Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Postkarten Berliner Hotels, Kneipen und Ausflugslokale
Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
kauli Am: 11.11.2021 17:40:00 Gelesen: 3396# 58 @  
Hallo zusammen,

Und noch eine AK aus der Rubrik Ausflugslokale mit dem hochtrabenden Namen Etablissement "Sanssouci". Es befand sich in Kaulsdorf Süd zur Grenze nach Köpenick. Existiert aber nicht mehr.



Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 11.11.2021 19:32:41 Gelesen: 3382# 59 @  
@ kauli [#58]

Hallo Dieter,

zu Deiner schönen Postkarte mit Ansicht Sanssouci in Kaulsdorf hab ich leider nichts gefunden, aber mein Buch erzählt mir, das es seit 1912 ein Cafe Königin am Kurfürstendamm Nähe Gedächtniskirche gab, welches zu den vornehmsten Weinrestaurants in Berlin zählte.

Da es schließen musste, eröffnete 1934 an gleicher Stelle das Restaurant Sanssouci.

Eine Karte kann ich leider nicht zeigen.

Gruß Rainer
 
Gernesammler Am: 11.11.2021 19:40:20 Gelesen: 3379# 60 @  
@ Cantus [#50]

Hallo Ingo, hallo Sammlerfreunde,

ich habe zu Deiner Karte von 1929 vom Ratskeller das Gegenstück von 1967 gefunden und jetzt ist es bewiesen, es ist der Ratskeller am Roten Rathaus Alexanderplatz.

Es sind genau die gleichen Bögen an der Decke wie auf Deiner Karte nur die Säulen sind aussen anders gestaltet auch das Ambiente wurde der Zeit angepasst.

Abgebildet werden hier das Wein- und das Speiserestaurant sowie das Rathaus am Alex.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 13.11.2021 17:03:11 Gelesen: 3297# 61 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte vom 20.6.1930 mit Ansicht des Restaurants "Sonnenwende" an der Spree in Treptow, auf der Rückseite mit dem Hinweis jeden Mittwoch die Veranstaltung "Treptow in Flammen".

Vor der Insel wurde bis in die 2000er Jahre zu den Treptower Festtagen jedes Jahr im Juni unter dem Motto “Treptow in Flammen” ein großes Feuerwerk auf der Spree abgebrannt, das Ganze lässt sich bis September 1825 zurück verfolgen.

1727 erhält der erste Pächter in Treptow an der Spree von der Stadt Berlin eine Konzession für den Bierausschank, der bereits in dieser Zeit viele Berliner anlockt.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 26.11.2021 19:51:03 Gelesen: 3156# 62 @  
Hallo Sammlerfreunde,

wwei Postkarten von den Weinstuben Kempinski, die erste ist unbeschrieben und zeigt uns die Annehmlichkeiten des Weinstübels selbst, eine sehr angenehme Atmosphäre wie man sie in einigen Lokalitäten heute noch findet.



Die zweite Postkarte ist von 1911 und zeigt den Brunnen im Treppenhaus des Kempinskis, was dem Adlon der Elefantenbrunnen war ist hier der Brunnen des Bacchus "Gott des Weines, des Rausches, des Wahnsinns und der Ekstase, in der griechischen Mythologie"



Das Haus wurde 1889 von Berthold Kempinski, der schon seit 1862 einen Weinladen mit Ausschank in der Friedrichstrasse besaß in der Leipziger Strasse eröffnet.

Gruß Rainer
 
kauli Am: 27.11.2021 16:57:42 Gelesen: 3129# 63 @  
Hallo zusammen,

eine AK vom Hotel "Der Fürstenhof". Leider gibt es das Hotel nicht mehr. 1943 wurde es beschädigt und 1950 abgerissen. Schade, denn es war ein geschichtsträchtiges Gebäude aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhundert.



Viele Grüße
Dieter
 
kauli Am: 28.11.2021 11:54:18 Gelesen: 3077# 64 @  
Hallo zusammen,

Wieder ein Restaurant das es nicht mehr gibt. Das "Pschorr-Haus", ehemals unter dem Namen "Bierhaus Siechen" bekannt. Erbaut von 1900-1910 und 1952 abgerissen.



Viele Grüsse
Dieter
 
Gernesammler Am: 28.11.2021 18:00:24 Gelesen: 3062# 65 @  
@ kauli [#64]

Hallo Dieter,

eine sehr schöne Karte, auch ein Lokal welches noch in meiner Sammlung fehlt.

Das Bierhaus Siechen war einer der Bierpaläste die um die Gunst der zahlenden Besucher buhlten, es wurde nach dem Entwurf von Johann Emil Schaudt im Stil der Renessance errichtet.

In den Zwanziger Jahren wurde das Gebäude dann nach der bayrischen Brauerei in Pschorr Haus benannt.

Gruß Rainer
 
kauli Am: 29.11.2021 12:17:17 Gelesen: 3013# 66 @  
@ Gernesammler [#65]

Hallo Rainer,

Man kann ja über alles reden.

Irgendwie habe ich es mit den Etablissements die es nicht mehr gibt. "Zum Patzenhofer" in Spandau. Gefunden habe ich nur ein Restaurant gleichen Namens in der Meinkestr. Nähe Kurfürstendamm. Ob es da eine Verbindung gibt weiß ich nicht.



Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 01.12.2021 21:08:58 Gelesen: 2932# 67 @  
@ kauli [#66]

Hallo Dieter,

viel konnte ich bisher auch nicht herausfinden, nur das die Patzenhofer Brauerei aus Bayern kam und später mit Schultheiss fusionierte und dass es in Berlin mehrere Lokalitäten der Brauerei gab.

Gruß Rainer
 
Gernesammler Am: 10.12.2021 19:27:46 Gelesen: 2760# 68 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte vom Kaiser Keller in Berlin Friedrichstrasse, der Kaiser-Keller wurde in der späten Gründerzeit des Deutschen Kaiserreichs im Jahr 1899 in Berlin eröffnet unter der Adresse Friedrichstraße 176–179.

Schon bald gab es finanzielle Probleme, der Weinhändler und Geheime Kommerzienrat Julius Wegeler veranlasste, Verhandlungen mit der Geschäftsführung aufzunehmen.

Somit wurde das Unternehmen als Kaiser-Keller AG in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, an der sich die Sekt- und Weinkellerei Deinhard mit 635.000 Mark beteiligte. Zudem wurde der Kaiser-Keller um das Kaiser-Café sowie das Kaiser-Hotel erweitert.

Die Postkarte selbst ist vom 21.12.1915 und zeigt den Betrieb auf der Friedrichstrasse, sowie den Kaiser Keller und das Kaiser Buffet.

Gruß Rainer


 
kauli Am: 11.12.2021 10:56:59 Gelesen: 2748# 69 @  
@ Gernesammler [#68]

Hallo Rainer,

ich kann dazu eine Künstlerkarte der Schifferstube des Kaiser Keller, sogar mit Kaiser Wilhelm II zeigen.



Viele Grüße
Dieter
 
kauli Am: 11.12.2021 11:22:15 Gelesen: 2743# 70 @  
Hallo zusammen,

und hier das Kaiser Hotel in seine vollen Schönheit.



Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 22.12.2021 19:35:53 Gelesen: 2588# 71 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte aus den 1920er den "guten alten Zeiten" mit Ansicht des Kaiser Cafes in der Schönwalder Str. in Berlin Spandau, leider gibt es nichts was ich berichten könnte, da es solche Cafes viele gab.

Die Schönwalder Str. gibt es heute noch in Spandau, es gibt auch viele Lokalitäten und kleine Imbisse, wo aber genau das Kaiser Cafe war, kann ich leider ohne Hausnummer nicht sagen.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 03.01.2022 19:25:01 Gelesen: 2412# 72 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte vom 11.7.1926 mit Ansicht des Hotels Nordland, gelegen in Berlin N 4 in der Invalidenstraße 115 gegenüber dem Stettiner Fern- u. Untergrund-Bhf. Nähe Bahnhof Friedrichstr. und dem Lehrter Bahnhof Modernes Hotel, 110 Zimmer, 25 Bäder, fließendes kaltes und warmes Wasser sowie Reichstelefon in allen Zimmern. Erstkl. Restaurant, tägl. Konzert, Sommergarten, Bar einer Großen Halle sowie Konferenz- und Musikzimmer.

Die Karte wurde mit den Mi.Nr.256 und 257 zu gesamt 15 Pfennig versehen welches das Franko für die Postkarte in das Ausland war, gestempelt wurde mit Maschinenstempel von Berlin N4 dann wurde die Karte nach Äppelviken in Schweden spediert.

Gruß Rainer


 
kauli Am: 07.01.2022 17:23:08 Gelesen: 2344# 73 @  
Hallo zusammen,

eine schöne Schwarz Weiß Postkarte vom "Größten Hotel des Kontinents" Hotel Excelsior, hier die Bar des Hotels.

Ob das stimmt weiß ich nicht, glauben wir es mal. Aber ein Postamt, Berlin SW 110, gab es seit 1926. Das ist wohl einmalig für ein Hotel.



Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 24.01.2022 19:57:38 Gelesen: 2001# 74 @  
@ kauli [#73]

Hallo Dieter,

das größte Hotel der Welt wird es nicht gewesen sein, aber 1908 fertig gestellt mit 400, später mit 600 Zimmern war es mit eines der größten Häuser der Stadt Berlin.

Allein die Hotelbibliothek umfasste über 5000 Bände geistiger und moderner Literatur, war es doch umgeben von mehreren Museen.

Leider wurde das Hotel wie viele andere Prunkbauten auch, 1945 zerstört.

Gruß Rainer
 
kauli Am: 25.01.2022 17:39:02 Gelesen: 1967# 75 @  
@ Gernesammler [#74]

Hallo Rainer,

Nicht der Welt, aber des Kontinents (Europa) kann schon sein.

Der Schweden Pavillon am Großen Wannsee kann da natürlich nicht mithalten.



Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 26.01.2022 12:13:58 Gelesen: 1910# 76 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte von 1911 mit Ansicht und Gruß aus der Berliner Unions Brauerei im Süden Berlins in der Hasenheide.

Damals war die gesamte Hasenheide ein Biergarten, dort waren die Happoldtsche Brauerei, die Bergschloß Brauerei und erwähnte Unions Brauerei, aber auch die neue Welt der große Bierpalast, heute Huxleys Neue Welt.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 27.01.2022 12:53:53 Gelesen: 1866# 77 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte mit Ansicht der Terasse des Grand Hotels Bellevue am Potsdamer Platz, es könnte die Ansicht des berühmten "Cafe Josty" sein, hier konnte man wie aus einem Schaufenster dem Weltstadttreiben zusehen.

Anfang der Dreißiger Jahre wurde das Gebäude abgerissen um Platz zu machen für das "Columbushaus" welches Erich Mendelssohn entworfen hatte.

Die Karte wurde in Berlin W 9 *a am 23.5.1906 gestempelt und nach Cairo in Ägypten spediert wo diese am 30.5.1906 in Port Said Ankunft gestempelt wurde.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 30.01.2022 14:54:41 Gelesen: 1807# 78 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte des Hauses "Alt Bayern mit Ansicht des Minnesängersaales vom 1906, entworfen wurde es vom Architekten Wilhelm Walther und erbaut zwischen 1903-04, Inhaber war Herr Oehlke und es stand am Potsdamer Straße 10/11 [1], Berlin-Tiergarten

Spediert wurde die Karte von Berlin W 9 nach Ellrich im Harz wo die Karte am gleichen Tag noch zur Ausgabe kam.

Gruß Rainer



[1] http://www.potsdamer-platz.org/bayernhof.htm
 
Cantus Am: 30.01.2022 22:16:35 Gelesen: 1788# 79 @  
Es ist schon interessant, wo sich die Münchner überall so niederließen. Mir ist da durch Zufall eine Karte in die Finger geraten, die am 17.2.1904 von Berlin nach Wilhelmshaven gelaufen ist.



Zwei weitere Karten, die das Gebäude noch näher darstellen, findet man unter [1]

Viele Grüße
Ingo

[1] http://www.zeno.org/Ansichtskarten/M/Berlin,+Mitte,+Berlin/Friedrichstra%C3%9Fe+172,+Spatenbr%C3%A4u-Ausschank
 
kauli Am: 31.01.2022 14:30:13 Gelesen: 1755# 80 @  
Hallo zusammen,

Onkel Toms Hütte, ein idyllisches Waldcafee im Grunewald. Zur Zeit wohl geschlossen





Viele Grüße
Dieter
 
Gernesammler Am: 01.02.2022 19:47:38 Gelesen: 1626# 81 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte mit Ansicht der Terrasse des Weinhauses Rheingold von 1911, welches um 1901 hinter dem Cafe Josty mit einer prunkvollen Ausstattung nach den Plänen des Architekten Bruno Schmitz erbaut wurde.

Es kostete damals stattliche viereinhalb Millionen Mark wovon die Ausstattung zwei Drittel in Anspruch nahm.

Die Preise der Bewirtung orientierten sich am Kempinski, waren aber etwas niedriger, von der Potsdamer Straße aus gab es den Eingang zur Bierabteilung.

Gruß Rainer


 
Gernesammler Am: 10.02.2022 13:11:14 Gelesen: 1441# 82 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Postkarte von 1907 mit Gruss aus Grünau und der Ansicht der Waldschänke am Sportdenkmal ehemals an der Regattastraße.

Der Platz vor dem Denkmal erhielt die amtliche Bezeichnung Platz am Sportdenkmal, die Popularität als Ausflugsziel stieg rasch, so dass eine „Gaststätte am Sportdenkmal“ daneben eröffnete [1].

Gruß Rainer



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sportdenkmal_Berlin-Gr%C3%BCnau
 

Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.