Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Oman (Sultanat) Grossbritannien Krönungsmarken 1953 mit Aufdrucken
Heinz 7 Am: 12.10.2021 21:33:32 Gelesen: 237# 1 @  
Hallo Philatelisten

Auf der Grossbritannien-Markenserie 1953, Michel Nr. 274-277 (2.5 Pence fehlt) finde ich Aufdrucke in fremder Währung:

2.5 Annas statt 2.5 Pence
4 Annas statt 4 Pence
12 Annas statt 1 Shilling 3 Pence
1 Rupee statt 1 Shilling 6 Pence



Auf den Marken von Bahrain und Kuwait finde ich dieselben Werteindrucke, aber die Marken ohne Länderbezeichnung habe ich nicht gefunden.

Wer kann helfen? (Katalognummer und gerne auch -Wert)

Vielen Dank!

Heinz
 
Martin de Matin Am: 12.10.2021 21:47:21 Gelesen: 235# 2 @  
@ Heinz 7 [#1]

Es müsste Oman/Sultanat MiNr. 44-47 sein.

Gruss
Martin
 
Heinz 7 Am: 12.10.2021 23:03:09 Gelesen: 213# 3 @  
@ Martin de Matin [#2]

Sehr schön. Hast Du einen Katalogwert (auch ältere Jahrgänge willkommen).

Seltsam: Oman ist auch nicht im Katalog "Übersee 1968/69" Inhaltsverzeichnis.

Vielen Dank!

Heinz
 
Martin de Matin Am: 13.10.2021 07:46:42 Gelesen: 188# 4 @  
@ Heinz 7 [#3]

Im Michel von 2004 war der Satz postfrisch mit 17 Euro und gestempelt mit 5 Euro bewertet. Im Michel von 2004 waren erst ab 1966 eigenständige Marken von Oman unter Maskat und Oman verzeichnet und erst ab 1971 Marken nur mit Oman verzeichnet. Vielleicht waren sie damals im Michel noch im Anhang von Großbritannien zu finden. Wenn ich mich richtig erinnere waren im Michel Europa von1974 einige Nebengebiete von Großbritannien und/ oder Italien verzeichnet, die heute im jeweiligen Kontinentalkatalog zu finden sind.

Gruß
Martin
 
Dorianus Am: 13.10.2021 07:58:43 Gelesen: 184# 5 @  
Michel-Online bewertet aktuell mit ** 16 / o 5 Euro.


 
Ben 11 Am: 13.10.2021 08:38:08 Gelesen: 173# 6 @  
@ Martin de Matin [#2]

Guten Morgen,

Oman ist eigentlich nicht ganz richtig. In der britischen Literatur werden diese Marken unter "British Postal Agencies in Eastern Arabia" geführt.

Die Marken der Krönungsausgabe gehören zu den s.g. "Omnibus-Ausgaben", die es für viele Kolonien gab und die auch mit unterschiedlichen Overprint versehen wurden.

Die Anna- und Rupee-Werte kamen zuerst in Muscat zum Verkauf, später auch in Dubai und Doha (Quatar).

VG Ben.
 
Heinz 7 Am: 13.10.2021 08:54:12 Gelesen: 158# 7 @  
@ Martin de Matin [#4]
@ Dorianus [#5]
@ Ben 11 [#6]

Vielen Dank Euch allen!

Heinz
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.