Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rückporto bei Antwort auf Inserate
- Am: 13.08.2007 15:13:04 Gelesen: 6012# 1 @  
Es hat sich in Deutschland inzwischen eingebürgert, daß man Rückporto beilegt, wenn man auf philatelistische Inserate antwortet. Die MICHEL-Rundschau fordert dazu sogar ausdrücklich auf: "Bei Anfragen an Inserenten bitte Freiumschlag bzw. Rückporto nicht vergessen!"

In anderen Ländern ist die nicht üblich.

Rechtlich gesehen besteht auch keine Verpflichtung, Rückporto beizulegen. Da gibt also jemand ein Inserat auf, weil er irgendein Interesse hat. Und diejenigen, die antworten, sollen ihm dann das Porto bezahlen? Das gibt es, so glaube ich, nur im philatelistischen Bereich!

Oder würden Sie Rückporto beilegen, wenn Sie z.B. auf ein Inserat antworten und gebrauchte Möbel kaufen wollen?
 
AfriKiwi Am: 15.08.2007 01:04:34 Gelesen: 5997# 2 @  
@ italiker [#1]

Hallo Klaus,

Jedes UPU Land sollte solche IRC bei Ihren Postämter geben !

Diese wurden immer früher mit Anfragen gleich mitgeschickt.

Wo fehlt's dann heute ?

Erich


 
Richard Am: 16.08.2007 12:28:52 Gelesen: 5989# 3 @  
@ AfriKiwi [#2]

Ich habe noch nie Inserate geschaltet, nur auf solche geantwortet. Bei meinen Tauschpartnern war es immer üblich, dass ich die eigene Frankatur mit dem nächsten Brief zurückerhalten habe und die des Tauschpartners an ihn zurückgeschickt habe.

So konnte jeder für ihm 'passende' Marken sorgen, bei mir waren das Zuschlagsmarken, und für saubere Stempel, wie es sie früher am hiesigen Postamt noch gab, bevor es in eine Postagentur umgewandelt wurde.
 
AfriKiwi Am: 17.08.2007 05:45:38 Gelesen: 5982# 4 @  
@ Richard Ebert [#3]

Wir wollen ja auch heutzutage nicht nur die Briefmarken eigener Frankatur sondern die ganzen Briefe und da steigt das Porto. Wie oft werden nicht alle Marken gestempelt.

Bei Auslandssendungen hat man meistens keine Frankatur und dafür ist wohl der IRC gemeint.

Erich
 
AfriKiwi Am: 22.04.2008 00:54:20 Gelesen: 5885# 5 @  
Wie versprochen !

I.R.C. International Reply Coupon wie unten abgebildet kostet hier in Neuseeland NZ$3.

Wenn ich so einen I.R.C. erhalte von einem im Ausland bekomme ich bei der Post eine Briefmarke, womit ich ein Brief per Luftpost schicken kann zu dem Land was auf dem I.R.C. gestempelt wurde.

Einen normalen Luftpostbrief kostet NZ$2 momentan, nach Australien NZ$1.50.
Also für ein deutsches I.R.C. bekomme ich NZ$2.

Nun zu Thema: Tausch auf den Philaseiten: Umgang unter Tauschpartnern

Erich


 
AfriKiwi Am: 30.04.2008 03:23:05 Gelesen: 5846# 6 @  
Hier, ein International Reply Coupon von Neuseeland = NZ$3.00 Gültig bis 31-12-2009 !?

Schöner Stempel !


 
AfriKiwi Am: 02.07.2008 23:59:40 Gelesen: 5762# 7 @  
Oben gezeigter I.A. oder I.R.C. ist der neuste Ultramoderne IA, mit Hologramm und schönen Stempel vom Postamt, Kensington.

Nun die Rückseite

Schade daß so ein Dienst nicht mehr so oft gebraucht wird - sind die Sammler so verwöhnt ? Das schnelle Knöpfchen drücken leitet ja schon Jahre lang zur Implosion junger Briefmarkensammler.

Erich


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.