Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Post will ab 4.2.21 nur mit blauer Farbe stempeln / Umstellbeginn im Januar
Das Thema hat 236 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
Wesi Am: 18.02.2021 08:49:03 Gelesen: 1804# 212 @  
@ DL8AAM [#211]

Der Stempel kommt wahrscheinlich zustande, weil der alte Stempel der Postfiliale Gotha xyz, vermutlich von 1993, kaputt war. Dieser wurde dann an vermutlich Raab eingesendet, dort wurden die Angaben übernommen, aber ohne Postamtsnummer, da diese als unwichtigt betrachtet wurde. (?)

Hier ein Beispiel aus Filderstadt kurz vor der Farbänderung.



Ähnliche Beispiele sind mir auch aus anderen Städten bekannt.

Grüße
Moritz
 
MichaelS Am: 18.02.2021 18:51:22 Gelesen: 1673# 213 @  
Hallo,

hier kann man gleich 2 "Blaue" bewundern. Der Brief wurde sowohl im BZ 29 als auch in der Postfilliale Neu Darchau abgestempelt:



Schönen Gruß,
Michael
 
MichaelS Am: 18.02.2021 18:54:02 Gelesen: 1669# 214 @  
Hallo,

in Bleckede ist auch am 10.2.21 noch in schwarz gestempelt worden:



Schönen Gruß,
Michael
 
MichaelS Am: 18.02.2021 18:59:31 Gelesen: 1661# 215 @  
Hallo,

einen habe ich noch. In Grabow ist der Andrang am 4.2.21 anscheinend besonders groß gewesen. Hier wurde sogar noch Mitternacht in der Postfilliale gestempelt:



Schönen Gruß,
Michael
 
bedaposablu Am: 18.02.2021 20:13:58 Gelesen: 1628# 216 @  
Hallo,

ich war heute in meiner Lotto-Toto-Tabak-Zeitung-Postfiliale und habe mir ein Wunschfilialen-Flyer mitgenommen (Scann)

Auch hier wurde mit der blauen Stempelfarbe gearbeitet.



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
mumpipuck Am: 19.02.2021 00:17:38 Gelesen: 1586# 217 @  
@ DL8AAM [#211]

seltsam auch der Unterscheidungsbuchstabe "a" der eigentlich auf eine alte Filale und nicht auf eine Postagentur hindeutet. 1993 gab es allerdings mehrere Postämter in Gotha, so dass es keinen Stempel ohne Filialnummer aus dieser Zeit geben dürfte. Da der Stempel symmetrisch ist, wurde diese auch nicht entfernt. Sehr merkwürdig!

In Hamburg gab und gibt es übrigens viele Stempel ohne Filalnummer. Dabei kommt heraus, das zeitweise sogar zwei Filialen mit derselben Postleitzahl absolut identische Stempel parallel hatten.

Viele Grüße
Burkhard
 
filunski Am: 19.02.2021 00:34:52 Gelesen: 1577# 218 @  
@ mumpipuck [#217]

Hallo Burkhard,

solch ein identischer Fall ist mir hier auch erst unter gekommen.

Da wurde nach Auflösung des Postamts, Ende der 1990er, der Tagesstempel, UB a, an die neu eingerichtete Postfiliale im Einzelhandel abgegeben. Dort ca. zwei Jahrzehnte lang verwendet bis er sich mehr und mehr "auflöste" (Stegbrüche, Verschleiß) und schliesslich so abgenutzt war, dass die DPAG sich dazu durchrang ihn letztendlich zu ersetzen.

Es gab also einen neuen Stempel, man hatte bei der DPAG (erstaunlicherweise) sogar ein wenig mitgedacht und die PA Nummer weggelassen. Aber an dem alten UB (a) hatte man festgehalten. ;-)

Hier beide Stempel, der "Neue" vom Letzttag in Schwarz:



93336 Altmannstein, UB a

Viele Grüße,
Peter
 
mumpipuck Am: 19.02.2021 00:40:39 Gelesen: 1574# 219 @  
@ filunski [#218]

Ja, passt! :-)
 
al-lu Am: 22.02.2021 04:54:30 Gelesen: 1330# 220 @  
Bei den noch als Postfreistempelmaschinen im Einsatz befindlichen AM 990/991 gibt es vom BZ 67 Ludwigshafen die Umstellung von Schwarz auf Blau zu berichten. Beide Belege wurden von den Stadtwerken Kaiserslautern über Konsolidierer K7082 versendet.



Eine schöne Woche
Albrecht
 
Baber Am: 22.02.2021 13:27:46 Gelesen: 1268# 221 @  
blauer Stempel des BZ 39 Magdeburg, Datum nicht lesbar aber die Postkarte ist heute am 22.2.21 angekommen.



Gruß
Bernd
 
ostsee63 Am: 23.02.2021 12:39:36 Gelesen: 1132# 222 @  
Gestern, am 22.2. aus dem Briefkasten geholt:



Im Norden - Briefzentrum 18 - wird noch in schwarz gestempelt, während der Süden - Briefzentrum 70 - die Umstellung auf blau erledigt hat.

Beide Stempel sind vom 21.2.!

Mal sehen, wie lange der Norden noch braucht um "blau" zu werden.

Gruß aus dem Norden
 
modirawatleng Am: 23.02.2021 13:42:34 Gelesen: 1099# 223 @  
@ EdgarR [#167]

Entgegen meiner eigenen Vermutung aus [#25], dass die blaue Stempelfarbe massenhaft zu nicht prüfbaren Stempeln führen wird, und der Behauptung aus [#167], "man sehe nichts", muss ich nach ein paar Wochen Beobachtung nun zugeben, dass nicht nur keine Verschlechterung eingetreten ist, sondern sich insbesondere auf schwarzem Hintergrund die Stempel nun leichter lesen lassen. Selbst bei schwachem Abdruck (wie in [#166]) lassen sich Ort und Datum meist gut lesen.

Ich gebe zu: Ich hatte Unrecht und die Entscheidung der Deutschen Post bewirkt eine Verbesserung.

modirawatleng
 
MS Sammler Am: 23.02.2021 15:22:03 Gelesen: 1068# 224 @  
@ modirawatleng [#223]

Moin,

Zum Thema nicht leserlicher Stempel kann ich diesen Abschlag auf einer Hybridpostkarte besteurern, die sich heute in unsem Briefkasten befand.

Sicherlich ein Einzelfall aber auch dieser Stempel ist nicht prüfbar. Diese Marke würde wahrscheinlich noch als "ungestempelt" durchgehen.



Gruß Leon.
 
modirawatleng Am: 23.02.2021 18:08:00 Gelesen: 1008# 225 @  
@ MS Sammler [#224]

Dass der Stempel nicht lesbar ist (ist da einer?) liegt aber nicht an der Umstellung von schwarzer auf blauer Stempelfarbe. Natürlich gibt es ungestempelte Sendungen – fraglos viel zu viele.

modirawatleng
 
MS Sammler Am: 23.02.2021 18:47:47 Gelesen: 989# 226 @  
Nein, nicht in dem Kontext, aber hier wäre ein Schwarzer Stempel wenigstens noch als ein solcher feststellbar - Ja die Marke ist tatsächlich gestempelt. Das ist auch das was ich hier zeigen wollte. Ein sehr schwacher blauer Stempel ist eben auf einer Blauen Marke viel weniger ersichtlich, wie das ein schwarzer Stempel wäre.

Gruß Leon.
 
filunski Am: 24.02.2021 00:21:22 Gelesen: 921# 227 @  
Hallo zusammen,

die Sonderstempelstelle in Weiden hat anscheinend pünktlich zum 4.2. alle Stempel umgestellt. Die Aufdrucke als Ersttagsstempel haben wir hier schon gesehen.

In den Stempelinformationen noch als schwarzer Stempel abgebildet ist auch der Sonder-/Gelegenheitsstempel aus Heidelberg zu Friedrich Ebert in der Praxis blau:



HEIDELBERG / 69117 vom 4.2.2021

Dies dürfte somit, abgesehen von den Ersttags- und Erstverwendungsstempeln Bonn und Berlin, der erste blaue Sonderstempel sein.

Auch in Blau die eigenen Stempel der Sonderstempelstelle, Tagesstempel Weiden der Postphilatelie und Sonderstempel mit Eigenwerbung. Hier beide auf Beleg:



Bei diesem Beleg hat jetzt auch Weiden ein altes Prinzip/Regel der DPAG, anscheinend missachtet oder gar ganz ad acta gelegt?

Bisher durften auf einem Beleg unterschiedliche Stempel nur angebracht werden, wenn sie sowohl im Datum wie auch in der PLZ übereinstimmten. Bei dem gezeigten Beleg nicht der Fall. Tagesstempel vom 17.2., Sonderstempel vom 19.2. :-(, Beleg echt gelaufen.

Viele Grüße,
Peter
 
modirawatleng Am: 24.02.2021 08:08:02 Gelesen: 861# 228 @  
@ filunski [#227]

Bisher durften auf einem Beleg unterschiedliche Stempel nur angebracht werden, wenn sie sowohl im Datum wie auch in der PLZ übereinstimmten.

Gibt es hinsichtlich der Verwendung von Stempeln etwa auch neue Anordnungen?

Das ist nicht nur für Sammler:innen ärgerlich: Letzte Woche erreichte mich eine rückdatierte Rechnung, und bereits am Tag darauf die Mahnung, beides ungestempelt. Da kann man sich als Verbraucher:in nur im Stillen ärgern und gar nichts nachweisen. Stempel hatten einmal einen dokumentarischen Sinn, wenn man sie al gusto anbringen kann, werden sie sinnlos.

Viele Grüße,
modirawatleng
 
H.G.W. Am: 24.02.2021 11:21:55 Gelesen: 826# 229 @  
Hallo,

gestern bekam ich ein Päckchen blau frankiert. Das erste dieser Art in meinen Händen. Naturgemäß habe ich mir gleich die aufgeklebten Briefmarken genau angeschaut und bin auf drei interessante Dinge gestoßen: Es ist bekannt, dass versucht wird Briefmarken mit geringen Stempelresten wiederzuverwenden. Bei Päckchen ist wahrscheinlich von Hand gestempelt worden, sodass es nicht auffällt. Das ist hier der Fall, bei der Beethoven-Marke kann man oben rechts in der Ecke den Stempelrest in Schwarz erkennen. Somit sind auf dieser Marke blaue und schwarze Stempel gleichzeitig. Hinzu kommt der Betrug zum Schaden der Post.

Gruß Horst


 
juju Am: 24.02.2021 12:01:48 Gelesen: 808# 230 @  
@ H.G.W. [#229]

Hallo Horst,

ich glaube das ist eher eine bräunliche Verschmutzung, man sieht da ja auch einen braunen Strich oben am Papier über der Marke und in der Vergrößerung ist erkennbar, dass die beiden Streifen auf der Marke auch braun sind.

Außerdem ist die Marke sehr sauber aufgeklebt, bereits abgelöste selbstklebende Marken werden in der Regel viel schlampiger aufgeklebt und man erkennt sofort die Zweitverwendung.

Beste Grüße
Justus
 
H.G.W. Am: 24.02.2021 12:34:31 Gelesen: 791# 231 @  
Hallo Justus,

das braune auf dem Papier ist Betandteil des Packpapiers, kann man beim Scann nicht so genau erkennen.

Aufkleben kann man auch so exakt das nichts zu merken ist, warum sollte jemand schlampig aufkleben?

Die Dinge sind so, wie von mir beschrieben, da ich das Original in Händen habe und genauestens betrachten kann.

Gruß Horst
 
Ichschonwieder Am: 24.02.2021 17:28:32 Gelesen: 731# 232 @  
Handstempel aus 38524 Sassenburg 101 mit UB zz in blau vom 23.02.2021



VG Klaus Peter
 
MichaelS Am: 24.02.2021 18:53:10 Gelesen: 704# 233 @  
Das nenne ich mal einen mitdenkenden Absender.

Nicht nur, dass zunächst ein schwarzer Tagesstempel (13.2.21, vermutlich Dannenberg, Elbe) und dann im BZ 30 am nächsten Tag ein blauer Maschinenstempel dazukam, nein, der Absender hat auch den Kugelschreiber von schwarz auf blau geändert. -:)



Schönen Gruß,
Michael
 
MichaelS Am: 24.02.2021 18:57:12 Gelesen: 701# 234 @  
Ein Handrollstempel im BZ 21 ist am 12.2.21 noch nicht umgestellt gewesen:



Schönen Gruß,
Michael
 
filunski Am: 28.02.2021 13:02:17 Gelesen: 400# 235 @  
Hallo zusammen,

ins "weiß-blaue" Bayern passt ja die neue Stempelfarbe sehr gut. ;-) So waren auch viele der Postfilialen/-banken in der Landeshauptstadt recht schnell und pünktlich bei der Umstellung.

Hier ein ganz besonderes Beispiel dazu aus einer Postbank:



MÜNCHEN 40 / u / 80796 vom 12.02.2021. Die Umstellung auf die blaue Farbe erfolgte schon früher.

Soweit eigentlich alles ganz normal und planmäßig, aber trotzdem hat dieser Stempel eine Besonderheit. Es dürfte Einer der am kürzesten mit blauer Farbe verwendeten Stempel sein. Hier noch ein Beleg dazu:



Auf der Postkarte vom 26.2.2021 einmal der schon gezeigte Stempel, UB u, und dann noch der zweite in dieser Postbank eingesetzte Stempel MÜNCHEN 40 / t / 80796. Der Beleg stammt vom Letzttag dieser Postbank, mit Ablauf des 26.2. wurde sie aufgelöst. Somit auch der Letzttag für diese beiden Stempel. Eine "Nachfolge-Filiale/Agentur" bekommt einen neuen Stempel.

Viele Grüße,
Peter
 
Münchensammler Am: 28.02.2021 17:31:59 Gelesen: 328# 236 @  
Hallo zusammen,

anknüpfend an den interessanten Artikel von Peter kann ich ergänzend aus München berichten.

Es gibt auch Postbanken, die noch schwarz stempeln. Nicht überall wurde pünktlich auf blau umgestellt.

Die Partnerfilialen haben teils schon blaue, aber auch noch schwarze Stempelkissen.

Bei den Kleinstfilialen, die eh fast nichts stempeln, wurde noch nichts umgestellt.

Falls es was Interessantes zu berichten gibt, werde ich dies einstellen.

Beste Grüße

Michi
 

Das Thema hat 236 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.