Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1) Frankreich Postpaketmarken: Nicht ausgegeben, warum im Michel ?
skribent Am: 24.04.2022 12:42:20 Gelesen: 489# 1 @  
Guten Tag!

1944/45 wurde von der französischen Post ein Satz Postpaketmarken mit fünf Werten verausgabt.



Mi.-Nr.: 178-182 - abgebildet sind 2x der "Staudamm von Marèges", 2x eine "Fahrdrahtoberleitung" und 1x eine "Hochspannungsleitung".

Eingesetzt wurden sie bei Wertpaketen (Valeur dèclarée) zu 1.000 bzw. 5.000 F, bei Versicherungsabschluss gegen Beschädigung, Verlust oder verspäteter Zustellung (Intéret à la Livraison) und bei Nachnahmesendungen (Remboursement).

Der MICHEL von 2002/02 weist einen Satzpreis von € 30,00 (**) und € 25,00 (gest.) aus. Macht aber darauf aufmerksam, dass Wertzeichen ohne Wasserzeichen Nr. 1 nicht amtlich verausgabt wurden.

Was will Michel damit konkret zum Ausdruck bringen, dass Wertzeichen ohne Wasserzeichen trotzdem existieren, aber nicht amtlich verausgabt wurden, da gefälscht?

Wie wären sie auch sonst in Umlauf gekommen! Da die Post neben der französischen Eisenbahn (SNCF) auch viele private Unternehmer (in großen Städten bis zu 10 verschiedenen Fuhr- und Frachtgeschäfte) beschäftigte, war die Betrugsgefahr riesengroß.

MfG >Franz<

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Nicht ausgegebene Briefmarken weltweit" / Wer mit zusätzlichen Informationen und Hinweisen beitragen kann, ist mit einem Beitrag sehr willkommen]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

303 05.04.22 14:33limingerald


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.