Thema: Bahnpost Strecken im Deutschen Reich
dr31157 Am: 06.08.2021 11:22:06 Gelesen: 882# 1 @  
Deutsches Reich Bahnpost

Hallo,

ich zeige hier eine Postkarte die auf der Bahnsrecke Frankenstein - Raudten in Niedeerschlesien befördert wurde.



Ich würde das Gebiet gern etwas näher kennenlernen. Meine Kenntnisse sind noch sehr gering. In der vorhandenen Literatur kann ist diesen Streckenverlauf von 1883 leider nicht wirklich nachvollziehen. War es die Strecke der Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn? Ich bekomme die Orte Frankenstein und Raudten nicht in einen direkten Zusammenhang.

Kann mir bitte jemand etwas nachhelfen?

Gruß Detlef
 
calliostoma Am: 06.08.2021 12:54:43 Gelesen: 869# 2 @  
Hallo Detlef,

aus dem Kursbuch 1880:



Gruß

Dirk
 
juni-1848 Am: 06.08.2021 13:39:45 Gelesen: 857# 3 @  
Moin Detlef,

die erste Strecke der Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn Gesellschaft (kurz BSF) führte von Breslau nach Freiburg.

Von der Zwischenstation Königszelt kurz vor Freiburg wurde zunächst eine Südverbindung nach Schweidnitz gebaut, die später bis FRANKENSTEIN verlängert wurde.

Weiter im Süden regierte die Oberschlesische Eisenbahn AG, so dass die BSF sich gen Norden orientierte. Von Königszelt wurde die "Nebenstrecke" über Striegau nach Liegnitz gebaut und später nach Glogau verlängert.

An dieser Verlängerung lag RAUDTEN.

Auf stampsX findest Du einen Streckenstempel von Liegnitz nach Frankenstein mit Hinweis Streckeneröffnung 1858 sowie Bahnpost-Ovalstempel FRANKENSTEIN - RAUDTEN.

Mit Blick auf den Fahrplan von Dirk dürfte Deine Frage erschöpfend beantwortet sein.

Sammlergruß, Werner
 
dr31157 Am: 06.08.2021 13:42:12 Gelesen: 856# 4 @  
@ calliostoma [#2]

Hallo Dirk,

vielen Dank für den Kursbuchauszug. Ich erkenne zwar Verbindungen, bleibe aber als interessierter Laie - zumindest ich - trotzdem ratlos auf der Strecke.

Der Stempel Frankenstein - Raudten sagt mir als Laie als wäre es eine direkte Verbindung. Hier sieht es mir aus als wären es Teilstrecken.

Wenn ich nicht allzu ungelegen komme, wäre ich für eine umfangreichere Hilfestellung dankbar.

Gruß Detlef
 
dr31157 Am: 06.08.2021 14:01:44 Gelesen: 849# 5 @  
@ juni-1848 [#3]

Hallo Werner,

vielen Dank für Deine näheren Erläuterung, die mit den in Wikipedia gefundenen Darstellungen, mir die Anlegelegenheit klarer stellen.

Bei dem Stempel Frankenstein - Raudten war ich der Meinung das es sich um eine Direktverbindung handelt, und um keine Abzweigung auf eine Nebenstrecke. Also können die Stempelangaben auch eine oder mehrere Teilstrecken beinhalten?

Eine dumme Anfängerfrage: Die Streckenangaben im Stempel wurden doch für die Hin- und Rücktour nicht entsprechend ausgetauscht, wahrscheinlich nur ggf. die Zug-Nummer?

Ich hoffe ich habe mich nicht zu sehr blamiert.

Gruß Detlef
 
juni-1848 Am: 06.08.2021 14:18:33 Gelesen: 843# 6 @  
@ dr31157 [#5]

Hallo Detlef,

Deine Frage beantwortet das Kursbuch. Die Einleitung beschreibt, wie die Kursangaben zu lesen sind.

Fettgedruckte Haltestellen sind Endstationen oder Orte, an denen verschiedene Strecken sich kreuzen oder von denen Strecken abgehen.

Nach dem Bau der Verbindung Breslau - Glogau gen Nordwesten endeten die Züge aus dem Süden (Frankenstein) in Raudten.

Sammlergruß, Werner
 
dr31157 Am: 02.08.2022 17:44:58 Gelesen: 482# 7 @  
Hallo zusammen,

ich zeige hier eine Ansichtskarte



aus Altötting (wohl dort eingeworfen) nach Dietersburg. Welche Zugstrecke nahm diese Postkarte tatsächlich und kann mir bitte jemand diesen Bahnpoststempel "B. BAHNPOST - b M - C 2" erklären.

Viele Grüße
Detlef
 
Regis Am: 02.08.2022 19:09:47 Gelesen: 468# 8 @  
@ dr31157 [#7]

Es ist die Strecke Mühldorf -Burghausen- 30,4 km lang, Altötting km 14. Zum Stempel weiß ich nichts.

Gruß Regis
 
dr31157 Am: 03.08.2022 21:10:47 Gelesen: 423# 9 @  
@ Regis [#8]

Hallo Regis,

vielen Dank für den Hinweis.

Gruß
Detlef
 
calliostoma Am: 04.08.2022 10:30:26 Gelesen: 392# 10 @  
@ dr31157 [#7]

Hallo,

dies ist der Stempel B - M (Burghausen-Mühldorf), Type 5.5.3.0, verwendet von 1898 bis 1918.

Das "C" steht für Curs = Kursnummer. Bei dem gezeigten Beleg ist das "K" für "Königliche" bereits entfernt, später folgte dann auch das "B" für Bayerische - s. Abbildungen



Gruss

Dirk
 
dr31157 Am: 05.08.2022 08:40:28 Gelesen: 342# 11 @  
@ calliostoma [#10]

Hallo Dirk,

vielen Dank für die tolle Erklärung.

Viele Grüße
Detlef
 
dr31157 Am: 08.08.2022 17:52:42 Gelesen: 267# 12 @  
Hallo zusammen,

ich zeige hier eine Postkarte vom 13.01.1910 nach Stuttgart, befördert mit der Königlich Württembergischen Bahnpost. Ich nehme an, das es sich um einen Bahnstreckenstempel mit der Zugnummer Z 521 handelt. Leider kann ich nicht herausfinden auf welcher Bahnstrecke dieser Zug fuhr.



Kann mir bitte jemand helfen?

Viele Grüße
Detlef