Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neue Bücher: Wolf Hess / Paul Wijnants - Die Prinz Edward Insel
Richard Am: 09.05.2020 09:04:54 Gelesen: 404# 1 @  
Weltausstellung Helvetia 2022 in Lugano beschlossen

(pcp-wm) - Der aktuellen Aprilausgabe der „Schweizer Briefmarken-Zeitung“ ist zu entnehmen, dass die Mitgliedervereine des Verbandes Schweizerischer Philatelisten-Vereine (VSPhV) unlängst per Briefabstimmung – eine außerordentliche Delegiertenversammlung war infolge der Corona-Krise abgesagt worden – mit fast 90 Prozent dafür gestimmt haben, 2022 eine FIP-Weltausstellung in Lugano auszurichten.

Die FIP ist bereits über dieses Resultat informiert und wird wohl noch im Verlaufe dieses Jahres über die Patronatsvergabe entscheiden.

Zusätzlich zu Fördermitteln aus der Schweizer Stiftung für Philatelie wird der VSPhV 100.000 Schweizer Franken zur Finanzierung dieses Großvorhabens bereitstellen.
 
22028 Am: 09.05.2020 09:31:38 Gelesen: 399# 2 @  
Spitze, dann haben wir 2021 und 2022 insgesamt 3 FIP Ausstellungen in Europa, da hat man freie Auswahl wo man sich anmeldet, ob bei einer, zwei oder gar bei allen dreien.

Viel Glück der Schweiz bei der Planung und späteren Durchführung.
 
Richard Am: 12.01.2021 09:15:11 Gelesen: 246# 3 @  
Wolf Hess / Paul Wijnants: Die Prinz Edward Insel. Von separater britischer Kolonie bis zum Eintritt in die kanadische Konföderation 1769 – 1873. Eine Einführung

(AIJP/pw/pcp-wm) - Die Prinz Edward Inseln sind buchstäblich ein Stiefkind der kanadischen Küstenprovinzen, eine Art „terra incognita“. Vor 35 Jahren erschien die einzige von James Lehr veröffentlichte Broschüre zur Postgeschichte und zu den Briefmarken dieser Insel. Mit dem neuen Werk der beiden Autoren wird die Postgeschichte der Prinz Edward-Inseln fort und auch neu geschrieben.

Das Buch ist eine Offenbarung für alle Philatelisten, die etwas über diese Insel und ihre Postgeschichte erfahren möchten. Im ersten Teil wird die Geschichte der Insel ab dem 15. Jahrhundert außergewöhnlich detailliert beschrieben. Jedes Detail dieses Kapitels ist wirklich beeindruckend und ein Lehrbuchbeispiel für künftige posthistorische Studien weniger bekannter Gebiete. Die folgenden Kapitel sind ausschließlich der Postgeschichte der Prince Edward Islands gewidmet. Verschiedene Routen, Sommer und Winter, die verschiedenen Währungssysteme in den kanadischen Seeprovinzen, die interkolonialen Beziehungen, die Postgebühren ... und das alles in Hülle und Fülle illustriert mit teils außergewöhnlichem posthistorischem Material, in Form von Briefen sowie Postankündigungen und Zeitungsauszügen.

So kamen 176 Seiten zusammen, die beweisen, dass man auch zu den meisten wohl völlig unbekannten gebieten Lesenswertes zusammentragen kann. Was auch nahelegt, dass dieses neue Buch künftig den Charakter eines Standardwerkes erlangen kann. Dafür bürgt allein schon der Name beider Autoren, die als kompetente Postgeschichtler bestens literarisch ausgewiesen sind.



Kurzfakten: Format DIN A4, 176 Seiten, 135 g MCM-Papier, in Farbe, Hardcover. In deutscher Sprache. Preis € 39 inkl. Versand nur per Vorregistrierung und Zahlung auf Rechnung KBC BE56 7360 3798 7688
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.