Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Michel: Preisbewertung von Satz-Einzelwerten zum komplett-Satzpreis
Dieter Am: 22.09.2022 10:44:27 Gelesen: 343# 1 @  
Hallo !

Ich habe zu den Bewertungen im Michelkatalog auch eine Frage. Die Preise von den Einzelmarken und den Satzpreisen sind oft verschieden zum Beispiel von

Belgien die Nr. xx 1367-1372 Satzpreis 1,50, einzeln 1,80, Nr. o 1338-1340 Satz 0,60, einzeln 0,90
DDR Nr. xx 472-478 Satzpreis 12,00, einzeln 13,80, Nr. o 504-509 Satz 42,00, einzeln 44,50
BRD Nr. xx 173-176 Satzpreis 90,00, einzeln 91,00, Nr. o 454-461 Satz 2,80, einzeln 3,00

Da ist ein Satz weniger Wert als die Einzelmarke.Das verstehe ich nicht,denn wenn man einen ganzen Satz hat ist das doch besser als wenn man die einzene Marke hat so ist meine Meinung. Kann mich da jemand aufklären wie das kommt.

Vielen Dank schon im voraus.

Es grüßt Euch Dieter
 
alemannia Am: 22.09.2022 11:05:26 Gelesen: 325# 2 @  
Hallo zusammen,
hallo Dieter,

liest man sich den Punkt "Preisnotierungen" in der Einführung des Michel-Kataloges durch, dürfte sich das aus den Bewertungen auf Basis des Fachhandels ergeben.

Diese Bewertung schliesst auch die mit einem Verkauf zu erbringende Dienstleistung mit ein.

Diese Leistung ist beim Verkauf eines Satzes an einen Käufer selbstverständlich geringer zu kalkulieren, als der Verkauf von z.B. 4 Marken eines Satzes einzeln an 4 verschiedene Käufer.

So erschliesst sich das mir zumindest.

Gruss
Guntram

[Redaktionell verschoben aus dem Thema "Was bedeutet die Bewertung --.-- im Michel Katalog ?"
 
Cantus Am: 22.09.2022 23:00:36 Gelesen: 145# 3 @  
@ Dieter [#1]

Hallo Dieter,

Guntram hat völlig recht. Dabei darf man nicht vergessen, dass Michelpreise ja keine realen Werte sind, sondern Durchschnittsbeträge des Handels mit Einzelmarken oder kompletten Sätzen. Wenn man sich überlegt, wie viel schwieriger es ist, häufige Marken eines Satzes zu verkaufen, weil der Satz durch einen vorangegangenen Verkauf eines Einzelwertes verstümmelt worden ist, kann man unschwer nachvollziehen, dass dafür jeweils höhere (Katalog-)Werte anzusetzen sind.

Viele Grüße
Ingo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.