Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Fiume Aufdruckmarken: Echt oder falsch?
Jürgen Witkowski Am: 29.05.2009 17:34:21 Gelesen: 13080# 1 @  
Einige Aufdruckmarken aus Fiume erzielen beachtliche Katalogpreise. Wie alle Aufdruckmarken besteht hier natürlich eine enorme Fälschungsgefahr.

In einer Sammlung seit fast 50 Jahre schlummernden Sammlung habe ich eine MiNr. 25 I (mit Buchdruckaufdruck) gefunden, die ich mangels Erfahrung mit dem Sammelgebiet nicht recht beurteilen kann. Der Aufdruck entspricht ziemlich genau dem im Michel gezeigten Beispiel. Rückseitig befindet sich ein Prüferstempel "Pape".

Die Recherche auf http://www.filatelia.fi/experts/sitemap.html ergab, dass es den Prüfer gab. Gleichzeitig werden ein echtes und ein falsches Prüferzeichen dargestellt. Ich habe das dem auf meiner Marke befindlichen, schlecht gestempelten Signum gegenübergestellt, bin aber immer noch nicht zu einem klaren Urteil gekommen.

Wer kennt sich mit dem Sammelgebiet aus und kann weiter helfen?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
siegfried spiegel Am: 29.05.2009 17:49:41 Gelesen: 13075# 2 @  
Ich habe auch eine Marke aus Fiume, die Nr. 12.

Keine Ahnung, ob die echt ist.


 
Lacplesis Am: 29.05.2009 18:26:12 Gelesen: 13062# 3 @  
Fragt mal hier:

http://fiume-book.net/eng/

Wenn ihr das nicht wollt, auf der Site gibt es auch ein Fälschungshandbuch als .pdf.

Ich habe den Mann als sehr freundlich in Erinnerung.
 
Jürgen Witkowski Am: 29.05.2009 18:49:02 Gelesen: 13056# 4 @  
@ Lacplesis [#3]

Vielen Dank für den Tipp. Ich habe Herrn Martinas eine Mail geschickt und hoffe, dass er sich die Marken ansieht.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Postgeschichte Am: 29.05.2009 19:46:31 Gelesen: 13045# 5 @  
@ Concordia CA [#4]

Hallo Jürgen,

über rainern1 erreichte mich die Antwort von Dr. Helmut K., die ich gerne wiedergebe:

Der Aufdruck auf der 10 Kronen Parlament könnte der sogenannte zweite Typ der Hand-Aufdrucke sein. Der beste Experte, den ich kenne, ist Dipl.Ing. Ivan Martinaš, der über die Ausgaben von Rijeka/Fiume 2006 ein sehr empfehlenswertes Buch veröffentlicht hat. Er ist, soviel ich weiß, über den Kroatischen Philatelistenverband erreichbar. Sonst kann "Jürgen" natürlich auch eine Anfrage in der Südost-Philatelie der bundesdeutschen Arge starten. Das Signet von PAPE - egal, ob echt oder falsch - ist heute ohnehin ziemlich irrelevant.

Weiterhin viel Vergnügen,
helmut k.
 
Jürgen Witkowski Am: 29.05.2009 20:34:45 Gelesen: 13036# 6 @  
@ Postgeschichte [#5]

Vielen Dank für die rasche Antwort. Da wird ja schon einmal eine Richtung erkennbar, die mir weiter hilft. Mit Ivan Martinaš habe ich schon per Mail Kontakt aufgenommen. Vielleicht kommt von ihm auch noch eine Einschätzung der Marken. Die tolle Seite von ihm, auf die bereits lacplesis hingewiesen hat, habe ich mir intensiv angesehen. Aber ich habe den Eindruck, man braucht recht viel Erfahrung auf dem Sammelgebiet, um die Aufdrucke richtig beurteilen zu können.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
doktorstamp Am: 30.05.2009 08:37:43 Gelesen: 13012# 7 @  
@ Concordia CA [#6]

Lieber Jürgen,

ich hatte vor einer Weile mit Herrn Martinas zu tun. Nett und zuvorkommend. Er ist auf Philaforum angemeldet, und sonstwo wenn ich mich recht entsinne. Glaube ich habe für ihn etwas übersetzt.

mfG

Nigel
 
Jürgen Witkowski Am: 30.05.2009 10:35:44 Gelesen: 12999# 8 @  
Soeben habe ich von Ivan Martinaš schon die Antwort bekommen. An dieser Stelle vielen Dank dafür.

"Lieber Jürgen,
danke für dein e-mail. Leider, beide Aufdrücke sind Fälschungen. Mehr als 90% Briefmarken mit PAPE Zeichnung haben gefälschte Fiume Aufdruck. Die zweite Unterschrift kenne ich nicht.

Danke für deine interesse für Fiume Philatelie und schöne Grüsse aus Kroatien !
Ivan Martinaš"


Für meine Marke und die von siegfried spiegel gezeigte Marke keine frohe Kunde, aber immerhin von kompetenter Stelle der Hinweis, worum es sich handelt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
siegfried spiegel Am: 30.05.2009 11:01:13 Gelesen: 12990# 9 @  
Vielen Dank Jürgen,

ich habe das bei meiner Marke schon vermutet.

Schönes Pfingstwochenende
Siegfried
 
Richard Am: 30.05.2009 20:19:49 Gelesen: 12955# 10 @  
Für alle, die mehr zu Fiume wissen möchten, sei auf Wikipedia verwiesen:

Der Freistaat Fiume, auch Freistaat Rijeka (italienisch: Stato libero di Fiume, kroatisch: Slobodna Država Rijeka), war ein unabhängiger Freistaat um die heute als Rijeka zu Kroatien gehörende Stadt Fiume, der von 1920 bis 1924 bestand. Das Staatsgebiet umfasste die Stadt Fiume und das nördliche Umland sowie einen Korridor, der es mit Italien verband, insgesamt eine Fläche von 28 km².



(Sehr ausführlich weiterlesen: -> http://de.wikipedia.org/wiki/Freistaat_Fiume)
 
Infla Frank Am: 30.05.2009 23:00:31 Gelesen: 12938# 11 @  
Guten Abend,

ich habe die Artikel mit Spannung gelesen, ich selbst habe auch eine alte Sammlung "Fiume".

Einige Marken tragen auf der Rückseite ein Prüfzeichen, "Plarre", nun weis ich nicht, ist das ein Prüfzeichen oder ein Zeichen eines Sammlers oder Händlers, vielleicht kennt jemand dieses Prüfzeichen ?
 
Jürgen Witkowski Am: 30.05.2009 23:17:20 Gelesen: 12927# 12 @  
@ Suseljo [#11]

Auf dieser Seite sind so ziemlich alle Prüfer aufgeführt, die mit Fiume in Verbindung gebracht werden können. Der Name Plarre taucht dort allerdings nicht auf. Ein Scann nur des Prüferzeichens (nicht der ganzen Marke!) mit mindestens 1200 DPI wäre zur weiteren Recherche hilfreich.

http://www.filatelia.fi/experts/areasf.html

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pete Am: 27.07.2009 19:21:52 Gelesen: 12771# 13 @  
@ Concordia CA [#12]

ich reiche ebenfalls eine Mi-Nr. 25 nach, wobei ich davon ausgehe, dass es sich hier um eine Fälschung handelt. Kann jemand den Verdacht bestätigen?


(Scan der Marke bei 600dpi)


(Scan des Aufdrucks bei 1200 dpi)

Die Marke ist rückseitig nicht signiert.

Gruß
Pete
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.