Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schweiz: Lohnt sich die Reparatur dieser Briefmarke ?
H.G.W. Am: 12.01.2021 15:13:22 Gelesen: 364# 1 @  
Hallo,

hier zeige ich eine Schweizer Briefmarke aus der Landschaftenserie. Es handelt sich um die 301 II.

Hierbei scheint es möglicherweise eine geklebte Papierbahn zu geben. Die Nahtstelle geht über die ganze Markenbreite, wenn ich vorsichtig daran zupfen würde, was ich bereit im Randbereich versucht habe, zerfiele die Marke in zwei Teile. Leider fehlt an einer Ecke der Zahn. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob sich hier eine Reparatur lohnen würde.

Gruß Horst





 
MS Sammler Am: 12.01.2021 15:22:28 Gelesen: 356# 2 @  
Hallo,

was verstehst du unter Reparatur? So etwas ist bei Briefmarken sehr ungesehen und fällt in den Bereich "Fälschung". Du kannst die Marke natürlich von hinten mit Falzen zukleistern, wie dies viele eBay Händler machen, aber wertvoller macht das die Marke nicht und außerdem versteckt es die zwei Papierbahnen.

Auf deinen Bildern kann ich auch nicht wirklich eine geklebte Papierbahn erkennen. Am besten du versuchst die Marke in einem Wasserbad abzulösen, der kleber zwischen den Beiden Bahnen löst sich so auf und separiert die beiden Hälften.

Gruß Leon.
 
H.G.W. Am: 12.01.2021 15:32:39 Gelesen: 338# 3 @  
Hallo Leon, danke für die schnelle Antwort.

ich bin etwas unbedarft mit diesen Dingen. Wenn ich dich richtig verstehe, ist eine Reparatur eher schädlich und das wollte ich wissen.

Ich werde die Marke nicht in Wasser einweichen, weil sie sich trocken auch schon auflöst. Es ist immer so eine Sache mit den Fotos und Scann's lässt sich nicht immer alles so wiedergeben wie gewünscht. Auf jeden Fall sind es 2 Teile 100 pro!

Gruß Horst
 
bovi11 Am: 12.01.2021 17:14:00 Gelesen: 290# 4 @  
@ H.G.W. [#3]

Was soll auch repariert werde?

Die 301 II steht in meinem MICHEL-Europa 2012 mit -,70 Euro.

Mir scheint es eher so zu sein, daß die Marke vor der Verwendung zerrissen wurde und - um sie trotzdem verwenden zu können - kunstvoll auf ein Kuvert geklebt wurde.

Hier 2 gestempelte Exemplare der Notopfer Nr. 6 Z mit geklebter Papierbahn - einmal auf Briefstück:


 
H.G.W. Am: 12.01.2021 17:35:57 Gelesen: 274# 5 @  
Hallo Bovi,

mir stellt sich die Frage, wie wäre es wenn? Also es stellt sich allen Einwänden zum Trotz als geklebte Papierbahn heraus, wovon ich nach wie vor überzeugt bin.
Bleibt es dann bei 0,70€ mit oder liegen wir etwas darüber?

Folgende Fakten:

- Die Klebestelle überlappt und unter der Überlappung ist nichts gedruckt!
- Klebestellen werden nach meinen Rescherchen auch gerissen zusammengeklebt, siehe in diesem Tread auch weiter zurück, also nicht Linealgerade.
- Ich habe den Heimvorteil sprich, das Teil in der Hand und muss mir nicht mit Fotos Meinungen bilden.
- Mehrere Augen sehen mehr als zwei. Personen in meinem Umfeld können können das Bestätigen, wie ich es beschrieben habe.

Gruß Horst
 
bovi11 Am: 12.01.2021 17:46:52 Gelesen: 256# 6 @  
@ H.G.W. [#5]

Ich kenne das Drckverfahren der 301 II nicht, aber eine senkrechte Klebestelle in der Papierbahn wäre schon mehr als ungewöhnlich.

Ein bedrucktes Papier so zu zerreißen, daß genau das entsteht, was Du zeigst, erscheint mir die wahrscheinlichste Variante zu sein.
 
Lumpus2000 Am: 12.01.2021 18:36:19 Gelesen: 239# 7 @  
@ H.G.W. [#1]

Halli Hallo,

am besten nicht weiter an der Marke "herumbasteln".

Entweder einer Prüfsendung beilegen oder erst mal gut zur Seite packen und wenn Corona überstanden ist auf einer Briefmarkenmesse mal beim BPP-Stand vorbeischauen und Marke vorlegen (und nicht vergessen HIER das Ergebnis posten).
Auf den Bildern schwer zu sehen, aber nach einer "gerissenen" Marke sieht das für mich nicht aus.

Und wenn es eine geklebte Papierbahn ist, dann sind (auch bei fehlendem Eckzahn) mehr als 70 Cent drin. :-)

Viele Grüße
Swen
 
saeckingen Am: 13.01.2021 06:38:00 Gelesen: 166# 8 @  
Bei einer geklebten Papierbahn überlappen immer zwei Lagen Papier und das um einige Millimeter bis Zentimeter. Die obere Lage ist dann bedruckt, die untere gummiert.

Manchmal wurden die beiden getrennten Papierlagen dabei übereinander geklebt, manchmal mit einen zusätzlichen Flickstreifen überklebt.

Bei Deiner gezeigten Marke kann ich kein überlappen von zwei Papierlagen erkennen.

Grüße
Harald

[Beiträge [#1] bis [#8] redaktionell verschoben aus dem Thema "Geklebte Papierbahn: Wie erkenne ich solche Marken ?"]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.