Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung Französische Zone Württemberg: Belege bestimmen
Baldersbrynd Am: 26.08.2021 15:03:57 Gelesen: 1017# 1 @  
Hallo,

ich suche Hilfe mit diesem Brief.

Frankiert mit 2 und 3 Pf., 1947er Ausgabe, Verwendung bis 23.6.1948. Auch frankiert mit 2 Pf. Berlin Notopfer, erst ausgegeben 1.12.1948.

Entwertet in Osnabrück am 18.??.1949. Vielleicht in 10., 11. oder 12. Monat in 1949, da war es möglich, aber nicht mit diesen Briefmarken.

Es war möglich, Württemberg Marken in ganze BRD von 3.10. bis 31.12.1949 zu brauchen.

Ist alles falsch oder?

Kann jemand mir helfen?

Mit freundlichen Grüssen
Jørgen


 
rama Am: 11.04.2022 15:19:11 Gelesen: 642# 2 @  
Ungültige Frankatur zum Schaden der Post!
 
bovi11 Am: 11.04.2022 17:02:44 Gelesen: 617# 3 @  
@ Baldersbrynd [#1]
@ rama [#2]

Ich sehe hier keine ungültige Frankatur. Die Marken Württemberg-Marken waren, wie Jørgen richtig schreibt, vom 3.10.1949 bis zum 31.12.1949 im gesamten Bundesgebiet gültig.

Im Stempel sehe ich 18.11.49 - da waren alle Marken in Osnabrück gültig. Es könnte sich hierbei um eine überfrankierte Drucksache handeln (4 Pfennig).

Die Notopfermarke ist eine Nr. 2 CZ, erschienen am 6.5.1949.

Warum sollte auch jemand eine solche Fälschung herstellen?
 
opti53 Am: 11.04.2022 17:22:10 Gelesen: 613# 4 @  
Hallo,

aber sind das nicht doch Marken in Reichsmarkwährung? Die wären dann so lange nach der Währungsreform nicht mehr gültig gewesen. Das wäre dann keine Fälschung sondern eher Unkenntnis des Absenders.

Viele Grüße

Thomas
 
bovi11 Am: 11.04.2022 18:25:07 Gelesen: 602# 5 @  
@ opti53 [#4]

Ich sehe im MICHEL in den Angaben zur Gültigkeit keinen Unterschied zwischen den Marken mit "Pf" und ohne "Pf" = (Pf).
 
Stefan Am: 11.04.2022 18:28:33 Gelesen: 601# 6 @  
@ bovi11 [#5]

Ich sehe im MICHEL in den Angaben zur Gültigkeit keinen Unterschied zwischen den Marken mit "Pf" und ohne "Pf" = (Pf).

Im Beitrag [#1] werden die Mi-Nrn. 1 und 2 von Württemberg gezeigt. Diese waren gemäß den Angaben im Michel Deutschland Spezial (Band 2) bis zum 20.06.1948 gültig (als Zehnfrankatur geduldet bis zum 23.06.1948, teils auch bis zum 26.06.1948).

Mitglied rama hat im Beitrag [#2] recht, dass die Briefmarken Ende 1949 nicht mehr gültig gewesen waren.

Gruß
Stefan
 
opti53 Am: 11.04.2022 18:45:44 Gelesen: 598# 7 @  
@ bovi11 [#5]

Zugegebenermaßen sind die Gültigkeitszeiträume nicht so schön klar dargestellt wie sonst im Michel üblich. Aber für die drei Bereiche in der französischen Zone, endete die Gültigkeit der jeweils ersten Serie mit der Währungsreform wie in der Bizone und Berlin-West auch. Bei den zweiten Serien in DM waren nur manche Werte mit DPf gekennzeichnet, bei anderen hat nan nur die Farbe gewechselt. Deswegen war es wohl erforderlich geworden, eine dritte Serie herauszubringen, die aufgrund der weggelassenen Währungsangabe klar als DM-Marken zu identifizieren waren.

Viele Grüße

Thomas
 
Baldersbrynd Am: 14.04.2022 10:22:44 Gelesen: 491# 8 @  
An Alle

Besten Danke für Eure Antwort. Ich meine noch, das war eine ungültige Frankatur.

Viele Grüße
Jørgen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.