Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund: Fehlerhafte Datamatrixcodes
Journalist Am: 08.06.2022 18:14:02 Gelesen: 423# 1 @  
Hallo an alle,

ich habe dieser Tage die folgende Abbildung zur Info und zur Veröffentlichung erhalten:



Zwar handelt es sich hier nicht um eine Marke aus der neuen Dauerserie, aber dies ist mit Ausnahme eines Kleinbogens der Marke mit der Maus, bei der die zwei oberen Matrixcodes deutlich nach oben verschoben sind, die bisher weiteres Verschiebung eines Matrixcodes nach oben, hier über die Zähnung hinaus, zumindest wenn ich es richtig interpretiere um eine Pixelreihe.

Unter Vorbehalt, könnte es sich hier um einen Fehler von Bagel halten ?

Wer kann hier weitere Marken mit solch extremen Verschiebungen des Matrixcodes zeigen ?

Viele Grüße Jürgen
 
prinzlodi Am: 08.06.2022 19:12:53 Gelesen: 400# 2 @  
@ Journalist [#1]

Die Druckerei ist Bagel.

Bisher gab es nur einem Maus-Bogen nassklebend der Bundesdruckerei ja einen, wo die obersten beiden Codes deutlich nach oben verschoben waren - der wurde hier auch irgendwo mal gezeigt.
 
Ben 11 Am: 09.06.2022 09:25:16 Gelesen: 352# 3 @  
@ Journalist [#1]
@ prinzlodi [#2]

Guten Morgen Zusammen,

maschinell lässt sich der Matrixcode nicht lesen, also habe ich mal versucht, ihn von dem recht schlechten Bild zu rekonstruieren. Hier das Ergebnis:



Auf der Marke fehlt die linke Begrenzungslinie vollständig. Da sie Bestandteil der "Finder"-Umrandung ist, sucht der Scanner hier natürlich vergeblich nach dem DMC. Der Fehlerkorrekturalgorithmus kann in diesem Fall auch nichts korrigieren.

ID-Nr.: A40100006600372B1585
Lfd-Nr. 57848152
Druckerei: Bagel Security.

Produktart: 4 Selbstklebend ! (interessant)

Viele Grüße
Ben.
 
DL8AAM Am: 09.06.2022 13:22:26 Gelesen: 320# 4 @  
@ Ben 11 [#3]

maschinell lässt sich der Matrixcode nicht lesen

Das ist teilweise aber nicht so ganz richtig, der bcTester kann den Matrixcode der DPAG-Briefmarken auslesen (nur Files), nur leider nicht interpretieren. Aber man kann sich mit Hilfe dieser Software z.B. ganz schnell "maschinell" den Kode (nicht Namen) der Druckerei auswerfen lassen. Ich habe hierzu in [1] mal eine kurze Anleitung geschrieben. Man muss dabei nur beachten, dass der bcTester scheinbar die Matrixcode-Positionen anders durchnummeriert, als die DMC-"Norm" das vorgibt? Die Druckerei wird dort z.B. in der Matrixposition 016 angegeben.

Aber ich muss aber auch gestehen, ich habe nicht versucht durch Bildbearbeitung die Umrandung entsprechend zu rekonstruieren, um den bcTester auf die leider schlechte Bildqualität anwenden zu lassen. Die Frage ist auch, ob die Software, wenn dann noch Positionen fehlen sollten, trotzdem die Position 016 sauber findet (sollte er eigentlich, solange der Finder an die richtige Position gesetzt wird und eventuell fehlende Klötzchen wahllos aufgefüllt werden; 016 liegt ja mittig genug). Ich glaube Dein Ansatz, das manuell "optisch" zu rekunstruieren, in diesem Fall zielführender sein sollte. ;-)

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/292194
 
Ben 11 Am: 09.06.2022 14:31:08 Gelesen: 301# 5 @  
@ DL8AAM [#4]

Sorry, da war meine Formulierung wohl nicht korrekt. Der Matrixcode auf der Marke lässt sich nicht maschinell lesen, da er nicht als solcher erkannt wird.

Auch der bc-tester wird hier keinen Matrixcode finden.

Der bc-tester ist ein ASCII Interpreter, er kann keine BASE-256 Codierung entschlüsseln. Ergebnisse werden zwar angezeigt, sind aber falsch, solange sie keine ASCII Zeichen sind.

Um das zu erkennen, ist die dritte Spalte in Deiner Übersicht wichtig.

Zeile Nr.001 - 44 (hex) wird mit ASCII Tabelle umgerechnet in "D".
Zeile Nr.002 - 45 (hex) = "E"
Zeile Nr.003 - 41 (hex) = "A"
Zeile Nr.004 - 35 (hex) = "5"
Zeile Nr.005 - 00 (hex) = # ...

Ab Zeile 5 kommt das Programm nicht mehr zurecht. Hie liegt eine BASE-256 Codierung vor, die nicht aufgelöst werden kann. Angezeigt wird eine beliebige Interpretation nach der ASCII Tabelle.

Das wichtige Codefeld mit dem dezimalen Wert 231 mit dem BASE-256 Aufruf wird ignoriert.



Für die Admins: ich schlage vor, die letzten 5 Beiträge ab #110 in ein neues Thema "Bund: fehlerhafte Datamatrixcodes" zu verschieben.

Viele Grüße
Ben.
 
DL8AAM Am: 09.06.2022 16:32:27 Gelesen: 279# 6 @  
@ Ben 11 [#5]

Ohne das Thema - hier an der etwas "falschen" Stelle - zu breit zu treten. Mein Ansatz war, den fehlenden Umrandungsfinder per nachträglicher Bildbearbeitung hinzufügen, eventuell fehlende Klötzchen ramdon aufzufüllen, um dann hoffen, dass der bcTester die Matrix dann trotzdem erkennt und mir dann den Wert seiner Position 16 auswirft. Hier interessiert mich ja auch nicht das (u.U. falsch interpretierte) ASCII-Zeichen, sondern der ausgewiesene HEX-Wert, den mir der bcTester in der zweiten Spalte anzeigt, der mir dann ja auch die Druckerei angibt. Aber wie gesagt, da die Abbildung leider sowieso viel zu schlecht für eine automatische Auslesung sein sollte, selbst nach dem Hinzufügen fehlender Elemente, macht Dein "optischer" Ansatz sehr viel mehr Sinn. Ich wollte nur kurz anmerken, da die Eingangsformulierung etwas missverständlich gewesen sein könnte, dass diese Briefmarken-Matrix sehr wohl für uns Hobbyisten (grundsätzlich) "maschinell" auslesbar ist. Sorry. ;-)

Beste Grüße
Thomas
 
Ben 11 Am: 09.06.2022 17:55:35 Gelesen: 261# 7 @  
@ DL8AAM [#6]

Thomas,

ich kann Deinen Überlegungen folgen und will sie gern verstehen.

den fehlenden Umrandungsfinder per nachträglicher Bildbearbeitung hinzufügen

... habe ich auch gemacht.

eventuell fehlende Klötzchen ramdon aufzufüllen

... habe ich nicht gemacht.

um dann hoffen, dass der bcTester die Matrix dann trotzdem erkennt.

... ich habe hier auf die automatische Fehlerkorrektur im Matrixcode vertraut, die auch funktioniert hat. Die Felder 7-9 in meiner Grafik weisen Fehler auf. Das Ergebnis der DHL-App ist jedoch korrekt.

Um die Arbeitsweise des bc-testers zu verstehen, möchte ich Dich bitten, unter dem Hauptthema "Digitalisierungsoffensive" mal ein Beispiel an einem Bild einer Marke von Bagel Sec. zu zeigen.

Danke schon mal und viele Grüße
Ben.

[Beiträge [#1] bis [#7] redaktionell aufgrund des Wunsches von Ben verschoben aus dem Thema "Bund: Dauerserie Welt der Briefe seit 2. Dezember 2021"]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.