Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Jürgen Herbst: Handbuch der sächsischen Francomarken sowie deren Entwertungen
Richard Am: 13.07.2022 09:26:51 Gelesen: 836# 1 @  
Jürgen Herbst: Handbuch der sächsischen Francomarken sowie deren Entwertungen

Warum noch ein weiteres Sachsen-Handbuch ?

Im Bücherschrank eines Sachsensammlers haben mindestens drei Werke zu stehen: Das im Jahre Jahre 1955 erschienene Sachsen-Handbuch von Heinz Göbeler, die 1973 gedruckte „Alte Sachsenpost“ von Horst Milde und Erich Schmidt sowie das „Sachsen-Brevier“ von Horst Milde aus dem Jahre 1994, das den Bereich der Entwertungsstempel abdeckt. Man sollte meinen, daß nach über hundertjähriger Beschäftigung mit der sächsischen Philatelie diese Thematik umfassend und abschließend behandelt worden sein müßte.

Was also kann einen Sammler bewegen, der vorhandener Literatur ein weiteres „Handbuch“, also ein alle Bereiche umfassendes Werk, hinzufügen zu wollen?

Anders gefragt: Was fehlt, was ist korrekturbedürftig, welche neuen Erkenntnisse liegen vor? Alten Wein in neuen Schläuchen zu liefern, also bestehende Inhalte durch farbige Abbildungen anzureichern, konnte keine Zielsetzung sein.

Der auf über 40jähriger Sammeltätigkeit ausschließlich des Gebietes Sachsen fußenden Feststellung, daß genügend neue Erkenntnisse vorlagen, die ein Projekt „Neues Handbuch“ rechtfertigten, folgte die entscheidende Frage: Fühle ich mich in der Lage, eine solche Aufgabe so zu erfüllen, daß sie Ansprüchen genügt, die an ein solches Werk zu stellen sind? Dazu gehört vor allem Einsichtnahme in die in Archiven lagernden Originalquellen sowie das Studium sämtlicher Veröffentlichungen in Büchern und Fachzeitschriften, die von Beginn der „ernsthaften Philatelie“ an zu Sachsen erschienen sind. Wenn ich den Umfang damals realistisch eingeschätzt hätte, wäre das Buchprojekt nicht begonnen worden.

Die Zielsetzung war von Anfang an, alle Informationen zu des sächsischen Francomarken zusammenzutragen, beginnend mit Ausgabeanlaß und Entwurf über Druckvorbereitung und Druck Entwurf bis zur Verwendung in allen Varianten einschließlich der entsprechenden Entwertung.



Titelseite / Gummierung

Korrekturen gegenüber den bisherigen Handbuchinhalten ergaben sich überwiegend bei der Drucktechnik und den aus ihr abzuleitenden Typenvarianten einzelner Marken. Die Farbvarianten sind mit der hohen Farbtreue abgebildet, die der Offsetdruck ermöglicht. Bei der Markenverwendung wurden die einzelnen Sendungsarten vertieft behandelt und alle in den Postverordnungen aufgeführten Tarife zeitlich geordnet zusammengestellt. Die Verwendungszeiten der Ortsstempel wurden auf Basis der eigenen Registratur aufgeführt. Die Nummerngitterstempel sind in allen bisher gesicherten Typen abgebildet.

Die entsprechenden Inhalte lassen sich über Quellenangaben verifizieren. In vielen Fällen enthalten die Quellen auch noch weitergehende Informationen zur Vertiefung.



Seite 995 und Seite 994

Den Abschluß bildet ein Katalogkapitel mit Bewertungen, die auf der eigenen Registratur beruhen. Dabei wurde versucht, schwankende Ergebnisse so anzugleichen, daß die Seltenheitsrelationen untereinander gewahrt blieben.

Das Handbuch richtet sich natürlich alleine wegen seines Umfanges vorwiegend an Spezialisten des Gebietes. Es ist aber auch sehr gut für Sammler geeignet, die sich einen Überblick über das verschaffen wollen, was die sächsische Philatelie zu bieten hat.


Herbst, Jürgen: Handbuch der sächsischen Francomarken sowie deren Entwertungen, 2022, Format 170x240mm, ca. 1100 Seiten, mit über 2.300 Abbildungen in Farbe.
Behandelt werden die Francomarkenausgaben in ihrer Entstehungsgeschichte vom Entwurf zum Druck, ihre Verwendungsmöglichkeiten incl. der entsprechenden Tarife sowie die Entwertungsarten mit den Stempeln.

Marken und Stempel, Verwendung letzterer auch auf Marken von NDP und DR, sind auf 100 Seiten detailliert auf Basis langjähriger Marktbeobachtung bewertet.

Neue Erkenntnisse ergaben sich vor allem in Bezug auf die technischen Verfahren der Markenherstellung. Dadurch werden Änderungen in der seitherigen Typisierung einiger Markenausgaben erforderlich.

Die Stempelverwendungsdaten sind auf Basis der Registratur des Autors angegeben.


Sie können das Buch mit nur 2 Klicks (unten auf dieser Seite) direkt beim Autor Jürgen Herbst zu Euro 280.- + Euro 8.20 Versandkosten Inland beziehen. Name und Anschrift werden automatisch an diesen übermittelt, Sie erhalten eine Auftragskopie.
 
bayern klassisch Am: 13.07.2022 10:08:37 Gelesen: 816# 2 @  
Hallo Richard,

es gibt innerhalb kurzer Zeit 2 Threads zum selben Thema. Aber ganz sicher wird es ein phantastisches Buch sein, das epochal einschlagen wird.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Richard Am: 25.05.2023 09:31:34 Gelesen: 133# 3 @  
@ bayern klassisch [#2]

Hallo Ralph,

wie recht Du hast. Das sieht auch die FEPA so:

----

DIE FEPA-MEDAILLE FÜR AUSGEZEICHNETE PHILATELISCHE STUDIEN UND FORSCHUNGEN, 2022



JÜRGEN HERBST, Deutschland

Handbuch der sächsischen Francomarken sowie deren Entwertung

---

Wir gratulieren unserem Mitglied Jürgen zu diesem 1.095 Seiten starken Werk, welches jeder ernsthafte Sachsen Sammler griffbereit auf seinem Schreibtisch haben sollte.

https://www.philaseiten.de/philabuch/show/352

Die Redaktion hat das Buch erworben, jede Seite von höchster Qualität und einer Fleissarbeit sondergleichen !
 
bayern klassisch Am: 25.05.2023 09:49:14 Gelesen: 127# 4 @  
@ Richard [#3]

Hallo Richard,

danke für die Vorstellung - ein Meilenstein für die sächsische Philatelie und Postgeschichte. Ich hoffe, die Sammler schlagen ordentlich zu.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.