Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Grossbritannien: Die kleinste Marke der Victoria-Ära: Die erste Halfpenny
asmodeus Am: 08.12.2021 17:27:32 Gelesen: 742# 1 @  


Die Marke wurde in Bogen zu 480 Marken ausgegeben. Die Feldangaben liefen von AA- AX, BA- BX usw. bis TA- TX. Die unteren Buchstaben dienten zur Feldangabe, die oberen wurden spiegelverkehrt wiedergegeben. Diese Ausgabe werden auch Bantams genannt!

A und X Marken, die erste und letzte Marke, waren links bzw. rechts ungezähnt, aber es gibt Ausnahmen, wo auch diese Marken allseitig gezähnt worden sind.

A und X Marken, die erste und letzte Marke, waren links bzw. rechts ungezähnt:



Auch von dieser Marke gibt es verschiedene Platten. Die Plattennummern befinden sich zweimal auf der kleinen Marke! Nämlich mittig links und rechts von der Büste - genauer gesagt: Rechts von der linken Wertangabe und links von der rechten Wertangabe.

Es gibt die Platten: 1, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 19 und 20.
Die Platte 9 diente als Reserveplatte und wurde selten verwendet. Sie ist die gesuchteste Platte- NICHT mit der Platte 19 verwechseln, da man oft die 1 von 19 nicht/kaum erkennt.





Weiterhin sind die Platten 1, 8, 19 und 20 die etwas besseren unter den restlichen Platten!

Die Marke weist ein Wasserzeichen in Schreibschrift "halfpenny" auf.



Beim Wasserzeichen gibt es noch verschiedene Stellungen: 1. stehend seitenverkehrt, 2. kopfstehend, 3. kopfstehend seitenverkehrt und 4. ohne Wasserzeichen.
Ohne Wasserzeichen stammen von verschobenen Bögen.


Weiterhin gibt es noch mehr Sammelziele, wie z. B.: Stempel, verzähnte Marken, Einheiten, Durchlochungen und rückseitige aufgedruckte Werbung!

Hier eine verzähnte Marke:



Perfin:


 
bignell Am: 08.12.2021 18:50:03 Gelesen: 715# 2 @  
Hallo,

ich habe nur ein Stück davon, Einzelfrankatur, I-U Platte 4, auf Brief 1872 Chelmsford - Ingatestone:



Liebe Grüße,
harald
 
dithmarsia43 Am: 08.12.2021 18:58:12 Gelesen: 710# 3 @  
@ asmodeus [#1]

Hallo,

ich zeige die 1/2d rosa (Platte 6) in Mischfrankatur mit einem Paar der Michel-Nr. 10 IIbBze als Mischfrankatur auf einem Faltbrief von Manchester JY.31.75 nach Ghent in Belgien.

Beste Grüße

Uwe


 
asmodeus Am: 09.12.2021 18:49:29 Gelesen: 657# 4 @  
Marke mit dem rechten Bogenrand mit Inschriften ungezähnt:


 
asmodeus Am: 10.12.2021 18:27:43 Gelesen: 611# 5 @  
Wie auch bei anderen Ausgaben, sind "missing pinholes" eine Bereicherung der Sammlung. Abgebrochene Zähnungsstifte führten oft zu "missing pinholes".


 
Pepe Am: 10.12.2021 21:31:30 Gelesen: 582# 6 @  
@ asmodeus [#5]

Schöne Stücke bei denen die Plattennummern schwer erkennbar sind. Die "missing pinholes" zu deutsch fehlenden Zahnlöcher meine ich in meinen Markenbeständen auch irgend wo zu haben, aber wo?

Bei den Marken meine ich die Platte 14 und 12 zu sehen.?

1870 10 01, Mi 36, karminrot



Nette Grüße Pepe
 
asmodeus Am: 10.12.2021 22:01:46 Gelesen: 576# 7 @  
@ Pepe [#6]

Platte 14 und 12 sehen gut aus.
 
Quincy Am: 11.12.2021 08:59:29 Gelesen: 552# 8 @  
Diamond Postmarks

Die rautenförmigen Nummerstempel (Diamond Postmarks). die auf der irischen Insel eingesetzt wurden, finden sich auch auf der ersten Halfpenny.

Nummer 62 (Belfast) auf einer Marke mit Plattennummer 20



Nummer 72 (Derry, heute Londonderry) auf zwei Marken mit Plattennummer 12. Die beiden Plattennummern sind nur schwer entzifferbar. Ich bitte um Überprüfung.



Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
Gauss Am: 11.12.2021 10:02:40 Gelesen: 536# 9 @  
12 ist richtig und Derry auch, aber 172. Die MX rechts gezähnt. Die Bogen wurden von der Seite gezähnt, die letzte Reihe blieb ungezähnt. Das war meistens X, wenn der Bogen andersrum lag, A. Gezähnte X sind seltener als A, ungezähnte A seltener als X.
 
Quincy Am: 11.12.2021 20:47:48 Gelesen: 506# 10 @  
@ Gauss [#9]

Du hast recht. Es muss natürlich 172 heißen. Sorry, ein Schreibfehler von mir.

Danke auch für die Zähnungshinweise. Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
10Parale Am: 26.12.2021 19:56:56 Gelesen: 434# 11 @  
@ asmondeus, Quincy, Pepe und Forum,

es macht Spaß zu studieren was es da alles gibt.

Hier noch zwei Exemplare, - ich denke Platte 10 - , mit allerlei Für und Wider (geschnittene Seiten, Verzähnungen,), niemals perfekt, dafür aber interessant.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 04.01.2022 16:44:05 Gelesen: 363# 12 @  
@ asmodeus [#1]

"Die Platte 9 diente als Reserveplatte und wurde selten verwendet. Sie ist die gesuchteste Platte".

Gestern Abend wurde solch eine Marke von der Reserveplatte 9 bei einem Händler bei ebay für mehr als 87 Britische Pfund versteigert (siehe SCAN). Eine weitere mit der selben Plattennummer hat er schon wieder im Angebot. Mir war sie dann viel zu teuer, aber asmodeus kennt die erzielten Preise für diese Marke wohl besser einschätzen.

Liebe Grüße

10Parale


 
asmodeus Am: 04.01.2022 17:31:00 Gelesen: 350# 13 @  
@ 10Parale [#12]

Für diese Erhaltung liegt man in der Norm- £ 70-95.

Je sauberer die Marke, Zähnung und Stempel ist, steigen die erhofften Verkaufspreise bzw. erzielbare Preise.

Warte ab und vergleiche! Habe meine Platte 9 aus einer Ansammlung Bantams bekommen und weitere durch Auktionen via Internet- unerkannt und bekannt. Waren nie extrem teuer.
 
Gauss Am: 04.01.2022 22:00:47 Gelesen: 320# 14 @  
Meine erste 9 ist mir vor Jahrzehnten zugeflogen, zunächst unerkannt, für etwa 10 Mark.



Und eine Platte 14:
 


  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3024 50 26.05.22 14:33Quincy
17611 95 16.05.22 20:07asmodeus
68884 128 19.03.22 12:57asmodeus
27514 38 12.03.22 09:50Briefuhu
10531 42 09.02.22 04:26Sherlock


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.