Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ende aller Philatelieshops bis Ende März 2021 ? Und was folgt danach ?
Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
nagel.d Am: 16.02.2021 13:03:11 Gelesen: 2045# 19 @  
Ich meine mich recht erinnern zu können, daß in einer der letzten DBZ geschrieben stand, daß die Philatelieschalter an einem anderen Standort fortgeführt werden.

Am Standort Saarbrücken Hauptbahnhof kann ich sagen er wurde mangels Frequentierung öfter geschlossen. Nach interner Statistik, beim Gespräch mit Mitarbeitern vor Ort, gab es durchschnittlich 3 Kunden im Monat die dort eingekauft haben. Die 3 Kunden kenne ich, das war meine Dienststelle die sich dort regelmäßig mit Marken eingedeckt hat, insbesondere für den Verkauf von Briefmarken für den Eigenbedarf der Bediensteten (quasi als interne Dienstleistung der hausinternen Poststelle) und für die Frankierung von Zusatzleistungen (Einschreiben und Postzustellungsaufträge) der Dienststelle.
 
Silesia-Archiv Am: 16.02.2021 13:33:22 Gelesen: 2023# 20 @  
Die neuen Standorte wurden von der DBZ am 05.02.2021 veröffentlicht:

Neuer Standort Philatelie-Shop Straße PLZ Ort
Berlin-Prenzlauer Berg Greifswalder Str. 90 10409 Berlin
Berlin 309 Potsdamer Platz 2 10785 Berlin
Braunschweig 36 Nußbergstr. 16 38102 Braunschweig
Dortmund 16 Deutsche Str. 4 44339 Dortmund
Gütersloh-Spexard Verler Str. 287 33334 Gütersloh
Frankfurt-Eschersheim Rhaban-Fröhlich-Str. 1 60433 Frankfurt am Main
Hamburg 764 Graumannsweg 75 22087 Hamburg
Kiel 31 Seekoppelweg 2 24113 Kiel
Bremen 77 Bremerhavener Heerstr. 36a 28717 Bremen
Erfurt 17 Otto-Knöpfer-Str. 2 – 4 99096 Erfurt
Bonn 14 Am Burgweiher 51 53123 Bonn
Düsseldorf-Mitte Wagnerstr. 9 40212 Düsseldorf
Köln 43 Goethestr. 43 50858 Köln
Dresden 72 Schweriner Str. 36 01067 Dresden
Leipzig 24 Permoserstr. 2 04347 Leipzig
Saarbrücken 15 Burbacher Markt 3 66115 Saarbrücken
München 84 Lehrer-Götz-Weg 2 81825 München
Münster 19 Warendorfer Str. 48 48145 Münster
Nürnberg 119 Karl-Jatho-Weg 10 90411 Nürnberg
Regensburg 17 Straubinger Str. 26 93055 Regensburg
Karlsruhe 13 Kaiserstr. 14 76131 Karlsruhe
Stuttgart 143 Kornbergstr. 44 70176 Stuttgart
 


 

nagel.d Am: 16.02.2021 13:50:54 Gelesen: 2014# 21 @  
Saarbrücken Burbacher Markt, schlechteste Entscheidung (Arbeiterviertel in Saarbrücken mit entsprechendem Klientel) vor allem auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht zu erreichen. Am Hauptbahnhof direkt neben einem Center und dem Ausgang des Hauptbahnhofs wo täglich hunderte Menschen dran vorbeigehen, dort wird es weggenommen. (Ein Schelm der jetzt nichts böses denkt.)
 
Silesia-Archiv Am: 16.02.2021 14:38:37 Gelesen: 1989# 22 @  
Bonn, Am Burgweiher, ebenso schlechteste Entscheidung. Am Beispiel Bonn finde ich es total blödsinnig. Bisher ist der Philatelie-Shop im ehemaligen Hauptpostamt am Münsterplatz, mitten im Zentrum, was also auch in Corona-freien Zeiten viele zusätzliche Bonn-Besucher anzieht. Ich habe es oft mit eigenen Augen erlebt.

Der neue Standort liegt nun in einem abseits gelegenen Ortsteil, so ungünstig dass man, egal wo man wohnt, erst einmal quer durch die Stadt muss und Parkplätze sind dort auch kaum vorhanden.

Wenn man den Shop schon am alten Standort wegnehmen will oder muss wäre es viel sinnvoller den Philatelie-Shop im Posttower dort wo es auch die Ersttagsstempel gibt, anzusiedeln.

Viel ändern daran werden die Sammler nicht können was am grünen Tisch entschieden wurde, einfach traurig.
 
brunoh Am: 16.02.2021 16:14:45 Gelesen: 1934# 23 @  
Nürnberg, Karl-Jatho-Weg, von der Hauptpost am Hauptbahnhof nun in den Stadtnorden am A. der Welt. Öffentlich nur mit der U-Bahn "schnell" zu erreichen, von meinem Wohnort im Süden mit 2 x umsteigen brauche ich gut 40 Minuten. Dann bleibe ich doch lieber in meinem Zumwinckelchen zu Fuß in 5 Minuten.

Die Abschaffung der Philatelieschalter wird wohl nur eine Frage der Zeit sein.
 
Heinrich3 Am: 16.02.2021 17:00:31 Gelesen: 1899# 24 @  
Hallo,

für München hat man sich ebenso einen Unsinn einfallen lassen - der neue Philatelieverkauf soll in Trudering statt finden - Lehrer Götz-Weg 2. Bisher 3 Minuten vom Stadtzentrum = Marienplatz. Ich denke, ich werde genau 1x dorthin nach Trudering fahren. Meine Fahrzeit 1 Stunde mit 2 oder 3x umsteigen im ÖPNV.

Also mit dem Fahrrad die gleiche Zeit, Auto etwas schneller wenn man die Ringautobahn fährt.

Man kann alles aushungern - so wie die Post jetzt ihre Philatelisten. Ich warte darauf, daß auch die Versandstelle so verlegt wird, daß keine Mitarbeiter mit umziehen und durch die neuen Kräfte die Kunden zur Verzweiflung getrieben werden.

Mir ist es egal, ich habe die Philatelie mit neuen deutschen Marken seit 25 Jahren aufgegeben.

Heinrich
 
DL8AAM Am: 16.02.2021 17:19:27 Gelesen: 1884# 25 @  
@ Heinrich3 [#24]

Bisher 3 Minuten vom Stadtzentrum = Marienplatz.

Ich denke die wollen einfach die Ladenfläche in den Filialen in bester Innenstadtlage für umsatzstärkere Produkte nutzen. Philateliefremde Laufkundschaft dürfte dort eh kaum für philatelistische Angebote zu erreichen gewesen sein. Und der philatelistische Stammkunde, der ja die Produkte 'mit Vorsatz' will, wird den Umzug mitmachen. Der sucht diese Schalter sowieso gezielt auf. Und mit diesen kann man sogar weniger auslastete Filialen mit neuen Kunden aufwerten. BWL-technisch betrachtet, ist diese Entwicklung wohl gut durchdacht und richtig.

Beste Grüße
Thomas
 
Baber Am: 16.02.2021 17:39:54 Gelesen: 1872# 26 @  
@ Heinrich3 [#24]

Ja das ist wirklich schade mit dieser neuen Adresse des Philatelieschalters in Trudering. Ich habe zwar mit der Einführung des Euro auch die Neuheiten aufgegeben, aber wenn ich in München war habe ich Sendungen immer am Philatelieschalter aufgegeben, da dort sauber gestempelt wurde. Den Weg nach Trudering werde ich dafür nicht mehr auf mich nehmen. Alles hat einmal ein Ende.

Gruß
Bernd
 
Heinrich3 Am: 16.02.2021 18:05:46 Gelesen: 1854# 27 @  
@ Baber [#26]

Hallo,

wenn es vor allem um saubere Stempel aus München geht, dürfte die sicherlich weiter bestehende Filiale in der Sparkassenstraße ein guter Anlaufpunkt sein.
 
Wesi Am: 16.02.2021 18:15:05 Gelesen: 1846# 28 @  
Hallo,

seit neustem wird in dem Stuttgarter Philatelieshop mit einem Plakat auf die Änderung aufmerksam gemacht.



Der neue Philatelieshop befindet sich ca. 30 Minuten Fußweg entfernt, oder 15 Minuten mit der Linie U4 entfernt.

Ein Gespräch mit dem Inhaber ergab, dass er letzten Dezember von der Post darauf angesprochen wurde und zusagte.

Grüße,
Moritz
 
Baber Am: 16.02.2021 18:55:09 Gelesen: 1827# 29 @  
@ Heinrich3 [#27]

In der Filiale in der Sparkassenstrasse war doch der Philatelieshop, der jetzt verlegt wird. Das Problem bei den Postfilialen ist doch, dass wenn noch so schön am Schalter gestempelt wird, der Brief doch wieder in der Kiste landet, die im BZ nochmals gestempelt wird. Das habe ich nur zu oft erlebt. Beim Philatelieschalter war das ausgeschlossen.

Gruß
Bernd
 
Silesia-Archiv Am: 01.03.2021 10:19:00 Gelesen: 1647# 30 @  
Liebe Sammlerfreunde,

soeben bin ich zurück vom "Philatelie-Shop" im Postamt 53111 Bonn, Münsterplatz 17.

Der Mitarbeiter der mir die heute erschienenen Marken mit größter Sorgfalt aushändigte bestätige mir auch sein Entsetzen dass ab der nächsten Ausgabe
der Standort nach Bonn 14, Am Burgweiher 51, 53123 Bonn, verlegt würde.

Beste Sammlergrüße
Michael
 
filunski Am: 06.03.2021 00:21:42 Gelesen: 1520# 31 @  
Hallo zusammen,

die DPAG hat jetzt auch in ihrer Stempelzeitschrift "Info-Blatt "Stempel & Informationen - Philatelie vor Ort" [1] die Adressen der neuen Philatelieshops veröffentlicht.

Aber nicht nur die, sondern interessanterweise auch neue Stempel. Diese Philatelieshops erhalten alle ab 1.4. neue Tages- und auch Sonderstempel. Damit sind auch die Tage der bisherigen in den "alten" Philatelieshops geführten Tagesstempel gezählt. Wie z.B. dem hier aus Regensburg:



REGENSBURG / ps / 93047

Alle diese Philatelieshop Tagesstempel haben keine PA Nummer und immer die UB "ps", wie Philatelieshop und wurden erst vor ein paar Jahren (2015) neu eingeführt.

Für Regensburg sieht der zukünftige Philatelieshop-Tagesstempel so aus:



Deutsche Post REGENSBURG Philatelie / ps / 93055

Wer nun meint ein "Déjà-vu" zu haben, liegt gar nicht so falsch. Hatten wir die nicht schon mal, sahen die nicht vor Einführung der oben gezeigten Tagesstempel schon genauso aus?

Ja, stimmt und hier der Stempel, wieder aus Regensburg, vom Philatelieshop bis zur Einführung der Neuen im Jahr 2015 (wobei in Regensburg beide sogar noch für zwei Jahre im Einsatz waren):



Deutsche Post REGENSBURG Philatelie / ps / 93047

Also doch keine neuen Stempel, nur die "Alten" wieder hervor gezaubert?

Nein, es sind tatsächlich komplett neue Stempelgeräte. Durch den Umzug der Shops in andere Stadtteile, befinden sich diese jetzt meist auch in anderen PLZ-Bezirken. Wenn man die beiden Stempel (Philatelieshop alt - neu) genau vergleicht fallen die unterschiedlichen PLZ auf! ;-)

Dann bin ich mal gespannt wie dann das Personal zukünftig damit umgeht.

Viele Grüße,
Peter

[1] https://shop.deutschepost.de/sammeln/philatelie/service-informationen-der-philatelie/stempel-und-informationen
 
Silesia-Archiv Am: 20.03.2021 22:27:07 Gelesen: 1340# 32 @  
Hallo Sammlerfreunde,

hier eine weitere Info aus Bonn:

Nach den bisherigen Veröffentlichungen sollten die "Neuen" Standorte der Philatelie-Shops ja ab Mitte März eingerichtet und besetzt sein. Denkste!

Heute am 20.03. war ich am neuen Standort für Bonn 14, Am Burgweiher 51, 53123 Bonn. Leider vergebens, die Dame die diese Post-Filiale führt,
wusste noch nichts offizielles, habe auch noch kein Verkaufsinventar wie Tisch und/oder Schrank, geschweige denn Marken.

Bis zur nächsten Ausgabe sind noch paar Tage Zeit, ich bin gespannt.

Sammlergrüße Michael
 
Münchensammler Am: 21.03.2021 10:45:23 Gelesen: 1279# 33 @  
Hallo zusammen,

Wie in Beitrag [#32], durch meinen Namensvettern berichtet, das gleiche Phänomen in München.

Auf der Filiale München 1 steht, dass der neue Philatelieschalter München 84, Mitte März eröffnet.

Dies stimmt aber nicht. Das Personal in München 84 hat mir bestätigt, dass erst gegen 25.03. die Möbel kommen und das der Philatelieschalter am 01.04.21 eröffnet wird. Also zum Erstausgabetag.

Schönen Sonntag und viele Grüße aus München

Michi
 
Seku Am: 01.04.2021 13:54:34 Gelesen: 1112# 34 @  
Ich war heute in Nürnberg 119 Karl-Jatho-Weg 10 90411 Nürnberg. Der Weg ist eine enge Sackgasse ohne öffentliche Parkplätze. Kommt man dann zu Fuß vom weit weg gefundenen Parkplatz, steht da "Eingang ums Haus". Wohl ist die genannte Anschrift nur für die Lieferanten des Ladens.

Der "Haupteingang" liegt dann gegenüber der Marienbergstraße 1 rechts neben der dortigen Shell-Tankstelle und links von der Commerzbank. Auch diese hat eine Anschrift im Karl-Jatho-Weg. Also, für die Kunden, die per Auto anreisen, ist es günstiger direkt gegenüber Marienbergstraße 1 einen Parkplatz zu suchen.

Nach mir kamen Sammler aus Bamberg, die schimpften wie die Rohrspatzen.

Viel Spaß bei der Suche

Günther
 
nagel.d Am: 01.04.2021 14:04:06 Gelesen: 1109# 35 @  
Wenn ich den kommentar meines Vorredners lese, drängt sich mir der Verdacht auf daß die Post sich mit der Verlegung der Philatelieshops einen Bärendienst antut, den weiteren Gedanken den ich habe ist, die Post möchte die Sammler, welche als Laufkundschaft in die Shops kommt vergraulen und dazu zwingen sich im Onlineshop anmelden und dort kaufen (Kostenreduzierung zu Lasten des Sammlers z.B.). Mein ganz persönlicher Eindruck.
 
Seku Am: 01.04.2021 14:38:58 Gelesen: 1091# 36 @  
@ [#34]

Hier noch ein Stempel vom neuen Philaladen Nürnberg.



Grüßle

Günther
 
Vernian Am: 01.04.2021 15:29:14 Gelesen: 1072# 37 @  
@ nagel.d [#35]

*Ironiemodus an*

Sammler sollen für möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld dalassen - wer schon so blöd ist für billig gedrucktes und ggf. gezacktes Papier Geld auszugeben ohne die Absicht zu haben die eingedruckte Dienstleistung auch wirklich in Anspruch zu nehmen, dem tut man doch geradezu einen Gefallen wenn man ihn mit einer Flut von derartigem Zeugs noch die Geldbörse locker macht.

Und wenn sich der Aufwand noch mehr verringern lässt um den Profit zu steigern - mal gucken bis wohin das noch rentabel ist - wenn man's nicht ausprobiert wird man nicht erfahren was geht. Also Schräubchen weiter andrehen und gucken ob die Hirnies doch noch weiter kommen.

*Ironiemodus aus*

Mal ehrlich - aber ein bisschen Wahrheit steckt da doch drin, oder? ....
 
filunski Am: 01.04.2021 19:43:27 Gelesen: 979# 38 @  
Hallo zusammen,

ich habe heute Nachmittag mal den neuen "Philatelieshop" in Regensburg besucht. Ein durchaus angenehmes Erlebnis, dazu aber gleich. ;-)

Die Postfiliale mit dem sog. Philatelieshop befindet sich in einem städtischen Neubaugebiet am Stadtrand. Laufkundschaft kommt da zufällig sicher nicht vorbei, man muss schon gezielt hinfahren. Gedacht ist diese noch recht neue Postfiliale zur Versorgung des Neubaugebiets. Mit dem Auto gut erreichbar (besser als vorher der Shop am Bahnhof-gilt aber nur für "automobile" Philatelisten) und kostenlose Parkplätze in 2-3 minütiger Fussmarschentfernung gibt es auch. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln dürfte die Erreichbarkeit etwas schwieriger sein.

Die Bezeichnung "Philatelieshop" ist wohl eher ein Werbegag aus Weiden. Es gibt dort nur die Neuausgaben (wie weit zurück weiß ich nicht, habe auch nicht nachgefragt), keine sonstigen philatelistischen Produkte (die ich zumindest auch nicht vermisse, aber anderen Sammlern mag das anders ergehen), leider auch nicht die "Blumen" als Bogenmarken. Der Unterschied zu anderen, "normalen", gut ausgestatteten "Vollangebots-Filialen" besteht nur in zwei zusätzlichen Stempeln. Nun gut, kann ich mit leben, dafür bräuchte man aber keinen Extra-Philatelieshop.

Der Besuch hat aber trotzdem meinem heutigen Tag ein angenehmes i-Tüpfelchen aufgesetzt und ich war sicher nicht das letzte Mal dort.

Ich kam am recht frühen Nachmittag, fast noch zur Mittagszeit (kurz nach 13 Uhr) dort an. Die Filiale hat durchgehend auf. Zu dem Zeitpunkt war ich der einzige Besucher und wurde, nachdem ich mich als "Philatelist" zu erkennen gegeben hatte sofort von drei äusserst netten und hilfsbereiten jungen Damen umringt die mir einen Empfang bereiteten, wie ich ihn in einer Postfiliale noch nie erlebt hatte. Ich kaufte die Neuausgaben und fragte dann nach den Stempeln und auch gleich, ob ich selbst stempeln dürfte. Zu meinem Glück war eine der drei zwar maskierten aber umso freundlicheren Damen, die "Aufsicht/Einweiserin" der DPAG in Sachen Philatelie, aus Weiden. Ich erhielt alle drei Stempel (zwei davon nagelneu), das Stempelkissen und die Unterlage, wurde an einen Nebentisch geleitet und bekam sogar noch einen Sitzplatz angeboten. Die Dame gab mir noch Hinweise zum Stempeln und dann konnte ich völlig ungestört und in aller Ruhe soviel stempeln wie ich wollte (ich hatte ein paar Postkarten für Sammlerfreunde mit um diese mit Ersteinsatztagstempeln zu versorgen). Die Postfiliale hatte inzwischen mehr Publikumsverkehr, aber philatelistisch interessierte Kundschaft war nicht darunter.

Hier noch die in der Filiale geführten Stempel:



Der Tagesstempel Philatelie und der Sonderstempel sind noch nagelneu (selbst die Holzgriffe!) und erstaunlicher weise (ist ja immerhin der "Philatelieshop") gab es nur das provisorische blaue Stempelkissen (nicht das große, runde DPAG-Stempelkissen).

Für mich ein durchaus positives Erlebnis (nicht nur wegen der netten Damen). ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Benjamin Voigt Am: 01.04.2021 22:42:04 Gelesen: 900# 39 @  
@ Silesia-Archiv [#30]

Parkplätze sind am neuen Standort aber sogar besser, als am Münsterplatz - oder zumindest genauso gut, aber günstiger als die Tiefgarage am Münsterplatz.

5 Minuten und dort gibt es immer einen Parkplatz (mein Arzt ist dort um die Ecke), das weiß ich also aus eigener Erfahrung.

Klar ist es ärgerlich wenn das verlegt wird, aber ich sag mal so am Münsterplatz musste man sich schon hin und wieder "auf die Zunge beißen" bezüglich der Freundlichkeit der Mitarbeiterin am Schalter (Erfahrungen aus 2013 und 2014) - danach war ich nicht mehr dort, nicht nur wegen dem unfreundlichem Service, sondern eher weil es sich nicht ergab. Aber das nur am Rande. Klar kann so ein Mitarbeiter, eine Mitarbeiterin mal einen schlechten Tag haben, aber es war kein einmaliges Erlebnis von schlechtem Umgang gegenüber Kunden.

Ob sich das an der neuen Stelle ändert, bleibt abzuwarten. Wenigstens gibt es noch ein Angebot dieser Art in Bonn, dem Hauptsitz der Deutschen Post ... - die Frage ist wie lange.

Beste Grüße
Benjamin
 
Silesia-Archiv Am: 01.04.2021 23:32:56 Gelesen: 880# 40 @  
@ Benjamin Voigt [#39]

Der Aussage mit den Parkplätzen stimme ich gerne zu, ich kenne mich in Bonn-Duisdorf zufällig sehr gut aus. Ändern werden wir es nicht können, aber ich finde es aus zwei Gründen, weiter oben im Forum schon erwähnt, total blödsinnig und da retten mich die besseren Parkplätze auch nicht. Am Münsterplatz war es zentral fast in der Mitte Bonns für jedermann gut, schnell und bequem erreichbar. Zudem brachte es auch sehr viel Laufkundschaft also Fremde die zufällig in Bonn waren und eine Ansichtskarte abschicken wollen.

Die erwähnte Unfreundlichkeit am Schalter kann ich leider nicht bestätigen, ich war bisher immer am Ausgabetag da und auch nochmal zwischendurch und wurde immer zuvorkommend ja fast freundschaftlich behandelt.

Damit ich ab jetzt nicht für die Neuausgabe bis auf vielleicht Ausnahmen von einem Ende an das andere Ende der Stadt fahren muss, habe ich für mich eine andere Lösung gefunden, ich gehe seit heute bei Neuerscheinungen zur einer Postfiliale meines Vertrauens und erhalte meine gewünschten Marken.

Sammlergruß
Michael
 
Totalo-Flauti Am: 06.04.2021 17:01:19 Gelesen: 641# 41 @  
Liebe Sammlerfreunde,

der Philatelishop in Leipzig's Zentrum Brühl 8 hat am 27.03.2021 geschlossen. Die neue Adresse lautet Permoserstr. 2, 04347 Leipzig. Da muss wohl ein neuer Stempel her. Gab's für mich bis jetzt noch kein Beleg.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
bernhard01 Am: 10.04.2021 16:44:31 Gelesen: 461# 42 @  
Werte Sammler,

nun war ich das erste Mal hier in München im neuen Philatelieschalter der Post bei uns in Trudering. Beinahe wäre ich vom philatelistischen Glauben abgefallen! Es ist ein sog. Post-Partner-Shop, was auch immer das bedeuten soll. Die Neuheiten hatte er vorrätig, bei der Frage nach älteren Ausgaben aus diesem und dem letzten Jahr musste der Mitarbeiter passen: „Haben wir nicht!“ Sonstige philatelistische Angebote hatte er keine, auch keine Bogen­marken der Blumenfreimarken (nur Rolle und gängige Werte). Nach einem sauberem Rund­stempel traute ich mich schon gar nicht mehr fragen!

Als langjähriger Sammler mit über 55 Jahren Erfahrung in der postalischen Dienstleistung, kann ich nur sagen, dass so keine neuen Philatelisten zum Sammeln angeregt werden. Was waren das noch für himmlische Zeiten mit den Beamten der Dt. Bundespost am Schalter! Zwar manchmal etwas grob und überheblich, aber Stempeln konnten sie alle wie die Könige. Gute alte philatelistische Zeit!

bernhard01
 
Vernian Am: 10.04.2021 18:11:45 Gelesen: 436# 43 @  
@ bernhard01 [#42]

Und nicht nur Stempeln konnten die "Beamten" - Schalterbeamte hatten in ihrer Ausbildung (so hörte ich mal) auch Unterweisung in "Sammlermarken-Behandlung" genossen, d.h. wurden belehrt wie Perforationen richtig und möglichst sauber zu trennen sind, wie bspw. durch sorgfältiges zweifaches Falten und glattstreichen der Knick"nähte" vor dem auseinander trennen (und nicht "rupfen), weshalb Sammler für den Postdienst Geldesel sind und weshalb man sich mit ihnen bemühen soll. Und in der Phase der "jungfräulicher Gummi"-Manie (also 1980er) gab es sogar Schalterbeamte, die tatsächlich Marken nur mit Latex-Handschuhen trennten. DAS war noch Kundendienst am Sammler!

Es schaudert mich zwar immer wenn der Spruch "früher war alles besser" aufkommt - ich mochte ihn als junger Mensch nicht leiden und auch heute nicht - aber die Deutsche "Bundespost" als Staatsdienst war - zumindest in Bezug auf Sammleraspekte - definitiv das bessere Unternehmen als ihre privatisierte Nachfolgerin!

Vernian
 

Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.