Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Steht die größte Neuheiten Spekulation in Österreich bevor ?
- Am: 15.08.2007 09:07:04 Gelesen: 13899# 1 @  
Mit 4 Cent dabei!

http://www.wertfauna.de

Viele Grüße

Torsten Hornung
 
Richard Am: 16.08.2007 07:48:54 Gelesen: 13879# 2 @  
@ Torsten [#1]

Hallo Torsten,

vielen Dank für Deinen Hinweis und Glückwunsch für Deine neue Seite !

Ich habe gestern gleich mal für 400 Euro geordert, auch wenn es vielleicht nur Stücke für künftige Tauschsendungen sein werden. Bin gespannt, ob die Bestellungen gekürzt werden.

---

Betreff: Ihre Bestellung bei post.at
Von: sammler-service@post.at
Datum: Mittwoch, 15 August 2007 10:00:23 +0200 (CEST)

Sehr geehrte/r Kunde/in!

Wir danken für Ihren Auftrag.
Folgende Informationen zu Ihrer Bestellung dürfen wir Ihnen bekannt geben:

Ihre Bestellung umfasst:
10000 Stück Blumen - Löwenzahn Postfrisch á 0.04 €

Bestellung Nummer: 125282

Gesamtentgelt: EUR 400

Die angegebenen Preise verstehen sich als Bruttoentgelt inkl. aller gesetzlicher
Abgaben, insbesondere der USt und beziehen sich ausschließlich auf Lieferungen
im Inland.

Bei Lieferungen in das Ausland (EU und Drittland) richtet sich die Höhe
des Bruttoentgeltes nach dem Ort der Leistung (6. MwSt-RL [77/388/EWG])
und nach dem anzuwendenden Steuersatz, der sich aufgrund der Vorschriften
der jeweiligen nationalen Umsatzsteuergesetzgebung ergibt.

Zahlungsart: Kreditkarte
Die Abrechnung erfolgt mittels gesonderter Rechnung.
 
- Am: 16.08.2007 14:34:58 Gelesen: 13871# 3 @  
So viele Blumen habe ich noch nie gekauft. ;-)

Und damit keine Mißverständnisse auftreten; ich habe nicht ein Stück erworben!

Viele Grüße
Torsten
 
Hermes65 Am: 16.08.2007 14:47:50 Gelesen: 13870# 4 @  
Alles nur wüste Spekulation!
 
- Am: 16.08.2007 18:48:18 Gelesen: 13865# 5 @  
Ich habe z.Zt. noch ein Zwergkaninchen in Pflege.

Ob ich dem wohl die Löwenzahnmarken zum fressen geben darf? grübel
 
AfriKiwi Am: 17.08.2007 03:40:49 Gelesen: 13858# 6 @  
@ italiker [#5]

Konnte leider kein Bild finden mit dem Unkraut im Garten. Dein Kaninchen wird bestimmt nicht verhungern:- http://www.ipm.ucdavis.edu/PMG/PESTNOTES/pn7469.html

"Dandelion was introduced from Europe and has been used as a potherb and medicinal plant since Roman times. It has a high vitamin and mineral content. Mature leaves are often dried and used to make a mild tea. Roots are often used to make stronger tea or dried and used for various medicinal purposes including a mild diuretic. Salads, beer, and wine are also made from the leaves and flowers."

Wenn ich eine Briefmarke hätte für jede Blüte vom Garten seit 2004 als wir das Haus kauften, bräuchten wir keine Hasen ! Jetzt sind die Hasen auch eine Pest in NZ !!

Erich
 
Richard Am: 22.08.2007 16:01:54 Gelesen: 13836# 7 @  
Hier als Nachtrag die Abbildung:


 
- Am: 22.08.2007 16:44:44 Gelesen: 13829# 8 @  
@ Richard Ebert [#7]

Hallo Richard,

da pass mal auf, daß Dir der Löwenzahn nicht in den Garten entwischt!

Gruß Klaus
 
- Am: 30.08.2007 11:51:05 Gelesen: 13794# 9 @  
Die österreichische Post behauptet (Die Briefmarke, Seite VIII), daß man einem "seit längerem geäußerten Wunsch nach einer 4 Cent-Ergänzungsmarke nachgekommen sei".

Deshalb gibt es die Marke auch nicht im Filialnetz, sie muß extra bestellt werden!
Wer hat da wohl den Wunsch nach dieser Marke geäußert?
 
- Am: 30.08.2007 17:03:30 Gelesen: 13787# 10 @  
Hier einige notwendige Ergänzungen:

Die österreichische Post erhöht zum 01. September die Auslandstarife z.B.:

- Standardbrief Europa von 0,55 auf 0,65 Cent und Welt von 1,25 auf 1,40 €
- Briefe bis 50 Gramm Europa von 1,10 auf 1,30 € und Welt von 1,75 auf 2,05 €.

Hierzu gibt es neue Dauermarken (Blumen) von 0,65, 1,15 und 1,40 € sowie die "Ergänzungswerte" von 0,04 und 0,10 €.

Welchen alten Wert man mit 4 Cent auf den neuen Wert ergänzen kann, ist nicht ersichtlich.

Die Auflagen:

4 Cent = 1.000.000 Stück
10 Cent = 2.000.000 Stück
1,15 und 1,40 € = je 5.000.000 Stück.
 
Richard Am: 02.09.2007 18:26:14 Gelesen: 13755# 11 @  
@ italiker [#10]

Die DBZ schreibt in der vorletzten Ausgabe vom 03.08.07 (auszugsweise):

Wozu eine neue Marke von 4 Cent ?

Die bei der letzten Portoanhebung erforderliche Marke zu 4 Cent für Inlandssendungen von 51 auf 55 Cent wurde nach einer Übergangsfrist wieder eingezogen, noch brauchbare Restbestände mit einem Aufdruck in eine 55 Cent Markt 'umgewandelt'.

Nun kommt es zu einer Wiedergeburt dieser Wertstufe zu 4 Cent. Die geplante Ausgabe dieser als Füllwert für die neuen Entgelte absolut nicht erforderlichen Marke ruft in Sammlerkreisen Kopfschütteln hervor.

In Wien kursiert das Gerücht, dass diese Wertstufe auf massiven Wunsch philatelistischer Kreise aufgelegt wird. Offiziell, um die immer noch vorhandenen Reste an 51 Cent Marken aufzubrauchen.

Hinter vorgehaltener Hand heißt es allerdings, dass dies wohl die billigste Marke sei, um neue Sonderstempel zu besorgen. Im Österreich gibt es dafür im Gegensatz zu den Regelungen der Deutschen Post kein Mindestentgelt.

---

Die DBZ berichtet weiter, dass eher eine Marke zu 15 Cent gebraucht würde, im das Briefporto Europa, wie von italiker geschrieben, um 15 Cent auf 1,40 Euro aufzufrankieren.
 
- Am: 29.09.2007 20:09:36 Gelesen: 13614# 12 @  
Die österreichische Post teilt mit, daß es vermutlich im Januar die 15-Cent Ergänzungsmarke geben wird.

Weiterhin wird mitgeteilt, daß die erste Auflage der 4-Cent "Ergänzungsmarke" ausverkauft sei - sie würde selbstverständlich nachgedruckt.

Das wird alle Spekulanten sicherlich freuen!

(Quelle: Die Briefmarke, Heft Oktober 2007, Seite VIII)
 
AfriKiwi Am: 29.09.2007 23:23:38 Gelesen: 13610# 13 @  
@ italiker [#12]

Sehe es so, der Nachdruck hat bestimmt eine besondere Änderung zum entdecken.

In Südafrika wurde so eine Art Löwenzahn wovon der Samenstengel etwa 30 cm lang wurde mit ein Samenball, so groß wie ein Tennisball. Wir haben manche mit Farbaerosol gespritzt was dann lang hält in einer Vase als Trockenblumen.

Erich
 
Richard Am: 19.11.2007 10:29:59 Gelesen: 13524# 14 @  
In der SBZ Schweizer Briefmarken Zeitung (siehe auch Philabücherbörse) schreibt in Heft November 2007 Prof. Richard Zimmerl in den 'Nachrichten aus Österreich':

4 Cent Marke ausverkauft

Um den Ergänzungswert der Dauerserie Blumen zu 4 Cent hat es einige Aufregung gegeben. Es wurde kritisiert, dass diese Wertstufe kaum gebraucht werde und ein Wert zu 5 Cent notwendiger sei. Tatsächlich hat der Philatelie-Chef Dr. Erich Haas diesen Wert auf vielfach geäusserten Wunsch der Philatelisten-Vereine aufgelegt, die damit ihre Markenbestände zu 51 Cent auftauchen konnten.

Zur grossen Überraschung der Kritiker war die erste Auflage von einer Million Stück nach drei Wochen fast ausverkauft. Im Frühjahr 2008 soll eine zweite Auflage mit 2 Millionen Stück erscheinen. Die Marke zu 4 Cent ist die niedrigste Wertstufe in Österreich, wenn man von den Automaten absieht, die auch Marken zu 4 Cent abgeben.

---

Ich bin gespannt, ob sich die beiden Auflagen geringfügig unterscheiden oder die Auflage des kommenden Jahres identisch mit der Jahreszahl 2007 am unteren Rand gedruckt wird.
 
AfriKiwi Am: 26.11.2007 21:44:49 Gelesen: 13495# 15 @  
@ italiker

Beim richtigen Thread.

>>Gartenblumen ... so wie die 4c von Österreieh: Und ich habe den Löwenzahn immer als Unkraut betrachtet !

Was mich wohl stört am Bild von der 4c Marke wie in Beitrag #7 ist folgendes.

Der Samenstengel ist voll auf wärende die Blumenstengel noch am entwicklen sind und auch eine blüht.

Nach meiner biologischen Betrachtung gibts das nicht, daß ein reifer Samenstengel mit entwickelten Blumen zur gleicher Zeit wachsen.

Der Löwenzahn entwickelt zur gleicher Zeit Blumen und NACH Befruchtung entwickeln sich gleichzeitig auch die Samenköpfe.

In Natura sollte es nicht vorkommen daß die allgemeine Entwicklung EINER Pflanze mit Phasenverschiebung wirkt von einer taraxacum jedenfalls.

Erich
 
drmoeller_neuss Am: 01.03.2008 19:24:38 Gelesen: 13364# 16 @  
Hallo Torsten,

ich erinnere nur an die 5 Pfg. Sehenswürdigkeiten mit dem Braunschweiger Löwen. Die wurden auch bogenweise gekauft und gehortet. (863 Berlin, 1448 Bund) Gelohnt hat es sich nicht. Die Bund-Bögen von meinem Opa habe ich in EURO-Nominale umgetauscht, die Berlin Bögen habe ich immer noch. :-(

Die 4 cent Marke wird sich auch als Frankaturware nur schlecht aufbrauchen lassen, wenn man "centgenau" frankieren will. Ausserdem haben Geschäftsleute besseres zu tun, als Firmenpost mit Marken zuzukleistern.

Uli
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.