Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsche Post: David Bowie-Briefmarke "nicht mehr in unserem Sortiment"
Das Thema hat 54 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Journalist Am: 11.01.2022 17:40:08 Gelesen: 2096# 30 @  
Hallo an alle,

in Eschborn in einer Postbankfiliale waren noch etliche Marken vorhanden, allerdings konnte ich nur einen Kleinbogen erwerben - siehe die folgende Quittung:



Es dürfte also an verschiedenen Stellen in der Summe doch noch viele Marken geben, den wer will schon in wenigen Tagen die Auflage von 3 Millionen Stück aufgekauft haben - dazu wären ja 8,5 Millionen Euro nötig - ob hier jemand soviel Kleingeld für eine Anlage hat ? - ich sehe das nicht.

Viele Grüße Jürgen
 
Frankenjogger Am: 11.01.2022 18:15:16 Gelesen: 2053# 31 @  
@ Frankenjogger [#15]

Ich habe heute auch noch 20 Stück von den 5000 kaufen können. :-)

Das ist keine Seltenheit, aber eine gute Werbung für Briefmarken.

Gruß, Klemens
 
bedaposablu Am: 11.01.2022 18:26:25 Gelesen: 2045# 32 @  
Hallo miteinander,

ich war heute nochmals in meinem Lotto-Toto-Tabak-Zeitungs-Post-Shop und habe 5 x David Bowie-Marken gekauft. Den einen Bogen, den sie hatten, hatte die Chefin zum Verkleben getrennt.

Was die ganze Geschichte anbetrifft,kann es sein, dass hier irgendwelche Rechte von Erben oder weiterverkaufte Rechte wieder einen Rolle spielen ? An dem 75. Geburtstag am 06. Januar (1947) und dem Todestag am 10. Januar (2016) allein kann es ja nicht liegen.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
funnystamp Am: 11.01.2022 19:35:00 Gelesen: 1976# 33 @  
Ich war heute noch mal bei meiner Poststelle. Es gab zwar eine ausreichende Menge an Bogen, allerdings teilte man mir mit, dass die Ausgabe der Marken kontingentiert sei. Eine Ausgabe von ganzen Bogen erfolgt nur im Ausnahmefall, mehrere Bogen sollten nicht abgegeben werden. Begründung hierfür sei, dass für die neue Portostufe nicht ausreichend Marken in der kommenden Zeit zur Verfügung stehen würden und man deshalb sparsam mit der Ausgabe verfahren soll. Mit gleicher Begründung wurde mir auch an einer weiteren Filiale der Kauf eines ganzen Bogens verwehrt.

Grüße
Hermann
 
Vernian Am: 11.01.2022 19:51:52 Gelesen: 1953# 34 @  
Ich war heute ebenfalls bei einer meiner üblichen Poststellen. Dort sei der Bestand der Marke sehr schnell ausverkauft gewesen, aber in den umliegenden Poststellen seien noch Bestände, habe man auf Nachfrage dort in Erfahrung gebracht.

Nach allem, was hier geschrieben wurde, ist aber von einer Knappheit der Marke nicht auszugehen, und der "Hype" wird sich sicherlich schnell legen.

Online im Postshop ist die Bowie-Marke seit heute auch wieder angeboten.

für die neue Portostufe nicht ausreichend Marken in der kommenden Zeit zur Verfügung stehen würden

Die Aussage halte ich für einen Vorwand oder derartiges. Zum einen gibt es ja auch den neuen Dauerwert zu 85 Cent (Welt der Briefe), und es lassen sich immer noch die 85-Cent-Werte 250 Jahre W. Schlegel (von 2017) und Palladium (von 2019) im Postshop bestellen.

V.
 
Sammler Am: 12.01.2022 07:08:35 Gelesen: 1769# 35 @  
Silesia-Archiv Am: 12.01.2022 09:25:02 Gelesen: 1704# 36 @  
Hallo in die Runde,

vielleicht ist das auch nur eine "Taktik" der Post um die Markenausgabe zu strecken.

Sammlergrüße
Michael
 
drmoeller_neuss Am: 12.01.2022 10:47:17 Gelesen: 1643# 37 @  
Man kann der Deutschen Post nur zur Motivauswahl gratulieren. Die "Briefmarke" ist wieder Thema in den aktuellen Nachrichten.

Gestern war im Radiosender WDR 2 die nächste Ankündigung für eine Neuerscheinung: Die britische Post plant zum 60-jährigen Band-Jubiläum der Rolling Stones eine Sonderausgabe. Nach der Ankündigung gingen so viele Rückmeldungen beim WDR ein, dass der Moderator noch die Bezugsadresse (Royal Mail UK) in einem späteren Beitrag nachgeschoben hatte.

Man kann sich über das Motiv und den Ausgabeanlass streiten. Aber die meisten Menschen haben einen Bezug zu David Bowie und es handelt sich um eine hundsgewöhnliche Briefmarke für einen Standardbrief, die an jedem Postschalter erhältlich war.

Hier wird kein Sammler geschädigt, es handelt sich nicht um eine Raubausgabe zu einem Nennwert von 10 EUR + 5 EUR Zuschlag, oder eine "Spezialedition" auf Porzellan, Filz oder sonstigen Medien, auf denen normalerweise Briefmarken nicht gedruckt werden.
 
Jahnnusch Am: 12.01.2022 11:09:23 Gelesen: 1616# 38 @  
@ drmoeller_neuss [#37]

Was uns eint, ist die Freude an den Briefmarken. Jetzt hat mir ein Sammler aus Kernen drei Alben für die Wunderkiste gesendet, er freut sich immer riessig, wenn eine Wunderkiste bei ihm aufschlägt.

Bitte nachschauen bei Jahnnusch.
 
Ameise Am: 12.01.2022 15:38:54 Gelesen: 1482# 39 @  
Hallo, also in unserer Poststelle hätte ich bis zu 10 komplette Bögen kaufen können.

Viele Grüße
Enrico
 
Roda127 Am: 12.01.2022 16:41:08 Gelesen: 1433# 40 @  
Hallo,

ich komme gerade von unserem Postamt, 96215 Lichtenfels, da gab es auch noch genug.

Viele Grüße
Matthias
 
Bautenfan66 Am: 13.01.2022 17:30:10 Gelesen: 1165# 41 @  
Hallo zusammen,

Post-Shop in Datteln, Hafenstraße hatte heute auch noch jede Menge.

Bis denn,

Klaus
 
joachimschwanter Am: 13.01.2022 17:53:08 Gelesen: 1141# 42 @  
Bei der Postbankfiliale in 83301 Traunreut, Eichendorffstraße 14, ist die Marke auch problemlos verfügbar.
 
JoshSGD Am: 13.01.2022 20:53:20 Gelesen: 1038# 43 @  
In den einschlägigen Facebookgruppe wird es langsam beängstigend. Jeder versucht dort jetzt Cash zu machen. 29 € als Festpreis sind normal. In den Auktionsgruppen im Schnitt 20 €.

Gruß
Josh
 
lueckel2010 Am: 13.01.2022 21:08:34 Gelesen: 1016# 44 @  
@ JoshSGD [#43]

Wer zu diesen Preisen kauft, scheint mir ein ziemlicher Schwachkopf zu sein! Sorry, aber anders kann man solche Art von "Sammlern" nicht bezeichnen.

Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
drmoeller_neuss Am: 13.01.2022 21:32:21 Gelesen: 992# 45 @  
@ lueckel2010 [#44]

Auf ebay pendelt sich der Durchschnitt so um 15 Euro pro Bogen ein. Natürlich gibt es Ausreisser nach oben.

Ich sehe das aber nicht dramatisch, es sind keine typischen Briefmarkensammler, die diese Stücke kaufen. Während meiner Schulzeit vor 40 Jahren war 70 % auf den Postpreis der übliche Händleraufschlag für Nicht-Abonnenten.
 
Vernian Am: 13.01.2022 22:36:43 Gelesen: 929# 46 @  
Bei meiner zweiten üblichen Poststelle, diesmal im ländlichen Bereich, war die Marke gestern noch Bogenweise vorrätig. Ich weiß nicht wie viele 10er-Bögen in einem Lieferpaket enthalten sind, aber mir schien, als wäre davon erst ein Bogen abverkauft gewesen als ich einen Bogen davon kaufte. Mal sehen ob ich jemanden damit eine Freude machen kann, ansonsten wird er zum Großteil irgendwann als Frankatur aufgebraucht.
 
lueckel2010 Am: 14.01.2022 00:11:58 Gelesen: 855# 47 @  
@ Vernian [#46]

20 Zehnerbogen (+ 1 Vor- und 1 Zwischenblatt sowie ein Karton in Bogengröße (am Ende) pro Verkaufseinheit).

Gute Nacht (moin), Gerd Lückert
 
DL8AAM Am: 14.01.2022 01:46:13 Gelesen: 828# 48 @  
@ drmoeller_neuss [#45]

Ich sehe das aber nicht dramatisch, es sind keine typischen Briefmarkensammler, die diese Stücke kaufen.

Jou, das sollte sich hier zu sehr grossen Teilen (bis ausschliesslich) eher um David Bowie-Fans handeln, die dann ja auch von überall aus den Medien "streng limitiert" und "ausverkauft" hören. Die allermeisten von denen haben absolut keinerlei Bezug zum Briefmarkensammeln und zum "Sammlerservice der Post" oder nutzen (oder gar kennen) noch so altmodische Dinge wie "Postfilialen". ;-) Die kaufen sich ihre Fan-Devotionalien, wie üblich, im Netz. Und Fanartikel kosten immer erheblich mehr, als die, den gleichen Zweck erfüllende, nackte unbedruckte Kaffeetasse. Die kommen wahrscheinlich überhaupt nicht mal auf die Idee, dass man "sowas" sogar noch vor Ort in "echten Läden", beim Bäcker nebenan, erwerben könnte. Und nicht zu vergessen sind sicherlich auch ausländische Fans, nicht mal schnell zum Bäcker nach Deutschland fahren wollen. Und diese Gruppe ist sicherlich gerade bei David Bowie, nicht zu unterschätzen.

"Normale" Briefmarkensammler beziehen die Marken im Abo oder kaufen sie sich dort, wo sie sich sonst postalisch mit Marken vor Ort versorgen. Von denen kommt sicherlich gerade jetzt, "2 Tage" nach dem Ausgabetermin, (zu 99,9999%) keiner auf die Idee diese Marken über die oben angesprochenen Angebote, schon jetzt zu kaufen. Soviel Torschlusspanik bekommt bestimmt keiner "von uns", oder?

Man kann den Marketingleuten der Post mit dieser gelungenen Aktion echt nur gratulieren. Das Erschliessen neuer Käufergruppen und Geldquellen hat super funktioniert. Und ihr "langweiliges" Produkt Briefmarke ist wieder in aller Munde, genial. ;-)

Beste Grüße
Thomas
 
rosteins69 Am: 14.01.2022 02:05:47 Gelesen: 821# 49 @  
Ich finde es ausnehmend gut, dass durch solche „populären“ Themen das „Produkt Briefmarke“ wieder etwas mehr Aufmerksamkeit erfährt und auch neue Käuferschichten findet. Pop-Stars gehen eben immer.

Auch nächstes Jahr soll ja eine Ausgabe dazu in der neuen Serie „Rock- und Poplegenden“ erscheinen.

Sofern es einen „Deutschland-Bezug“ dazu gibt (wie ja auch bei Bowie durch seine schaffensreiche Berliner Zeit) sind solche populären Themen längst überfällig. Die Beatles beispielsweise (Deutschland-Bezug Star Club Hamburg) würden sich sicher verkaufen wie geschnitten Brot. Allerdings leben Paul und Ringo ja glücklicherweise noch. Dürfte also noch nicht ins Programm passen. Elvis wäre trotz der 80er-Jahre Jugendmarke überfällig (Armeezeit in Hessen). Oder Johnny Cash (stationiert in Bayern).

Bei den etwas moderneren bereits verstorbenen Legenden wie Prince oder Michael Jackson fällt mir kein Landesbezug ein. Aber vielleicht wird dieses Kriterium ja auch weiter aufgeweicht. Und ausdrücklich NEIN - ich wäre nicht dafür. Die bisherige, fast immer durchgehaltene Regelung mit dem Landesbezug, macht die bundesrepublikanischen Briefmarken zu etwas Besonderem im internationalen Briefmarkenmarkt.

Grüße
Robert
 
Altmerker Am: 14.01.2022 10:51:44 Gelesen: 687# 50 @  
Augenscheinlich hat sich der Postshop da richtig Arbeit verschafft. Seit 7. 1. (Bestelltag) hat sich für mich nichts gerührt. Abgesehen davon natürlich, dass mein Konto belastet wurde. Ich denke, Bowies Package schwebt in den kommenden Tagen ein. Mein Österreichischer Sammlerfreund wartet auch noch auf Bowie-Post aus Old-Germany.

Gruß
Uwe
 
guy69 Am: 14.01.2022 11:18:41 Gelesen: 672# 51 @  
Habe heute Morgen noch 5 Bögen bekommen im Postamt.
 
eswareinmal Am: 15.01.2022 08:47:21 Gelesen: 488# 52 @  
Es sind aber aktuell gefühlte ca 1.000.000 Marken Ebay drin von der über 3.000.000 Auflage.

Für 10 x 10er Bogen ruft einer zb 399 € auf. Ich bezweifle ebenfalls das es dafür verkauft wird, aber bei 20 € pro Bogen pendelt es sich langsam ein +- . Ich muss auch gestehen das ich mir auch 2 Bögen in einer Filiale gekauft habe.

Aber ich gehöre zu den Bowie und Vinyl Fans und werde einen Bogen aufbrauchen und einen tatsächlich behalten.

Bei uns gab es gestern noch Bögen in der Post zu erwerben.

Schönen Samstag Euch allen.
 
Münchensammler Am: 15.01.2022 15:16:14 Gelesen: 351# 53 @  
Hallo zusammen,

in der Postbank München am Hauptbahnhof heute Vormittag keine Bowie Marken mehr erhältlich.

Beste Grüße
 
TeeKay Am: 15.01.2022 23:45:30 Gelesen: 196# 54 @  
Gestern ging 1 (ein) ETB für 75€ bei eBay weg. Am 11.1.22 100 Marken für 269 Euro, 2 Packsets + 10 Marken für 59 Euro.

Alle verrückt geworden. So wie ich die Post kenne, gibts im März eine unterscheidbare Nachauflage in viel zu hoher Auflage, die dann noch in Jahren bei der Versandstelle zu haben sein wird.
 

Das Thema hat 54 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.