Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Frankreich: Katalog für Farbfehldrucke / Vorsicht vor Fälschungen durch Sonne/Chemie
Spaziergänger Am: 16.08.2020 16:44:01 Gelesen: 765# 1 @  
Briefmarken Frankreich

Hallo zusammen,

wie finde ich Informationen zu Farbfehldruck bei französischen Marken? Für deutsche Marken einen Spezialkatalog für Plattenfehler, Verfärbungen etc. Gibt es so etwas auch für französische Marken?
 
Lars Boettger Am: 16.08.2020 17:02:17 Gelesen: 749# 2 @  
@ Spaziergänger [#1]

Wäre es möglich, ein Bild zu dem Farbfehldruck einzustellen? Damit erleichterst Du uns die Antwort. Ansonsten müsste ich schreiben: "Ja, so etwas gibt es auch für französische Marken".

Beste Grüße!

Lars
 
Koban Am: 16.08.2020 17:10:42 Gelesen: 744# 3 @  
@ Spaziergänger [#1]

Wenn Du die fragliche Marke hier vorstellst, kann Dir sicher geholfen werden. Wenn Du die Marke nicht zeigen möchtest, braucht es zu einer sinnvollen Beantwortung Deiner Frage wenigstens eine Benennung des (ungefähren) Ausgabejahres sowie des Markenmotivs.

Gruß,
Koban
 
Spaziergänger Am: 25.08.2020 21:04:57 Gelesen: 649# 4 @  
@ Lars Boettger
@ Koban

Vielen Dank für die schnelle Reaktion und ich bitte um Entschuldigung für meine langsame Reaktion. Fotos kann ich keine posten, da ich im Auftrag meines Vaters hier Fragen stelle - er hat weder Smartphone noch ist er online affin und wohnt in einer anderen Stadt, so dass ich gerade auch keine Fotos machen könnte.

Es handelt sich um 3 verschiedene französische Marken aus dem Jahr 1974, 1968 und 1976. Ich hatte bereits versucht zu googeln, welche französischen Katalogwerke er bräuchte, um mehr über diese Farbfehldrucke zu erfahren. Da ich aber mehrere Kataloganbieter fand, bin ich zu keinem Ergebnis gekommen. Ihr würdet sein Briefmarkensammlerherz sehr erfreuen, wenn ihr ihm einen Tipp geben könntet.

Gruß,
Späziergänger
 
Lars Boettger Am: 25.08.2020 22:10:42 Gelesen: 633# 5 @  
@ Spaziergänger [#4]

Der französische Katalog von Yvert & Tellier ist die logische Lösung [1]. Eine andere Möglichkeit wäre der Kontakt zu einem französischen Prüfer herzustellen und ihm die Marken zu senden.

Zu Deiner ersten Frage: Ja, es gibt zahlreiche Farbfehldrucke von französischen Marken. Aber es gibt noch mehr Wege, solche Besonderheiten mit chemischen Hilfsmitteln oder Sonnenlicht herzustellen. Darum auch die Frage nach den Marken selbst. Oft kann man schon an den Marken selbst sehen, dass sie manipuliert wurden.

Beste Grüße!

Lars

[1] http://www.yvert.com/A-236608-tome-1-2020-catalogue-des-timbres-de-france.aspx
 
Lars Boettger Am: 26.08.2020 10:28:02 Gelesen: 587# 6 @  
@ Spaziergänger [#4]

Ich habe in meinen Unterlagen nachgesehen und einen Auktionskatalog gefunden, der ausschliesslich französische Farbfehldrucke und Verzähnungen beinhaltet.

Ich müsste jetzt nur wissen, welche Katalognummern die Marken haben und könnten dann nachsehen, ob es diese Farbfehldrucke gibt und zu welchen Preisen sie 2009 angeboten wurden.

Beste Grüße!

Lars
 
Spaziergänger Am: 06.09.2020 18:18:12 Gelesen: 470# 7 @  
Hallo Lars,

vielen lieben Dank für die Rückmeldung. Ich habe nun endlich Fotos der Marken. Im Michel Katalog sind es die folgenden Nummern:

1894
1628
2003

Es wäre toll, wenn du nachschauen könntest.



Viele Grüße!
 
Vernian Am: 06.09.2020 22:29:39 Gelesen: 414# 8 @  
Hallo,

ohne jetzt in einem Katalog nachgesehen zu haben wage ich die Behauptung, dies sind alles Ausbleichungen durch viel und lange Licht oder intensive Sonneneinstrahlung. Ich bin aber gespannt ob jemand anderes findet.

Best

V.
 
Lars Boettger Am: 06.09.2020 23:10:13 Gelesen: 402# 9 @  
@ Spaziergänger [#7]

Herzlichen Dank für die Bilder! Ich kann mich nur der Meinung von Vernian [#8] anschliessen - hier wurde höchstwahrscheinlich mit Lichteinstrahlung gearbeitet. Insbesondere die Rot-, Gelb- und Orangetöne sind da empfindlich. Die zweite Marke ist auch deutlich verfärbt - eventuell wurde hier mit Chemie nachgeholfen.

Moderne Farbefehldrucke gibt es von Frankreich sehr viele, aber da fehlen ein- oder zwei Druckfarben. Das ist aber bei den gezeigten Marken anscheinend nicht der Fall.

Beste Grüße!

Lars
 
Vernian Am: 07.09.2020 09:59:46 Gelesen: 374# 10 @  
Besonders spricht dafür die Nr. 1628, eine Marke, welche im Stichtiefdruck ausgeführt ist. Bei derartigen Marken ist die Farbe normalerweise - schon allein wegen des deutlich stärkeren Farbauftrags - eher lichtunempfindlich. Das auch diese Marke deutlich blasser ist kann im Grunde nur einem sehr langem Aussetzen von Tageslicht / Sonneneinstrahlung zuzuschreiben sein (abgesehen von bewussten chemischen Manipulationen - danach sieht es m.E. aber nicht aus). Kurz: Diese Marken sind - außer als Beleg für die Auswirkungen von Lichteinwirkung - ein Fall für die Rundablage.

Wer sich nun noch die Frage stellt, wer denn Marken dauerhaft dem Licht aussetzt: Wer früher in Postämtern (nicht nur in Frankreich, auch in Deutschland) sich mal die Schautafeln "verfügbarer Marken" intensiver angeschaut hat, der wird häufiger solchermaßen verblasste Marken gesehen haben. Nicht unwahrscheinlich, dass diese Exemplare aus einem solchen "Schaukasten" stammen.

Best

V.
 
Holzinger Am: 07.09.2020 10:36:02 Gelesen: 369# 11 @  
@ Vernian [#10]

Ich kann mich entsinnen daß vor Jahren - als es noch mehr Briefmarkengeschäfte gab - auch jede Menge Marken in der Schaufensterauslage waren. Insbesondere für Kinder/Jugenliche die bekannten "Motivkarten".
 
Vernian Am: 07.09.2020 22:41:36 Gelesen: 324# 12 @  
@ Holzinger [#11]

Richtig, für solche Fälle gilt das auch.
 
Spaziergänger Am: 08.09.2020 19:55:37 Gelesen: 282# 13 @  
@ Lars Boettger [#9]
@ Holzinger [#11]
@ Vernian [#10]

Vielen lieben Dank für eure Expertise und Einschätzung. Ich habe es gerade meinem Vater verkündet, der natürlich ein wenig traurig war. ;) Aber C'est la vie.

Nochmals danke für die Auskunftsbereitschaft.

Einen schönen Abend euch!
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

61992 126 19.10.20 20:14Fips002
591 23.03.20 09:20Raiko Rep
528 18.03.20 16:05Hatten
709 10.11.19 16:12volkimal


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.