis Hünfeld (Hb. Type b-Gr.5)



Einer meiner Lieblingsbelege meines alten Heimatortes.

Schöne Grüsse, Richard
 
rostigeschiene Am: 15.07.2013 09:26:18 Gelesen: 9663# 9 @  
@ Richard [#8]

Respekt, so einen schönen Brief muss man erst einmal finden.

Werner
 
Kontrollratjunkie Am: 16.07.2013 00:09:28 Gelesen: 9592# 10 @  
Hier einmal Briefstücke mit Notstempelentwertungen aus der SBZ für die OPD Dresden.



Neusalza - Spremberg vom 08.07.1945



Neusalza - Spremberg vom 03.10.1945 mit beigesetztem Tagesstempel

Gruß
KJ
 
hajo22 Am: 12.08.2013 13:34:06 Gelesen: 9480# 11 @  
Hier ein Notstempel auf einem Paketkartenabschnitt:

4kg-Paket aus "Gingst (Rügen)" (Notstempel: Einzeiler) auf 1,20 RM Frankatur (2x60 Pfg. All.Ausg. Ziffer Mi.Nr. 933) v. 4.9.(handschriftlich) nach Berlin (Reinickendorf-Ost=Westberlin), Ank. 8.9.46.

Paketkartenvordruck (Abschnitt) aus 1943 (Druckvermerk 9.43), überstempelter Paketzettel Nr. 510 Swinemünde I (= damals polnisch besetztes Gebiet, heute Polen) mit dem violetten Gummistempel wie bei der Markenentwertung.

Das Stück ist in meiner Berlin-Sammlung integriert. Könnte man natürlich auch in einer reinen Notstempel-Sammlung unterbringen oder in einer SBZ-Sammlung oder Alliierte-Post-Sammlung, usw.



Schönen Tag.
Jochen
 
Kontrollratjunkie Am: 13.08.2013 00:50:02 Gelesen: 9439# 12 @  
Portorichtiger Fernbrief vom 01.03.1946 ab Postamt Niedercunnersdorf mit entsprechender Notstempelentwertung.

Der Brief wurde freigemacht mit einer Mischfrankatur der Ostsachsen 54 a und einer Kontrollrat 914 a.



Es handelt sich um einen Gefälligkeitsbeleg an den bekannten Adressaten Lange / Leipzig.

Diese Belege sind aus der Zeit 01.03.1946 - 21.10.1946 bekannt.

Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 13.08.2013 16:13:10 Gelesen: 9386# 13 @  
@ Kontrollratjunkie [#10]

Ohne zu wissen, warum ich meinen eigenen Beitrag nicht ergänzen / berichtigen kann, möchte ich noch hinzufügen, dass beide Briefstücke von Herrn Ströh BPP geprüft sind.

Gruß
KJ
 
hannibal Am: 11.06.2019 23:00:48 Gelesen: 2547# 14 @  
Auf leider sehr knapp geschnittenem Briefstück ohne Tagesstempel Notstempel in Blauviolett Rammenau auf Ostsachsen 46.



Viele Grüße
Peter
 
wessi1111 Am: 29.02.2020 04:11:01 Gelesen: 1611# 15 @  
Hallo zusammen,

heute ein Notstempel aus Welzow (Niederlausitz) vom 26.JUL.1945. Der Stempeltext "Eing." wurde handschriftlich in "bez" geändert. Es gibt diesen Notstempel auch mit beigesetztem Schnitzstempel "bezahlt".



Gruß
Wessi
 
mumpipuck Am: 26.08.2020 18:59:36 Gelesen: 721# 16 @  
@ BD [#5]

Ich habe hier einen Beleg mit einem schönen Abschlag eines der Notstempel von Augustfehn. Die Karte wurde am 25.11.1945 geschrieben. Ich habe im Internet ein Angebot gefunden, nachdem es sich hierbei um "Type a" nach "Richter, Arenz, Kahl Notstempel der deutschen Postanstalten 1945-1953" handelt. Demnach seien nur 7-12 Belege bekannt ("Klasse 3").

Hat hier jemand dieses Werk und kann die Angaben bestätigen ? Ist leider nicht mein Sammelgebiet.



Herzliche Grüße
Burkhard
 
GSFreak Am: 29.08.2020 19:27:39 Gelesen: 664# 17 @  
@ mumpipuck [#16]

Hallo Burkhard,

ich kann bestätigen, dass diese Angaben so in dem zitierten Handbuch und Katalog stehen. Übrigens werden für Augustfehn 13 verschiedene Typen (Typ a bis Typ n) = 13 verschiedene Notstempel über den Zeitraum 11.45 bis 10.48 unterschieden. Es ist definitiv bei Deinem Beleg der Typ a.

Das Handbuch ist fast 20 Jahre alt, auf diesen Stand bezieht sich die Angabe der bekannten Häufigkeit (Größenordnung 7 - 12 Belege). Ein Bekannter von mir hat diesen Stempel Typ a in seiner umfangreichen Notstempel-Sammlung und 16 Euro dafür bezahlt.

Beste Grüße
Ulrich
(ArGe "Deutsche Notmaßnahmen ab 1945 e.V.") http://www.deunot.de
 
MS Sammler Am: 30.08.2020 13:09:01 Gelesen: 623# 18 @  
Moin,

gestern habe ich beim Sortieren diese Marke gefunden.

Handelt es sich um einen Notstempel und wenn ja, um welchen?



Gruß vom Jungsammler Leon.

Edit: Ich lese "en (Sach" Nur fehlt der Anstrich des "h". Es könnte sich also auch um "Sasn" handeln
 
MS Sammler Am: 31.08.2020 20:42:45 Gelesen: 546# 19 @  
Moin,

ich habe hier mal etwas mit dem Kontrast gespielt.

Ich hoffe, der Stempel lässt sich nun ein wenig besser erkennen.



Gruß von Jungsammler Leon.
 
jmh67 Am: 31.08.2020 21:32:29 Gelesen: 535# 20 @  
In dem bearbeiteten Bild ist das "h" ziemlich deutlich, es wird also wohl "...en (Sachs)" geheißen haben. Aber welcher Ort das ist, wird man kaum herausbekommen, die Endung ist nicht gerade selten ;-). Wahrscheinlich aber ein kleinerer, denn das sieht wie ein Poststellenstempel aus, die gab es auch als Einzeiler.
 
mumpipuck Am: 31.08.2020 23:38:42 Gelesen: 519# 21 @  
@ GSFreak [#17]

Hallo Ulrich,

herzlichen Dank für die umfassende Auskunft!

Burkhard
 
MS Sammler Am: 01.09.2020 13:10:38 Gelesen: 472# 22 @  
@ jmh67 [#20]

Vielen Dank für die Info. Da wird warscheinlich jeder Ort passen. Evtl. Lässt sich der Stempel ja über den fehlenden Strich einem Ort zuordnen.

Gruß Leon.
 
bernhard Am: 02.09.2020 19:29:35 Gelesen: 384# 23 @  
@ MS Sammler [#22]

Hallo Leon,

ich tippe auf EBERSBACH (SACHS). Ein Einzeiler, violette Stempelfarbe, auf Ostsachsen-Marken, gleichartige Buchstaben.

Hier ein Auszug aus Arenz/Kahl/Richter, Ortsnotstempel deutscher Postanstalten, 2001. Ein relativ häufig vorkommender Ortsnotstempel.



Viele Grüße
Bernhard
 
MichaelS Am: 02.09.2020 19:45:06 Gelesen: 380# 24 @  
Hallo,

handelt es sich hier auch um einen Notstempel? Wie lange wurden Notstempel verwendet?



Schönen Gruß,
Michael
 
MS Sammler Am: 02.09.2020 20:12:58 Gelesen: 370# 25 @  
@ bernhard [#23]

Moin,

vielen Dank auch dir! Ja der scheint es zu sein. Sieht man auch gut am senkrechten Strich des "c" von "Ebersbach" :)

@ MichaelS [#24]

Der gleiche Stempel ist auf dem R-Zettel zu finden. Scheint also ein kleineres Postamt zu sein. Evtl. hatte der Postler gerade seinen Stempel nicht griffbereit, die nachträglich angebrachte Datumsangabe spricht aber positiv für einen Notstempel. Ich lasse mich aber auch eines Besseren belehren.

Gruß Leon.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.